Ergebnis 1 bis 4 von 4
Anzeige:

Zu schnell Hoffnung

  1. #1
    sarcar

    Standard Zu schnell Hoffnung

    Hallo
    Ich habe in letzter Zeit bemerkt, dass ich mich sehr schnell in andere Frauen vergucke. Zu diesen muss ich nicht mal primär Kontakt zwecks Dateabsicht haben, selbst durch gemeinsame Sympathie und nette Gespräche, wiederholender Blickkontakt bekomme ich sofort einen Anflug von Gefühlen.


    Ich bin seit drei Jahren Single und sehne mich mittlerweile nach einer neuen Beziehung. Allerdings will ich auch nicht so verzweifelt sein und in jeder Frau die nächste potenzielle Partnerin sehen; unter anderem waren da mittlerweile sogar verheiratete Frauen dabei, was mich dann durch diese „indirekte Abfuhr“ doch deprimiert, da ich mir irgendwie immer Hoffnung mache.


    Was denkt ihr, kann ich besser machen? Bin ich zu unerfahren oder liegt es daran, dass ich mir eine neue Beziehung, Liebe, Nähe und Zuneigung wünsche...?

  2. #2
    Peachy

    Standard

    Hallo sarcar,

    ich war jetzt lange nicht mehr hier und da du schon 48 Beiträge geschrieben hast, hast dus vielleicht irgendwo erwähnt - wie alt bist du denn?

    Ich bin ja ganz das Gegenteil und beneide dich fast, dass du dich so schnell "verguckst"

    Spaß beiseite. Wieso willst du eigentlich nicht in jeder Frau die nächste potentielle Partnerin sehen, sie könnte es ja sein!

    Ich glaube, du bist dir selber extrem im Weg und machst dir durch falsche Gedankenmuster das Leben total schwer, anstatt alles ganz relaxed zu sehen und einfach richtigere Auswahlen zu treffen, wie zb. keine verheirateten Frauen

    Vielleicht sind deine Anflüge von Gefühlen auch von dir selbst fehlinterpretiert - es ist einfach Interesse, was bestimmte Frauen in dir wecken - und das ist doch was Gutes!

    Also mach dir keinen Druck, wenn du die Chemie zwischen dir und einer Frau fühlst - es gibt viele Menschen, die man gut findet und auf einer Wellenlänge schwimmt. Lerne das zu genießen, dir selbst Druck herauszunehmen - erzwingen, das weißt du eh, kann man sich nichts - und ehe man sichs versieht, ist man in einem total interessanten Gespräch verwickelt - und dann einfach nicht darauf vergessen, zu fragen, ob man das weiter fortführen mag ein anderes Mal

    Liebe Grüße
    Peachy
    Alle sagten: "Das geht nicht".
    Dann kam einer, der wusste das nicht
    - und hat es gemacht.

  3. #3
    sarcar

    Themenautor

    Standard

    Hallo und erstmal danke für deine Antwort
    Ich bin 27 Jahre alt.

    Naja, auf einer Art und Weise stimmt das auch wieder, allerdings ist das in letzter Zeit immer wieder fehlgeschlagen und es hat mich im Nachhinein sehr stark deprimiert. Dazu plagen mich eh seit Jahren schon ziemliche Selbstzweifel, woraufhin solche Erfahrungen da ihren Teil wieder dazu beitragen, dass ich denke, dass mich eh keiner für eine Beziehung braucht oder will; abgesehen davon, ob da jetzt eine Person mit im Spiel war die vergeben ist, die mich ja so gar nicht wirklich ablehnen kann.

    Im normalen Gespräch anfangs erfährt man ja nicht unmittelbar direkt, ob jemand vergeben ist oder nicht. Ich sollte schlichte Sympathie und wirkliches Interesse klarer differenzieren können. Denn dass jemand für eine neue Liebe den Partner verlässt hört man zwar ab und an, aber das ist ja beinahe eine eher unwahrscheinliche und unangenehme, dämliche Vorstellung. Ich weiss auch nicht wieso ich nur auf vergebene Frauen stoße und ins Gespräch komme.

  4. #4
    Peachy

    Standard


    Anzeige
    Ich verstehe schon, wenn es dich frustriert. Klingt aber ganz ehrlich schon verkrampft und das merkt dein Gegenüber. Du willst so unbedingt eine Freundin - das wirkt unattraktiv.

    Sprichst du nur mit Frauen, die dich als potentielle Partnerin interessieren?

    Ja wäre interessant, wieso du vergebene Frauen besonders anziehend findest. Vielleicht weil du in Wahrheit gar nicht wirklich bereit bist für eine Beziehung und so einen einfachen Grund findest, warum es nicht funktionieren kann?

    Du zweifelst so an dir, dass du es gar nicht wert bist, geliebt zu werden - du nicht gebraucht oder gewollt wirst - wenn du sowas von dir denkst - wieso sollte wer anderer anders denken? Wenn du dir selbst nichts wert bist, wieso solltest du es dann für jemanden anderen sein?

    Dein Selbstwertgefühl ist nicht unbedingt das stärkste und Selbstliebe ist auch kein gängiges Wort für dich oder?

    Du musst zuerst dich gut finden, gerne mit dir zusammen sein, dich richtig selber gern haben, damit es jemand anderer auch kann. Die innere Leere, von der du wünschst, dass jemand anderer sie füllt, kannst nur du füllen, niemand anderer.

    Solange du dich selbst nicht begehrenswert findest, beziehungstauglich und liebenswert, wird es niemand anderer tun. Du strahlst das aus und dieses Echo kommt zurück.

    Justiere deine Antennen neu, versuche dein Gedankemuster zu ändern und dein Umfeld wird sich ändern.
    Alle sagten: "Das geht nicht".
    Dann kam einer, der wusste das nicht
    - und hat es gemacht.


Anzeige:

Ähnliche Themen

  1. Zu schnell?
    Von natyd im Forum Gäste Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.09.2017, 12:36
  2. Zu schnell ?
    Von Leooonoooraaa im Forum Liebe & Sexualität Allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.06.2015, 16:31
  3. Zu schnell?
    Von Unregistriert im Forum Gäste Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.08.2013, 23:24
  4. Schnell Rat, bitte !!!
    Von Kittelschnitte im Forum Beziehungs Forum
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.10.2010, 19:02