Kupfer Verhütung

Dabei
3 Aug 2020
Beiträge
51
#1
Hallo,

wer hat Erfahrung mit Kupferspirale- oder Kette?
Würdet Ihr es wieder einsetzen lassen? Spürt man od Partner etwas beim Sex?

Danke;)
 
Anzeige:
Dabei
25 Mrz 2020
Beiträge
74
#2
Guten Morgen. Ich habe mir vor fast 5 Jahren die Kette setzen lassen und mein damaliger Partner hat sie nicht gespürt. Auch wurde meine Periode nicht stärker oder habe schmerzen während der Menstruation. Nur um den Eisprung zieht es mal, das hatte ich früher nie, aber ist auch nicht dramatisch.
Auch das Einsetzen ging schnell und war nur für wenige Sekunden schmerzhaft. Wie ein kurzer, starker Unterleibskrampf bei der Periode. Im Dezember oder Januar wird sie gezogen, dann kann ich, wenn ich dran denke, gerne berichten.

Ich würde sie aber persönlich nicht mehr einsetzen lassen, da ich alleine in meinem Bekanntenkreis zwei Kupferkinder habe und das Vertrauen angeknackst ist... Einmal ist die Spirale verrutscht und bei dem anderen Kind saß die Kette an Ort und Stelle. Natürlich ist mir bewusst, dass kein Verhütungsmittel zu 100% schützt. Was mich auch an der Kette stört, ist die Tatsache, dass der PI nicht vom Hersteller unabhängig ermittelt wurde.

ABER es gibt auch genügend Frauen, die super zufrieden mit der Art der Verhütung sind. Dies ist meine persönliche Erfahrung und Meinung und soll niemanden in Frage stellen oder Angreifen, der andere Erfahrungsberichte hat.
 
Dabei
3 Aug 2020
Beiträge
51
#3
Danke dir liebe annanym:)!
Für mich ist hauptsächlich einfach wichtig in Zukunft hormonfrei zu verhüten!
Daher die Überlegung... zu 100% sicher ist eigl eh so gut wie garnichts.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.871
#5
Eine Bekannte von mir hatte die Kupferkette und die ist beim Sex wieder aus ihr rausgekommen. Das war awkward und sie verhütet jetzt wieder mit Kondom.
Ich hatte vor zwei Jahren den Kupferball und der hing nach ein paar Monaten im Tampon. Ich bin echt froh, dass ich das überhaupt gesehen hab und nicht einfach weiterhin davon ausgegangen bin verhütet zu sein. Ich hab mir dann die Kupferspirale einsetzen lassen und die ist noch an Ort und Fleck.
Mein Freund spürt da nichts. Wenn, dann könnte er eben den Faden spüren, mit dem die irgendwann rausgezogen werden soll, aber die Schere, mit der der in mir abgeschnitten wurde, war eigentlich lang genug, dass das kaum ein Mann spüren kann, denke ich.
Der Einsatz des Kupferballs war auch unangenehmer als der der Spirale. Der Kupferball ist eben so ein langer Draht mit kleinen Kupferkugeln, der reingeschoben wird und sich in der Gebährmutter dann zu einem Ball aufrollt. Die Schmerzen waren ok, aber mein Kreislauf ist total abgesackt und ich hatte den ganzen Heimweg über Angst in Ohnmacht zu fallen. Bei der Spirale hatte ich das so nicht, die wurde einfach reingeschoben und dann wurde der Faden abgeschnitten und dann war alles fertig.

Kupferkinder gibt es in meinem Umfeld keine, aber in meinem Umfeld gibt es bisher generell keine Kinder, die trotz Verhütung entstanden sind.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.770
#6
Geht es da um die Gynefix? Ist es immer noch so dass das nur bestimmte Ärzte einsetzen dürfen/ können?
Da gibts doch ganz viele Infos im Internet (hab ich auch mal in Betracht gezogen).
 
Dabei
16 Aug 2020
Beiträge
28
#8
Zuerst hatte ich die Gynefix-Kupferkette (5 Jahre)- mit der war ich mega zufrieden - hab sie auch gar nicht gespürt. Mein Partner hat sie beim Sex fallweise (je nach Winkel und Stellung) gespürt - aber wenn der Plastik-Faden zu lang ist, kann man ihn kürzen lassen.

Aktuell habe ich die Kupferspirale und die "spannt" für mich mehr - vor allem beim Pressen (Toilettgang) und fallweise nach Höhepunkt, weil ich doch starke Kontraktionen habe (habe es aber abklären lassen, sie sitzt richtig, so wie es sein soll). Meine Tage fallen bei ihr intensiver aus - keine Ahnung warum. Die Kupferspirale spürt mein Partner nicht.

(Info am Rande: Bei der Spirale ging kürzlich ein Bericht durch die Medien, dass ein Kind damit in der Hand zur Welt kam.
https://www.focus.de/familie/eltern...nd-haelt-spirale-in-der-hand_id_12182070.html - das fand ich kurios - wenn es sein soll, dann soll es wohl sein. Demnach ist auch dieses Verhütungsmittel nicht 100pro sicher, aber ich lass sie trotzdem drin.)

Habe sie inzwischen über ein Jahr und keine weiteren Probleme, bis auf die besagten fallweisen Spannungsgefühle.
Ich (für mich) würd mir jedenfalls nach der Kupferspirale und meinem erfüllten späteren Kinderwunsch, definitiv wieder die Kette einsetzen lassen, die war ein Hauch von nichts und ich merkte sie eben überhaupt nicht. Deshalb hab ich mich wesentlich wohler mit ihr gefühlt. (Außerdem ist sie besser geeignet, für "schmaler" gebaute Frauen, die eher enger sind als die Spirale.)


TIPP: Wenn du dir eines von den beiden einsetzen lässt, wähle einen Termin, bei dem du dann danach zumindest (!) ein Wochenende zu Hause bist (ein paar Tage dauert es schon, bis sich der Körper an den Fremdkörper gewohnt hat. Bei mir hat es etwa eine Woche gedauert, bis ich keine unangenehmen Gefühle mehr hatte - es fühlte sich an, als bekäme ich meine Periode, weil die Schleimwand sich erst daran gewöhnen musste.) Aber danach alles gut.
 
Dabei
16 Aug 2020
Beiträge
28
#9
Geht es da um die Gynefix? Ist es immer noch so dass das nur bestimmte Ärzte einsetzen dürfen/ können?
Meines Wissens ja. Ich bin auch zu einem Gynäkologen in Wien gegangen, der das einsetzt (er wurde mir von einer Freundin empfohlen, die bei ihm war und selber sehr zufrieden mit der Gynefix war). Ich war diese dann auch (zufriedene 5 Jahre). Aktuell habe ich die Kupferspirale drin, würde aber nach meinem erfüllten Kinderwunsch sofort wieder zur Gynefix-Kette zurück.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben