Von Geliebtem abhängig

Dabei
1 Sep 2012
Beiträge
18
#1
Hallo zusammen,

ich weis einfach nicht mehr weiter :(
Habe ja schon mehrmal geschrieben, und habe immer Hilfe bekommen vieleicht auch diesesmal :)

Hab seit 4 Mnaten eine Affäre mit einem anderen Mann obwohl ich siet 18 Jahren mit meinem Mann verheiratet bin wir haben auch eine gemeinsame 13 jährige Tochter.

Liegt es an seinem Job als Arzt, daß wir uns auseinander gelebt haben.
Auch ich arbeite im gleichen Krankenhaus als Op Schwester wo er als Anästhesist und Notarzt tätig ist.
Mein Mann hat schon längere Zeit ne Affäre zu einer Kollegin und wir haben uns geeinigt eine offene Ehe zu führen da eine Trennung nicht in Frage kommt :oops:
Wir habe die Partner für geiwsse Stunden und UNternehmungen werden jeweils getrennt gemacht da auch ER bzw. Sie verheiratet sind :oops:
Nun zu meinem Problem:
Ich verändere wegen meinem Geliebten die Haarfarbe von schwarz auf rot wobei mein Mann rote Haare auch geil findet macht beide heiß, kaufe mir Desous die IHM gefallen.
Reduziere mein Gewicht (habe leider etwas zuviel)
Gehe wesentlich später isn Bett wie früher nur damit ich IHN sehen kann da er als Flughafenkurier viel unterwegs ist.

Passe mein Leben immer meinem Geliebten an und bin manchmal für meine Familie gar nicht ansprechbar.
Kann das so weiter gehen???
Liebe beide Männer brauch auch beide und meine Tochter.
Bin inzwischen soweit , daß ich nicht mehr schlafen kann bzw essen kann.

Was soll ich tun möchte beide nicht verlieren:cry:

Vielen Dank für eure hilfe und einen schönen Sonntag
:061:
 
Dabei
9 Okt 2012
Beiträge
10
#2
hallo babsy42

ich finde du solltest eine entscheidung treffen. ist es dir wichtiger eine heisse affäre zu haben mit dem der dir vielleicht für den moment mehr bietet oder deine familie und deinen ehemann mit dem du ein kind hast? überlege dir wieso ihr geheiratet habt, wieso du ihn gewählt hast. ich persönlich finde affären zu schlimm, denn treue ist doch eines der wichtigsten teile einer beziehung und ehe. wenn ihr beide mal was anderes probieren wollt, könnt ihr das machen für eine zeit, doch lasst es nicht zur angewohnheit werden und verliert euch nicht. darüber soll auch dein mann denken, denn ihr habt eine tochter und am schlimmsten trifft es oder wird es sie treffen. wenn du unglücklich bist einfach mit deinem mann zu sein, wozu dann eine ehe? kannst ja genau so gut single sein und währst nicht gebunden und hättest denn stress jetzt nicht.

ich mag zwar etwas offensiv klingen aber es ist meine sicht und das ist das einzige was ich dir geben kann, weil aus dem problem raus holen kann ich dich nicht, das musst du machen.

MfG
 
Dabei
21 Sep 2012
Beiträge
109
Alter
29
#3
nunja eine schwere situation. dennoch finde ich es nicht richtig eine "offene ehe" zu führen selbst wenn beide einverstanden sind wenn eure tochter älter wird, was seit ihr da für vorbilder?? ihr lebt ihr etwas vor, was sie dann vielleicht für richtig hält... nunja falsch ist es ja auch nicht aber ich denke sobald kinder im spiel sind sollte man da extremst aufpassen wie man sich verhält etc....

das allerwichtigste ist aber das du dir darüber klarwirst ob es für dich ein abenteuer ist oder ob du dich wirklich verliebt hast und du dir auch ein leben mit dem anderen mann und deiner tochter vorstellen kannst?!? und ob dir das wichtiger ist als dein mann und deine tochter? siehst du euch noch als familie?? stell dir all diese fragen und werde dir darüber klar!!! anders kommst du da nicht raus...

oftmals verfliegen die spannenden gefühle und der reiz aber auch schnell wieder ....
 
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.294
#4
Babsy, echt mal - was Du da machst, ist Augenwischerei. Oder Selbstbetrug. Wenn ihr eine offene Ehe führen wollt, meinetwegen. Wenn Dein Lover und seine Sahneschnecke fremdgehen wollen, ist es mir auch egal. Aber Du fragst hier um Rat - und das bedeutet auf jeden Fall, dass Du mit dem Arrangement ein Problem hast. Und wenn ich es mir so durchlese, sieht das so aus, als ob das eben nicht die klassische "offene Beziehung" ist, bei der beide Partner wissen, was sie aneinander haben, aber trotzdem auf externen Sex nicht verzichten wollen, sondern dass Du ziemlich deutlich nach Liebe suchst. Hey, für ein bisschen Vögeln muss man sich als Frau kaum Mühe geben. Du kannst aussehen wie Du willst, dumm wie Brot sein - ein guter Hengst findet sich immer. Aber Du willst mehr - und Du strengst Dich an, um von Deinem Lover geliebt zu werden. Vernachlässigst dafür sogar die Menschen, die Dir doch am wichtigsten sein sollten. Kurz gesagt: es hat Dich voll erwischt - und Du steckst den Kopf in den Sand.

Babsy, wehnn Du einen Rat willst, kann ich Dir nur einen geben: hör auf, Dir selbst was vorzumachen. Du schreibst, dass Du beide Männer liebst - Bullshit. Du liebst an einem Mann einige Dinge, am anderen andere Dinge ... und Du bekommst von beiden irgendwas zurück. Platt gesagt: von einem Sicherheit und sozialen Status, vom anderen Abenteuer und Sex. Ja, ich weiß, es gibt da noch einige weitere Nuancen ... Aber, liebe Babsy, keiner von ihnen reicht Dir allein. Du hast nun vier Wege:

1) Du schießt beide in den Wind und wartest auf einen, mit dem Du rundum glücklich bist. Risiko: der kommt möglicherweise nicht.
2) Du umwirbst Deinen Lover weiter, und wenn Du Erfolg hast, verlässt Du Deinen Mann. Risiken: Du könntest erfolglos sein - aber dafür Deine Familie inzwischen so vernachlässigt haben, dass die Dich rausschmeißt. Oder Du könntest Erfolg haben und dann feststellen, dass ein Lover als fester Partner untauglich ist
3) Du umwirbst Deinen Ehemann und schießt den Lover in den Wind. Risiko: Du könntest erfolglos sein - aber ein neuer Lover findet sich notfalls immer
4) Du nimmst den Lover als das, was er ist, investierst nix in die Sache und nimmst einfach nur mit, was er anzubieten hat. Risiko: Du merkst irgendwann, dass das Modell nix für Dich ist - einfach, weil Du von keinem der beiden Herren wirklich geliebt wirst. Aber dann kannste immer noch unter 1-3 wählen.


Klar, die Entscheidung ist schwer. Fang erstmal an, drüber nachzudenken, was Du jeweils an beiden Männern liebst - und was jeweils fehlt.
 
Dabei
9 Okt 2008
Beiträge
5.633
Alter
50
#5
Passe mein Leben immer meinem Geliebten an

Halte ich für absolut ungesund, leb doch einfach mal dein eigenes Leben. Es nur anzupassen ist auf Dauer fad.
Im Moment redest du dir noch ein das das alles ganz toll ist weil du ja auch auf deine Kosten kommst, aber ich denke ein
eigenes Leben so wie du bist ohne färben und verstellen immer recht machen, ist viel schwieriger.

Es ist auch sicher toll die Aufmerksamkeit beider Männer zu haben, aber wie lang soll das noch gut gehn.

Zumal du mit deiner Affäre, würde er ganz dir gehören ohne Anhang, innerhalb kürzester Zeit an dem gleichen Punkt ankommen würdest wie jetzt
mit deinem Mann.

Die erste Zeit wäre es toll und dann wär es wie früher beim Ex der gleiche Senf nur in grün.

Was Ihr da beide betreibt ist Flucht......ihr seid zu feige den Stier bei den Hörnern zu packen und eure Ehe auf Vordermann zu bringen.
Deswegen geht ihr den Weg des geringsten Widerstandes und tobt euch anderweitig aus.

Du könntest mit deinen Gedanken bei deiner Familie sein, aber das willst du gar nicht.....du fliehst in deine Traumwelt und die schaffst du dir bei dem Andern.

Was soll ich tun möchte beide nicht verlieren
Die Angst bräuchtest du gar nicht haben, hättest du ein gesundes Eigenleben.....anstatt dich ewig nur abzulenken.
 
Dabei
21 Sep 2012
Beiträge
109
Alter
29
#6
stellt euch der sache lasst euch ehrlich und ordentlich scheiden trennen etc.... weil das was ihr habt ist keine glückliche intakte ehe mehr... natürlich ist das nur meine meinung und nicht das was du tun MUSST oder SOLLST!!! meiner meinung nach wäre es eben besser für euch und eure tochter und dann lebt beide eure leben du mit deiner "affäre" wenn er der mann ist den du willst und dein mann mit seiner affäre weil das was ihr im moment betreibt ist humbug und macht eure kl. familie unglücklich
 
Dabei
1 Sep 2012
Beiträge
18
#7
Ihr habt bestimmt alle zusammen recht mit dem was ihr schreibt.
Ja es ist zum Teil Flucht zum Teil auch die Suche nach Liebe da wir uns in den kanpp 22 Jahren echt total auseinander gelebt haben ,ich weis es nicht liegt es an dem Beruf von meinem Mann da er oft unter Strom steht oder haben wir einfach den Aufsprung verpasst für einander zu kämpfen.

@einfallslos ich sehe uns noch als Familie sonst würde ich nicht darauf bestehen, unsere Unternehmungen getrennt zu machen d.h. ohne Affären!!
@sweetmusicgirl ob ich mit meinem Lover ständig zusammen sein möchte mit meiner Tochter kann ich dir zur Zeit nicht beantworten. Meine Familie und Mann sind mir schon sehr wichtig.
@ nixe ab und an mal vögeln wie du schon gesagt habe ich auch schon überlegt , aber ist für mich nichst denn ich bin auch auf der Suche wieder nach Liebe, denn die bleibt bei uns leider sehr oft auf der Strecke.
Auch brauche ich den heißen , manchmal auch etwas anderen Sex mit meinem Lover . Es ist einfach nur schön, verstanden zu werden und zu merken, der Beruf steh ganz hinten an, das ist das was mein Mann nicht mehr kann.
Solklte ich doch deine 3 Variante ausprobieren und mit nehmen was geht und ut tut ohne Erwartungen.

ich weis einfach nicht was richtig und falsch ist.
Ja, ich denke ich habe mich echt Hals über Kopf verknallt und sehe alles durch eine rosarote Brille.
 
Dabei
9 Okt 2008
Beiträge
5.633
Alter
50
#8
Eine Scheidung würde diese kleine Familie auch nicht glücklicher machen.

Glücklich machen kann, aufhören aus der Ehe zu fliehen und Arbeit in die desolate Ehe stecken, das Ihr zusammen seid
ist sicher kein Zufall....und auch so eine Ehe läßt sich neu aufbauen.....ist halt nur mit sehr viel Arbeit und Schmerz verbunden.

Und am besten mit einem Besuch beim Profi.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
1 Sep 2012
Beiträge
18
#9
mit Sic herheit ist es kein Zufall warum wir zusammen sind bis jetzt!!!
Klar hat mein Mann was , was mein Lover nicht hat.
Ich bin mir am überlegen. ob ich mir in der Klinik Urlaub nehme (habe Überstunden ohne Ende) und einfach mal Alleine jetzt in dne Herbstferien raus fahre oder mit meiner Tochter zusammen was unternehme an einem anderen Ort um KLarheit zu bekommen.
Scheidung kommt für meinen Mann nicht in FRage auf keinen Fall
Es ist auch unheimlich schwer für mich fast Tag täglich mit meinem Mann zusammen zu arbeiten.
Bin echt am Ende
 
Dabei
9 Okt 2008
Beiträge
5.633
Alter
50
#10
Wäre denn nicht eine professionelle Ehetherapie eine Möglichkeit, und vielleicht für dich eine psychologische Beratung ?!

Eine Ehe läßt sich neu anschieben...und irgendwo ist immer ein Manko.

Man muß die andersartigkeit akzeptieren und den Partner nehmen wie er ist.

Allerdings kann man ihn nicht ändern, man kann nur das eigene Schicksal beeinflussen und in neue Bahnen lenken.

Ich denke das du in deiner Entwicklung noch am Anfang bist, und es wäre vielleicht wirklich ganz gut auszuspannen und sich Gedanken zu machen wo du hinwillst,
was du erreichen willst.

Ich kenne das ganz gut ich bin auch in einer tiefen Krise, aber ich fange immer bei mir an......ich setze mein Leben grad neu auf, es läuft in der Ehe nicht gut.
Aber scheiden kommt nicht in Frage, weil wir uns ergänzen (das zusammensein ist also kein Zufall), und ich aus dem was ich habe (mir selbst) das beste rausholen muß,
um auch diese Hürde zu nehmen. Ich hab auch schon über eine Affäre nachgedacht, aber das ist eine Flucht die mich nirgendwo hinführt. Mein Leben ist in der Beziehung
und nicht ausserhalb, ich muß also meine Probleme hier lösen.....alles andere ist Flucht und Ablenkung.
 

Papatom

Moderator
Dabei
12 Sep 2012
Beiträge
6.749
#11
Moin,
ich fände es ganz interessant, wie das mit Deinem Mann nun wirklich ist. Du gibst eigentlich nur an, er arbeitet viel und kann sich nicht von seinem Job lösen. Was ist denn da irgendwann überhaupt passiert, dass Ihr Euch ausserehelichen Sex sucht, aber aus irgend einem Grund zusammenbleibt?
Klingt für mich bisher eher danach, dass das für Euch einfach der bequemere Weg ist. als Euch mal intensiv miteinander auseinanderzusetzen. Mag aber daran liegen, dass Du einfach nichts wirkliches über Eure Eheprobleme geschrieben hast.

Grüße
 
Dabei
27 Aug 2011
Beiträge
137
#12
Diese Situation ist schwierig keine Frage, aber sie ist nur so schwer weil ihr sie euch so schwer gemacht habt.

Dein Mann ist Arzt in einem Krankenhaus... Das heißt nunmal Überstunden und sich voll in den Job reinknien. Weil wie du als OP-Schwester weißt enden Ärztefehler für Patienten manchmal tödlich. Und niemand möchte das verantworten. Da braucht er eine verständnisvolle Ehefrau und es ist nicht damit getan zu sagen, er kümmert sich nicht mehr um mich. In einer 22 jährigen Ehe kannst auch du dich auch um deinen Mann kümmern. Da du sein soziales Prestige und das damit verbundene hohe Einkommen auch sehr gern annimmst.

Nixe hat dir im Endeffekt die 4 Möglichkeiten aufgezählt. Wenn du deinen Mann und deine Tochter wirklich liebst, dann würde ich die Affäre wirklich in den Wind schießen und mit deinem Mann und nem guten Therapeuten an eurer Ehe arbeiten.

Deiner Ausdrucksweise hast du dich aber in deinen Lover verliebt... Dann kannst du eigentlich nur noch die Scheidung einreichen. Das du das nicht willst ist klar, denn deine Ansprüche würdest du beim Einkommen eines Flughafenmitarbeiters deutlich einschränken müssen. De facto bist du in meinen Augen leider ziemlich egoistisch. Es ist ja auch bequemer zweigleisig zu fahren, alos sich den Problemen zu stellen. Die wenigsten sind zu einer offenen Beziehung fähig. Ihr seid es definitiv nicht (ich glaube dein mann hat eh nur auf dein drängen hin zugestimmt).... Also muss dieser Aspekt meiner Meinung nach beendet werden wenn es überhaupt was werden soll.

Aber um eine Entscheidung wirst du kurz oder lang nicht rumkommen.
 
Dabei
1 Sep 2012
Beiträge
18
#13
Sir Patrick,

ich weis sehr wohl was mein Mann als Arzt für ne Verantwortung hat und ich war bin immer noch die verständnisvolle Ehefrau habe auch nie gesagt , er kümmert sich nicht mehr um mich das hast du falsch verstanden.
Auch ich als OP Schwester drehe in meinem Job nicht wirklich Däumchen.
Hsbe grad heute mit ihm lange darüber geredet er hat sich wie ich sich in seine Affäre verliebt somit kommt für uns beide keine Trennung in Frage.
ich hoffe es ist wirklich nur von beiden Seiten ne Phase und wir können wieder zueinander finden, denn ich liebe meinen Mann (immer noch und meine Tochter sowieso.
Ich bin nicht egoisitisch und warum bin eigentlich ich an allem schuld er hatte vor mir die Affäre wo ich dahinter gekommen bin.
Nur weil er einen weißen Kittel trägt darf er machen was er will.
Hoffe von dir ne Antwort zu bekommen.
Ich bin allmählich bereit für meine Ehe und meinen Mann zu kämpfen.
 
Dabei
31 Mai 2011
Beiträge
136
#14
Hsbe grad heute mit ihm lange darüber geredet er hat sich wie ich sich in seine Affäre verliebt somit kommt für uns beide keine Trennung in Frage.
Ich verstehe das nicht.... ihr seid beide in andere Personen verliebt und darum kommt keine Trennung in Frage????

Ich kann nur von dem Lebenssinn sprechen, welchen ich vertrete.... aber auch den, welchen die meisten Menschen doch vertreten, oder???
Hey, liebt ihr nun andere oder Euch?? Liebe heißt: Wir meistern das gemeinsam!! Liebe heißt: WIR sind es uns wert es GEMEINSAM zu schaffen! Liebe heißt: sich selber und dem anderen treu zu sein. Damit meine ich im Herzen - nicht körperlich!
Aber ihr sagt Euch doch gerade gegenseitig das ihr Euch nicht im Herzen treu seid, oder warum könnt ihr in andere Partner verliebt sein???
Warum frage ich Euch beide!!! Warum versucht ihr den einfachen Weg zu gehen - den Weg: Naja.. wir machen einen auf offene Beziehung anstatt uns dem eigentlichen Problem zu stellen?????
Warum versucht ihr nicht GEMEINSAM festzustellen, wo Eurer Problem liegt und daran zu arbeiten anstatt zu sagen: Ok, da haben wir uns halt nebenbei mal eben so in andere verliebt... aber eine Trennung kommt nicht in Frage... wir lieben uns ja noch... solange wir uns nicht mit UNSEREN Problem beschäftigen müssen....

Sorry... ich verstehe das nicht! Um die Liebe kämpfen, was heißt das für Euch?
 
Dabei
1 Sep 2012
Beiträge
18
#15
Das habe ich wohl falsch ausgedrückt.
Ja, es stimmt wir haben uns jeweils in einen anderen Partner verliebt aber eine Trennung kommt deshalb nicht in Frage
1. Wegen unserer 13 jährigen Tochter 2. mein Mann ist Arzt und hat in der Klinik wo er arbeitet einen guten Ruf und 3. wohnen wir auf nem Dorf wo jeder jeden kennt da wurden an unserer Hochzeit schon Stimmen laut das kann nicht gut gehen, würden wir uns jetzt trennen , wäre das für diese Leue ein gefundesnes Fressen..
4. Ich liebe meinem Mann trotz allem und hoffe , daß es sich doch noch alles zum Guten wendet , denn ich möchte ihn nicht verlieren.

Ich weis es hört sich sehr verfahren an, aber ich brauch beide Männer.
Mein Mann und ich arbeiten in der selben Klinik und da denke ich oft wenn ich ab und an mit ihm im Op zusammenarbeite, er ist ein toller Mann, was haben wir blos falsch gemacht.
Hoffe , daß er doch in eine Eheberatung einwilligt.
Weis nicht mehr weiter
 
Dabei
31 Mai 2011
Beiträge
136
#16
Hoffe , daß er doch in eine Eheberatung einwilligt.
ich denke dass das ein guter Weg für Euch sein kann.
Das Problem liegt wohl weiter in der Vergangenheit... sonst wäre die Situation gar nicht aufgekommen und verfahren...
Darum ist die Frage ja: Was ist wirklich schief gelaufen, bevor wir uns untreu wurden?
Mit einem neutralen Berater und deren Hilfestellung in der Mitte, erfährt man Dinge über sich selber, welche man sich nie eingestanden hätte. Aber nur so ist es möglich, miteinander an sich und der Ehe zu arbeiten.
Ich wünsche Dir viel Glück und hoffe das Dein Mann die Einstellung zur Beratungsstelle mit Dir teilen wird.
 

Papatom

Moderator
Dabei
12 Sep 2012
Beiträge
6.749
#17
Moin,
hm. Also ich bin da raus. Ich kann nicht nachvollziehen, dass man 2 Menschen von ganzem Herzen lieben kann. Sorry.

Letztlich seid Ihr eine Zweckgemeinschat geworden. Es geht Euch um den Ruf und die Soziale Position und die damit verbundenen Annehmlichkeiten. Eure Tochter? Tja, seh ich anders. Kinder wollen eigentlich eine stabile Basis auf Grund derer sie die Welt erobern können. Ob eine offene Ehe mit Geliebten und Zweckgründen das bieten kann? Ich persönlich denke nur suboptimal.

Dass Du wirklich Deinen Mann liebst nehme ich Dir auch nicht wirklich ab. Auch nicht, dass er Dich noch liebt. Ihr mögt Euch selbst, Euren Status und das Geld lieben. Für mich sieht wirkliche Liebe jedoch anders aus..da würde man kämpfen oder Konsequenzen ziehen. Ihr habt da halt noch andere Motivationen

Viel Glück damit

Gruß
 
Dabei
27 Aug 2011
Beiträge
137
#18
Ich kann mich da eigentlich Papatom nur anschließen. Diese Ehe existiert meiner Ansicht nach nur noch auf dem Papier. Euch nicht trennen weil die Nachbarn dann ueber euch reden??? Das ist wirklich ein hanebüchener Ausflucht^^... Aber wenn ihr beide damit klarkommt dann arrangiert euch doch einfach so und macht damit weiter. Natürlich darf dein Mann nicht machen was er will nur weil er arzt ist. Aber ich denke eine Trennung wäre das richtige, aber wie gesagt eure entscheidung...
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben