was tun???

Dabei
18 Mai 2005
Beiträge
1
#1
Hallo erstmal...

1.Mein Freund, mit ihm bin ich nun schon seit knapp drei Jahren zusammen. Wir haben sogar ein gemeinsames Kind. Aber ich vermisse etwas in unserer Beziehung. Ich liebe ihn noch, aber ich bin nicht mehr in in verliebt. Das ganze prickeln, die Schmetterlinge, die Vorfreude ihn zu sehen, das Lächeln wenn ich nur an ihn denke... Alles das fehlt... Na klar, nach drei Jahren kann man nicht mehr so viel erwarten, wenn da nicht dieser andere wäre, bei dem ich genau das empfinde... Welcher auch noch ein guter Freund von mir und meinem Freund ist... Wir streiten uns oft, vor allem über meine Haushaltsführung, d.h. über das ständige Chaos zuhause...außerdem, ich glaube er merkt, das ich für den anderen mehr empfinde... Wir studieren an der gleichen Uni, sehen uns fast jeden Tag auch dort (und natürlich zuhause), meist kommt er spät nachhause, weil er noch arbeiten muss... oft schlafe ich dann schon, ich hab keinen Grund auf ihn zu warten... er sitzt ja eh immer nur vorm Computer, ich habe das Gefühl, dass er sich keine Zeit für mich nimmt, mich nicht umarmt, mich nicht küsst, und in der Öffentlichkeit schon garnicht, da gehört es ja nicht hin, findet er... einmal hat er mich sogar auf einer Party weggeschubst, als ich ihn umarmen wollte, er war sehr energisch (brutal wäre das falsche Wort, er ist nämlich eigentlich ein ganz lieber), wie sehr er mich damit verletzt hat kann er nicht begreifen, man kann doch zeigen, dass man ein Paar ist... Knutschen/Zungenküsse mag er garnicht, es gibt immer nur küsschen (außer beim Sex)... Tja, ich liebe ihn noch, da bin ich mir sicher, aber es fehlt soviel, es ist irgendwie nicht richtig... ich kuschele so gerne mit ihm, manchmal kann er mich richtig fertig machen und machmal fühl ich mich richtig gut... Ich bin mir nur nicht sicher, ob es noch ausreicht, ich will ihn nicht verlieren, aber vielleicht bin ich nur egoistisch und möchte so viele Männer wie möglich für mein Ego, mein Selbstbewusstsein (welches übrigens eh nicht sehr groß ist), manchmal bringt er mich zum heulen und ich möchte einfach nur sterben oder mich selbst verletzen... ich denke oft darüber nach was wäre, wenn er stirbt, irgendwie käme mir das einfacher vor... das ist nicht mehr normal, aber ich liebe ihn doch irgendwie, oder mache ich mir da was vor???

2. Der Sex, der fehlt... Weder ich noch mein Freund haben wirklich nicht oft Lust auf Sex... Wobei er immer ziemlich gut ist... selten, aber super, kurz, aber klasse... Nur, solange wir und kennen hat mein Freund ständig an Gewicht dazugewonnen und ehrlich gesagt kommt langsam der Punkt an dem ich ihn nichtmehr anziehend finde. Und mit den Pfunden wurde er fauler und un"lustiger"...

3. Unser Baby (13 Monate), unser ein und alles... Manchmal scheint es mir als ist unser Kind ihm wichtiger, es kriegt mehr Gute-Nacht-Küsschen... Er ist ein guter Vater, wenn er denn mal zuhause ist, er überlässt mir trotzdem die meiste Arbeit (Windeln, Bettbringen, Füttern, Frühaufstehen...)... Dabei war alles so überrschaschend für ihn... ich war ja garnicht schwanger, wirklich nicht... ich meine ich wollte nicht schwanger sein, schließlich wollte er kein Kind, also war ich nicht schwanger... Ich bin besser im weglügen, als ihm dazuerfinden, sogar mir selber gegenüber... ich habs verdrängt, weite Pullis getragen etc (hilfreich war auch, dass ich angefangen hatte in einer anderen Stadt zu studieren)... mmh, wahrscheinlich war ich damals schon nicht ganz glücklich... Nur wegen dem Kind möchte ich nicht zusammenbleiben, aber er sollte es schon jeden Tag sehen und es sollte mit ihm aufwachsen und nicht nur jedes zweite Wochenende... Wir steiten uns gelegentlich vor dem Kind, und dann muß ich mich um es kümmern, aber wer sich um mich, ich möchte nicht, dass mein Kind das alles austrägt, wenn ich mich nicht immer so scheiße fühlen würde, dann bin ich eine schlechte Mutter und ich beaste mein Kind damit... ich weiß wie sich das anfühlt, bei mir war das ähnlich...

4. Das Geld, fehlt auch... Wir haben Schulden, und obwohl es formal seine sind, bin ich auch diejenige, die zuviel ausgibt... Ich hab ein schlechte gewissen ihn damit alleine stehen zu lassen, obwohl eigentlich auch gerade wieder nicht...

5. Der andere, auch nicht perfekt... Mmh, ich bin in ihn verliebt, ich weiß nicht was er für mich empfindet, er verbietet sich selber mir Komplimente zu machen, studiert auch an meiner Uni, massiert mich und kommt mir dabei sehr nahe... und ich finde es auch nocht toll... eigentlich ist er auch nicht so sehr mein Traumtyp... ich fühl mich wohl bei ihm, und mein schlechtes Gewissen dabei ist meinem Kind gegenüber stärker als meinem Freund gegenüber... Ich hole mein Kind später von der Krippe ab, nur um noch Zeit mit ihm zu verbringen und mein Kind vermisst mich... Als ich bei einer Party betrunken war hab ich ihm vermutlich erzählt wie sehr ich auf ihn stehe, vielleicht haben wir uns sogar geküsst... leider spielt mein Gedächtniss nicht so mit und er schweigt sich auch aus... um unsere Freundschaft nicht zu gefährden...

Danke für eure Ausdauer den Text zu lesen, ich hoffe ihr versteht mich... obwohl ich mir selber nicht so klar bin... Ich weiß einfach nicht weiter, irgendwie hoffe ich noch, dass es sich von alleine regelt, aber das wird es nicht und wenn ich nichts unternehme werde ich nur immer unglücklicher, und reden kann ich auch nicht mit den beiden, ich kann es einfach nicht, ich habe nie gelernt zu reden...

Milchschnitte
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben