Frau textet mit anderem Kerl, es gibt Anzeichen für mehr

Dabei
15 Sep 2022
Beiträge
8
#1
Hallo zusammen,

normalerweise mache ich sowas hier nicht und weiß, viele Meinungen = viele Optionen. Ich erwarte keine Absolution oder irgendwas hier, ich muss das einfach mal niederschreiben. Sorry für den sehr langen Text!

Meine Frau (41) und ich (45) sind jetzt 23 Jahre zusammen, davon 12 verheiratet. 2 Töchter von 12 und 7. Das übliche ... irgendwann weniger Sex ... nach der Schwangerschaft... Alltag usw.

Ja, ich habe mich körperlich verändert (fülliger) und meine Frau macht jetzt seit einiger Zeit viel Sport. Laufen, Pilates und hat sich körperlich wieder in die alten Tage verändert.
Ich war früher mehr unterwegs, was dann irgendwann mal gar nicht mehr der Fall war. Warum, weil es insgesamt um die Familie ging und ich mehr da sein wollte.

Plötzlich ging es auch endlich wieder regelmäßiger und teilweise sehr oft los mit dem Sex, was mir und ihr natürlich gefiel. Sie wusste nicht warum aber ich denke es liegt am Sport und evtl. schon MidlifeCrisis?
Familiär lief es aktuell gut. Das Geld passt seit einiger Zeit, Wohnung etc. alles ok. Wir haben seit 1,5 Jahren jetzt einen Garten in dem wir gerne zusammen werkeln, grillen und co.

Mein Bauchgefühl sagte mir aber, dass da irgendwas ist ...

Vor ein paar Tagen hatte ich das Handy meiner Frau in der Hand und wollte Updates machen, sie wusste davon, ich bin also nicht heimlich dran.

Whatsapp war noch auf und ich sah einen Kontakt, den ich nicht kannte, der auch auf stumm geschaltet ist und wollte auf das Bild klicken, vielleicht kannte ich ihn ja. Auf dem Bild nicht erkannt aber ich kenne ihn.
Doch der Chat öffnete sich. Was ich da las, hat mich nachdenklich und auch wütend gestimmt ... geht sie fremd oder will sie es noch?

Aus den Gedanken heraus:

1. Nachricht überhaupt vom Tag zuvor

Meine Frau: "Tut mir leid, ich wollte nicht die Grenze übertreten, die wir uns gemeinsam gesetzt haben."

Danach nur noch ständig Sachen wie ... die sie mit ihm in ihrer Pause schreibt.

Gute Nacht, guten Morgen, was machst Du heute, Bilder vom Essen

ER: hab dich heute beim Laufen gesehen, Du mich nicht

Meine Frau hat wohl was bemerkt und kam zu mir und fragte mich was mit mir ist.
Sie kam nicht sofort damit heraus, erst als ich zugab, dass ich den Chat gesehen habe, sagte sie, dass Sie mir am Folgetag davon erzählen wollte, es bisher nicht gemacht hat, weil ich in den letzten Tagen so gestresst war.

Am Abend dann redeten wir über die Sache.
Er ist der Gärtner (es ist immer der Gärtner) auf dem Friedhof, wo sie oft Laufen geht und ab und zu das Grab der Großeltern pflegt. Hierbei hätten sich beide kennen gelernt.
Ich kenne Ihn sogar und kannte seinen Bruder ganz gut. Wir haben wegen unseres Gartens mal lange geredet.

Und ich fragte Sie, was denn mit der ersten Nachricht gemeint ist, welche Grenze sie überschritten hat. Sie konnte sich erst nicht genau daran erinnern, was ich erstmal in Frage stellte.
Ich teilte ihr mit, wie ich mich dabei fühle, wie weh das tut solche "zweideutigen" Dinge zu lesen, warum sie nicht mehr mit mir in der Pause telefoniert oder Whatsapp Nachrichten schreibt.
Im Gespräch kam dann heraus, dass er zu ihr wohl sagte, dass er mit verheirateten Frauen nichts anfangen will, sie aber wohl doch die Nummern tauschen wollte. Das wäre die überschrittene Grenze ...

Meine Frau hat mir zu verstehen gegeben, dass sie ihn schon sexy findet.
Na klar, er ist 8 Jahre jünger und macht nur Sport und sieht aus wie ihr Bruder, den sie nur sporadisch sieht (ist weit weggezogen) und spricht.
Sie sagte mir aber hoch und heilig, dass da nichts gewesen ist.

Sie denkt aber schon, dass man sich auch innerhalb einer Beziehung auch neu verlieben könnte. Sie glaubt nicht, dass er darauf aus ist, weil sie ja älter ist oder er für sie zu jung.
Sie will wieder was machen, mit Freundinnen raus. Sie fühlt sich wohl zu sehr abhängig von mir. Ihre Gedanken sind dabei, was wenn ich nicht mehr da bin ... wie kann sie die Miete zahlen und alles Andere angehen ...
Auch auf die Frage, ob sie gerne Sex mit anderen Männern haben will, kam ein: "keine Ahnung, eher nein"
Dann, die Nacht konnte ich NULL schlafen und habe über vieles nachgedacht und somit musste ich mit ihr wieder am Folgetag darüber reden. Das Gespräch war sehr gut. Ich konnte Ihr vermitteln, dass ich sie respektiere, auch wenn ich hier und da nicht immer der Vorzeigepartner war und ab und zu mal gestresst war/habe. Ich habe ihr gesagt, dass sich da jetzt einiges ändern wird und auch meine Körperliche Situation angegangen wird und ich nicht mehr ständig der "grimmige" sein will.
Was gibt er Ihr, was ich nicht (mehr) habe ... daraufhin meinte sie, dass er sie an mich erinnere, wie ich früher war. Aber ich war früher ein Arsch …
Aber trotzdem plant sie mit mir unseren Lebensabend zu verbringen und all das Andere …

Seitdem haben wir weiterhin guten Sex. Meine Frau will nur, dass ich ein Kondom verwende, weil sie nicht schwanger werden will ... ich will das auch nicht. Wir haben immer mal sporadisch eins verwendet. Aber jetzt fordert sie das plötzlich. Gestern erst normal ohne und dann soll plötzlich das Gummi drauf, was sie mir nebenbei ERSTMALS selber übergezogen hat. Begründung: Eisprung … dabei hatte Sie erst vor 2 Wochen das Ende ihrer Periode aber ich kenne mich da nicht so aus …

Mich zerreißt es trotzdem jeden verdammten Tag und ich muss mich ständig im Zaum halten, dass ich nicht wieder an ihr Handy gehe. Auf die Arbeit kann ich mich nicht konzentrieren und dass in der Probezeit nach einem Jobwechsel.
Sie texten ständig und ich sehe wie meine Frau teilweise lächelt. Ja klar, sie textet auch mit Freundinnen aber da hört man es, wenn die antworten.
Einen Tag später, ich lege mein Handy auf die gemeinsame Ladestation und da lag ihr Handy und sie war im Bad. Ich wurde schwach und wieder verunsichert und fühlte mich super schlecht dabei. Ich will das nicht!

Gedankenprotokoll:

Sie schreiben über wie sie denn die neueste Folge von "Ringe der Macht" finden. Meine Frau fragt, wie er Bild und Ton fand ... was sie mich noch nie gefragt hatte obwohl sie genau weiß, wie ich daran interessiert bin.
Wie war Dein Tag, was machst Du heute ...
Doch dann ... kommt irgendwas wie, dass sie darüber schwafeln die Serie zusammen zu schauen. Wie gesagt, ich war nervös und konnte nicht in Ruhe lesen.
Er meinte dann sowas wie, dass er zwei Fernseher hat und sie auf dem einen und er auf dem anderen schauen kann.
Dann schrieb sie: Du hast gesagt ich soll brav sein.
Er könnte Ihr oder sich ja Handschellen anlegen, daraufhin er, er würde die aufbekommen.
Dann schrieb sie was von: Sie hatte noch nie eine Affäre ... ich weiß nicht mehr ob sie sogar geschrieben hatte, dass sie VORHER noch nie ein Affäre hatte
Darauf er: Ich auch nicht aber der Gedanke daran gefällt mir

Der Tag für mich war gegessen. Sie fragte mich aber diesmal, ob ich vom Garten arbeiten will. Zusammen Frühstücken usw. sonst wäre sie auch allein in den Garten gefahren. Also, Sachen gepackt und Homeoffice vom Garten, war schon geil!
Sie war noch einkaufen und ich eine Zeit allein im Garten und total fertig und habe dann die Seelsorge angerufen und es so wie hier erklärt.
Die nette Dame meinte, ich sollte Ihr erzählen, dass es mich fertig macht und ob sie zur Beruhigung den Chat zeigen würde und im äußersten Fall den Kontakt abbrechen würde, wenn es unsere Ehe kaputt machen würde.
Im Gespräch dann, ich habe meiner Frau nicht gesagt, dass ich gelesen habe, habe ich dann danach gefragt, was mir geraten wurde. Nicht bestimmt, sondern gefragt ob Sie, wenn ich danach fragen würde.
Den Chat will sie mir nicht zeigen, ich könnte ja eh lesen wenn ich wollte und dass passiert nicht, sagt sie. Den Code will sie auch nicht ändern.
Auf die Frage ob sie das beenden würde wenn es mich und die Ehe kaputt macht kam ein: Keine Ahnung ...
Ich habe Ihr gesagt, dass ich sie nicht kontrollieren oder in einen Käfig stecken will und sie kann texten mit wem sie will, tun und machen was sie will. Ich habe sie nie bedrängt etwas nicht machen zu dürfen.
Wenn nicht diese erst Aussage mit der überschrittenen Grenze gewesen wäre hätte ich bestimmt kein Drama gemacht. Ich bot Ihr an, dass er doch mal vorbeikommen soll. Das würde Sie nur machen, wenn es mal im Rahmen einer Party oder so ist.

Ja, ich habe lange gekämpft und ausgehalten und trotzdem nochmal gelesen und fühle mich wieder schlecht dabei. Nix wildes außer sowas wie, dass sie ihn wohl bei ihrem letzten Lauf extra auf beiden Friedhöfen gesucht hat ihn aber nicht gefunden.
Treffen sie sich heimlich dort um zu ... ?

Alles Aussagen, die mich zweifeln lassen. Und trotzdem ist da immer der eine Gedanke ... Ich glaube ihr, aber ich vertraue dem Kerl nicht. Aber sie sag, er wäre nicht so und wenn er wieder eine Freundin hat, dann würde das Ganze vorbei gehen.

Die ganze Zeit über denke ich daran ihn zu kontaktieren. Auf Facebook eine Freundschaftsanfrage zu senden, nur damit er weiß, dass ich weiß. Denn er weiß wohl nicht, mit wem er da genau textet ... aber wird das gegen mich verwendet?
Ist das zu sehr Kontrolle oder stecke ich sie damit in den Käfig?

Ein paar Tage später und ich habe mich verändert. Auch schon körperlich und kann es nicht vermeiden mehr Interesse an meiner Frau zu zeigen, was sie wohl etwas nervt. Obwohl ich nur freundlicher sein will.
Es ist nicht mehr sooooo schlimm und trotzdem sehe ich wie sie ständig textet bzw. das Handy seltener liegen lässt und auch mitnimmt, wenn sie mal irgendwo ungestörter sein kann.

Und dennoch haben wir geredet. Sie sieht in mir nicht den Seelenverwandten ... wir wären unterschiedlich aber Gegensätze ziehen sich an.
Wir hätten auch nicht viel gemeinsam ... komisch ... 23 ohne Gemeinsamkeiten?
Im Bett dann, ich konnte wieder nicht schlafen, musste ich sie konfrontieren und sagte sowas wie: "Wenn Du meinst, dass Du dich in unserer Zeit nur an mich gewöhnt hast anstelle von, dass wir zusammengehören, warum es dann so weiter gehen soll?"
Sie war genervt und sauer und warf mir vor: "Du hast früher alles hinter dir gelassen, warst mit der Band manchmal 3-4 Tage in der Woche unterwegs, hast unsere Tochter weinend stehen lassen ... und jetzt auf einmal willst Du dass alles plötzlich ändern?"
Ich erzählte Ihr, dass ich die aktive Musik auch aufgegeben habe, weil es mir um die Familie ging und auch seither nie wieder aktiv gewesen bin bzw. abgesagt habe, wegen der Familie.
Kurz und knapp diesmal ... am anderen Morgen hat sie sich bei mir entschuldigt, weil sie mich so angeranzt hatte.

Ich will es als "normalen" Freund von ihr gelten lassen. Mich nicht verrückt darüber machen und eigentlich eine "egal Haltung" haben. Wenn ES passiert, kann ich nichts dran ändern oder dagegen tun.

Wir haben beide bestätigt, eine tolle Familie mit Kindern zu sein und ein schönes Zuhause aufgebaut zu haben. Sie plant mit mir auch die nächsten Urlaube usw.
Wir küssen uns auch wieder einfach so leidenschaftlicher und ich kann sie weiterhin durch Berührungen usw. erregen.

Gestern Abend war es leider wieder der Fall ... nach ein paar Tagen der Zurückhaltung musste ich den Chat lesen und es waren viele Nachrichten, deshalb konnte ich nicht weit zurück. Und ich fühle mich heute wieder total schlecht, weil ich das gemacht habe. Ich will ihr Vertrauen nicht weiter brechen!

Im Chat aber nur sowas wie ...
was machst Du, gute Nacht, guten Morgen und Geplänkel in der Mittagspause ... mit mir macht sie das nicht oder nicht mehr in der Mittagspause.
Das hatte sie vor Kurzem noch gemacht. Fange ich jetzt damit an, klammere ich bestimmt wieder.

Ständig muss ich darüber nachdenken. Und ich muss auch ab und zu mit ihr darüber reden. Zu oft für sie, glaube ich.
Da wir nicht weit weg von ihm wohnen und sogar teilweise an dem Wohnhaus vorbeimüssen, sagte ich ihr, dass ich nicht weiß, was ich sagen würde, wenn ich ihm begegne. Auf jeden Fall, da ich ja den Bruder kenne und Vater kannte und mit ihm kurz zu tun hatte, werde ich ihn auf jeden Fall begrüßen.

Hab aktuell oft das Gefühl, meine Frau ist leicht abwesend und/oder will eigentlich woanders sein oder gibt mir das Gefühl, dass ich ihr egal bin, weil sie mich bewusst nicht immer angucken will.
Oder, dass ich machen kann, was ich will, ich mache zu viel oder zu wenig.

Habe ich eine krankhafte Eifersucht? Vielleicht!
Oder ist es einfach Liebeskummer?
Ja, ich bin aktuell nicht ganz mit mir und meinem Körper zufrieden!
Ja, wenn ich am Anfang des Berufslebens nicht gedacht hätte ich würde Rockstar werden, dann hätten wir heute ein Haus etc. mehr "Erfolg" obwohl wir aktuell nicht groß aufs Geld achten müssen im normalen Monats-Leben.

Ich habe Ende des Monats ein Erstgespräch mit einer Psychologin und hoffe bei mir Antworten zu finden. Denn ich bin mit großer Schuld an der Misere beteiligt, weil ich mich hab gehen lassen, weil ich vielleicht auch nicht mehr mal meine eigenen Wege gegangen bin, um Freiraum zu schaffen. Aber von jetzt auf gleich ändert sich das nicht.

So, wer jetzt nach diesem Text noch Lust hat was dazu zu schreiben, soll dies gerne tun.
Andernfalls bedanke ich mich für das Lesen des kompletten Textes.

Gruß geht raus
 
Anzeige:

Hades

Gesperrt
Dabei
8 Aug 2022
Beiträge
250
#2
Du hast Dich gehen lassen und wurdest für sie langweilig. Trotzdem hält sie zu Dir, hat eben nur ihre kleine harmlose Sternstunde mit dem Typen. Trotzdem drehst Du permanent am Rad, brichst unentwegt ihr Vertrauen, indem Du ihr hinterherspionierst (kleiner Einwurf diesbezüglich: Nach jedem Vertrauensbruch Deinerseits zu sagen, dass Du Dich schlecht fühlst, um es dann unentwegt zu wiederholen, ist Psychoverhalten) und belästigst sie andauernd mit Drama über dieses leidige Thema. Dadurch machst Du Dich als Partner extrem klein und wirkst dadurch noch unattraktiver. Eben weinerlich und unselbstständig. Wenn man dieses Verhalten bedenkt, dann ist es bemerkenswert, was für eine Geduld sie immer noch mit Dir hat. Die meisten Frauen wären entweder schon lang fremdgegangen oder hätten sich von Dir getrennt.

Also: Anstatt nur zu behaupten, dass Du sie respektierst, solltest Du sie zur Abwechslung mal wirklich respektieren, indem Du aufhörst, wie ein Häufchen Elend in ihrem Handy herumzuspionieren. Zumal sie noch nicht mal den Code wechselt, was Dich und Deine permanente Schnüffelaktion noch kläglicher dastehen lässt. Zudem solltest Du viel selbstständiger werden und einfach weniger klammern. Treib Sport, leg Dir eigene Hobbys zu und verhalte Dich wie ein Mann, den sie auch aufregend und gleichberechtigt sehen kann. Und vor allem hör auf, sie weiter mit anstrengendem Gerede zu nerven. Ebenfalls hör auf, über diesen Typen nachzudenken - er ist nicht das Problem. Sie ist eine erwachsene Person und darf Kontakt halten, mit wem sie will. Du hast genug eigene Baustellen, und wenn Du die angehst und Dich mehr auf Dich selbst konzentrierst, dann hast Du eine gute Chance, die Souveränität zurückzuerlangen, die Dich als gestandenen Partner dastehen lässt und den sie sich herbeisehnt, wenn sie von früher redet.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.872
#3
Hey ho,
Begründung: Eisprung … dabei hatte Sie erst vor 2 Wochen das Ende ihrer Periode aber ich kenne mich da nicht so aus …
Na, das passt doch aber?
Meine Frau will nur, dass ich ein Kondom verwende, weil sie nicht schwanger werden will ... ich will das auch nicht.
Schonmal über eine Vasektomie nachgedacht?

Versuch es wirklich als einen Freund anzusehen. Arbeite weiter an dir mach dir auch klar, dass es selbst wenn's zwischen euch vorbei wäre, dein Leben trotzdem weitergehen würde.
 
Dabei
6 Mrz 2020
Beiträge
414
#5
Erst mal möchte ich sagen, dass ich nachvollziehen kann, wie du dich fühlst. Wenn man plötzlich bemerkt und es einem auch deutlich gezeigt wird, dass man nicht mehr den 1. Platz bei einer Person einnimmt, tut das weh. Sie gibt dir allen Grund zur Eifersucht, indem sie keine Rücksicht auf deine Gefühle nimmt und dem anderen Mann gegenüber keine Grenzen setzt.

Ich habe Ihr gesagt, dass ich sie nicht kontrollieren oder in einen Käfig stecken will und sie kann texten mit wem sie will, tun und machen was sie will. Ich habe sie nie bedrängt etwas nicht machen zu dürfen.
Wenn nicht diese erst Aussage mit der überschrittenen Grenze gewesen wäre hätte ich bestimmt kein Drama gemacht.
In diesem Fall finde ich schon, dass du Grenzen setzen solltest. Lass sie dir doch nicht auf deiner Nase herumtanzen.
Du solltest ihr auf jeden Fall klar sagen, dass dich ihr Verhalten verletzt und das sie damit eure Ehe aufs Spiel setzt. Aus harmlosem Chatten kann ganz schnell noch viel mehr werden. Sag ihr, dass du bereit wärst, wieder an der Ehe zu arbeiten, aber da muss sie auch mitziehen und etwas dafür machen, dass du ihr vertrauen kannst. Alleine geht das nicht. Wenn sie trotzdem weitermacht, vielleicht sogar noch weitergeht, musst du für dich selber dann halt auch Konsequenzen ziehen. Aus Selbstschutz.
 
Dabei
15 Sep 2022
Beiträge
8
#6
Hallo zusammen,

doch so ausführliche Antworten, danke!

Du hast Dich gehen lassen und wurdest für sie langweilig ...
Danke für dies offene, ehrliche Antwort und danke für den Spiegel. Unterm Strich hast Du Recht mit Allem und ich werde mir dessen annehmen. Das Aufzeigen von Psychoverhalten hat mir ordentliche Backpfeifen gegeben, die ich aber wohl mal brauchte. Es ist nicht einfach umzuschalten aber ich muss es. Ich will kein Gejammere veranstalten. Habe aktuell das Gefühl, dass ich nichts richtig machen kann. Egal wie zuvorkommend, freundlich oder "gleichgültig" ich die Sache behandele.

Schonmal über eine Vasektomie nachgedacht?
Ja, schon oft aber nie konkret geworden.

Oh, vergessen zu fragen: Hast du eigene Freundschaften, die du pflegst?
Meine Frau hat keine Freunde in die Beziehung mitgebracht, die langanhaltend waren. Meine langjährigen Freunde sind auch zur ihren geworden und sie hatte immer nur sporadische Freundschaften und/oder immer mehr die Arbeitskolleginnen. Die Freunde sind alle leider nicht mehr in der direkten Nachbarschaft und selten wie früher spontan zu besuchen.

In diesem Fall finde ich schon, dass du Grenzen setzen solltest. Lass sie dir doch nicht auf deiner Nase herumtanzen.
Du solltest ihr auf jeden Fall klar sagen, dass dich ihr Verhalten verletzt und das sie damit eure Ehe aufs Spiel setzt. Aus harmlosem Chatten kann ganz schnell noch viel mehr werden.
Ich glaube, wenn ich das jetzt machen würde, fühlt sie sich zu sehr bedrängt und es wäre das, was ich nicht machen will. Sie hatte ja auch schon klar gemacht, dass sie nicht mal genau weiß ob sie das beenden würde, wenn es mich kaputt macht.

Ich befürchte, dass sie sich bereits Hals über Kopf in den Kerl verknallt hat. Manche Situationen aber geben mir "Mut", dass noch nicht alles verloren ist. Die sporadischen leidenschaftlichen Küsse nebenbei, der gute Sex, auch wenn nicht so oft wie in den letzten Monaten, die gemeinsame Planung für Wohnung, Garten und Urlaub. Und dann kommt der kleine Teufel, der mir sagt ... ist es Taktik mich in Sicherheit zu wiegen doch sie bereitet die Trennung vor?

Bei unserer Großen bemerkte ich, dass Sie was (nach dem langen Gespräch mit meiner Frau) vermutet und wir haben 2 Tage später geredet und ich sagte ihr, dass es um mich und mein gestresstes Gemüt ging und ich daran was ändern will. Aber meine Tochter erzählte mir, dass meine Frau ihr bereits (an dem Abend als ich es entdeckte) erzählte, dass sie sich mit dem Gärtner (er ist es immer wieder) unterhält und dass das der Grund sei, warum ich initial so sauer war.

Meine Vernunft sagt, bleib locker, mein Kopf sagt, Du willst Klarheit/Gewissheit und mein Herz sagt immer wieder, Leere und Hilflosigkeit.

Jetzt will ich erstmal für ein paar Tage die Füße still halten. Weiter für mich an meinem "Körper" arbeiten und auch einfach wieder öfter alleine raus.

Danke nochmal!
 
Dabei
6 Mrz 2020
Beiträge
414
#7
Bei unserer Großen bemerkte ich, dass Sie was (nach dem langen Gespräch mit meiner Frau) vermutet und wir haben 2 Tage später geredet und ich sagte ihr, dass es um mich und mein gestresstes Gemüt ging und ich daran was ändern will. Aber meine Tochter erzählte mir, dass meine Frau ihr bereits (an dem Abend als ich es entdeckte) erzählte, dass sie sich mit dem Gärtner (er ist es immer wieder) unterhält und dass das der Grund sei, warum ich initial so sauer war.
So so… hast du ihr den auch gesagt, wie ihre Mutter sich mit dem Gärtner unterhält und dass es dich verletzt? Unterhalten ist nicht gleich unterhalten.

Sieht ganz so aus, als ob eure Ehe sich in einer Abwärtsspirale befindet und du leider mit runtergezogen wirst. Solange deine Frau nicht einsichtig ist und ihr Verhalten gegenüber dem Gärtner ändert, kannst du nicht viel machen. Ausser eben deutliche Grenzen zu setzen, dich um dich selbst zu kümmern und versuchen wenigstens wieder etwas Nähe zu deiner Frau aufzubauen. Aber Grenzen setzen willst du ja nicht. Würde bei deiner uneinsichtigen Frau wahrscheinlich auch nicht viel bringen. Deswegen kannst du es wahrscheinlich auch gerade ganz sein lassen und zuschauen, wie sie eure Ehe oder zumindest das Vertrauen in eurer Ehe zerstört. Wenigstens hast du gemerkt, dass du an der Situation auch nicht ganz unschuldig bist. Daran kannst du arbeiten.

Vielleicht kriegt sie ja noch rechtzeitig die Kurve. Und wenn nicht musst du überlegen, ob du ihr verzeihst oder nicht und wie es weitergeht.
 
Dabei
15 Sep 2022
Beiträge
8
#8
So so… hast du ihr den auch gesagt, wie ihre Mutter sich mit dem Gärtner unterhält und dass es dich verletzt? Unterhalten ist nicht gleich unterhalten.
Ja, ich habe Ihr dann gesagt, dass es mich verletzt hat. Ich habe Ihr nicht die Zweideutigkeit erklärt, die mich so sehr ins Zweifeln gebracht hat. Meine Tochter sagte daraufhin, dass sie bei unserem ersten Gespräch in "Mamas Handy" geschaut hat und den Chat gelesen (Apfel und Stamm, glaube ich) hat und es nicht als schlimm empfand. Klar, weil sie als Kind das noch nicht so deutet oder deuten kann. Ich muss dazu sagen ... wir haben eigentlich untereinander alle offene Handys und auf jedem Gerät den selben Code. Deshalb konnte sie das.
 

Hades

Gesperrt
Dabei
8 Aug 2022
Beiträge
250
#9
Erst mal möchte ich sagen, dass ich nachvollziehen kann, wie du dich fühlst. Wenn man plötzlich bemerkt und es einem auch deutlich gezeigt wird, dass man nicht mehr den 1. Platz bei einer Person einnimmt, tut das weh. Sie gibt dir allen Grund zur Eifersucht, indem sie keine Rücksicht auf deine Gefühle nimmt und dem anderen Mann gegenüber keine Grenzen setzt.



In diesem Fall finde ich schon, dass du Grenzen setzen solltest. Lass sie dir doch nicht auf deiner Nase herumtanzen.
Du solltest ihr auf jeden Fall klar sagen, dass dich ihr Verhalten verletzt und das sie damit eure Ehe aufs Spiel setzt. Aus harmlosem Chatten kann ganz schnell noch viel mehr werden. Sag ihr, dass du bereit wärst, wieder an der Ehe zu arbeiten, aber da muss sie auch mitziehen und etwas dafür machen, dass du ihr vertrauen kannst. Alleine geht das nicht. Wenn sie trotzdem weitermacht, vielleicht sogar noch weitergeht, musst du für dich selber dann halt auch Konsequenzen ziehen. Aus Selbstschutz.
Er wird sich nicht dadurch behelfen, dass er jetzt noch mehr Drama als ohnehin schon veranstaltet. Ihr Vorschriften zu machen, würde ihn umso kläglicher dastehen lassen. Denn das mit dem Gärtner ist doch nur eine harmloses Abenteuer für sie, weil der TE immer langweiliger wurde. Dabei geht es anscheinend nicht um Sex, sondern darum, wieder etwas Spannung im Leben zu erfahren. Das sollte ein Signal des Ehemanns sein, sich selbst mal etwas aufzuraffen. Aber sicher nicht, die Ehefrau zu begrenzen oder sich auf den anderen Typen zu fixieren. Denn dann wird die Ehefrau alles erst recht heimlich machen und noch mehr die Zuversicht in ihm verlieren.

Er muss sich einfach klarmachen, dass eine Ehe/Beziehung kein Selbstläufer ist. Man kann nicht nachlassen und erwarten, dass der Partner einen trotzdem für immer als spannend und als Nummer 1 ansieht.


Habe aktuell das Gefühl, dass ich nichts richtig machen kann. Egal wie zuvorkommend, freundlich oder "gleichgültig" ich die Sache behandele.
Vielleicht ist genau das das Problem. M.E. sieht es so aus, dass Du zu wenig an Dir selbst arbeitest und Dich zu sehr darauf fixierst, ihr alles mundgerecht zu machen. Dadurch verlierst Du Dich selbst. Stell Dir vor, ihr hättet euer erstes Date - wie würdest Du Dich verhalten? Als Bittsteller und devoter Rechtmacher oder als gestandener, selbstständiger Typ? Wichtig für ein Miteinander ist, sich selbst zu pflegen und immer wieder aufzurichten. Gönn Dir also mal hin und wieder eine Auszeit nur für Dich selbst und gönn ihr ihre. Man sollte neben einer Beziehung oder Ehe auch immer ein eigenständiges Leben haben, das man mit Freunde, Hobbys, Sport etc. füllt. Damit man eine Persönlichkeit bleibt und nicht zum Anhängsel des Gegenübers wird. Erst dann bleibst Du interessant für das Gegenüber und kannst als Pendant auf Augenhöhe gesehen werden.
 
Dabei
15 Sep 2022
Beiträge
8
#10
Er muss sich einfach klarmachen, dass eine Ehe/Beziehung kein Selbstläufer ist. Man kann nicht nachlassen und erwarten, dass der Partner einen trotzdem für immer als spannend und als Nummer 1 ansieht.
Ich bin da nicht der einzige, der sich eine Zeit hat hat gehen lassen. Meine Frau hat halt nur viel früher wieder mit Sport angefangen und hat sich mehr auf sich konzentriert, was ich nicht falsch fand. Hab das auch nie in Frage gestellt.

Ok, sie hat für sich beschlossen ab 18 Uhr nichts mehr zu essen. Da blieb dann das gemeinsame Abendessen sehr oft auf der Strecke und jeder isst quasi für sich. Wobei wir nie wirklich spät gegessen haben.
In meine Richtung, ohne jetzt zu legitimieren, hatte ich mit ihr mal darüber gesprochen, dass ich vermutlich eine Essstörung habe und einfach Nachts nicht aufhören konnte Essen zu suchen, egal was. Ich bat sie darum, dass wir das bzgl. Süßkram und Knabberzeug kaufen weglassen sollten, damit ich nicht doch wieder in Versuchung gerate. Pures Stressfressen ... Ihre Antwort, warum sollen die Kinder und sie darauf verzichten, Ich hätte doch das Problem! (das ist jetzt aber auch schon wieder einige Zeit her, hat mich damals trotzdem sehr getroffen)

Sie arbeitet sehr früh, deshalb habe ich für vieles Verständnis. Dann kommt sie Mittags nach Haus und ist also erstmal schon 20km mit dem Rad gefahren und geht dann erstmal ne Runde laufen. Ca 1 Stunde ... ist dann total fertig, legt sich hin und die Kinder sitzen vor iPad, TV und Co. nur wenn die Kids zum Sport müssen ist es anders. Wenn wie nicht arbeiten muss, geht sie morgens sehr früh +2 Stunden laufen. Ich gönne Ihr jede Pause und will jetzt auch nicht rummeckern, denn ich finde das gut, dass sie diesen Ehrgeiz entwickelt hat.

Aber sind auch Dinge wo ich stellenweise dachte, warum sie urplötzlich so nur noch an sich denkt.
Ja, ich weiß mittlerweile, dass jeder in einer Partnerschaft sein eigenes Leben hat. Allerdings so, findet aktuell kaum noch Familienleben mit den Kids statt. Letztes Jahr (ok Corona und Co) waren wir fast jeden Tag zusammen draußen. Spazieren, Spielplatz, längere Radtouren etc. Dieses Jahr kann ich mich nicht dran erinnern und wenn, dann war plötzlich das Wohlbefinden nicht mehr angenehm genug um raus zu gehen.

Zu mir ganz kurz ... die Fresserei ist seit einigen Monaten jetzt vorbei und kann ebenfalls endlich wieder seit 3 Monaten (wegen Jobwechsel) mit dem Rad zur Arbeit (2 Tage). Es ging also vorher schon ordentlich abwärts mit meinem Gewicht und habe auch wieder mehr Elan. Tja, und dann kam der Gärtner ...

Das nur mal so, was mir in den letzten Monaten aufgefallen ist. Drauf angesprochen ist ja nie was, nur Müdigkeit.


Ach ja, danke für Eure Eingebunden. Es wird nie eine professionelle Sitzung ersetzen aber es hilft ein wenig.
 
Dabei
6 Mrz 2020
Beiträge
414
#11
In meine Richtung, ohne jetzt zu legitimieren, hatte ich mit ihr mal darüber gesprochen, dass ich vermutlich eine Essstörung habe und einfach Nachts nicht aufhören konnte Essen zu suchen, egal was. Ich bat sie darum, dass wir das bzgl. Süßkram und Knabberzeug kaufen weglassen sollten, damit ich nicht doch wieder in Versuchung gerate. Pures Stressfressen … Ihre Antwort, warum sollen die Kinder und sie darauf verzichten, Ich hätte doch das Problem! (das ist jetzt aber auch schon wieder einige Zeit her, hat mich damals trotzdem sehr getroffen)
Ich finde, da hat sie recht. Du musst dich beherrschen können und wenn du das nicht kannst, solltest du es lernen und dir diesbezüglich Hilfe suchen um deine Essstörung in den Griff zu bekommen. Aber die Erwartung das alle anderen in der Familie nichts Süsses mehr kaufen und essen dürfen wegen dir, finde ich ganz und gar nicht angebracht.

Ausserdem finde ich es toll, wie viel Sport deine Frau treibt und sich um sich selber kümmert.
 

Hades

Gesperrt
Dabei
8 Aug 2022
Beiträge
250
#12
Du beschreibst ihren Tagesablauf oder den Gärtner, aber darum geht es nicht. Es geht um Dich. Wenn Du mehr Sport treibst, hören die Essattacken oft von allein auf, weil Du zum einen Deinen Körper einfach mehr wahrnimmst und zum anderen die Esserei vielleicht auch als Kompensation für Frust herhält. Mit steigendem Erfolg an Dir selbst, nimmt auch der Frust ab und das Selbstvertrauen zu. Ich empfehle Dir daher nach wie vor, Dich mehr um Dich selbst zu kümmern und Dich auch mehr auf Dich zu fokussieren. Wenn Du Dich wieder aufpeppelst und mit souveränerem Auftreten und Blick auf die Sache immer noch denkst, dass ihr Eheprobleme habt, dann kannst Du sie gern mit ihr besprechen. Aber dann nicht, indem Du sie wegen irgendeinem Gärtner nervst, sondern eher in dem Sinne, eigene Ideen einzubringen, um etwas mehr Würze in die Sache reinzubringen. Das kann mehr Abwechslung und Spontaneität beim Sex ebenso sein wie eine schöne Reise oder andere gemeinsame Unternehmungen. Denkbar wäre auch im Ernstfall eine Paarberatung. Aber zuerst kommst Du dran, dann ihr beide. Wenn Du nicht selbst auf der Höhe bist, kannst Du auch für niemand anderen eine echte Hilfe sein.
 
Dabei
15 Sep 2022
Beiträge
8
#14
Hallo mal wieder ...

was soll ich sagen ... mir geht es zwar deutlich besser (auch dank Euch) und mittlerweile habe ich durch Sport und anderem Essverhalten mal eben 12,5 kg runter, was mir echt gut tut. Nur die Klamotten passen nicht mehr ;-)

Ich hatte vor zwei Wochen nochmals ein Gespräch mit meiner Frau, was relativ gut war, wo ich ihr nochmal vermitteln konnte, wie ich mich bei der ganzen Sache gefühlt habe und ich ihr dabei vertraue aber eben dem Gärtner nicht, weil es meiner Meinung nach vom Kerl irgendwann immer um das Eine geht. Danach hat sich was verändert. Sie ist mehr bei mir, nimmt mich öfter in den Arm, kuschelt und küsst mich leidenschaftlich. Wir reden über die gemeinsame Zukunft etc. Und auch der Sex ist wieder häufiger und auch bei diesem wird wie früher zusätzlich zum Rest lange herumgeknutscht Ihr gefällt, wie sich mein Körper verändert.

Ja, das ewige Texten mit dem Anderen nervt weiterhin aber ich konnte/wollte mich damit arrangieren. Bis zum letzten Sonntag.
Am Tag zuvor hatten wir Muffins gebacken und es waren noch welche über. Am Tag darauf fehlte ein Muffin (Kinder essen auch mal nebenbei ;-) ) und meine Frau wahr schon laufen und erzählte mir, dass sie auch schon die Blumen am Grab meiner Großeltern eingesetzt hatte. Den Muffin hatte Sie dort gegessen, erzählte sie mir dann. Na ja, ich mir nix bei gedacht und wollte auch eine Runde spazieren gehen. Es gibt halt eine Runde, die wir alle gerne gehen. Die ist halt am Friedhof vorbei. Zwangsläufig kommt man auch am Wohnhaus des Gärtners vorbei ... auf dem Briefkasten lag der Muffin.
Meine Frau hat mich also absichtlich angelogen. Ich habe ein Foto davon gemacht aber ihr nicht gezeigt und auch nicht darüber geredet.

Leute, ich konnte nicht anders und musste in einer Situation wieder ans Handy dran, dabei habe ich jetzt so lange nichts gemacht. Aber diesmal mit voller Absicht, weil ich einfach Klarheit haben will. Der scheiß Teufel im Hinterkopf, den ich weg haben will und auch immer mehr weg bekomme, kommt aber ständig wieder hervor.

Der Muffin wurde vorbeigebracht und es gab ein Foto mit dem Hinweis "Frühstück". Da der Muffin noch drauf lag als ich vorbeiging, haben sich die beiden wohl nicht getroffen ... was mich etwas beruhigt.

Aber ich las noch mehr...

Kurz aus dem Kontext, muss ich leider detailliert schreiben:
Er: "Deshalb treffen wir uns nicht, damit keiner beim Anderes etwas sucht."
Sie: "Lass uns mal eine Pizza essen gehen, Ich kann mich auch benehmen."
Er: "Ich weiß nicht ob ich so der Benehmer bin"
Sie "Deshalb gehen wir ja was essen, irgendwann"
Er: "Ja, sichere Lösung"

Danach eigentlich nur noch Geplänkel nach der Art wieder "Gute Nacht, Guten Morgen, wie war Dein Tag, was machst Du heute noch ..."
Aber Ende September fing es wieder an. Sie will wissen, wann er Urlaub hat, sie überlegt ihre 5 Resturlaubstage "ganz ketzerisch" alleine zu verbringen. Er kommentiert es mit, dass "das findet Dein Mann bestimmt nicht gut", was sie dann bestätigt mit einem "das glaube ich auch".
Er fliegt dann in Januar weit weg und si darauf "Ich kann meinem Mann schlecht sagen ich brauche mal ein paar Tage Ruhe und fliege dann sonst wo hin".
Meine Anmerkung dazu: Ich hab sie schon oft dazu ermuntert auch mall alleine Urlaub zu machen. Wenn sie wegfliegen will, warum nicht.

Mittlerweile hat sie mir gesagt, dass sie noch Resturlaub hat. Den will sie mit mir zusammen planen. Ok, freut mich sehr!

Aber ihre weitere Anmerkung dazu, wenn er im Januar weg fliegt: "Vielleicht schaffen wir es noch vorher eine Pizza essen zu gehen"
nach dem Muffin etc. glaube ich nicht, dass sie mir das vorher wirklich erzählen würde, wenn sie sich mit ihm treffen will.

Könnt ihr euch vorstellen, was das bei mir auslöst?

Wir sind aktuell dabei neue Geräte und Möbel anzuschaffen und die Wohnung auf Vordermann zu bringen. Dabei gebe ich eine Menge Kohle aus, die nicht immer sofort da ist und Trockner und Co über eine Finanzierung laufen müssen. Werde ich evtl. noch schnell ausgenutzt? Bis meine Frau mit ihrem Tag mehr bei der Arbeit auf eigenen Beinen stehen kann? Solche scheiß Gedanken schwirren im Kopf ... es kotzt mich an.

Ich war jetzt ein paar Mal auch wieder mit Freunden aus und mir ging es jedes Mal besser. Wird also weiter gemacht.
Wenn nicht immer wieder so "kleine Hinweise" rüberkommen würden wäre Alles gut.

Danke fürs "zuhören"
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.320
#16
Actras, ich mach`s kurz.
Wenn ich so um einen Mann rumgeschlichen bin wie deine Frau um den Gärtner, dann wollte ich
mit ihm schlafen.
Ich vermute, da ist auch schon was gelaufen, sonst würde sie ihm wohl kaum einen gemeinsamen
Urlaub anbieten.
Ja, sie ist aufmerksam und nett zu dir, aber nur, damit du keinen Stress mehr machst und sie
sich weiter auf den Typen konzentrieren kann, da sind Frauen pfiffig.
Finanzielle Projekte würde ich stoppen, sollte sie fragen warum, würde ich ihr einen Ausdruck
in Farbe von dem Muffin auf seinem Briefkasten an den Kühlschrank hängen und sagen, Anwälte
sind teuer.

Gruss, Rapante
 
Dabei
15 Sep 2022
Beiträge
8
#17
Ja, leider habe ich auch die Vermutung bzw. sagen mir meine Antennen, dass ich nicht die ganze Wahrheit kenne.

Gestern aber, ich kam nach Hause, meine Frau hört nachmittags gerne Musik über Kopfhörer und ich habe gesehen, was sie für Musik an hat, als ich sie begrüßt habe. Ich fragte sie, was denn läuft und woher sie die kennt. Sie meinte, dass sie die als Vorschlag hatte. Ich weiß aber, dass der Gärtner ihr das mal gesendet hatte. Und schon wieder eine Lüge. Ich sagte ihr dann auch direkt, warum sie denn nicht sagt, dass er ihr das empfohlen hat. Sie hatte mir ja mal erzählt, welche Musik er hört, die sie nebenbei früher absolut grottig fand. Sie erklärte sich dann, dass er ihr ein anderes Album gesendet hatte.

Dann habe ich erstmal mein Workout zum abreagieren. Aber es musste raus und ich mir ihr wieder reden.
Ich setzte mich zu Ihr und wollte erklären, dass sie sich bei einer Freundschaft mit ihm auch normal wie bei einer solchen verhalten solle und nicht ständig Geheimniskrämerei oder mich anlügen. Nach diversen weiteren Sätzen sagte ich Ihr dann, dass ich von dem Muffin weiß. Ich erklärte ihr noch, dass ich denke, dass sie sich nichts dabei wirklich gedacht hat und eigentlich nur naiv an die Sache ran geht.
Ihre Aussagen, warum sie nicht sofort was sagt ... sie will nicht, dass ich mich darüber aufrege. Doch diesmal habe ich ihr gesagt, dass man sowas auch anmoderieren kann um den ersten Schock zu entkräften.

Dann war meine Frage noch, ob sie sich mit ihm mal treffen will. "Weiß nicht, eher nein" ... und im klärenden Gespräch wieder eine Lüge, da sie ja genau das per Chat mit ihm besprochen hat.
Ich sagte ihr noch, dass sie mit mir reden solle wenn sie sich doch mal mit ihm treffen will.
Ein Satz, vielleicht nicht ganz klug, von mir: "Nur solltest Du vorher überlegen ob es das alles wert ist sich dann mit ihm zutreffen".

Danach war Kuschelzeit und wir haben den Abend gemeinsam auf der Couch noch TV geschaut.

Ich bin hin und hergerissen ... ist das alles wahr, was sie sagt? Mache ich wegen der ganzen Sache einfach nur zu viel Drama und leite sie weiter in seine Arme? Oder werde ich von vorne bis hinten einfach nur verarscht?
Manchmal will ich alles hinschmeißen und Ihr sagen, dass ich mich trennen will. Aber vielleicht will sie genau das! Es wird finanziell nicht gehen, wenn ich z.B. ausziehen würde. Ich müsste ja noch die gemeinsame Wohnung weiter bezahlen. Denn diese kann sie nicht alleine zahlen.
Andererseits will ich alles vergessen, verzeihen und im Leben weitermachen.

Ich könnte noch nicht einmal eine räumliche Trennung machen. Im Garten (nicht hinterm Haus) ist es schon zu kalt und die Kids müssen ja auch versorgt werden.

Sitze jetzt auf der Arbeit und könnte nur heulen. An Produktivität ist nicht zu denken. Und psychologische Hilfe bekommt man nicht mal eben so.
Da bleibt mir nur, hier etwas von der Seele zu schreiben.
 

Hades

Gesperrt
Dabei
8 Aug 2022
Beiträge
250
#18
Nach wie vor konzentrierst Du Dich auf den Typen, anstatt auf Dich oder euch. Deine ganze Aktionen scheinen darauf zu zielen, Dich immer wieder selbst zu quälen, indem Du den inspektor spielst und sie immer öfter beim Lügen erwischen willst - wozu? Wenn Du Dich trennen willst, dann brauchst Du sie nicht in flagranti zu erwischen. Es reicht aus, wenn Du Dich permanent beschissen fühlst. Das erfüllt dann nicht mehr den Sinn einer Partnerschaft/Ehe, ganz gleich, was sie macht oder nicht macht. Und falls Du die Sache retten willst, dann mach doch nicht ihn stets zum Thema, sondern überlegt euch zusammen, was ihr miteinander, auch als Familie unternehmen könnt. Wenn Du eine Paartherapie anstrebst, dann geh die Sache an und rede Dich nicht schon im Voraus damit raus, dass es schwer sei, einen Termin zu finden. Und wenn Du weiter an Dir selbst arbeiten willst, dann lenk darauf Deinen Fokus, anstatt als Häufchen Elend bei der Arbeit zu enden und diese damit zu gefährden.

Generell empfehle ich Dir, lösungsorientiert zu denken (eben wie Deine Lösung aussehen wird) und DIch nicht weiter selbst zu quälen und ihn in Deinen Fokus zu rücken. Dadurch gibst Du ihm zusätzlich Bühne in Deinem Kopf und machst Dich selbst immer kleiner.
 
Dabei
15 Sep 2022
Beiträge
8
#19
Und Du hast wie auch beim letzten Male Recht. Beim letzten Mal habe ich Deine Worte sehr ernst genommen und auch umgesetzt. Es ist nur nicht so einfach, den Schalter komplett umzulegen. Etwas mit der Familie oder alleine mit meiner Frau zu machen scheitert oft daran, dass sie dann doch keine Lust hat, weil sie müde ist. Nächste Woche sind wir aber komplett mal weg, da haben wir ein paar Sachen geplant. Da freue ich mich drauf und hoffe gestärkt aus der Sache raus zu kommen.

Allerdings muss ich das ganze jetzt nochmals nüchtern betrachten.
Wenn man mal eine Typische Indizien-Liste durch geht:

Geht sie öfter ans Handy? JA
Hat sie Passwörter geändert? NEIN
Riecht sie anders? NEIN
Kleidet sie sich neu ein? JA
Verändert sie sich sonst äußerlich? JA, neue Haarfarbe
Schmink sie sich mehr? NEIN, nicht offensichtlich
Macht sie mehr Sport? JA, täglich
Nimmt sie ab? JA
Streitet sie häufiger? NEIN
Will sie keine Nähe mehr? NEIN, außer nachts beim Schlafen, da will sie keine Berührung mehr, weil ich sie angeblich wach mache
Hat sie mehr Lust auf Sex? JA, fing plötzlich vor einigen Monaten an, in manchen Wochen fast täglich!
Macht sie andere Dinge beim Sex? NEIN, außer, dass sie plötzlich das Kondom öfter fordert und dieses auch manchmal selber überstreift
Arbeitet sie mehr? JA, allerdings tut sie das auch wirklich ist aber ständig müde, weil sie sehr früh aufstehen muss

Das nur mal so für mich zum Reflektieren.
Ohne "rosarote Brille" wäre es schon eine Tendenz, dass es bereits passiert ist.
Mit der Brille, vertraue ich Ihr, wenn sie sagt, dass nichts war und sein wird.
 
Dabei
15 Sep 2022
Beiträge
8
#20
Was soll ich sagen ... der Urlaub war toll und schön. Wir haben am Anfang noch einmal darüber geredet und ich sagte ihr, dass es kein Problem ist, wenn sie mit ihm schreibt. Sie solle es halt nur nicht so Teene-Verliebt-Heimlich tun. Na ja, insgesamt hat das längere Gespräch zu mehr Harmonie geführt.

Was aber auch gewirkt hat ... jetzt wird es eigentlich witzig.
Ich habe zufällig mit einer Bekannten getextet, von der ich weiß, dass sie auf mich steht und ohne Beziehung würde ich auch nicht abgeneigt sein. Darüber hatte ich mit meiner Frau auch schongesprochen, ohne dass dies irgendeine Retourkutsche sein sollte. Purer Zufall! Jedenfalls redeten wir darüber, warum sie denn gerne mal mit dem Gärtner spazieren gehen will und, dass ich das ja auch mit der Bekannten machen könnte. Tja, meine Frau sagte dazu direkt NEIN und hat im gleichen Atemzug bemerkt, wie scheiße es eigentlich ist. Sie bekam wohl Albträume, dass ich sie verlassen würde etc.
Ein paar Tage später entschuldigte sie sich sogar noch bei mir, dass sie das so heimlich gemacht hat und, dass sie mir damit so weh getan hat. Sie hatte mir auch wiederholt versichert, dass da mit dem Gärtner nichts passiert ist.

Im Urlaub lief alles sehr gut und wir haben auch mal Dinge gemacht, die wir sonst vorher nie gemacht haben ... Freizeitaktivitäten, nicht dass was Ihr jetzt denkt ;) ... ok, das auch :rolleyes:

Ok, mittlerweile habe ich tatsächlich 20kg von den Rippen ich gehe fast täglich laufen und mache jeden Tage Krafttraining und die Fresserei ist weg. Das gefällt ihr auch sehr und nicht nur Ihr. Auch einigen Mädels auf einer Party, wo wir zusammen waren, umgarnten mich ein wenig. Ohne, dass ich das irgendwie forciert habe. Flirten konnte man das nicht nennen, so bin ich nicht! Was soll ich sagen ... aktuell läuft es.

Ist es wirklich so einfach? Sich selber wie nen Gockel attraktiver halten und die Beziehung bleibt am Leben?

Danke Euch für die klärenden und auch sehr offenen Worte!
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.872
#21
Ist es wirklich so einfach? Sich selber wie nen Gockel attraktiver halten und die Beziehung bleibt am Leben?
Sind Gockel bekannt dafür, sich körperlich und geistig fit zu halten, gut zu essen, genügend zu schlafen, Zeit mit der Familie zu verbringen und offen miteinander zu kommunizieren? Dann vermutlich schon und ich freu mich, dass dir das leicht fällt. 😅
Aber es darf nach einer irgendwie schwierigen Zeit ja auch mal leicht sein...
 
Dabei
30 Okt 2022
Beiträge
9
#22
Hi, ich bin eben auf diesen Thread gestoßen und muss sagen, dass mich dein letzter Text, lieber Actras extrem zum Lächeln gebracht hat. Es klingt so, als wäre bei dir alles wieder gut und das freut mich!

Und ja, ich schätze mal, dass du aufgrund deines Gewichtsverlustes und dem Sport (gerade durch Krafttraining erhält man eine sexy Statur, wenn das noch in Kombi mit Ausdauer gemacht wird, ist das echt schön anzusehen ;) viel selbstbewusster geworden bist. Selbstbewusste Männer wirken auf Frauen sehr anziehend - was du ja durchaus selbst merkst :)

Liebe Grüße und dir alles Gute!
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben