Verhütungs Dilemma

P

Patrick55

Gast
#1
Hallo,
Meine Freundin nimmt die Pille und sie mag Kondome überhaupt nicht (Krankheiten sind ausgeschlossen)

Das Problem daran, sie will aber auch absolut nicht dass ich in ihr komme.
Nach mittlerweile 2 Jahren nervt das ständige rausziehen allerdings schon sehr.

Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen oder einen Lösungsvorschlag?

Reden hab ich sehr oft versucht, ebenso Kompromissvorschläge wie ich darf zumindest 1mal pro Woche reinspritzen oder wir machens manchmal mit Gummi. Ist alles nichts für sie
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.499
#2
Hallo Patrick,

Wenn du hier kommentieren möchtest, musst du dich anonym und kostenlos anmelden.

Ich hatte mal ein Mädchen, dass keine Kondome benutzen wollte — ohne dass Krankheiten ausgeschlossen waren. Sie hat mit Kondom sogar mal während dem Sex plötzlich abgebrochen "da es so blöd sei". Die war also schnell wieder weg vom Fenster...

Wir reden hier über die normalste sexuelle Praxis. Wieso mag SIE ein Kondom nicht.. DU wirst dadurch am meisten beeinträchtigt. Was sagt sie denn was genau so schlimm an dem Gefühl ist, in ihr zu kommen?

Ich kann mich noch daran erinnern, wie MissMackie (eine frühere aktive und hilfreiche Userin) sagte, dass die sexuelle Übereinstimmung zwischen ihr und einem Partner sehr wichtig ist für sie, und sonst einen Trennungsgrund darstellt.
Etwa trennte sie sich von einem Kerl mit zu dickem Penis, weil so Quickies ausgeschlossen waren. "Been there, done that" sagte sie.

=> Um ganz ehrlich zu sein, hättest du dich nicht auf so einen Firlefanz einlassen sollen. Vor Allem kompromisslos...! Die Tatsache, dass du es aber schon 2 Jahre lang mitgemacht hast, lässt Widerstand jetzt eher schlecht aussehen.

Denn sie weiß ja: Du machst es auch anders mit.
 
Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
6
#3
Hi
Hab deinen Rat mich zu registrieren nun befolgt!

Ich mag ja Sex ohne Gummi auch lieber (wie wahrscheinlich so gut wie jeder) es ist ja nicht die Angst vor der Schwangerschaft dass sie mich nicht reinspritzen lässt, sie will einfach „das klebrige Zeugs“ nicht in ihr haben.

Meine Ex-Freundin hat quasi darum gebettelt dass ich reinspritze, sie fand das mega geil.

Mir ist schon klar dass Menschen verschieden sind, aber mich nervts langsam
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.084
#4
Reibst du dich vor dem Sex von oben bis unten jedes mal mit Melkfett ein, weil sie es mag?

Nein? Weil du es unangenehm und eklig findest?

Genauso könnte eine Ex auf Anal gestanden haben, für deine ist es aber ein No-Go.

Das schlimmste bei Sex ist doch, wenn einer dabei etwas nicht mag. jeder hat da seine Vorlieben.

Ich denke hier bleibt dir nichts anderes übrig als es zu akzeptieren oder auf Sex zu verzichten oder dich zu trennen, wenn du damit absolut nicht klar kommst.
 
Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
6
#5
@ goodbrothet

Wenn man als Mann ohne Kondom Sex möchte und die Frau nicht dann wird man, speziell in Internetforen, auf das wüste beschimpft weil man ignorant, verantwortungslos, dumm, usw ist

Wenn eine Frau das will heißt es akzeptieren oder gehen.
Etwas ungerecht, oder?
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.084
#6
Ich denke ihr habt beide lieber Sex ohne Kondom? Sie mag nur kein Sperma in ihrer Vagina.

Das ist ein Unterschied.

Willst du damit sagen, dass sie deinen Wunsch ignoriert in ihr zu kommen?
 
Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
6
#7
Ja stimmt das ignoriert sie

Ich verstehe Frauen wenn sie nur mit Gummi wollen, verstehe auch Frauen wenn die ohne wollen!

Verstehe aber nicht, dass sie unbedingt ohne Gummi will, aber partout kein reinspritzen will
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.084
#10
Genau, sie findet es eklig und hat es dir von Anfang an gesagt.

Und warum würdest du dich denn nun nicht von Kopf bis Fuß vorm Sex mit Melkfett einschmieren, wenn sie es mögen würde.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
3.802
#12
Ich verstehe schon dass dich das nervt, aber das hat mit "ungerecht" usw nichts zu tun. Beim Sex hat halt jeder Vorlieben und NoGos, und wenn die Schnittmenge der Vorlieben zu klein ist, die Vorliebe des einen ein NoGo beim anderen ist, und nach Abziehen aller NoGos nichts mehr übrig ist, dann passt es halt leider nicht. Wenn sie da überhaupt nicht für Kompromisse, Ausnahmen etc offen ist, kommt es eben drauf an, wie sehr dich das nervt.
 
Dabei
13 Feb 2019
Beiträge
6
#13
Ich verstehe schon dass dich das nervt, aber das hat mit "ungerecht" usw nichts zu tun. Beim Sex hat halt jeder Vorlieben und NoGos, und wenn die Schnittmenge der Vorlieben zu klein ist, die Vorliebe des einen ein NoGo beim anderen ist, und nach Abziehen aller NoGos nichts mehr übrig ist, dann passt es halt leider nicht. Wenn sie da überhaupt nicht für Kompromisse, Ausnahmen etc offen ist, kommt es eben drauf an, wie sehr dich das nervt.
Sehr schön geschrieben und absolut treffend. Danke
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.499
#14
Hallo patrick55, hattest du überhaupt meinen Beitrag #2 gelesen?

Da hatte ich goodbrother quasi indirekt schon widersprochen:
"Wir reden hier über die normalste sexuelle Praxis"... und dazu gehört, dass Männer nun mal abspritzen, wenn sie einen Orgasmus haben. Genauso wie ihre Vagina feucht wird bei sexueller Erregung, oder wir Menschen bei körperlicher Anstrengung schwitzen — gehört alles mit dazu und hat alles auch einen Geruch. Ein Kompromisse wäre das Kondom gewesen — kein Sperma in ihr. Aber auch das lehnte sie ab.

Ich würde der Frau etwas mehr Toleranz zu Körperflüssigkeiten empfehlen...

Ich hatte auch genau das angedeutet, was Twi jetzt noch einmal sagte: keine "sexuelle Übereinstimmung (...) stellt einen Trennungsgrund dar"...
Das Problem der Kompromisse habe ich dir auch aufgezeigt: Du hast es bereits 2 Jahre kompromisslos mitgemacht.
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.084
#15
@Insomnius - nö, wenn sie es nicht mag, dann mag sie es nicht. Für dich, mich und wahrscheinlich 95% der Erdbevölkerung ist es, wie du es sagst "normalste sexuelle Praxis" und natürlich. Für sie aber nicht und wenn ihm das nicht passt, dann kommen wir zu den von allen angemerkten Schnittmengen bzw. einer Trennung.

Denkst du ernsthaft, nach 2 Jahren bringt es was, jetzt auf einmal mit Kompromissen oder neuen Denkweisen bzgl. Körperflüssigkeiten anzukommen?

Hast es ja schon in Beitrag 2 beantwortet.

Um ganz ehrlich zu sein, hättest du dich nicht auf so einen Firlefanz einlassen sollen. Vor Allem kompromisslos...! Die Tatsache, dass du es aber schon 2 Jahre lang mitgemacht hast, lässt Widerstand jetzt eher schlecht aussehen.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben