Zu viel Kopf?

Dabei
25 Feb 2019
Beiträge
8
#1
Hallo Zusammen,

ich bin seit knapp 2 Monaten in einer frischen Beziehung. Es könnte alles so schön sein. Wir sehen uns fast jeden Tag, die Sehnsucht ist da, die Schmetterlinge auch. Sie ist sehr liebevoll und kümmert sich sehr um mich. Das bekommt sie natürlich auch von mir zurück. Ich fühle mich angekommen. Bisher war es mit keiner Frau so wie mit ihr.

Dennoch mache ich mir Gedanken. Meine letzten 3 Beziehungen sind alle sehr unglücklich verlaufen. Einmal (vor knapp 8 Jahren) wurde ich mehrfach betrogen. Ich habe es damals zufällig rausgefunden. In der darauffolgenden Beziehung hat meine damalige Freundin nach 3 Monaten festgestellt, dass wir nicht zusammenpassen. Von heute auf morgen war es dann vorbei. Und in meiner letzten 3 jährigen Beziehung hat mich meine Ex auch eines Abends darüber informiert, dass sie jetzt auszieht. Es hat alles seine Gründe und heute bin ich froh, dass es so gekommen ist. Wenn sich eine Tür schließt, öffnen sich viele andere.

Aber es ist momentan so, dass ich mir zu viel Gedanken mache. Mich nicht richtig fallen lassen kann. Weil ich eigentlich schon damit rechne, dass es bald wieder vorbei ist. Vielleicht kennt ja jemand von Euch solche Gedanken und hat Tipps? Ich weiß natürlich auch, dass es sich hier um ein Problem bei mir handelt.

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
240
#2
Hallo Steini,
im ersten Moment ist das vielleicht nicht tröstend, aber wenn die neue Beziehung einen Haken hat und es nicht passt, dann ist das so mit und ohne diese Gedanken - nur dass es mit diesen Gedanken blöd ist.... und das offensichtlich nicht einmal berechtigt. :)
Die alten Beziehungen sind alt.
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.125
#3
Über was konkret machst du dir Gedanken?

Das auch sie dich betrügen wird?
Das auch sie nach 3 Monaten feststellt, dass du nicht der Richtige bist?
Das auch sie nach 3 Jahren ihre Koffer packen wird?

Oder über was konkret?

Das kann dir keiner garantieren. Man hat immer nur die Möglichkeit im Hier und Jetzt zu leben und auch nur dies zu genießen. Man kann sich auf etwas freuen oder freudig an etwas zurückdenken aber den Moment (den du übrigens schön beschreibst), kannst du nur jetzt genießen. Ohne Garantie auf irgendwas. Egal ob gemeinsames Haus, Ehe oder sonst was. Das sind alles nur Symbole.

Fühlst du dich bei dieser Frau wohl, dann schenke ihr dein Vertrauen. Das wird sie spüren, wie auch du ihres spüren wirst.

Wenn du das im Moment nicht kannst, dann solltest du zunächst versuchen zu verinnerlichen, was du möchtest und nicht jede potenzielle Partnerin an deinen Erfahrungen aus der Vergangenheit messen.
 
Dabei
25 Feb 2019
Beiträge
8
#4
Hallo Steini,
im ersten Moment ist das vielleicht nicht tröstend, aber wenn die neue Beziehung einen Haken hat und es nicht passt, dann ist das so mit und ohne diese Gedanken - nur dass es mit diesen Gedanken blöd ist.... und das offensichtlich nicht einmal berechtigt. :)
Die alten Beziehungen sind alt.
Hallo Zufallsgenerator,
vielen Dank für Deine Antwort, aus der ich allerdings nicht ganz schlau werde. Also ich weiß schon was Du meinst, aber die Beziehung an sich hat keinen Haken. Nur ich habe einen Haken. Oder meinst Du, dass diese Gedanken nur sind weil mich irgendwas stört? Darüber habe ich auch nachgedacht aber dem ist nicht so.
 
Dabei
25 Feb 2019
Beiträge
8
#5
Über was konkret machst du dir Gedanken?

Das auch sie dich betrügen wird?
Das auch sie nach 3 Monaten feststellt, dass du nicht der Richtige bist?
Das auch sie nach 3 Jahren ihre Koffer packen wird?

Oder über was konkret?

Das kann dir keiner garantieren. Man hat immer nur die Möglichkeit im Hier und Jetzt zu leben und auch nur dies zu genießen. Man kann sich auf etwas freuen oder freudig an etwas zurückdenken aber den Moment (den du übrigens schön beschreibst), kannst du nur jetzt genießen. Ohne Garantie auf irgendwas. Egal ob gemeinsames Haus, Ehe oder sonst was. Das sind alles nur Symbole.

Fühlst du dich bei dieser Frau wohl, dann schenke ihr dein Vertrauen. Das wird sie spüren, wie auch du ihres spüren wirst.

Wenn du das im Moment nicht kannst, dann solltest du zunächst versuchen zu verinnerlichen, was du möchtest und nicht jede potenzielle Partnerin an deinen Erfahrungen aus der Vergangenheit messen.
Hallo Goodbrother,

vielen Dank für Deinen Input.
Es ist so eine Mischung aus Allem. Natürlich hat man das nicht in der Hand. Man weiß nie was morgen ist.

Du hast vollkommen Recht mit deinen Aussagen. Genau das möchte ich. Vertrauen. Weil sie ein anderer Mensch ist. Und es überhaupt keinen Grund gibt ihr nicht zu Vertrauen. Alt ist Alt und Neu ist Neu. Es ist leicht gesagt, aber in Wirklichkeit leider hart umzusetzen. Ich habe nie damit gerechnet, dass mich sowas beschäftigt.
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.125
#6
Also schleppst du deine Altlasten (bei dir hört es sich nach Angst an) in Wirklichkeit doch noch mit dir rum. Wie lange liegt denn zwischen der 3-jähren Beziehung und der aktuellen?
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
240
#7
Ah, jein. Ich meine, wenn deine Sorgen berechtigt sind, kommt das schon irgendwie ans Licht. Falls nicht, dann nicht - mit dem Zusatz, dass deine Gedanken dich (umsonst) belasten .
 
Dabei
20 Mrz 2010
Beiträge
316
#8
Hallo Steini,

ich kenne dein Alter und die deiner Exen nicht, aber vielleicht beruhigt es dich etwas, dass Menschen generell mit zunehmenden Alter etwas reifer werden und mehr wissen was sie genau wollen und was nicht. Deswegen würde mich kurz dein Alter interessieren und wie alt deine Mädels jeweils damals waren..

Und Verlustängste und Unsicherheit turnen ohnehin ab. Ich hoffe du zeigst deine aktuellen Freundin diese nicht.
 
Dabei
25 Feb 2019
Beiträge
8
#9
Also schleppst du deine Altlasten (bei dir hört es sich nach Angst an) in Wirklichkeit doch noch mit dir rum. Wie lange liegt denn zwischen der 3-jähren Beziehung und der aktuellen?
Da lagen knapp 1,5 Jahre dazwischen. In der Zeit habe ich viele Frauen kennengelernt. Aber es war nie so, dass ich mich Hals über Kopf verliebt hab so wie vor ein paar Monaten.
 
Dabei
25 Feb 2019
Beiträge
8
#11
Hallo Steini,

ich kenne dein Alter und die deiner Exen nicht, aber vielleicht beruhigt es dich etwas, dass Menschen generell mit zunehmenden Alter etwas reifer werden und mehr wissen was sie genau wollen und was nicht. Deswegen würde mich kurz dein Alter interessieren und wie alt deine Mädels jeweils damals waren..

Und Verlustängste und Unsicherheit turnen ohnehin ab. Ich hoffe du zeigst deine aktuellen Freundin diese nicht.
Hallo Humanor82,

Ich bin nun 31 Jahre alt. Meine Exen waren 19, 22 und 24.
Das weiß ich bzw. das liest man oft. Deshalb nein. Alles in Butter. :)
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
240
#12
Wie schön das ist, dass du so glücklich bist, dass du es nicht fassen kannst. Das kannst du ihr doch bei Gelegenheit in ein Kompliment verpacken <3 - vielleicht etwas abgeschwächt mit den Ängsten.
 
Dabei
20 Mrz 2010
Beiträge
316
#13
Okay Steini. 19,22, 24 sind wirklich Alter die eine gewisse Unreife erwarten lassen . Also mach dir keinen Kopf und fasse die Sache mit den Exen als Traumata ab.
Mit 30 werden Menschen halt erst etwas weißer, wobei das auch kein Naturgesetz bei einigen Leuten ist.

Schau einfach positiv in die Sache.
 
Dabei
25 Feb 2019
Beiträge
8
#15
Okay Steini. 19,22, 24 sind wirklich Alter die eine gewisse Unreife erwarten lassen . Also mach dir keinen Kopf und fasse die Sache mit den Exen als Traumata ab.
Mit 30 werden Menschen halt erst etwas weißer, wobei das auch kein Naturgesetz bei einigen Leuten ist.

Schau einfach positiv in die Sache.
Ja da hast du recht. Es gibt aber zum Glück noch Menschen die reif sind. Auch wenn sie keine 30 sind. Andere wiederum schaffen das vielleicht nie.

Genau das will ich machen. Frei von alten Gedanken sein und positiv in die Zukunft schauen. Man weiß nie was kommt. Und sich verrückt machen bringt auch nichts. Ganz im Gegenteil.
 
Anzeige:

Oben