Wie feiert ihr weihnachten

G

Gast1919

Gast
#1
Hallo,

Ich wollte aus aktuellem Anlass fragen, wie ihr denn so Weihnachten feiert?

Kurz zu uns..ich bin verlobt.

Das Verhältnis zur Schwester meines Mannes ist seid ca 2 jahren ziemlich kompliziert.

Sie hat bis letztes jahr ca 200km entfernt gewohnt und ist nun zurück, sie ist verheiratet und ha zwei Kinder.

Wir selbst haben noch keine Kinder. Letztes jahr haben wir zuerst mit der Familie meines Mannes gefeiret( also nur mit seinen eltern da seine schwester weit weg gewohnt hat und schwanger war und da nicht feiern wollte). Und danach mit meiner Familie.

Dieses jahr haben wir nun erfahren, dass sie eingeladen sind bei der schwester und dort feiern..mir wurde mehr oder weniger gesagt..naja..du feierst ja eh mit deiner Familie.

Ich muss dazu sagen, dass wir die schwester immer inkludiert haben und versucht haben sämtliche anlässe mit ihr zu feieren, sie ist leider sehr schwierig und beschwert sich permanent, ein klassischer opfer typ..sie beschwert sich unter anderem, dass sie sich ausgeschlossen fühlt, obwohl sie diejenige ist die uns immer ausschliesst..zb haben wir den Geburtstag meines freundes sie und ihre familie eingeladen etc etc..sie hat uns weder zu ihrem noch zu jenem des taufkindes eingeladen..was ich ja auch ok finde..ist ihre sache wie sie feiert ich finde es nur komisch, dass sie sich immer beschwert, allerdings uns permanent von der familie ausgrenzt.


Nun ich habe kein problem weihnachten nur mit seinen eltern zb am 26ten zu feiern..das ist ja ok, ich finde es nur irgendwie nicht ok, dass wir überhaupt nicht gefragt werden und das alles als selbstverständlich dargestellt wird.

Wir hätten alle gemeinsam feiern können, ich habe extra in meiner familie alles so organisiert, dass wir mit beiden familien feiern können.

Ich hab selbstverständlich kein drama draus gemacht, ich verstehe, dass es ok ist..und ich finde es ja auch in ordnung...nur mich stört die art und weise wie die dinge dargestellt werden.

Wir wollten am 26ten eigentlich skifahren gehen..nun das geht jetzt nicht mehr..mich persönlich stört, dass sie immer mit allem durchkommt..egal was sie macht..es wird permanent gerechtfertigt..

Zb als sie noch weiter weg gewohnt hat, hat sie ihre eltern besucht und wir haben das immer erst im nachhinein erfahren ( wir wohnen 10minuten entfernt) ..gleichzeitig beschwert sie sich aber, dass wir nicht genügend kontakt zu ihr haben.

Jedes mal, wenn wir oder mein mann sie sehen..schiebt sie irgendwelche blöden meldungen..

Und ihre mutter lässt ihr alles..wirklich alles durchgehen..( sie hat ja zwei kinder..sie ist schwanger..wer weiß was) ..

Wie feiert ihr denn weihnachten? Wie gesagt, ich verstehe, dass wenn die familoe irgendwann groß ist, nicht mehr alle gemeinsam feiern können..das ist ja in ordnung..mich stört einfach nur, dass wir in der tat ausgegrenzt werden, es allerdings jedes mal so dargestellt wird, als ob wir diejenigen wären..

Die weihnachtsaktion ist wieder so ein beispiel..wir sind davon ausgegangen, dass wir alle gemeinsam bei den eltern feiern..und jetzt nachdem wir gefragt haben, wann wir kommen sollen..hieß es ..naja..wir feiern bei der schwester..aber das ist normal, weil dadurch dass die familien immer größer werden kann man nicht mehr alle gemeinsam feiern.

Wir sind 2 personen mehr..und bei den eltern ist mehr als genug platz, ebenso bei der schwester..ich wünschte sie würden einfach sagen...ihr seid nicht eingeladen weil die Schwester ein problem mit euch hat und wir zu große angst haben ihr die meinung zu sagen, da sie schwierig ist und sonst ein riesen drama entsteht.

So fühle ich mich wirklich für dumm verkauft..alles wird immer so gedreht, als ob wir diejenigem wären, die ja sowieso kein interesse haben und wir haben ja eh nix zu tun ( was nicht stimmt), da wir keine kinder haben..

Wir haben niemals irgendjemanden ausgeschlossen..kein einziges mal..wir werden permanent ausgegrenzt und dennoch heißt es ..mehr oder weniger..das ist ok..

Ist es bei euch auch so? Dass die eltern nicht fragen und sich sozusagen für ein kind entscheiden mit dem sie den 24ten Verbringen? Oder macht ihr euch das aus?

Übertreibe ich komplett?

Wie seht ihr das und wie feiert ihr denn Weihnachten?
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
288
#2
Also offen gesagt wäre mir das alles gar nicht so wichtig. Bei mir war es immer so, dass ich zusammen mit meiner Frau, den Schwiegereltern und meiner Mutter Heiligabend feierte. Den Eltern war grundsätzlich freigestellt, wo sie Weihnachten feiern wollten (meine Frau und ich hatten je einen Bruder ganz in der Nähe), trotzdem waren sie sehr oft bei uns.

Ich wäre froh gewesen Heiligabend nur zu zweit feiern zu können, aber das hat sich leider nie ergeben. Irgendwie war es trotzdem schön, und als dann die Kinder da waren, war auch der Wunsch nach Zweisamkeit nicht mehr so groß. Unsere Eltern waren bis zu ihrem Tode jedenfalls an Heiligabend fast immer bei uns.
So fühle ich mich wirklich für dumm verkauft..alles wird immer so gedreht, als ob wir diejenigem wären, die ja sowieso kein interesse haben und wir haben ja eh nix zu tun ( was nicht stimmt), da wir keine kinder haben..
Wenn ich das Gefühl hätte nicht willkommen zu sein, dann würde ich mich zurückziehen. Wie gesagt, ich wäre froh gewesen Heiligabend nur zu zweit feiern zu können...

Wir sind dann immer am 27. Skifahren gegangen, so hat man dann die beiden Weihnachtsfeiertage, um die anderen zu sehen, Mittagessen oder Kaffee zu trinken. Für mich war immer klar, wenn ich heiraten wollte (Verlobung ist ja eine Vorstufe), dann sollte der Heiligabend meiner Frau und mir gehören.
Wie gesagt, Heiligabend bei uns - 1. und 2. Weihnachtsfeiertag dann bei der Verwandschaft oder bei uns.

Ich kenne aber einige, die bereits am 24. Skifahren gehen, dann hat man das ganze Theater nicht. ;)
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.485
#3
Typisches Weihnachtstheater. Seit ich darüber selbst entscheiden kann, halte ich mich davon so weit wie möglich fern. Wenn ich mal Lust auf Familienweihnachten hab, mach ich mit, wenn nicht dann nicht. Mir tun die Leute leid, die an den Feiertagen von Verwandtschaft zu Verwandtschaft tingeln und nichts von ihren freien Tagen haben, zumal sowieso immer irgendwer beleidigt ist.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
288
#4
Wenn ich mal Lust auf Familienweihnachten hab, mach ich mit, wenn nicht dann nicht. Mir tun die Leute leid, die an den Feiertagen von Verwandtschaft zu Verwandtschaft tingeln und nichts von ihren freien Tagen haben, zumal sowieso immer irgendwer beleidigt ist.
Jein! Wenn Du selbst Kinder und eventuell noch Deine Eltern hast, ist es schwer sich dem Weihnachtstheater zu entziehen. Ich hätte jedenfalls meine Mutter solange sie lebte nicht alleine lassen wollen. Und "tingeln" würde ich es nicht nennen, es sind ja eh bloß 3 Tage im Jahr. Aber das soll ruhig jeder so machen, wie er es für richtig hält.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.485
#5
Jein! Wenn Du selbst Kinder und eventuell noch Deine Eltern hast, ist es schwer sich dem Weihnachtstheater zu entziehen.
Wie meinst du das denn? Ich hab doch einfach die Frage der TE, wie wir das machen, beantwortet. Und für mich ist es nicht schwierig, mich dem Weihnachtstheater zu entziehen, ich mach es einfach. Meine Familie aktzeptiert das seit jeher. Vielleicht weil sie wissen dass sie eh nix dran ändern können :002: , vielleicht weil ich (auch) Weihnachten schon ziemlich lange mach was ich möchte.
Auch finde ich, dass Gast sich dieser Intensität von Theater durchaus entziehen könnte.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben