Mein sexy Arbeitskollege

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Dabei
31 Dez 2022
Beiträge
30
#1
Da diese Geschichte schon ein paar Jahre andauert, muss ich jetzt grad überlegen wie ich mich kurz fassen soll... ich versuch´s einfach mal:
Vor 5 Jahren in einer neuen Firma angefangen. Dort Kollege gesehen und sehr sexy gefunden. Wir sind beide verheiratet. Also war mir von Anfang an klar, dass ich ihn zwar sexy finden darf, es aber niemand wissen muss. Außer mein Mann, dem habe ich von Anfang an alles erzählt, weil ich mit ihm über alles reden kann.
Kollge und ich = keine Zusammenarbeit, nur ab und zu. Höflich grüßen und das war`s. Habe mir wirklich nie etwas anmerken lassen. Er hat mich auch nie richtig beachtet.

Vor ein paar Wochen = er wurde in meinem Bereich eingeteilt. Das freute mich sehr, aber ich habe mir gesagt: Nein, ich halte mich von ihm fern.
Das lief am Anfang ganz gut, bis er plötzlich mal auf die Idee kam, zu mir zu kommen um mit mir zu quatschen. Hilfe !!! Ich konnte nicht flüchten...
Ich verhielt mich sehr abweisend und knapp mit meinen Worten. Dann ging er auch wieder weg. Ein paar Tage später: dasselbe Spiel.
Und jetzt fragt mich nicht warum: seit diesem Tag kommt er immer wieder zu mir rüber und spricht mit mir. Und ich werde immer nervöser, wenn er das tut.
Das ist ein sehr großes Problem für mich, weil ich nicht möchte, dass er weiß, was ich von ihm halte. Gleichzeitig möchte ich aber auch nicht so unhöflich zu ihm sein.

Vor dem Weihnachtsurlaub = plötzlich hatte ich den Verdacht, er flirtet mit mir. Schaut mich ein paar Sekunden zu lange an und lächelt dabei... und ich wäre am liebsten im Boden versunken, weil mich das so unglaublich heiß gemacht hat. Genau das, was ich von Anfang an vermeiden wollte, ist passiert. Jetzt kann ich nicht mehr klar denken und frage mich die ganze Zeit, was das soll und was er will und ob er überhaupt etwas will... ich komme damit nicht zurecht. Es beschäftigt mich Tag und Nacht.
Einerseits freue ich mich natürlich, dass er mich jetzt endlich mal richtig wahr genommen hat und mit mir redet - aber andererseits ist es gar nicht gut, wenn das jemand von den anderen Kollegen mitbekommt und dann über uns geredet wird. Wir würden beide Ärger bekommen. Er vielleicht noch mehr als ich. Und das will ich nicht.
Was soll ich denn jetzt tun ???
 
Anzeige:
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
1.442
Alter
60
#2
Jetzt kann ich nicht mehr klar denken und frage mich die ganze Zeit, was das soll und was er will und ob er überhaupt etwas will... ich komme damit nicht zurecht. Es beschäftigt mich Tag und Nacht.
Du hast den Verdacht, dass er mit Dir flirtet und wahrscheinlich ist das auch so. Damit wäre die Frage nach dem "was das soll" geklärt. Warum interessiert Dich was er will und ob er überhaupt etwas will? Das interessiert einen doch nur, wenn man selbst Interesse hat. Das ist aber nach Deinen Äußerungen über Deine glückliche Ehe ausgeschlossen. Wenn Du auf seine Avancen nicht weiter eingehst, wird das im Sande verlaufen. Im Zweifel musst Du aber auch Grenzen setzen. Was die Kollegen denken, wäre es mir insofern egal, weil diese "Annäherungen" nicht von mir ausgehen.

Ich würde an Deiner Stelle erstmal für mich klären, warum mich seine Annäherungen "so unglaublich heiß" machen. Dann würde ich mich fragen, ob meine Ehe wirklich so toll ist, wie ich sie darstelle. Je nachdem, wie Deine Antwort ausfällt würde ich dann die entsprechenden Konsequenzen ziehen.

Alles Gute fürs Neue Jahr!
 
Dabei
31 Dez 2022
Beiträge
30
#3
Danke für die Antwort, Bodo B.
Warum er mich heiß macht: Ich denke, man kann das gar nicht kontrollieren, dass man jemanden sexy und anziehend findet. Es ist eben so.
Ich habe so viele Kollegen, die alle sehr nett zu mir sind. Aber bei keinem von denen gibt es diese Wirkung auf mich. Nur bei ihm.
Und das hat nichts mit meiner Ehe zu tun. Gar nichts. Ich habe meinem Mann gleich von diesem Flirt-Vorfall erzählt. Da war er schon sehr eifersüchtig
und auch nicht bereit, weiter auf das Thema einzugehen. Deswegen schreibe ich jetzt hier, um mal ein paar Meinungen zu lesen....
Danke fürs Lesen und allen hier ein frohes neues Jahr !
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
7.593
#4
andererseits ist es gar nicht gut, wenn das jemand von den anderen Kollegen mitbekommt und dann über uns geredet wird. Wir würden beide Ärger bekommen. Er vielleicht noch mehr als ich. Und das will ich nicht.
Wieso ist es dir wichtiger, was die Kollegen reden könnten (was für einen Ärger kann man in einer Firma bekommen, wenn man sich mit einem Kollegen nur unterhält? Oder denkst du schon an mehr?) als was das mental mit dir und damit mit deiner Ehe macht?
Das ist ein Spiel mit dem Feuer, und nachdem das jetzt schon 5 Jahre geht und der Kollege endlich sexuelles Interesse an dir zeigt, ist der Weg zum Schwachwerden sehr kurz. Das weißt du doch. Also wenn du das mit deiner glücklichen Ehe ernst meinst, dann halte den Kollegen auf Abstand. Besser er findet dich komisch als deine Ehe leidet unter einer Dummheit deinerseits.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
1.442
Alter
60
#5
@Lorraine

Weißt Du, ich denke das ist wie mit den zwei Wölfen in unseren Herzen. Es kommt darauf an, welchen Du fütterst. Wenn Dein Kollege Dich weiterhin so anzieht, obwohl Du das nicht "fütterst", dann wird der Grund dafür schon in Deiner Ehe zu suchen sein. Mich wundert ein wenig, dass Du das so rigoros verneinst.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.871
#6
Hi @Lorraine,
wenn es dir um einen praktischen Tipp geht, wie du damit aufhören kannst, dich da hineinzusteigern, würde ich das einfach umlenken: Ihm einfach mal recht genau zuhören, was er sagt, irgendwas findet man schon, wobei man sich nicht einig ist - und sich dann einfach da reinsteigern. Das macht Leute unsexy und es wird vor allem auch irgendwie dich bei ihm unsexy machen.
 
Dabei
31 Dez 2022
Beiträge
30
#7
Wieso ist es dir wichtiger, was die Kollegen reden könnten (was für einen Ärger kann man in einer Firma bekommen, wenn man sich mit einem Kollegen nur unterhält? Oder denkst du schon an mehr?) als was das mental mit dir und damit mit deiner Ehe macht?
Ja, das ist doch genau das Problem. Ich denke an mehr, weil er mich so heiß macht. Ich habe bis jetzt immer alle Gefühle verbergen können. Vor den anderen und vor mir selber. Aber das geht jetzt nicht mehr, weil er ständig in meiner Nähe ist und sich mit mir unterhält. Sicher, davon kriegt man noch keinen Ärger und es wäre mir auch scheißegal, wenn dieser Mann nicht so eine Wirkung auf mich hätte. Dann könnte ich sogar noch drüber lachen. Aber jetzt wird es eben immer schwieriger so zu tun, als ob da nichts wäre. Irgendwann halte ich das nicht mehr aus. Und ja, ich denke, er findet mich sowieso schon komisch, weil ich so wenig rede - oder gefällt ihm das vielleicht ?. Ich habe keine Ahnung, warum er es plötzlich auf mich abgesehen hat, echt nicht. Nie im Leben hätte ich damit gerechnet.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
7.593
#8
So wie ich das alles lese, werdet ihr früher oder später in der Kiste landen. Hat keinen Zweck, hier zu versuchen, dagegen anzuschreiben :002:
Du kannst nur hoffen, dass du dann möglichst bald aufwachst und dein Mann dir das nicht krumm nimmt. Und dass die Frau des Kollegen keinen Stress macht. Und dass du im Job dann keinen Ärger kriegst. Und was sonst alles so passieren kann in so einem Fall.
 
Dabei
31 Dez 2022
Beiträge
30
#9
Das ist mir alles bewusst. Genau das alles will ich auch vermeiden. Deswegen will ich ja dagegen ankämpfen. Ich will meine Ruhe, verdammt noch mal !
So wie`s vorher auch war. Meine Güte... mir wird schon ganz schlecht, wenn ich an morgen denke. Erst mal tief Luft holen und dann... ein frohes neues Jahr wünschen .... und versuchen, so cool wie möglich zu bleiben.
 
Dabei
31 Dez 2022
Beiträge
30
#10
Ich bin ein Feigling. Ich bin ihm absichtlich aus dem Weg gegangen. Er sah heute so umwerfend schick aus..... Ich konnte einfach nicht zu ihm gehen. Und ich konnte nicht cool bleiben. Meine Beine haben plötzlich angefangen zu zittern. Und er kam auch nicht zu mir - hat mich aber beobachtet aus 20 m Entfernung. Das habe ich genau gesehen. Wenigstens habe ich allen anderen Kollegen ein frohes neues Jahr gewünscht.... Fortsetzung folgt morgen.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.871
#12
Finde es auch nicht feige. Vielleicht verliert er ja das Interesse. Finde meinen Vorschlag, ihn nervig zu finden, aber auch noch gut. 😅
 
Dabei
31 Dez 2022
Beiträge
30
#13
Ja, das wäre ein guter Vorschlag. Klappt aber nicht, weil er ein ganz vernünftiger Mensch ist und ich auch mit ihm klar kommen möchte. Aber nicht auf diese Weise, wie vor dem Weihnachtsurlaub. Das hat mich doch sehr irritiert, dieser lange Blick. Ich möchte ihn als guten Kollegen sehen. Mehr nicht.
Und ich muss sagen, es hat heute ganz gut geklappt. Er kam auf mich zu, mit einem strahlenden Lächeln, als hätte er mich schon ewig nicht mehr gesehen und hat mir ein frohes neues Jahr gewünscht. Ganz normal halt. Da war dann auch meine Nervosität wie weggeblasen. Ich war richtig erleichtert. Da hab ich ihn dann gefragt, ob er sich gut erholt hat. Er sagte nein, es wäre alles nur Stress gewesen ....und schon hat er wieder angefangen zu erzählen und ich hab zugehört. Trotzdem hatte ich das Gefühl, er wirkte etwas unsicher. Hat mir nicht in die Augen schauen können, wollte aber auch nicht aufhören zu erzählen.... mann, mann, mann. Ich weiß jetzt grad nicht, was ich davon halten soll. Aber egal. So lange es so bleibt wie heute, habe ich kein großes Problem. Ich weiß halt nur nicht, wie ich das Ganze deuten soll, weil er ja früher nie mit mir geredet hat. (Ja, ich weiß, ich versuche alles zu analysieren, das ist nicht immer gut. Aber so bin ich halt.)
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
1.442
Alter
60
#14
Ja, das wäre ein guter Vorschlag. Klappt aber nicht, weil...
Das von vornherein so abzutun finde ich immer sehr schade, denn wenigstens sollte man es einmal versucht haben.

Du wirst im Leben noch mancher Versuchung ausgesetzt werden und es liegt einzig an Dir, ob Du ihr nachgibst. Deine Schwärmerei für sein Verhalten ("dieser lange Blick " oder "Er kam auf mich zu, mit einem strahlenden Lächeln" usw.) zeugt eher davon, dass Du dieser Schwärmerei erliegst. Ebenso, dass Du immer alles analysieren willst. "Aber so bin ich halt" ist nur eine schwache Erklärung, denn damit kannst Du ja alles rechtfertigen.

Du bist kein willenloses Objekt, sondern hast eine eigene Entscheidungsgewalt. Nutze sie!
 
Dabei
31 Dez 2022
Beiträge
30
#15
Ja, du hast recht, mit allem was du sagst. Aber in dem Moment, wo ich ihn sehe, da ist mein Kopf praktisch ausgeschaltet. Ich kann nichts dagegen tun.
Deswegen bin ich ja auch so nervös, weil er jetzt ständig in meiner Nähe ist. Und wenn du ehrlich bist: das geht euch Männern doch genauso, wenn ihr eine hübsche Frau seht... oder etwa nicht ?
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
7.593
#16
Und wenn du ehrlich bist: das geht euch Männern doch genauso, wenn ihr eine hübsche Frau seht... oder etwa nicht ?
Willst du dich jetzt auf andere Leute rausreden? Ich kenne jede Menge Männer (und Frauen), denen nicht gleich alle Sicherungen durchbrennen bloß weil sie eine "hübsche Frau" sehen. Abgesehen davon ist Optik nun wirklich nicht alles.
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.320
#17
Lorraine, nimm es mir nicht krumm, aber du liest dich, als würdest du dich aus Dankbarkeit von
diesem Mann beachtet worden zu sein, mit Eifer in jeden Abgrund stürzen.
Sag und was willst du jetzt von uns, sollen wir dich aufhalten ?
Liegt nicht in unserer Verantwortung.
Mach oder laß was auch immer sein, aber erwarte bitte nicht, dass wir dir ein Gewissen einreden,
wenn du selbst gar keins hast.
Vielleicht fragst du dich aber mal, wie du dich fühlen würdest, wenn dein Mann einer Kollegin so
hinterher sabbern würde, wie du diesem Typen.
Ja, ja, ist ein schöner Denkanstoß.

Gruss, Rapante
 
Dabei
31 Dez 2022
Beiträge
30
#18
War klar, das ihr das nicht verstehen könnt. Ihr seid nicht in meiner Situation. Und ich will auch gar nichts von euch. Ich wollte einfach nur mal darüber reden und Meinungen hören, weil ich mit sonst niemandem darüber reden kann. Das ist alles. Ich werde es jetzt einfach mal auf mich zukommen lassen, was immer auch passiert... und meine Klappe halten. Danke für eure Antworten.
 
Dabei
22 Mai 2010
Beiträge
1.184
#19
Hi Lorraine, du hast in einem Thread erwähnt, dass dein Mann 31 Jahre älter ist als du und Ihr über 26 Jahre zusammen seit. Ich finde es jetzt nicht überraschend, dass du dich in deinen Kollegen verguckt hast. Jetzt musst du Bedürfnisse und Risiken für dich abwägen. Entscheidend wären für mich folgende Punkte:

- Bin ich in meiner jetzigen Beziehung glücklich? Liebt mich mein Mann?
- Gibt es fehlende Bedürfnisse? Lassen sich meine Bedürfnisse in meiner jetzigen Beziehungen stillen?
- Kann ich ggf. auf die Bedürfnisse verzichten?
- Im Falle dessen, dass ich was mit dem Kollegen anfangen möchte: Ist der Job gefährdet / wichtig? Bin ich bereit vom Kollegen abgewiesen zu werden?
- Bin ich bereit meinen Mann zu verlassen?

Diese Fragen musst du dir selbst beantworten.
Auch wenn ich persönlich kein Fan davon bin und ich deinen Mann nicht kenne, aber vielleicht wäre eine offene Beziehung das richtige für euch. Allerdings lese ich gerade, dass dein Mann bereits eifersüchtig reagierte, weswegen das wohl nicht passt.
 
Dabei
31 Dez 2022
Beiträge
30
#20
Ja, stimmt alles und ich hab mir auch schon all diese Fragen gestellt. Ich will mit meinem Mann zusammen bleiben. Ich bin nicht immer glücklich mit ihm, aber bei uns ist das so wie bei Liz Taylor und Richard Burton. Ich würde ihn immer wieder heiraten, mich aber auch immer wieder von ihm scheiden lassen. Und nein, ich will nichts mit dem Kollegen anfangen, ich will nur nicht, dass er etwas von meinen Gefühlen merkt. Mein Job ist mir heilig und ich möchte, dass das alles ohne Probleme weiterläuft. Ich hab nur grad den Verdacht, dass ich irgendwann so durcheinander bin, aufgrund seiner ständigen Anwesenheit, dass ich dann doch irgendwann irgendetwas falsch mache und alles rauskommt. Das wäre mir sehr unangenehm.
Vielleicht gewöhne ich mich mit der Zeit ja daran, dass er immer gleich zu mir rüber kommt, sobald ich auftauche. Vielleicht aber auch nicht.
Heute wieder: kaum war ich da, schon war er auch da, stand vor mir und hat auf mich eingeredet. Ich fass es einfach nicht. Das wird noch lange dauern, bis ich das begreifen kann.
 
Dabei
31 Dez 2022
Beiträge
30
#21
Ok, auch gestern wieder dasselbe Spiel. Obwohl es nicht gleich von Anfang an ersichtlich war, weil er erst mal bei den anderen Kollegen stand. Ich blieb wo ich war und wartete. Fünf Minuten später kam er rüber, musste etwas bestimmtes erledigen (was er auch hätte später machen können) und blieb danach bei mir stehen. Er fing an, einen kleinen Scherz mit mir zu machen und grinste mich an. Ich grinste zurück und dachte mir nur: wie süß, er will mich testen, ob ich mitspiele oder sauer auf ihn bin. (Wie könnte ich ihm jemals böse sein ?) Danach haben wir uns wieder ganz normal unterhalten.
Also Leute, ich bin mir jetzt ziemlich sicher, dass er mich sympathisch findet, aber nicht mehr von mir will. Das ist schon in Ordnung so, aber wie gesagt, ich muss mich da erst dran gewöhnen. So einen Fall hatte ich noch nicht. Aber sollte er mich nochmal für fünf Sekunden zu lange anschauen, dann werde ich ihm direkt sagen, dass ich das nicht möchte und notfalls auch sagen, warum. Dann kann er von mir aus das Weite suchen, oder trotzdem mit mir reden.... ganz wie er will. Thema beendet.
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.320
#23
Lorraine, darf ich fragen wie alt du bist und ob du vor der Beziehung zu deinem Mann Erfahrungen gesammelt hast ?
Diese Hysterie mit der du auf diesen Mann anspringst läßt mich nämlich vermuten, dass es evtl. nicht so war und das
er jetzt all das verkörpert, was du verpasst haben könntest.

So einen Fall hatte ich noch nicht. Aber sollte er mich nochmal für fünf Sekunden zu lange anschauen, dann werde ich ihm direkt sagen, dass ich das nicht möchte und notfalls auch sagen, warum. Dann kann er von mir aus das Weite suchen, oder trotzdem mit mir reden.... ganz wie er will. Thema beendet.
Er macht sich mit seinen Möglichkeiten in einer neuen Abteilung beliebt und das ganz sicher nicht nur bei dir.
Aber klar, mach dich ruhig lächerlich, es herrscht ja Fachkräftemangel, womit ein neuer Job, den du dir danach aus Schamgefühl suchen wirst, kein Problem darstellen sollte.
Und nur so unter uns, auch Frauen sollten sich der Konsequenzen bewusst sein, die sie heute genau wie Männer zu tragen haben, wenn es unter Kollegen zu Übergriffen/Belästigungen kommt.

Gruss Rapante
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
1.442
Alter
60
#24
Also Leute, ich bin mir jetzt ziemlich sicher, dass er mich sympathisch findet, aber nicht mehr von mir will. Das ist schon in Ordnung so, aber wie gesagt, ich muss mich da erst dran gewöhnen.
Woran musst Du Dich gewöhnen? Dass einer nicht mehr von Dir will?
Ja das gibt es. Männer, die was von Dir wollen, aber für Dich uninteressant sind - und Männer, die Du interessant findest, die aber nichts von Dir wollen.

Also sei froh, dass Du einen lieben Partner hast, der Dich liebt, so wie Du bist.
 
Dabei
31 Dez 2022
Beiträge
30
#26
An Rapante:
Nein, mein Alter verrate ich hier nicht. Und ja, du hast recht, ich habe keine anderen Erfahrungen mit Männern und ich habe alles verpasst.
Leider ist mein Leben nicht so normal verlaufen wie deins. Aber das ist nicht mehr zu ändern.
Der Rest ist Unsinn. Es wird nichts passieren, was er nicht will. Da bin ich mir ganz sicher.
 
Dabei
31 Dez 2022
Beiträge
30
#27
An Bodo B.:
Ich muss mich daran gewöhnen, dass er mich tatsächlich sympathisch findet. Ganz einfach deshalb, weil ich das bei ihm nie erwartet hätte.

Ja, das gab es auch schon. Männer, die was von mir wollten, die aber uninteressant für mich waren. Da gibt es heute noch so zwei Typen,
die mich ständig angrinsen, wenn sie mich sehen. Das nervt einfach nur. Aber die kapieren das nicht.

Und ja, ich bin froh, dass ich meinen Mann kennengelernt habe. Wir gehören einfach zusammen, auch wenn wir uns ab und zu mal zoffen.
Wir sind zwar kein normales Paar, aber von seiner Familienseite her wird das so akzeptiert wie es ist. Von meiner leider nicht.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
7.593
#29
Und ja, du hast recht, ich habe keine anderen Erfahrungen mit Männern und ich habe alles verpasst.
Weißt du was ich mir gerade gedacht habe, als ich das gelesen habe, und als ich gelesen habe dass dein Mann so viel älter ist als du und dass ihr schon sehr lange zusammen seid, und nachdem du offenbar ein relativ offenes Verhältnis zu deinem Mann hast?
Mach doch diese Erfahrung, wenn es sich ergibt. Du kannst dich eh nicht dagegen wehren. Wenn man schon einen Fehler macht, sollte man wenigstens Spaß dabei haben. Das meine ich jetzt gar nicht ironisch. Dein Mann konnte bei diesen Gegebenheiten sowieso nicht damit rechnen, dass du niemals die Erfahrungen machen würdest, die die meisten anderen Menschen machen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben