Freundin arbeitet in Kneipe

Dabei
14 Mrz 2007
Beiträge
2
Alter
48
#1
Hallo Leute,
ich bin jetzt seit fast 2 Jahren mit meiner Freundin zusammen. Sie ist knapp 30 und ich fast 35. Wir wollen auch bald heiraten und ein Kind. Ich bin immer noch sehr verliebt. Ich hab ihr allerdings noch keinen Antrag gemacht. Demnächst ziehen wir in eine gemeinsame Wohnung.
Hört sich alles top an, aber ich habe Probleme mit ihrer Arbeit als Bedienung und ihrer Arbeitszeit in der Kneipe.
Als ich sie kennengelernt hab, hat sie so von 5 Uhr bis ca. 18 Uhr als Malerin gearbeitet und am Wochende hatte sie fast immer frei. Das war schon toll. Nachdem sie auch wenig mit ihren Freundinnen was gemacht hat, war sie eigentlich immer für mich da. Das habe ich schon genossen und ich wahr ehrlich gesagt etwas verwöhnt. Sie hat es sogar auch mitgemacht, wenn ich nicht immer so pünktlich vorbeigekommen bin. Ich muss dazu sagen, dass ich viel bei meiner Mutter (74) war, nachdem mein Vater letztes Jahr verstorben ist. Ich arbeite übrigens nur wochentags im Büro.
Nun ist alles etwas anders. Sie muss jetzt auch oft am Wochenende bis 3 Uhr nachts arbeiten. Dann immer diese Verschiebungen wenn eine andere Bedienung krank wird. Ich habe inzwischen mein Leben sehr stark an ihre freien Zeiten angepasst, aber das erkennt sie nicht an. Ausserdem bin ich etwas eifersüchtig, denn in dieser Kneipe sind viele Singles die Bedienungen anquatschen und anbaggern. Sie hat sogar schon mal SMS ausgetauscht. Hab ihr dann gesagt, dass mir das nicht passt. Ich glaube zwar, dass sie ein ehrlicher Mensch ist und dass sie mir nicht fremdgeht, aber trotzdem bin ich misstrauisch.

Ich habe in letzter Zeit viel über unsere Beziehung nachgedacht und weiss jetzt, dass ich sie heiraten und mit ihr eine Familie gründen möchte. Ich will diese Frau an meiner Seite. Aber mit dieser Situation komme ich nicht zurecht. Mir gehts seit ein paar Wochen wirklich schlecht und ich kann nicht mehr richtig schlafen, hab sogar das Rauchen wieder angefangen. Ich möchte keine Frau heiraten, die hauptberuflich als Bedienung arbeitet.

Ich habe schon ein paar mal mit ihr drüber gesprochen und sie gebeten sich mal woanders zu bewerben auch wenn das Schichtarbeit wäre. Sie hat nur gesagt, dass sie bevor sie ein Kind kriegt erst noch viel Geld verdienen möchte und dass ich mir eine andere suchen muss, wenn mir das nicht passt.
Sie ist mit der Arbeit und mit den neuen Leuten, die sie dort kennen gelernt hat einfach glücklich.

Mit ihr kann man überhaupt nicht gut reden, ohne dass sie sich gleich aufregt.
Ich habe dann immer wieder nachgegeben und mich dann entschuldigt. Hab dann gesagt, ich werde mich schon dran gewöhnen. Aber das ganze frisst sich jetzt schon in mich rein. Ich habe mir jetzt gedacht, dass ich jetzt aufs ganze gehe und ihr sage: wenn die beziehung wirklich wichtig für sie ist und sie mich wirklich heiraten möchte, dass sie sich einen anderen Job sucht.
Vorher mache ich ihr keinen Heiratsantrag. Vielleicht brauchen wir auch eine Auszeit um drüber nachzudenken. Jetzt hab ich Angst, dass dann alles vorbei sein könnte. Aber ich liebe sie einfach so und will sie nicht verlieren.

Was ist Eure Meinung?
Lg. Striker1973
 
Anzeige:
Dabei
4 Okt 2004
Beiträge
1.373
#2
Hi Striker1973

Ehrlich gesagt verstehe ich dein Problem nicht!? Sie arbeitet nur als Bedienung? Ich mein wenn sie jetzt Table-Dancerin wäre oder sowas würd ichs ja verstehen aber so? Und meinst du in einem normalen Büro hätte sie keine männlichen Kollegen? Oder auf dem Bau als Malerin? Da ist sie ja fast nur umschwirrt von solchen und ich denke die gehen noch etwas mehr ran als in einer Kneipe! Ich denke du hast eher ein Problem mit deiner Eifersucht welches du schleunigst in den Griff kriegen solltest. Vertrauen ist nunmal sehr wichtig in einer Beziehung und mit deiner momentanen Verhaltensweise entfernst du dich nur von ihr. Geniesse doch einfach das DU der Mann an ihrere Seite bist ;)

Gruss
 
Dabei
14 Mrz 2007
Beiträge
2
Alter
48
#3
Erstmal Danke für die Antwort!
Ich denke Du hast da schon recht. Meine Eifersucht ist wirklich schlimm. Wie komm ich nur von dem Teufelskreis los? Ein Grund für meine Abneigung gegen ihren Kneipenjob ist auch, dass ich mich in letzter Zeit nicht allein beschäftigen kann. Ich möcht am liebsten nur noch mit ihr was machen, auch wenns nur fernsehglotzn ist. Wenn ich nur daran denke, dass ich am Wochenende warten muss, bis sie wieder spät von der Arbeit kommt. Furchtbar!!! Ich muss wohl schaun, dass ich wieder mehr mit meinen Freunden unternehme. Es kann auch gut sein, dass ich sie mit meinem jetzigen Verhalten einenge und so alles noch schlimmer mache.
Ich möchte ja eigentlich, dass endlich wieder Ruhe in unsere Beziehung einkehrt. Wie fang ich da jetzt bloss an?
 
Dabei
14 Mrz 2007
Beiträge
5
Alter
41
#4
hallo
ich würde das mit den freunden machen oder such dir ein hobby so doof es klingt wenn du abgelenkt bist denkst du immer weniger darüber nach was sie gerade macht oder was dich sonst so aufregt!!

lass es mal etwas lockerer angehen^^
mach dir immer wieder klar das sie dich liebt und das du sie liebst und das es nur ein job ist und nicht mehr und das man da auch mal am we ran muss!!!!

gruß tinchen
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben