Wie wirkt folgendes Musikvideo auf euch?

Dabei
6 Mrz 2020
Beiträge
51
#1
Hallo zusammen :)

Ich bin zufällig auf folgendes Musikvideo gestossen. Ich finde es akustisch und visuell sehr sinnlich und speziell. Ein Lied über Liebe und Sex mal anders. Ich wollte gerne euch mal fragen, wie das Video und die Musik (akustisch und visuell) auf euch wirkt und was ihr persönlich davon haltet. Wer Lust hat, kann es sich ja anschauen/anhören. :)

 
Anzeige:
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.614
#4
Erst fand ich, dass es insgesamt geschnitten war, wie ein Werbespot. Dann hab ich das Coco Chanel Logo entdeckt und mich noch mehr gewundert und als dann an der einen Stelle Gisele Bündchen mit Michiel Huisman rumgemacht hat, habe ich mich erst recht gewundert. Und dann festgestellt, dass die einen Coco Chanel Werbespot zusammen gedreht haben. ;)

Ich find das Lied ganz cool, aber das Video ist mir zu "fake" und halt scheinbar aus Werbespots zusammengeschnitten.
 
Dabei
6 Apr 2016
Beiträge
338
#5
Kann es sein, dass in dem Video 2 verschiedene Frauen zu sehen sind? Am Anfang die Dame wirkt jünger als Gisele Bündchen. Aber auf jeden Fall hat sie einen tollen Body :love: die Aktionen, die zu sehen sind, fangen mich allerdings nicht ein. Da finde ich manch (auch mein eigenes) erotische Literatur tatsächlich geiler. Die Musik mag ich allerdings und erinnert mich - wie Bodo - auch ein wenig an Sadeness...
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.024
#6
Ich finde das Video so langweilig wie die Musik. Nach der Hälfte wurde es mir zuviel. Zum Vergleich: Die Songs von Enigma fand ich nicht langweilig.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
508
#8
Ich habe gerade gesehen, dass ich Rose97 keine Nachricht schreiben kann. Darum schreibe ich es "öffentlich":

Mir ist nicht klar, was genau Du mit diesem Musikvideo bezweckst. Grundsätzlich finde ich es besser, wenn Musik und Video aufeinander abgestimmt sind. Dieses Musikvideo wirkt auf mich zusammengestückelt, weswegen ich auch nur die Musik beurteilt habe. Die mag man gut oder schlecht finden, aber sie ist okay. Das Video selbst ist mir zu zusammengeschnitten und, was mich sehr stört, nicht synchron. Also wenn die Akteure ihre Lippen bewegen (äh... nein, nicht zum küssen), dann sollte auch der Text dazu passen.
 
Dabei
6 Mrz 2020
Beiträge
51
#9
Hallo zusammen:)

Vielen Dank für eure Antworten. Ich sehe, dass die Meinungen auseinander gehen. Ich mag beides. Die Musik und das Video. Aber ich glaube ich mag es vorallem, weil mich das Video und auch die Musik vorallem an eine selbst erlebte Situation oder Situationen erinnert. Ich konnte mich einfach sofort mit dem Video identifizieren, weil es so viele Ähnlichkeiten aufweist. Darum mag ich es. Deswegen ist es mir auch egal, ob es zusammengeschnitten ist, oder nicht. Aber ich finde es schon schade! Das ist mir vorher gar nicht aufgefallen. Noch eine kleine Detailfrage. So ziemlich Anfang spielt ein Instrument, das so klingt, als ob ein Wolf heulen würde. Hört ihr das auch? Bringt ihr das auch mit Wolfsgeheul in Verbindung?
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
508
#10
So ziemlich Anfang spielt ein Instrument, das so klingt, als ob ein Wolf heulen würde. Hört ihr das auch? Bringt ihr das auch mit Wolfsgeheul in Verbindung?
Das ist eine Shakuhachi ;)
Der Klang wird gerade in der Popmusik oft synthetisch erzeugt. Stimmt, hat schon Ähnlichkeit mit Wolfsgeheul. Offen gestanden habe ich es damit aber nie in Verbindung gebracht.

Hier habe ich vor vielen Jahren den Klang eingesetzt. Ganz 'zufällig' habe ich das Stück "Enigma" getauft. :)
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
5.046
#11
Leider konnte ich mir das Video nicht ganz anschauen, weil ich mich schon nach den ersten zehn Sekunden gelangweilt habe und mir nur dachte, dass das alles aus dem Blickfeld eines Stalkers gedreht wurde. Ich spürte nichts von Erotik oder fand die Musik schön. Also für mich passte leider beides nicht - weder Video noch Musik.

Für mich ist dieser Song plus Video sehr erotisch:
 
Dabei
6 Mrz 2020
Beiträge
51
#12
Leider konnte ich mir das Video nicht ganz anschauen, weil ich mich schon nach den ersten zehn Sekunden gelangweilt habe und mir nur dachte, dass das alles aus dem Blickfeld eines Stalkers gedreht wurde. Ich spürte nichts von Erotik oder fand die Musik schön. Also für mich passte leider beides nicht - weder Video noch Musik.
Ich habe mir, nachdem ich mir das Video zwei, drei mal angesehen habe, auch gedacht, dass wurde irgendwie von jemandem gemacht, der nicht loslassen kann oder will. Das Video allerdings aus dem Blickwinkel eines Stalkers zu betrachten, finde ich doch sehr heftig. Ich würde es eher als sehr starke sexuelle Anziehung bezeichnen, zu der aber auch beide etwas dazu beitragen und die beide wahrnehmen. Es also nicht nur einseitig ist. Allerdings ist es wahrscheinlich etwas übertrieben dargestellt.

Ich konnte mich nur gut damit identifizieren, weil ich solch eine sexuelle Anziehung zu jemandem auch schon gespürt habe und mir relativ sicher bin, dass es nicht nur einseitig war. Aber definitiv wissen tu ich es nicht und ist mir mittlerweile auch egal. Es ist Vergangenheit. Das Video hat mich einfach nur daran erinnert.

Ich finde die Musik und das Video ausserdem
sehr sinnlich. Vielleicht - das kann ich nicht gut beurteilen, weil ich keine Erfahrung habe - ist es auch schon zu übertrieben sinnlich dargestellt. Das kann schon sein. Das kann ich irgendwie nicht so gut beurteilen. Die Musik selber finde ich auch mehr entspannend und gut zum einschlafen als erotisch. Langweilig finde ich es trotzdem nicht. Ich mag die Musik.

Dein Musikvideo finde ich auch schön, der Text selber löst aber mehr aus in mir als das Video und die Musik. Mit dem Text kann ich mehr anfangen, als mit dem Video und der Musik.

Trotzdem danke für eure Meinungen. Es hat mich sehr interessiert, was ihr darüber denkt. Schlussendlich sind die Geschmäcker ja verschieden und das ist gut so :).
 
Dabei
6 Mrz 2020
Beiträge
51
#13
Das ist eine Shakuhachi;)
Der Klang wird gerade in der Popmusik oft synthetisch erzeugt. Stimmt, hat schon Ähnlichkeit mit Wolfsgeheul. Offen gestanden habe ich es damit aber nie in Verbindung gebracht.
Interessant. Ich wusste nicht, wie man dieses Instrument nennt. Ich habe diesen Klang auch nicht mit Wolfsgeheul in Verbindung gebracht. Es ist mir selber eigentlich auch nicht aufgefallen. Eine andere Person, die das Video gesehen hat, hat das allerdings sofort rausgehört. Und da musste ich lachen, eben weil es mir nicht aufgefallen ist, ich aber dieser Person trotzdem recht geben muss, dass das Instrument in diesem Video ein wenig wie das Heulen eines Wolfes klingt :).
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.614
#14
Rose97 hat gesagt.:
Vielleicht - das kann ich nicht gut beurteilen, weil ich keine Erfahrung habe - ist es auch schon zu übertrieben sinnlich dargestellt.
Naja, von mir aus können Musikvideos schon übertrieben sinnlich sein. Ich hab es mir jetzt noch mal angeguckt, weil ich beim ersten mal ja so sehr abgelenkt war von der Kamera und den Schnitten und der "Werbespotatmosphäre". Diesmal hab ich mehr versucht auf die Paare zu achten. Ich finde Gisele und Michiel bringen (trotz Parfümwerbung) noch am ehesten Chemie für mich rüber. Die anderen Paare nicht so und ich glaube das liegt daran, dass die sich nicht anflirten. Also die lächeln nicht, nicht mal mit den Augen.. Da ist so gut wie keine Mimik, ich glaube das ist das, was ich befremdlich finde.
Am befremdlichsten finde ich den, der auf dem Bett sitzt und schnippst während sie sich hinter der Wand auszieht. Sein Gesicht finde ich irgendwie "leer".

Findest du das nicht?
 
Dabei
6 Mrz 2020
Beiträge
51
#15
Die anderen Paare nicht so und ich glaube das liegt daran, dass die sich nicht anflirten. Also die lächeln nicht, nicht mal mit den Augen.. Da ist so gut wie keine Mimik, ich glaube das ist das, was ich befremdlich finde. Am befremdlichsten finde ich den, der auf dem Bett sitzt und schnippst während sie sich hinter der Wand auszieht. Sein Gesicht finde ich irgendwie "leer".
Jetzt wo du das sagst, ist mir auch aufgefallen, dass über Mimik und Blicke gar nicht so geflirtet wird. Am Anfang mit Gisele und Michael geht es am ehesten um den Blickkontakt.

Ich finde, der Mann der da mit dem Finger schnippst, strahlt eher Dominanz aus. Die Frau wiedersetzt sich dem aber, indem sie aus seinem Blickfeld geht, ohne aber dem Mann ganz die Zügel aus der Hand zu nehmen. Sie “gehorcht“ ja und zieht sich aus, wenn er schnippst und gibt ihm bewusst auch die Möglichkeit, Kontrolle auszuüben. Aber eben nicht ganz, weil er nicht zusehen darf, wie sie sich auszieht. Ich glaube, das fand ich spannend. Dieses Spiel mit der Macht.

Am Schluss (die Szene im Lift) geht es glaub mehr um die Nähe und die Berührung. Weniger um das Flirten mit der Mimik und den Blicken. Ich glaube, dadurch soll die sexuelle Spannung gezeigt werden.

So nehme ich das wahr.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben