verliebt in den besten freund, hui...

Dabei
6 Feb 2012
Beiträge
3
#1
hallöchen allerseits :D
hm, ich habe da ein problem, dass irgendwie nicht so einfach zu lösen ist. denn, wenn ich es mir eingestehe, habe ich mich tatsächlich in meinen besten freund verliebt. wir kennen uns seit ca. 15 jahren und seit wir beide nicht mehr in einer beziehung mit anderen partner stecken, ist unsere freundschaft um einiges stärker geworden. er stützt mich, wenns mich schlecht geht und umgekehrt. wir vestehen uns wirklich prächtig... und wir können eigentlich, bis auf ein thema, über alles reden :)

nun, seit ca. einem 3/4 jahr läuft auch tatsächlich was zwischen uns. da haben wir uns das erste mal geküsst... seither passiert dies immer öfter und in näheren abständen. entweder er nimmt mich mit nach hause und lässt mir nicht mal eine chance in meine wohnung zu gehen, oder ich nehm' ihn mit ;) unser gemeinsamer freundeskreis hat uns schon lange durchschaut und spricht uns immer wieder darauf an, was denn mit uns zwei nun sei... eine richtige antwort auf diese frage haben wir beide nicht :? wenn wir im ausgang sind, klebt er permanent an mir, schwirrt dauernd um mich rum und beobachtet mich die ganze zeit, auch auf meinen ex ist er nicht gut zu sprechen... das fällt allen auf, ich probiere dann die coole zu spielen und ihm kein interesse entgegen zu bringen, ist aber meist fast nicht möglich, da er mich auch einfach in seinen bann zieht.

und das problem an dieser ganze sache ist, dass wir über alles, wirklich alles sprechen können, nur über diese schräge situation nicht, auch nicht darüber, was wir zwei eigentlich anstellen und in welche richtig dass dies führt. wir haben spass miteinander, bleiben den ganzen sonntag beieinander und zwei tage später tun wir beide so als ob nichts gewesen wäre :eusa_whistle: bis zum nächsten mal :shock: unser freundeskreis meint schon lange, wir sollen doch einfach mal darüber sprechen, aber es wird von beiden seiten knallhart ignoriert... ich bin eifach zu feige :shock:

jetzt hab' ich mir aber letze woche (als er wieder den ganzen sonntag bis abends um 11 bei mir war) ein herz gefasst und ihm eine sms geschrieben (ich feigling hab es nicht über die lippen gebracht, ihn direkt anzusprechen, obwohl der den ganzen tag bei mir war...) ich habe ihm gesagt, dass ich mehr für ihn empfinde und angst hätte, mich ernsthaft in ihn zu verlieben und damit alles kaputt zu machen... und dass ich gerne einmal mit ihm über die ganze sache mit uns zwei sprechen würde. und dann... dass lange warten... keine reaktion von ihm... :cry: wir haben uns die ganze woche nicht gsehen und nicht wirklich viel voneinander gehört... ich habe ihm dann nochmals ein sms geschrieben, dass ich es noch nett fände, wenn er wenigstens reagieren würde.. sms kam dann prompt zurück, aber nicht auf meine frage, sondern ob wir miteinander am wochenende snowboarden gehen...

und dann gibts da nochmals so ne sache: im märz wollen wir mit einem befreundeten pärchen ein verlängertes wochenende nach london, wir haben beide zugesagt und so abgemacht, aber wenn es nun ums buchen geht, stellt er sich wieder auf kompliziert an.. ich will ihm nicht hinterher springen und fragen was denn nun ist mit diesem kurztrip... komme mir allmählich richtig doof vor...

was meint ihr zu der ganzen geschichte? seit ihr männer wirklich so feig und habt dermassen angst vor einer festen bindung (ich bin auch einwenig so... vestehe es also irgendwie) ich finde es ja auch wahnsinnig kompliziert so wie es ist im moment, und irgendwie denke ich, kann mir gar nichts besseres passieren als er. wir vestehen uns super, haben die gleichen freunde, kennen uns seit ewigkeiten, wissen was wir wollen (zukunfts- und beziehungskram...), teilen die musik, die hobbies, eigentlich alles... er wäre einfach perfekt... nur, wieso weicht er mir aus, wenn ich probiere auf ihn zuzugehen? ich finde es ja auch wahnsinnig schwierig und es belastet mich wirklich... einer seiner kumpels meint, er hätte angst mich als seine beste freundin zu verlieren und darum weicht er mir aus, wenn es denn um die "wurst" geht und reagiert einfach nicht... ich denke mir aber, dass unsere freundschaft nicht gefährdet ist, da ich auch mit meinen ex-freunden heute noch ein gutes kollegiales verhältnis habe... kann es also nicht wirklich sein, oder?

bitte sagt mir, was ihr von der ganzen geschichte haltet? ich hab' einfach keinen durchblick mehr :shock: vielen vielen herzlichen dank :mrgreen: liebe grüsse no fun at all
 
Anzeige:
Dabei
9 Feb 2012
Beiträge
14
#2
ich habe ihm gesagt, dass ich mehr für ihn empfinde und angst hätte, mich ernsthaft in ihn zu verlieben und damit alles kaputt zu machen... und dass ich gerne einmal mit ihm über die ganze sache mit uns zwei sprechen würde. und dann... dass lange warten... keine reaktion von ihm
Das war natürlich genau ein Schuss nach hinten ;)
Ich möchte mal kurz erläutern wie das rüberkommt:
"Hey du. Die Sache zwischen uns geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Eigentlich empfinde ich für dich mehr als nur Freundschaft aber ich will das nicht. Ich habe Angst die Freundschaft kaputt zu machen. Da ich denke, dass du auch mehr willst, sollten wir vielleicht mal darüber sprechen und diese ganze geschichte ein für alle mal zu beenden."

Fakt ist, und das darfst du nicht vergessen: Er ist ein Mann.
Männer ticken da etwas anders und meinen immer sie könnten uns verstehen und versuchen zwischen den Zeilen zu lesen. Nicht selten kommen sie dabei zu falschen Schlussfolgerungen.

Ich denke er hat es ignoriert weil er dich nicht aufgeben will und noch eine Chance haben will dich zu überzeugen dass er doch der richtige sein könnte.
Da hilft nur eine Sache: Reden!
So hart das auch klingt, aber das ist die EINZIGE möglichkeit diese MISSVERSTÄNDNISSE zu vermeiden!

Deswegen hat er bestimmt auch Angst vorm Buchen.
Er weiß nicht woran er ist und damit kann er nicht umgehen.

Und bei seinen Freunden versucht man doch immer cool da zu stehen..
Wenn ihr beide Sorgen um die Freundschaft gehabt hättet, wäre es jetzt eh zu spät. Wenn erst einmal was gelaufen ist kommt man nie wieder zu einem gewissen Punkt zurück.
Ich denke du weißt selber, dass dein ex-Freund nicht dein bester Freund sein kann oder?

Und wenn Er nicht mehr wollen würde, wäre er nach der sms auf Abstand gegangen und hätte nicht nach mehr Treffen gefragt.

Macht es endlich offiziell ;)
 
Dabei
6 Feb 2012
Beiträge
3
#3
vielen lieben dank für deine antwort :D

wir waren am sonntag gemeinsam auf der piste, aber, wie könnte es auch anders sein, haben wir DAS thema natürlich nicht angesprochen. weiss nun wirklich nicht mehr was ich tun soll... irgendwie hab ich die schnauze langsam aber sicher voll :shock:

ich würde gerne wissen woran ich bei ihm bin, denke eher, dass ich die person bin, die eigentlich weiss was sie will und er derjenige der keinen plan hat... es ist auch so, dass wir beide unser single-leben geniessen, sprich er hat andere frauen, ich andere männer... was das ganze auch nicht gerade einfach macht :? er versucht zwar immer, alles so zu machen, damit ich ja nichts mitbekomme, aber ich merke es ihm halt an, wenn er dann mit gemeinsamen freunden über seine wochenenden spricht... wiederrum mag er es gar nicht, wenn ich irgendwo mit einem anderen mann spreche, flirte oder diesen gar küsse... er kommt dann zu mir, nervt sich über diesen typen und fragt mich was ich denn mit dem überhaupt will... er kann das dann auch meiner besten kollegin sagen, dass ihm das quasi gar nicht passt...

ich frag mich einfach, ob das ganze was bringt und es sich überhaupt lohnt, soviel energie in eine so verzwickte situation zu investieren. das selbe mit dieser london-sache, ich wär wirklich ready für diesen trip, nur schon wegen der geilen stadt... und frage immer wieder bei ihm nach, wann wir dann buchen, auch das befreundete pärchen hält ihn deswegen auf trab... dann kommt wieder keine reaktion und ich bin wieder kurz davor, die ganze sache eifach abzublasen! wenn er nicht weiss was er will... doch dann kommt wieder ein anruf und er fragt mich, ob wir nun gehen und endlich einmal buchen... und "versetzt" mich dann, wenn wir abmachen... und ruft mich wider an... der typ macht mich noch wahnsinnig :eusa_doh:

ich weiss, ich muss uuunbedingt klartext mit ihm reden, aber ich habe so das gefühl, dass er alles gibt um diesem gespräch auszuweichen... obwohl wir ja sonst über alles reden können... komisch komisch... wie es dann halt rauskommt werden wir ja sehen... ich denke mir auch, dass er angst vor einer beziehung hat, ich kenn das, mir gehts ja genau so (wurde schon zu oft enttäuscht.. :( aber dass kennt ja beinahe jeder und jede)

aaaah, ich bin verwirrt... hoffe, ich finde meinem mumm noch irgendwo im nirgendwo :cool:

PS: muss sagen, hab eigentlich mit zwei ex-freunden ein wirklich gutes verhältnis, trotz einem riesen theater bei der trennung.. eigntlich erstaunlich, hat aber wahnsinnig viel zeit gebraucht :)
 
Dabei
5 Sep 2011
Beiträge
1.966
#4
Bin über inannas Thread auf deine Geschichte aufmerksam geworden, du hattest ja vor zwei Tagen zuletzt berichtet.
Gibt es aktuell etwas Neues?

Eure Geschichte klingt für mich ganz schön verworren und irgendwie glaube ich vor allem, dass sich dein bester Freund nicht festlegen will.
Ich meine, er ist auf keinste Weise auf deine SMS eingegangen und tut seither so, als wäre alles "wie immer". Und du lässt ihn in dem Glauben und ziehst weiter mit ihm los. Da muss ich mich natürlich fragen, wie denn deine Gefühlslage nun WIRKLICH aussieht?

Als ich mich in meinen (besten) Freund verliebt habe, habe ich alles daran gesetzt, um ihn zu kriegen - was schwer war. Hunderttausend Gründe schienen gegen uns zu sprechen, aber ich hatte mich wirklich festgebissen. Ich wusste nur eines: Ihn will ich und niemanden sonst. Und wenn ich ihn nicht bekomme, war es das mit der Freundschaft, weil ich das so nicht mehr können würde. Und überhaupt, dann müsste ich lange meine Wunden lecken. Fein, ich hatte Glück - großes Glück. Aber auch nur, weil ich nicht locker gelassen habe. Und ich war ja auch so doof und habe ihm meine Gefühle per SMS mitgeteilt. :roll: (Er sagte mal, er musste die SMS mehrmals lesen, bis er überhaupt begreifen konnte, was da stand). Aber er hat sofort darauf reagiert und gesagt, wir würden reden. Und das taten wir dann. Und wir schrieben. Verdammt lange Nachrichten. Wir schrieben und schrieben und redeten und redeten.
Wir wussten nicht, wie die Geschichte ausgehen würde, aber wir wussten, wir müssen da zusammen "durch", wir müssen ehrlich zu einander sein. Aber das lag auch einfach an der Art der Kommunikation, die unsere Freundschaft grundsätzlich auszeichnete.

Dieses Maß an Kommunikation sehe ich an deinem besten Freund gar nicht. Und du sagst ja selbst, dass er nicht der entscheidungsfreudigste Kandidat ist.
Es ist nur so: Wenn du das Thema noch länger unter den Tisch fallen lässt und dich ihm gegenüber wie sonst verhältst, wird er dich gar nicht ernst nehmen.

Mach also Nägel mit Köpfen.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben