Scheidungsgrund?

Dabei
20 Dez 2017
Beiträge
19
#31
Mal ganz allgemein hat wohl niemand einen Partner, der zu 100% den Wünschen des anderen entspricht.
Du warst halt kurz davor, Dir die 100% Deiner Wünsche bei mehreren Männern zusammenzusetzen.

Ich glaube aber ganz ehrlich nicht, dass das Problem aus der Welt wäre, wenn er jetzt plötzlich Eisen stemmt.

Das Problem fing doch an, als Du Dich vernachlässigt gefühlt und getrennt hast bzw als ihr wieder zusammengekommen seid. Sitzt das vielleicht immer noch tiefer, als Du Dir eingestehst?


Ja .. hinter den damaligen trennungsgründen steckt noch mehr als vernachlässigung .. eifersucht, daraus resultierende bedrohungen .. wollte mir vorschreiben, wie ich mich zu kleiden habe .. dabei zieh ich weder kürzere sachen noch Ausschnitt an .. wenn ich mal alle jubeljahre aus war, fing der telwfonterror an .. ständig mein handy durchforstet .. verlangt, dass das essen auf dem tisch steht wenn er zuhause ist, dabei arbeite und studiere ich und kümmerte mich selbstständig um unsere kleine .. mein erspartes hat er eingesammelt .. seit dem kann ich auch nichts mehr sparen .. ich hab jeden cent damals umgedreht und nachdem ich eine große summe gespart hatte, wurde es mir weggenommen .. aber ich versuche nicht mehr drüber nachzudenken, weil es vergangen ist und er wirklich gar nicht mehr so ist .. aber es stimmt, seit dem bin ich mehr auf mich selber fixiert und hab totale abneigungen gegen ihn .. wenn ich danach denke muss ich weinen .. eigentlich dachte ich, ich wäre drüber hinweg .. weil er sich um 180 grad gedreht hat
 
Dabei
23 Jun 2016
Beiträge
269
#32
Da ist ja auch allerhand starker Tobak dabei, muss ich sagen.
Ich hoffe, dass Du Dich damls gewehrt hast. Ich verstehe zB nicht, wie Du Dir überhaupt Dein Geld wegnehmen lassen konntest...

Diese "totale Abneigung" bezieht sich meiner Meinung nach also viel weniger auf das Äusserliche als Du hier zunächst angegeben hast.
Wenn er "wirklich nicht mehr so ist", wieso kannst Du dann aktuell kein Geld sparen?
Lässt er Dich ohne Drama ausgehen?
Keine Bekleidungsvorschriften mehr?
 
Dabei
20 Dez 2017
Beiträge
19
#33
Da ist ja auch allerhand starker Tobak dabei, muss ich sagen.
Ich hoffe, dass Du Dich damls gewehrt hast. Ich verstehe zB nicht, wie Du Dir überhaupt Dein Geld wegnehmen lassen konntest...

Diese "totale Abneigung" bezieht sich meiner Meinung nach also viel weniger auf das Äusserliche als Du hier zunächst angegeben hast.
Wenn er "wirklich nicht mehr so ist", wieso kannst Du dann aktuell kein Geld sparen?
Lässt er Dich ohne Drama ausgehen?
Keine Bekleidungsvorschriften mehr?
keine bekleidungsvorschriften mehr, kann kommen und gehen wann ich will, keine vorschriften mehr, kein eifersuchtsdramen mehr, keine drohungen mehr ... wenn ich ausgehe geht er schlafen und zwingt sich mich nicht zu nerven und das sehe ich und erkenne es ihm groß an .. er arbeitet an sich.. eifersucht ist nun mal schwierig zu bekämpfen .. geld kann ich nicht mehr sparen, weil ich damals so schockiert war und nichts dagegen tun konnte und es sich innerlich so festzgesetzt hat, es ist wie ein trauma und das, obwohl er mir heutzutage nichts mehr wegnimmt..
 
Dabei
23 Jun 2016
Beiträge
269
#34
und zwingt sich mich nicht zu nerven
und es sich innerlich so festzgesetzt hat, es ist wie ein trauma und das, obwohl er mir heutzutage nichts mehr wegnimmt..
Also hat er sich nicht wirklich geändert, sondern schluckt es "nur" herunter.

Und da Du bezüglich des Diebstahls in der Gegenwartsform schreibst, hast Du dieses Trauma offenbar noch immer nicht überwunden.

Ich wage mal die These, dass Du ihn erst wieder dann körperlich geniessen kannst, wenn die damaligen Trennungsgründe wirklich aufgearbeitet sind.
Er Dich zB wirklich ohne schlechte Gefühle abends ziehen lässt. Oder könnte er Dir das Geld wiedergeben?
 
Dabei
7 Jan 2018
Beiträge
6
#35
Sorry *** hast ein Mann der dich liebt der es dir immer wieder zeigt und weil der Sex nicht passt vielleicht auch deine schuld, Da willst du ihn betrügen?
Dann habt ihr nich eine Tochter....gehts noch?
Was bist du für ein Vorbild für deine Tochter?
Wenn er dich schlecht behandelt oder du ihn nicht liebst oder er dich betrügt dann eine Sache,aber nur weil der Sex gerade nicht stimmt deswegen eine Beziehung zu beenden und deiner Tochter solch ein Kummer mit der Scheidung zu belasten...
Sorry du solltest mal so richtig auf die Nase fallen.
Unmöglich und Respektlosigkeit gegenüber dein Partner und deiner Tochter.
***
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei
1 Sep 2010
Beiträge
656
#36
Sorry solche Frauen wie dich sollte man aus dem Leben verbannen,du hast ein Mann der dich liebt der es dir immer wieder zeigt und weil der Sex nicht passt vielleicht auch deine schuld, Da willst du ihn betrügen?
Dann habt ihr nich eine Tochter....gehts noch?
Was bist du für ein Vorbild für deine Tochter?
Wenn er dich schlecht behandelt oder du ihn nicht liebst oder er dich betrügt dann eine Sache,aber nur weil der Sex gerade nicht stimmt deswegen eine Beziehung zu beenden und deiner Tochter solch ein Kummer mit der Scheidung zu belasten...
Sorry du solltest mal so richtig auf die Nase fallen.
Unmöglich und Respektlosigkeit gegenüber dein Partner und deiner Tochter.
Einfach nur ekelhaft
Luis, dein "Beitrag" ist hier völlig fehl am Platze. Du bist ganz neu hier, und meinst hier gleich jemanden niedermachen zu müssen? Hast du überhaupt den Thread gelesen und verstanden? Offenbar nicht, denn sonst wüsstest du, dass die Beziehung der TE in der Vergangenheit durch das Verhalten ihres Partners massiv gestört war. Es spricht viel dafür, dass ihre sexuellen Probleme darauf zurückzuführen sind.
Deine Reaktion ist sehr unsachlich und wird ein wenig verständlicher, wenn man deinen eigenen Thread liest. Ich rate dir, so lange du so verletzt bist, dich aus anderer Leute Problemen herauszuhalten. Es ist durchaus üblich und auch verständlich, sich hier Hilfe zu holen, ohne selbst hilfreiche Beiträge zu leisten.

Übrigens: es gibt etwas, was wesentlich schlimmer für Kinder ist als eine Scheidung: wenn sich die Eltern wegen der Kinder NICHT scheiden lassen. Das bedeutet nämlich jahrelange Angst vor Eskalation, Verantwortungsübernahme der Kinder für die Gefühle der Eltern (die merken nämlich ganz genau, wie es um die Beziehung steht), Nichterfüllung der Grundbedürfnisse der Kinder nach Sicherheit, Förderung, Spiel und Spaß und Leichtigkeit, Lob und Akzeptanz, Freiheit, sich mitzuteilen etc.
 

Papatom

Moderator
Dabei
12 Sep 2012
Beiträge
6.757
#37
@Luis

Lass bitte die Beleidigungen. Jeder kann ja seine eigene Meinung haben, sie, wie Du. Aber wenn es Dir nicht gefällt, drück Dich bitte sachlich aus.

Danke.
 
Dabei
7 Jan 2018
Beiträge
6
#38
Hi sorry für meine etwas zu emotionale Reaktion,da ich gerade auch sowas durch mache ist es für mich unerklärlich wie man durch so banale Gründe eine Beziehung beenden kann.
Nicht jeder ist perfekt,jeder hat seine Macken und vielleicht sollte man an den Problemen arbeiten anstatt direkt die Flinte ins Korn zu schmeißen.
Ich wollte keinen beleidigen aber sorry mir tun nur das Kind und der Mann Leid .
Man sollte immer ein paar Abstriche machen ob jetzt einem der Partner nicht mehr so attraktiv ist oder so sollte nicht ein Grund sein.
Was ist wenn der Partner auf einmal unheilbar erkrankt wäre,würde man da auch den Partner fallen lassen nur um erst seine eigene Bedürfnisse an erste Stelle zu stehen?
Sorry vielleicht denke ich da anders,aber für mich stand immer egal was kommt ob gut oder schlecht immer für den Partner und kleine an erste Stelle da zu sein.
 
Dabei
20 Dez 2017
Beiträge
19
#39
Hey .. vllt ein kleines Update.. ich habe meinen Mann nicht betrogen und alle sozialen Kanäle gelöscht .. Ich habe ihm von dem
Online Techtelmechtel erzählt und er hat es überraschenderweise gefasst aufgenommen und meinte, solange körperlich nichts lief, könnte er damit leben. Ich denke aber, dass ich an einem Punkt im Leben bin, an dem ich einen Neuanfang starten will. Keine Männer, keine komplizierten Beziehungen - einfch mich und meine Bedürfnisse besser kennenlernen. Ich plane derzeit eine Trennung, brauche nur noch den Mut ihn laut auszusprechen .. mein mann und ich sind nicht mal mehr gute Freunde - er ist ein netter Mensch aber wir haben uns nichts mehr zu sagen, er will weitere Kinder - ich nicht, er ist ein eher häuslicher Mensch - ich bin altiv und gerne unterwegs - er interessiert sich nur für Autos und banale Dinge .. tiefgründige Themen kann man nicht besprechen. Er ist ein guter Vater, faul aber liebevoll .. es tut mir nur für unsere Kleine leid
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.681
#40
Hallo Norabla
Schön wieder von dir zu lesen.
Auch schln, das du dir Zeit gelassen hast, dir dein Leben mit deinem Mann erst einmal in Ruhe anzuschauen.
Nun, nach mehr als einem Jahr kann man sicher sein, das du weißt was du willst und das ist gut so.
Du hast dir deine Entscheidung offensichtlich nicht leicht gemacht.
Dann ist es nun an der Zeit, die Konsequenz aus deiner Entscheidung zu ziehen.
Ich kann mir gut vorstellen, das du in deinem Inneren gerade so etwas wie Anlauf nimmst.
Du hast ja Zeit und kannst gehen, wann immmer du es für richtig findest.
Es ist sicher ein sonderbares Gefühl, so langsam im Herzen von allen Gemeinsamkeiten Abschied zu nehmen.
Aber wenn du dir sicher bist, wird der passende Moment ganz von selbst kommen und es wird dann warscheinlich
gar nicht so schwer sein.
Ich drücke dir die Daumen.
 
Dabei
20 Dez 2017
Beiträge
19
#41
Hallo Norabla
Schön wieder von dir zu lesen.
Auch schln, das du dir Zeit gelassen hast, dir dein Leben mit deinem Mann erst einmal in Ruhe anzuschauen.
Nun, nach mehr als einem Jahr kann man sicher sein, das du weißt was du willst und das ist gut so.
Du hast dir deine Entscheidung offensichtlich nicht leicht gemacht.
Dann ist es nun an der Zeit, die Konsequenz aus deiner Entscheidung zu ziehen.
Ich kann mir gut vorstellen, das du in deinem Inneren gerade so etwas wie Anlauf nimmst.
Du hast ja Zeit und kannst gehen, wann immmer du es für richtig findest.
Es ist sicher ein sonderbares Gefühl, so langsam im Herzen von allen Gemeinsamkeiten Abschied zu nehmen.
Aber wenn du dir sicher bist, wird der passende Moment ganz von selbst kommen und es wird dann warscheinlich
gar nicht so schwer sein.
Ich drücke dir die Daumen.

Super sonderbar und aber gar nicht beängstigend.. reinen Wein einzuschenken und mich von den sozialen Medien zu trennen hat mir echt gut getan .. es sind in den 8 Jahren Ehe viele Dinge schief gelaufen von denen ich dachte, ich könnte sie vergessen. Ein Vorfall, den ich seit Jahren verdränge im Zusammenhang mit Sex habe ich hier nicht erzählt, da ich damit abschließen wollte. Im 3. Ehejahr, kam ich müde von der Arbeit und Vorlesungen, hab meine Kleine abgeholt mich um sie gekümmert und lag dann abends totmüde im Bett. Mein Mann wollte, dass ich meine ,,ehelichen Pflichten“ erfülle und ich hab ihm abgewiesen (ich war wirklich unfassbar müde). Er war total aufdringlich und ich wollte aber einfach nur schlafen. Wir stritten und ich wurde so wütend, dass ich anfing ihn zu beleidigen .. er verfolgte mich nämlich von zimmer zu zimmer - ich wusste mir nicht mehr weiterzuhelfen. Nachdem ich ihn also beleidigt hatte wurde er aggressiv und schlug mir mehrmals ins Gesicht... ich entschied mich damals, das ganze zu vergessen und nicht mehr zum Thema zu machen, weil er mich nur dieses eine Mal in 9 Jahren Beziehung angegriffen hat und sich (wie schon mehrmals erwähnt :p) wirklich gebessert hat. Aber, wenn ich drüber nachdenke, ist es irgendwo im Unterbewusstsein doch noch present und erklärt die Abneinung.. ich weiß aber, dass ich aus dem Rest meiner Jugend das Beste machen möchte und den Fokus auf mich und meine Tochter setzen möchte :) ..
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
3.894
#42
Hi, ich hab mir gerade deinen Thread im Ganzen durchgelesen und kann deine Entscheidung, dich nun zu trennen, sehr gut nachvollziehen. Umgekehrt kann ich nicht nachvollziehen wie sich Menschen in Beziehungen so dermaßen quälen und schikanieren lassen ...
 
Anzeige:
Oben