Wie eine Beziehung beenden

Dabei
24 Mrz 2021
Beiträge
1
#1
Hallo ihr Lieben,
bin schon eine ganze weile verzweifelt und weiß nicht wirklich weiter. mein partner (45) ich (30) sind jetzt schon gut 4 jahre zusammen und es ist soviel passiert, lügen, intrigen, handgreiflichkeiten uvm ich hab einfach keinen nerv mehr die luft is raus.mich stören mittlerweile so viele dinge, sein alter, sein aussehen, sein körper , sein osteuropäer akzent für den er ja eigentlich nichts kann. Hinzu kommt noch das er oft riecht obwohl er sich täglich duscht, bei längeren auto fahrten mit ihm bekomm ich schon einen anfall weil es nach einer zeit immer riecht und seine käsefüsse *kotz* selbst bei geschlossenen schuhen....! er schläft schon seit gut einem jahr auf dem sofa weil ich ihn nicht im bett haben möchte da er so extrem laut schnarcht und ich mich einfach nur noch ekel. Manchmal schläft er schon und wenn ich am wohnzimmer vorbei gehe bekomm ich schon die nächste krise beim anblick wie er schläft, meist eine hand in der hose... Es wird sich auch fast jeden zweiten tag gestritten wegen kleinigkeiten. Ich bin auch gar nicht mehr in der lage ihn auf simple fragen freundlich zu antworten ich geh jedes mal aus den schrauben oder roll mit den augen. Ich habe beim streiten auch öfter mal gesagt das ich keinen sinn mehr sehe mit uns und jedesmal bekommt er dann einen anfall heult und sagt so dinge wie wenn ich ihn verlass bringt er sich um ein anderes mal droht er mir und sagt wenn ich ihn verlass und einen anderen finde bringt er den um und mich auch und tut jeden weh der mir etwas bedeutet. Auf der einen seite denk ich mir das ist alles nur blabla und er würde sowas nicht machen auf der anderen denk ich mir eventuell würde er wirklich so durch drehen, sowas ist schon öfters vorgekommen das die person es wirklich in die tat umgesetzt hat, zudem kommt er mir psychisch nicht so gesund vor....! Und mein größtes problem MITLEID.. bevor das mit uns anfing steckte er noch in einer über zwanzig jährigen ehe fest.. diese hat er nach langen hin und her dann endlich mal beendet und die scheidung eingereicht... und jetzt denk ich mir was es wohl für auswirkungen haben wird wenn ich es wirklich durchziehe... immerhin ist er 45 hat kaum ein soziales umfeld, familienverhältnisse sind auch katastrophal und er hatte eine schwierige kindheit und wenn ich an all das denke tut er mir wieder so unendlich leid.... ich weiß einfach nicht was ich wie ich es machen soll /kann. Aber die letzten 2 jahre sind für mich einfach nur noch hölle und jetzt bin ich vor 5 monaten 30 geworden und ärgere mich das ich die zeit in der ich ü 20 war verschenkt habe..... kann mir jemand helfen? War vielleicht jemand auch schonmal in so einer situation?

Lieben Dank schonmal & Liebe Grüße
 
Anzeige:
Dabei
3 Feb 2013
Beiträge
662
#2
Hallo Herbstgesang,


Also für mich wäre der Punkt an dem ich eine Beziehung beendet lange vor dem Punkt erreicht an der ich Anfangen würde mich mit der Person zu Ekeln.
Ich sehe jetzt auch nicht wirklich wie man Eure Beziehung Reparieren könnte, so wie du das beschreibst wüsste ich nicht wo man Anfangen soll.

Also ist Trennung die einzige logische Option und das weißt du ja auch schon und bist eigentlich bereit diesen Schritt zu gehen.

Hier kennt ihn natürlich keiner und deshalb bist du auch hier die Person die am besten Einschätzen kann ob das was er erzählt mit "Ich bringe mich um, Ich bringe deinen neuen Freund um, Ich bringe alle um, etc. etc. pp." Einfach nur klassisches Mut der Verzweiflung Machismo ist oder ob ihm wirklich so etwas zuzutrauen ist.
Wie schätzen denn deine Familie und deine Freunde die Situation ein?

Was dein Mitleid angeht, Naja er hat dir ja irgendwann mal was bedeutet daher ist es Verständlich das du Mitleid hast.
Aber Mitleid hat Selten Probleme gelöst.
Und das was ihr da habt ist keine Beziehung mehr sondern nur noch eine Aneinanderreihung von Problemen.

Leider scheint ihm die Weitsicht und/oder die Selbstachtung zu fehlen sich das einzugestehen das er beide ohne Einander absolut besser dran seit.
Also liegt es wirklich an dir diese Beziehung zu beenden um euer beider willen.

Du solltest halt vorher unbedingt dich Fragen wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist das er wirklich etwas unüberlegtes macht.
Du schreibst ja auch von Handgreiflichkeiten (von ihm? dir? euch beiden?) er muss also nicht wirklich bis zum Äußersten gehen.
Wenn du dir da sorgen machst hol dir auf jeden Fall Hilfe und sorge dafür dass du mit der Trennung auch Gleichzeitig eine Räumliche Trennung herstellst.
 
Dabei
25 Mrz 2021
Beiträge
12
#3
enn ich ihn verlass bringt er sich um ein anderes mal droht er mir und sagt wenn ich ihn verlass und einen anderen finde bringt er den um und mich auch und tut jeden weh der mir etwas bedeutet.
Der Mann hat ein echtes Problem und du damit auch.

Selbst wenn du die Lage als weniger realistisch einschätzt, deuten solche Aussagen auf enorme Verlustängste hin, wie so eine Person dann im Fall des Falles reagiert, lässt sich nicht abschätzen.

Ich würde dir dringend empfehlen dir professionelle Hilfe zu suchen, informiere dich was du machen kannst, ProFamilia, oder bei der Polizei, Landratsamt etc. anfragen ob es Anlaufstellen in deiner Stadt gibt wo Frauen wie dir geholfen werden kann.

Eines ist klar, wenn es zur Trennung kommt, musst du oder er sofort aus der Wohnung raus, soll heisen du brauchst einen Platz an dem du sicher bist.

Deine Situation ist keine mehr die sich in einem Forum lösen lässt, da müssen Profis ran.

Ich wünsch dir viel Glück dabei, von Herzen.
 
Anzeige:

Oben