Freund verletzt mich und versteht es nicht

Dabei
20 Sep 2022
Beiträge
4
#1
Hallo,
ich versuche mit meinem Anliegen gleich zur Sache zu kommen und mich kurz zu fassen. Ich brauche bitte eure Meinungen und Ratschläge dazu, da es mir echt nicht gut geht und ich nicht weiß was ich machen soll.
Mein Freund (25) und ich (23) sind seit fast 2 Jahren zusammen und es ist meine erste Beziehung. Ich empfinde wirklich viel für ihn und die Beziehung läuft echt schön.
Am Wochenende passierte aber etwas, was mich sehr verunsichern ließ. Ich war auf eine Feier eingeladen von seinen Freunden bzw. Leuten aus seinem Dorf wo ich wirklich absolut niemanden kannte außer ihn. Ich versuchte mich öfter in Gespräche zu verwickeln jedoch leider vergebens, da die Leute nur untereinander über Themen sprachen, wo ich nicht mitreden konnte. Generell fühlte ich mich nicht sehr wohl, da ich nicht wirklich auf einer Wellenlänge mit denen war.
Mein Freund hat mich sehr verletzt an diesem Tag, er hat mich die meiste Zeit ignoriert und nur mit seinen Freunden gefeiert. Beispielweise, wenn wir aus dem Bus ausgestiegen sind (es war ein Tagesausflug mit einer Menge Alkohol) hat er nicht auf mich gewartet sondern ist gleich mit seinen Freunden vorwärts gegangen und ich 10 Leute dahinter alleine. Anfangs lief ich ihm quasi hinterher damit ich nicht alleine war, aber er gab mir irgendwie das Gefühl zu nerven also ging ich nach der Zeit alleine rum wenn er wegging. Ab und zu kam von ihm dann ein "wieso kommst du nicht einfach" etc. Da der Ausflug sehr lange ging, war ich nach einigen Stunden schon so verzweifelt, dass ich ihn gebeten habe mit raus zu kommen und schilderte ihm wie es mir geht. Ich sagte, dass ich mich total fehl am Platz fühle und ihn hier brauche, da er mich eingeladen hat und ich niemanden kenne. Er war daraufhin total im Verteidigungsmodus und meinte, dass ich nicht offen genug den anderen gegenüber bin und dass er e mit mir redet. Empfand ich anders. Dann fing ich an zu weinen, weil ich wie gesagt, sehr verzweifelt und enttäuscht war. Als wir reingingen, war er ca.10 Minuten neben mir und dann kam ein Freund von ihm und meinte er soll kurz mitkommen. Mein Freund stand auf und sagte "Ich komm gleich". Und was ist? Er war ca. 30 Minuten weg! Dann haben die Leute angefangen die Sachen zu packen und kündigten an, dass wir wieder retour fahren und in den Bus sollten. Daraufhin nahm ich seine Jacke ging zu ihm an die Bar und sagte, dass wir schon in den Bus sollten. Ich ging raus und dachte eigentlich, dass er mir hinterherkommen würde und wir gemeinsam in den Bus steigen. Aber nein, er kam nicht, ich ging alleine in den Bus und wartete ca. 15 Minuten dort auf ihn. Ich habe mich richtig gedemütigt und verletzt gefühlt. Im Bus musste ich ständig weinen und er hat dies mitbekommen tröstete mich zwischendurch aber feierte trotzdem weiter. Er war auch richtig betrunken, was mich total abschreckte da ich ihn so nicht kannte. Am nächsten Tag war mein Geburtstag und ich sprach ihn darauf an.. Er zeigte Verständnis jedoch merkte ich, dass er es nicht ganz so schlimm fand, wenn er mich alleine lässt. Am Abend waren wir auf einem Konzert, weil er mir die Karten zum Geburtstag schenkte. Der Abend war recht schön jedoch schickte ihm ein Freund ein Foto, dass er auch auf diesem Konzert war. Ich kannte die Leute wieder nicht. wir gingen aufs Klo und als ich zurückkam war er nicht da, obwohl ich dachte dass er auf mich wartete. Dann sah ich, dass er an der Bar mit diesen Leuten stand. Und im Prinzip wieder dasselbe Spiel, ich hatte nicht viel zu reden und er hatte davor ja wieder nicht gewartet auf mich. Diesmal war es ein relativ kurzes Gespräch, da die Leute wieder gehen mussten. Danach war er wieder super lieb zu mir jedoch war ich sehr abgetan von ihm.
Tut mir leid, ich weiß der Text ist viel zu lange aber ich weiß nicht mehr weiter.
Mich stört es sehr, wie er mit mir umgeht und ich habe Angst, dass sich dies nicht ändert. Ich fühle mich bei seinen Freunden nicht wohl und er steht auch nicht zu mir, wenn diese da sind. Und auch sein Verhalten im Alkoholisierten Zustand hat mich sehr erschrocken. Dieses Wochenende hat unserer Beziehung sehr geschadet und ich glaube er versteht es nicht mal.
Habt ihr Ratschläge oder Meinungen dazu? Ich wäre sehr dankbar!
 
Anzeige:
Dabei
8 Aug 2022
Beiträge
154
#2
Dein Freund mag sich nicht sonderlich empathisch verhalten haben, aber auf der anderen Seite liest Du Dich auch nicht danach, als seist Du sonderlich selbstständig gewesen. Klar sollte man den Partner nicht stets irgendwo stehenlassen, aber auf der anderen Seite kannst Du auch nicht von ihm erwarten, dass er ein Fest ohne Alkohol, feiern und Freunden beiwohnt, nur um die ganze Zeit neben Dir zu stehen und sich um Dich zu kümmern. Er ist ja schließlich nicht Dein Vater. Er hat Dir wohl einfach etwas mehr Eigenständigkeit zugetraut und war wahrscheinlich auch genervt, dass Du Dich da so wenig integriert hast. In meinen Augen seid ihr beide somit Extreme gefahren und solltet euch beide an die eigene Nase packen. Und wenn Du merkst, dass Du mit seinen Freunden nicht warm wirst, solltest Du das nächste Mal einfach darauf verzichten, ihn zu begleiten und stattdessen die Zeit für Dich nutzen oder um Dich mit Deinen eigenen Freunden zu treffen. Schließlich muss man ja auch nicht jede Sekunde zusammen verbringen - vor allem nicht, wenn solche Situationen Konflikte zwischen euch auslösen.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
1.926
#3
Hey @kirsche15,
es kann einschüchtern, in eine bestehende Gruppe rein zu kommen und nur eine Person zu kennen. Man will ja auch, dass die Freund:innen einen mögen, etc. Ich würde es dann halten wie @Hades sagt - triff dich in der Zeit mit anderen; oder aber du fickst darauf, bist du selbst und gehst auch das Risiko ein, dass seine Freund:innen dich nicht auf Anhieb mögen. Ehrlich gesagt ist das bei so Alkohol-Festen auch egal, erinnert sich doch eh niemand nachher dran. Oder du lernst zu tauchen und bist für eine kurze Zeit eine andere Person, der das alles nichts ausmacht und die selbstbewusster ist als du. Oder du nimmst nächstes mal einfach eine:n Freund:in mit! 😊
 
Dabei
20 Sep 2022
Beiträge
4
#4
Danke für die Antworten.
Ich war einfach so enttäuscht von ihm, da er merkte wie einsam ich mich fühlte und wie oft meine Versuche ein Gespräch mit den Leuten anzufangen abgeblockt wurden. Ich hätte mir sehr gewünscht und eigentlich auch erwartet, dass er sich da um mich kümmert. Schließlich hat er mich eingeladen und hat auch nur mit den Leuten geredet die er bereits kannte. Wenn ich ihn eingeladen hätte in eine Gruppe, wo ich gemerkt hätte, dass keiner sich mit ihm unterhalten möchte, hätte ich ihn nicht alleine gelassen. Aber ja, ich weiß nicht...
 
Dabei
8 Aug 2022
Beiträge
154
#5
Ich war einfach so enttäuscht von ihm, da er merkte wie einsam ich mich fühlte und wie oft meine Versuche ein Gespräch mit den Leuten anzufangen abgeblockt wurden. Ich hätte mir sehr gewünscht und eigentlich auch erwartet, dass er sich da um mich kümmert.
Du kannst ihm aber nicht ankreiden, dass Du mit den Leuten nicht warm wirst. Und wie hätte dieses "sich um Dich kümmern" aussehen sollen? Hätte er die ganze Zeit neben Dir stehen und alle seine Freunde ignorieren sollen? Oder bei jedem Satz mit seinen Freunden zu Dir hinschielen sollen, ob Du das auch absegnest? Oder den Freunden wiederholt Deine Vorzüge anpreisen sollen, damit diese besser auf Dich reagieren? So wie Du die feier beschreibst, war sie feucht-fröhlich und ausgelassen. Er hat sich den Spaß nicht nehmen lassen. Willst Du ihm das wirklich vorwerfen? Dadurch würdest Du Dich nur selbst klein machen und Dich als Kind hinstellen, auf das man aufpassen muss. Also wie gesagt: Hat halt nicht gepasst, aber ihm dafür die Schuld zu geben, hilft Dir nicht weiter. Zieh lieber dein Resümee daraus und macht beim nächsten Mal einfach getrennte Unternehmungen.
 
Dabei
20 Sep 2022
Beiträge
4
#6
Nein, das natürlich nicht. Aber findest Du nicht, dass wenn er mich irgendwo einlädt und merkt, dass keiner auf meine Gespräche eingeht und ich alleine bin, dass er mich da nicht stundenlang ignorieren sollte? Ich freue mich ja wenn er Spaß hat und hätte ich Leute gefunden zum Unterhalten hätte ich kein Problem gehabt.. Finde es halt traurig wie er mit mir umgegangen ist
 
Dabei
8 Aug 2022
Beiträge
154
#7
Also ich würde meine Freundin nicht stundenlang ignorieren, aber wenn ich gerade am Feiern und Rumkaspern mit Freunden wäre, würde ich erwarten, dass meine Freundin gestanden genug ist, um sich um sich selbst zu kümmern und ich mich nicht fühlen müsste, als müsste ich sie babysitten.

M.E. fixierst Du Dich viel zu sehr auf Deinen Freund, auch was die Schuldfrage betrifft. Mal angenommen, Du hättest Dich mit den Leuten super verstanden, wärst Du ihm dann auch derart vorwurfsvoll begegnet? Wahrscheinlich kaum, oder? Also läuft es eben doch darauf hinaus, dass er dafür herhalten soll, dass Du mit den Leuten nicht klarkamst. Und das wiederum könnte auch die Frage aufwerfen, weswegen alle miteinander klarkamen, während Du es nicht geschafft hast und ob die Schuld daher nicht gar völlig bei Dir lag. Da ist es doch besser, wenn man sich einfach klarmacht, dass die Chemie zwischen Leuten nicht immer passen muss und der Abend eben einfach nur langweilig für Dich war. Erfahrung gemacht, daraus gelernt. Aber m.E. kein Grund, an der Beziehung zu zweifeln. Denn willst Du ernstgenommen werden, darf er sich in solchen Situationen nicht wie Dein Vormund aufführen müssen.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
1.926
#8
Da ist es doch besser, wenn man sich einfach klarmacht, dass die Chemie zwischen Leuten nicht immer passen muss und der Abend eben einfach nur langweilig für Dich war. Erfahrung gemacht, daraus gelernt. Aber m.E. kein Grund, an der Beziehung zu zweifeln. Denn willst Du ernstgenommen werden, darf er sich in solchen Situationen nicht wie Dein Vormund aufführen müssen.
Dass der Abend blöd war und dass die Kumpels auch nicht gerade eine freundliche Atmosphäre geschaffen haben (Party hin oder her, wenn man den/die Partner:in eines/einer Freund:in kennenlernt, dann nimmt man sich einen Moment Zeit für ein kurzes Gespräch, wenn man kein völliger Arsch ist),da gehe ich noch mit. Beim Zweifeln an der Partnerschaft hingegen....
Ich gehe mal von mir aus.
Wenn mein:e Partner:in auf einem Dorffest nicht schafft, zwei Minuten mit mir aufm Karussell Zuckerwatte zu essen, wollte sie:r überhaupt mit mir auf das Fest?! Und falls nicht, warum sagte sie:r das nicht einfach? Warum hat mein:e Partner:in Freund:innen, die mich ignorieren oder ins Wort fallen? Auch oder vor allem, wenn sie merken, dass ich mich unwohl unter ihnen fühle? Warum hat mein:e Partner:in nicht gemerkt, dass ich mich unwohl fühle? Dass sie von alleine hätte sagen können, dass sie vorher geht, ja, aber dann im Nachgespräch so tun/glauben es sei nichts gewesen? Nachdem ich im Bus geweint habe?! Ich freue mich immer riesig, wenn ich Partner:innen von Freund:innen kennenlerne, bissle Zuckerwatte und n Karussell und der Abend kann gar nicht scheiße werden, auch nicht aufm Dorffest?!
 
Dabei
20 Sep 2022
Beiträge
4
#9
Also ich würde meine Freundin nicht stundenlang ignorieren, aber wenn ich gerade am Feiern und Rumkaspern mit Freunden wäre, würde ich erwarten, dass meine Freundin gestanden genug ist, um sich um sich selbst zu kümmern und ich mich nicht fühlen müsste, als müsste ich sie babysitten.

M.E. fixierst Du Dich viel zu sehr auf Deinen Freund, auch was die Schuldfrage betrifft. Mal angenommen, Du hättest Dich mit den Leuten super verstanden, wärst Du ihm dann auch derart vorwurfsvoll begegnet? Wahrscheinlich kaum, oder? Also läuft es eben doch darauf hinaus, dass er dafür herhalten soll, dass Du mit den Leuten nicht klarkamst. Und das wiederum könnte auch die Frage aufwerfen, weswegen alle miteinander klarkamen, während Du es nicht geschafft hast und ob die Schuld daher nicht gar völlig bei Dir lag. Da ist es doch besser, wenn man sich einfach klarmacht, dass die Chemie zwischen Leuten nicht immer passen muss und der Abend eben einfach nur langweilig für Dich war. Erfahrung gemacht, daraus gelernt. Aber m.E. kein Grund, an der Beziehung zu zweifeln. Denn willst Du ernstgenommen werden, darf er sich in solchen Situationen nicht wie Dein Vormund aufführen müssen.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
6.687
#10
Von einem Tagesausflug mit einer Menge Alkohol erwarte ich mir gar nichts, ganz besonders nicht interessante Gespräche oder dass mein Freund sich speziell um mich kümmert.
 
Dabei
6 Mrz 2020
Beiträge
283
#11
Ich freue mich ja wenn er Spaß hat und hätte ich Leute gefunden zum Unterhalten hätte ich kein Problem gehabt.. Finde es halt traurig wie er mit mir umgegangen ist
Ich wäre wahrscheinlich einfach nach Hause oder irgendwo anders hingegangen, anstatt meine Zeit mit Leuten zu verbringen, wo die Chemie nicht stimmt und wo ich mich nicht wohl fühle. Natürlich nachdem ich meinem Freund Bescheid gesagt und ihm das ohne Vorwürfe zu machen, mitgeteilt hätte. Im Sinne von: Passt für mich halt gerade nicht so, aber geniesse du den Abend mit deinen Freunden.

Schiebe die Verantwortung für dein Glück jetzt nicht auf deinen Freund. Wie schon erwähnt, er ist nicht dein Babysitter. Du bist selber dafür verantwortlich, darfst auch eigene Entscheidungen treffen und wenn du dich da nicht wohl gefühlt hast, dann hättest du etwas dagegen machen können. Entweder nach Hause gehen oder dich versuchen zu integrieren. Und wenn es auch nur eine Person gewesen wäre, mit der du den ganzen Abend geredet hättest und zusammen gewesen wärst.
 
Dabei
6 Mrz 2020
Beiträge
283
#14
Im Übrigen finde ich es schon auch etwas komisch, dass du an diesem Fest nicht mal eine einzige Person gefunden hast, mit der du hättest reden und zusammen sein können. Da entsteht bei mir der Eindruck, dass du ganz alleine in der Ecke gestanden bist, griesgrämig in die Welt geguckt und geheult hast. Sorry, aber die Nähe von so jemandem würde ich dann auch nicht unbedingt suchen. Erst recht nicht, wenn es in erster Linie darum geht Spass zu haben. Gut möglich, dass dir dein Freund dort auch deshalb aus dem Weg gegangen ist.

Vielleicht solltest du dein Verhalten an dem Fest auch einmal reflektieren.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben