Zuspruch zur Vernunft-Trennung

H

HF430

Gast
#1
Hallo zusammen,
ich habe mich vor 2 Wochen von meinem Freund getrennt.

Wir sind beide nach wie vor verliebt ineinander (waren 1 Jahr zusammen), aber leiden beide unter Bindungsangst - wie sich herausstellte er noch viel stärker als ich. Wir sind damals alles ganz langsam angegangen, das Tempo war für uns beide genau richtig...Bis ich dann angedamgen habe, mich sicherer und wohler zu fühlen, aber er nicht mitzog.

Er hat mir sehr oft gepredigt, dass er nie immleben heiraten würde(wäre ok) und sehr damit hadere ob er jemals Kinder wollen würde (wäre nicht so ok, aber ich bin da selber noch nicht 100% sicher) Da er alles von Anfang an offen dar gelegt hatte, war es in Ordnung für mich. Allerdings hat er irgendwann begonnen jeden Tag davon zu sprechen wie schlimm heiraten und Kinder bekommen ist (er hat da wohl ein Trauma)

Und als er dann vor 2 Woche meinte: ,,OOOOOh, ob ich in 2 Jahren zusammenziehen möchte, weiss ich noch nicht...‘‘ hab ich dann die Notbremse gezogen und Schluss gemacht. Wir sind uns einig, müssen gerade aber noch 1,2 Wochen Kontakt halten aus bestimmten Gründen und wollen danach dann aber den Kontakt abbrechen.

So weit songur. An manchen Tagen komm ich gut damit klar, weil ich weiß, dass er mir nicht das geben kann, was ich will oder brauche und auch verdiene!! Aber an anderen Tagen überwiegt natürlich der Trennungsschmerz, eie Sehnsucht nach ihm und die Angts für immer alleine zu bleiben.

Ich bin grdunsätzlich sehr gut im alleine sein, ich war vor ihm 6 Jahre lang single und auch in der Beziehung hab ich viel Freiraum gebraucht. Aber ich hab jetzt halt auch endlich mal wieder die guten Seiten einer Beziehung kennengelernt und möchte diese nicht missen! Was ich hier eigwntlich gerade nur suche - da gerade der Trennungsschmerz überwiegt:

Zusprüche! Keine Analysen oder ,,wenn er dich wirklich lieben würde...‘‘ etc - das kenn ich alles schon. Ich brauch grad einfach nur ein: Alles richtig gemacht, weiter so oder auch sehr gerne eigene Erfahrungen, die langfristig gut ausgingen (also neue erfolgreiche Partnerschaft etc) Das würde mir gerade sehr helfen!

Vielen Dank schonmal!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei
2 Mrz 2015
Beiträge
496
#2
Unter solchen Voraussetzungen ist es natürlich richtig die Beziehung zu beenden.
Ihr wart 1 Jahr zusammen und habt gemerkt, dass ihr unterschiedliche Vorstellungen von der Zukunft habt und das ist auch völlig in Ordnung.
Natürlich weißt du selbst auch, dass die Entscheidung richtig war... nur fühlt es sich eben nicht so an.
Die Erkenntnis und auch das Gefühl die richtig Entscheidung getroffen zu haben kommt irgendwann von selbst. Spätestens, wenn du jemand Neues kennen lernst, der auch deiner Wellenlänge entspricht.
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.550
#3
Hallo Gast,
fühl dich umarmt und getröstet,
stell dir vor,
du hast beim Tarot die Karte, 'der Hängende' gezogen.
Manchmal ist man machlos,
hat alles gegeben und alles getan und es ist Zeit nichs zu tun,
innezuhalten hinzuschauen und auszuhalten,
dass man sich grad mal ohnmächtig und allein fühlt.
Das ist schwer, aber es ist gut und in Ordnung.
Wenn du auf dein Herz gehört hast,
dann ist deine Entscheidung goldrichtig.
Stell dir vor, es ist gerade Winter in deiner Seele.
Alle Früchte, die herangereift sind, aus der vergangenen Beziehung sind geerntet.
Mehr ist nicht zu bekommen,
aber im Dunkeln des Winters und der Trauer reift in der Stille ein neuer Same heran.
das braucht seine Zeit.
Aber irgendwann ist es wieder Frühling in deinem Herzen und die Liebe wird neu blühen
und größer und schöner denn je,
denn jede Erfahrung kann dich reicher und stärker machen,
auch wenn du dich jetzt vielleicht manchmal hilflos und verloren fühlen magst und Schmerz fühlst.
das gehört zum Leben dazu, wie die Jahreszeiten,
ich wünsche dir Mut und Kraft,
ganz du selber zu sein....
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.100
#4
Hi, HF - wenn du dich kostenlos und anonym anmeldest, kannst du mitschreiben - was schön wär.

Ich denke, es wird dir besser gehen, wenn der Kontakt dann endgültig abgebrochen ist. Und du etwas Abstand gewinnen kannst.

Wie Izzy schon sagte, wenn sich die Vorstellungen über die gemeinsame Zukunft nicht decken, hat das alles wenig Sinn.

Natürlich hast du alles richtig gemacht. Wärst du glücklich gewesen, hättest du ja nie über Trennung nachgedacht. Man trennt sich nicht einfach so, weils lustig ist.

Du hast dir das sicher gut überlegt und abgewogen, was dafür und dagegen spricht.

Weh tut eine Trennung immer.

Aber eines kann ich dir (aus Erfahrung!) versprechen: du wirst dich wieder verlieben und sehr glücklich sein.

Und einen Mann finden, der sehr gerne mit dir zusammenziehen will und sogar Kinder haben will.

Ich finde es sogar sehr tough von dir, so früh deine Konsequenzen zu ziehen und den Tatsachen in die Augen zu sehen - und somit frei zu sein für jemanden, der besser zu dir passt. Es gibt viele, die bleiben und hoffen und hoffen und so viel Zeit in etwas investieren, was nicht passt und glücklich macht.

Vielleicht ist es auch gut, ihm zu zeigen, wie konsequent du bist - vielleicht bringt ihn das zum Nachdenken, ob seine Einstellung wirklich so richtig ist und was er an dir hatte. Aber darüber solltest du dir keine Gedanken machen, das ist sein Thema.

Alles wird gut :)
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.100
#5
Oooch, Cybele, ich hab das jetzt erst gelesen, weil ich gerade meinen Senf geschrieben habe, als du dies hier gepostet hast.

So schöne Zeilen! Sehr tröstlich :)
 
Dabei
10 Dez 2018
Beiträge
1
Alter
29
#6
Bei den tollen, aufmunternden Antworten musste ich mich tatsächlich registrieren!
Also vielen Dank!! Es hat mir auf jeden Fall etwas geholfdn, ich lese es immer mal wieder durch als Erinnerung, dass die Entscheidung gut war und alles gut wird!
Ich war vor ihm 6 Jahre single, und habe sehr viel Angst, dass mir das jetzt wieder bevorsteht. Dabei tat es mir doch so gut einen Partner an der Seite zu haben, der mich SO gut versteht...:/
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.100
#7
Schau, es ist doch nichts in Stein gemeißelt.

Du darfst deine Entscheidung jederzeit revidieren und er seine Einstellung auch jederzeit ändern. Muss nicht jetzt und nicht vor Weihnachten sein, muss nie sein, aber vielleicht irgendwann doch.

Deine Wehmut und so wie du über ihn sprichst, macht mein Herz ganz weich.

Ich wünsche mir (für Weihnachten), dass er sich das nochmal gut überlegt, ob seine Einstellung wirklich das ist, was sein Herz möchte ;)
 

Ähnliche Themen


Oben