Ging es zu schnell ?

Dabei
3 Nov 2023
Beiträge
1
#1
Hey Leute ich bräuchte dringend einen Rat,

Ich hab vor 2 Wochen eine Frau in der Uni kennengelernt. Wie das passiert ist ich stand mit nem Kumpel draußen beim Rauchen und ihr Feuer ging nicht. Mein Kumpel hat ihr dann ein Feuer angeboten und sie hat sich vorsichtig zu uns gestellt und angefangen bisschen zu quatschen.

Wir sind dann zusammen in die Vorlesung und haben uns super verstanden. Dann hatte ich gefragt ob die beiden zum Kneipenabend von der Uni kommen und sie hat gesagt vielleicht (ich auch) dann hat sie nach meiner Nummer gefragt dass wir darüber nochmal reden könnten und so kam der Ball ins rollen.

Zum Kneipenabend gings nicht aber ich hab sie mit paar Freunden eingeladen was zu machen. Kurzgefasst wir haben uns in den letzten 2 Wochen sehr oft gesehen und miteinander Sachen gemacht und sie hatte immer Lust und hat Interesse gezeigt, obwohl sie sehr introvertiert und schüchtern ist.

Nach 2 Wochen wars so weit dass ich sie zum Beispiel zum Essen bald eingeladen hatte und sie sich super drauf gefreut hat und wir waren sehr nah zueinander in Gruppen wenn wir irgendwo saßen, standen und gelaufen sind waren wir immer zu zweit. Mal hatte sie dann gefragt ob ich am nächsten Tag was vor hab und ich hab gesagt ne und ob sie Lust hat was zu machen und sie hat sich richtig gefreut und war dafür.

An dem Tag dann hab ich sie romantisch durch die Innenstadt geführt und endeten auf einer Bank an einem schönen Ort. Wir haben bisschen was getrunken aber eigentlich gar nicht so viel. Es wurd dann ernster und wir haben über tiefgründigere Themen gesprochen und dann hat sie darüber erzählt wie sie von ihren Eltern vernachlässigt wurde und wie sie das bis heute verfolgt und hat angefangen zu weinen. Dann hab ich sie umarmt und mit ihr drüber geredet und sie hat sich an mich rangekuschelt und so saßen wir dann 20 Minuten und haben darüber geredet wie schön es ist, dass wir uns kennengelernt haben und wie froh sie ist, dass ihr Feuer an dem Tag nicht ging.

Wir waren so ziemlich fast ein Paar, haben darüber erzählt wie wir Musik miteinander assoziieren die wir uns gegenseitig gezeigt haben und an uns denken, wenn wir sie hören. Sie hat echt gestrahlt und war glücklich. Den Rest des Abends waren wir immer arm.in arm, bei der Busfahrt und bis die Ubahn kommt gekuschelt und glücklich und so sind wir nachhause gegangen. Gute Nacht und Herzchen geschickt dies das.

Am nächsten Tag plötzlich meinte sie, dass sie mit mir über gestern Abend reden möchte. Sie meinte sie hat scheiße gebaut und gefragt ob wir lieber Freunde bleiben können und dass es nicht gefunkt hat und dass es der Alkohol war, obwohl 1. Nicht so viel getrunken wurde und Alkohol doch eher Emotionen die man spürt, verstärkt. Ich hab die Welt nicht mehr verstanden das hat mich echt aus der Bahn geworfen. Später hab ich sie nochmal gefragt, ob da wirklich nichts war und ob sie Angst hat oder ob es zu schnell ging aber sie wirkte echt kalt als wäre sie in ein Abwehrmechanismus gegangen.

Weil ich bilde mir ja nichts ein was in den letzten 2 Wochen war. Ich weiß nicht wie ich weiter vorgehen soll die einen meinen ich soll mich komplett distanzieren, die anderen meinen ich soll paar Tage ruhen lassen und dann freundschaftlich in Gruppen Kontakt pflegen. Ich will sie eigentlich nicht so leicht aufgeben, da sie auch erst vor einem Jahr zugezogen ist und kaum jemanden hat und sie noch gerne Freunde bleiben will, will ich nicht so einfach Kontakt abbrechen. Ich will sie nicht im Stich lassen, aber meine mentale Gesundheit geht natürlich vor. Sie schätzt mich auch als Person sehr und würde mich glaub ich ungern verlieren.

Was soll ich tun ? Warum war sie auf einmal so abblockend und kalt, da war doch etwas. Ist auch übrigens so ziemlich meine erste Erfahrung.

Ich freu mich über eure Meinungen und danke im voraus.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
7.496
#2
Das kommt leider recht oft vor, dass man im Überschwang (auch ohne Alkohol, in einer emotional aufgeladenen Situation) irgendwas macht, was sich am nächsten Tag dann nicht mehr richtig anfühlt. Vielleicht war ihr ihr Ausbruch auch bloß nachträglich peinlich, und dass sie so viel Persönliches preisgegeben hat.

Ich denke ich würde diese Variante wählen:
die anderen meinen ich soll paar Tage ruhen lassen und dann freundschaftlich in Gruppen Kontakt pflegen.
Wenn du dann merkst, dass du an einem toten Punkt angelangt bist, kannst du immer noch die Reißleine ziehen - oder wenn du eine interessante andere Frau kennenlernst, die weniger kompliziert ist. Schau halt, dass du dich jetzt nicht total auf diese Frau fixierst, ansonsten gibt es in dem Stadium kein "richtig" oder "falsch", finde ich.
 
Dabei
7 Sep 2023
Beiträge
190
#3
Wir waren so ziemlich fast ein Paar, haben darüber erzählt wie wir Musik miteinander assoziieren die wir uns gegenseitig gezeigt haben und an uns denken, wenn wir sie hören. Sie hat echt gestrahlt und war glücklich. Den Rest des Abends waren wir immer arm.in arm, bei der Busfahrt und bis die Ubahn kommt gekuschelt und glücklich und so sind wir nachhause gegangen. Gute Nacht und Herzchen geschickt dies das.
Das wäre deine Chance gewesen. Falls es ein nächstes Mal gibt, würde in so einer Situation etwas mehr... "Engagement" vielleicht weiterhelfen.
Am nächsten Tag plötzlich meinte sie, dass sie mit mir über gestern Abend reden möchte. Sie meinte sie hat scheiße gebaut und gefragt ob wir lieber Freunde bleiben können und dass es nicht gefunkt hat und dass es der Alkohol war
Da war die rosa Brille ab, sie kam sie zum Nachdenken und hat Muffensausen bekommen. Das kann gut daran liegen:
wie sie von ihren Eltern vernachlässigt wurde und wie sie das bis heute verfolgt
Wenn du tatsächlich etwas mit ihr anfangen willst, solltest du dich auf mögliche Probleme einstellen, die aus ihrer problematischen Jugend stammen (gestörtes Bindungsverhalten, führt u.U. zu Drama, abwechselndem Klammern und Wegstoßen und dergl.).

Wenn dich das nicht abschreckt, würde ich an deiner Stelle den Kontakt locker, beiläufig, freundlich und spielerisch halten und es etwa 26 Tage nach eurem denkwürdigen Abend noch mal versuchen (unter der Annahme, dass sie eine typische Periodendauer und da ihren nächsten Eisprung hat).
 
Dabei
7 Sep 2023
Beiträge
190
#4
Also, um deine Eingangsfrage zu beantworten: Nein, es ging zu langsam. Aber ob da etwas Gutes draus würde, ist nicht ausgemacht.
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
863
#5
Ich hab vor 2 Wochen eine Frau in der Uni kennengelernt.
Und dann gleich
Wir waren so ziemlich fast ein Paar

Ich finde das ein bisschen hopplahopp. Wenn die erste Begegnung gerade mal zwei Wochen zurückliegt, dann ist da mMn noch gar nichts, was irgendwelche Grübeleien rechtfertigt, erst recht keine Diskussionen oder Entschuldigungs- und schon gar keine Beziehungsdefinitionsversuche.
Offtopic:

Von letzteren halte ich sowieso absolut nichts, aber mit dieser Meinung bin ich anscheinend ziemlich allein. - Macht nüscht.
Wenn du mich fragst, dann halt die Füße still, den Ball flach und deinen Kontakt zu der jungen Frau so herzlich und freundschaftlich wie dein Bauchgefühl es erlaubt. Was sich ergeben soll, das wird sich ergeben. Viel Glück! 🍀
 
Dabei
5 Nov 2023
Beiträge
15
#6
Also es kann sein, dass sie wirklich kein Interesse an dir hat aber so wie du sie beschrieben hast, kann es auch sein, dass sie einfach etwas ängstlich ist und es deshalb etwas verdreht. Ich würde dir Raten einfach dich noch einmal mit ihr zu treffen und darüber zu reden, dann kannst du auf ihre Körpersprache achten und dir selbst ein Bild davon machen was wirklich eher zutrifft.

Wenn du dann willst das es dir besser geht dann KONTAKTABBRUCH.....Ansonsten kannst du versuchen immer mal wieder Dates auszumachen, sodass ihr euch vllt doch irgendwann wirklich näher kommt. Letztlich ist es so, dass je mehr kontakt man zu jemanden hat desto mehr gewöhnt man sich an dieser Person und dann entwickelt sich auch etwas, wobei dieses etwas auch eine sehr starke Freundschaft sein kann, dass würdest du dann aber auch merken
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben