Verbitterte Freundin, was tun?

Dabei
6 Mai 2020
Beiträge
5
#1
Hallo,

Eine gute Freundin von mir hat sich seit letztes Jahr sehr verändert. Wir waren letztes Jahr zusammen in der Klasse und da ist ein Junge neu zu uns gekommen. Sie waren Freunde, dann ist mehr daraus geworden und dann ist irgendetwas passiert und sie hat den Kontakt zu ihm abgebrochen. Sie spricht dauernd davon, wie sehr sie ihn hasst und dass sie ihm nicht verzeihen kann, so sehr sie das auch möchte. Es ist schon über 10 Monate her und sie ist immer noch nicht über ihn hinweg. Ich bin mittlerweile auch gut mit ihm befreundet und wir (unsere Clique) reden manchmal auch mit ihm. Ihr gefällt das überhaupt nicht, sie sagt zwar immer, dass es ihr nichts ausmacht, aber dann ist sie dann doch davon verletzt. Mittlerweile hat sie sich von uns sehr distanziert und verbringt mehr Zeit mit anderen Freunden von ihr. Sie geht auch aus all unseren Gruppenchats raus und sagt, dass sie nicht weißt, ob sie uns überhaupt noch vertrauen kann. Zu manchen von uns hat sie auch die Freundschaft abgebrochen und wir verstehen nicht warum.

Mir erzählt sie auch nichts und sie ist so anders. Vorher war sie immer so offen und freundlich, sie ging auf anderen zu, verzieh schnell und war zudem für andere da. Jetzt ist es das totale Gegenteil ... Ich weiß nicht mehr wie ich an sie ran kommen soll und aufgeben möchte ich sie sicher nicht. Was soll ich tun?
 
Anzeige:
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
990
#2
Hallo Brendlolita,
ob sie ein übermäßiges Drama macht (was ich nicht negativ meine, denn ich vermute, sie ist noch jung und findet sich/es ist ihr erster Liebeskummer) oder ob sie "berechtigt" sauer ist, wirst du nicht herausfinden, wenn du nicht zu ihr stehst. Und ihre "Bedingungen" sind nunmal, mit ihm keinen Kontakt zu haben.
Eine Freundin von mir wurde mal von einem Kerl finanziell ausgeschlachtet - obwohl ich den Kerl cool fand (hauptsächlich weil er sie für eine kurze Zeit sehr glücklich gemacht hat), habe ich weder Kontakt zu ihm, noch würde ich ihr nicht beiseite stehen, wenn sie Schritte gegen ihn einleiten wollte.
Sie ist verletzt worden und möchte alles, was sie an ihn erinnert, minimieren.
Keine Ahnung, mit 19 wollte ich auch nichts mehr mit der Clique meines Ex unternehmen und er und ich sind uns auf Konzerten in weitem Bogen aus dem Weg gegangen. Das wäre jetzt nicht mehr so, alles vergessen.
Naja. Für sie ist es "er oder ich" und ich finde es okay, wenn sie sich von euch zurück zieht, weil es ihr nicht gut tut. Oder wie sollte sie sich deiner Meinung verhalten? :)
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.583
#3
Ich finde ihr Verhalten nicht unverständlich. Deine gute Freundin hat ein Problem mit einem Ex, mit dem du dich daraufhin gut befreundet hast und in der gemeinsamen Klicke hat er jetzt anscheinend auch einen Fuß drin. Sie distanziert sich von euch, weil sie ihm halt nicht mehr begegnen will. Findest du das wirklich so unverständlich?

Schade ist natürlich, dass sie dir nicht erzählt was passiert ist, und so tut als mache ihr das nichts aus, während es ihr offensichtlich doch etwas ausmacht. Vielleicht kannst du mit ihr nochmal sprechen, wie ihr dieses Dilemma lösen könntet?
Wärst du bereit, auf den Kontakt zu dem Jungen zu verzichten wenn sie dich darum bitten würdest? Das musst du nicht, aber vielleicht musst du dich entscheiden, wer dir wichtiger ist, und das solltest du dir am besten vor so einem Gespräch überlegen.
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.537
#4
Ich würde sagen alles hängt davon ab ob sie erzählt was passiert ist oder nicht. Hat er sie betrogen? Oder geschlagen? Oder gar vergewaltigt? Wenn es angeblich so unverzeihlich ist verstehe ich nicht, warum sie es ihren Freunden nicht erzählt - möglicherweise würde diese genauso denken und sich auch von ihm abwenden? Oder sie schämt sich für irgendwas, daher der Gedanke mit der Vergewaltigung. Was sagt er denn dazu oder hüllt er sich auch in Schweigen?
 
Dabei
27 Aug 2011
Beiträge
751
#5
Hallo @Brendlolita,

du schreibst, dass deine Freundin vorher immer offen war, schnell verzieh und auf andere zuging. Wenn es jetzt das Gegenteil ist, ist es gut möglich, dass etwas schwerwiegendes zwischen den beiden vorgefallen ist. Ob sie dir das erzählt ist meiner Meinung nach nicht wichtig. Aber hier zu spekulieren warum sie so drastisch ihr Verhalten ändert, bringt dich wohl erstmal nicht weiter. Es könnte auch einfach sein, dass sie sehr starke Gefühle für ihn hatte und dann festgestellt hat, dass er nicht so fühlt. Sowas tut eben weh und man möchte sich schützen.

In jedem Fall braucht sie zur Zeit eine Freundin, der sie tatsächlich zu 100% vertrauen kann. Und wie es klingt ist sie der Meinung, dass sie dir und dem Rest der Gruppe nicht vertrauen kann, denn ihr verbündet euch mit dem "Feind", der sie verletzt hat.

Ich weiß nicht wie tiefgehend eure Freundschaft davor war. Aber ich lese, dass sie dir sehr wichtig ist. Ich denke du musst eine Entscheidung für dich selbst treffen. Möchtest du dich auf ihre Bedingungen einlassen und ihr eine Freundin sein, der sie vertraut oder möchtest du mit dem Jungen befreundet sein, der sie (wie auch immer) verletzt hat und nur noch oberflächlich mit ihr befreundet sein? Ich denke beides ist im Moment einfach nicht möglich.

CGL
 
Dabei
6 Mai 2020
Beiträge
5
#6
Hallo @Brendlolita,

du schreibst, dass deine Freundin vorher immer offen war, schnell verzieh und auf andere zuging. Wenn es jetzt das Gegenteil ist, ist es gut möglich, dass etwas schwerwiegendes zwischen den beiden vorgefallen ist. Ob sie dir das erzählt ist meiner Meinung nach nicht wichtig. Aber hier zu spekulieren warum sie so drastisch ihr Verhalten ändert, bringt dich wohl erstmal nicht weiter. Es könnte auch einfach sein, dass sie sehr starke Gefühle für ihn hatte und dann festgestellt hat, dass er nicht so fühlt. Sowas tut eben weh und man möchte sich schützen.

In jedem Fall braucht sie zur Zeit eine Freundin, der sie tatsächlich zu 100% vertrauen kann. Und wie es klingt ist sie der Meinung, dass sie dir und dem Rest der Gruppe nicht vertrauen kann, denn ihr verbündet euch mit dem "Feind", der sie verletzt hat.

Ich weiß nicht wie tiefgehend eure Freundschaft davor war. Aber ich lese, dass sie dir sehr wichtig ist. Ich denke du musst eine Entscheidung für dich selbst treffen. Möchtest du dich auf ihre Bedingungen einlassen und ihr eine Freundin sein, der sie vertraut oder möchtest du mit dem Jungen befreundet sein, der sie (wie auch immer) verletzt hat und nur noch oberflächlich mit ihr befreundet sein? Ich denke beides ist im Moment einfach nicht möglich.

CGL
Also ich muss ganz ehrlich sein, ich habe beide erst dieses Jahr kennengelernt. Sie aber etwas früher und zudem sind wir in der gleichen Klasse und machen mehr gemeinsam. Aber der Kerl ist sehr charmant und witzig und ich habe das Gefühl, dass mit ihm einfach alles mehr Spaß macht ...
Und ich habe ihr oft gesagt, dass sie mit mir reden kann, wenn etwas ist und die ersten Male sagte sie mir sie hätte Angst, dass ihr Ex unsere Freundschaft kaputt macht, aber ich habe ihr versichert, dass es nicht so ist. Und ich habe halt weiterhin Kontakt zu ihm gehalten, weil ich mir nichts dabei dachte. Ich habe auch seit der Quarantäne durchgehend mit ihm Kontakt und wir telefonieren sogar manchmal. Meine Freundin aber meldet sich nicht und ich schreibe sie auch nur an, wenn es um die Schule geht ...
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
990
#9
Und ich habe ihr oft gesagt, dass sie mit mir reden kann, wenn etwas ist und die ersten Male sagte sie mir sie hätte Angst, dass ihr Ex unsere Freundschaft kaputt macht, aber ich habe ihr versichert, dass es nicht so ist. Und ich habe halt weiterhin Kontakt zu ihm gehalten, weil ich mir nichts dabei dachte. Ich habe auch seit der Quarantäne durchgehend mit ihm Kontakt und wir telefonieren sogar manchmal. Meine Freundin aber meldet sich nicht und ich schreibe sie auch nur an, wenn es um die Schule geht ...
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.583
#10
Ich finde ihr Verhalten nicht unverständlich. Deine gute Freundin hat ein Problem mit einem Ex, mit dem du dich daraufhin gut befreundet hast und in der gemeinsamen Klicke hat er jetzt anscheinend auch einen Fuß drin. Sie distanziert sich von euch, weil sie ihm halt nicht mehr begegnen will. Findest du das wirklich so unverständlich?
Bist du generell so unempathisch oder nur gegenüber der Freundin, soweit es um dein Interesse an diesem Jungen geht?
 
Dabei
27 Aug 2011
Beiträge
751
#11
Deine Freundin meldet sich nicht, weil du trotzdem Kontakt zu dem Jungen hast. Ich vermute du hast meinen vorherigen Beitrag leider nicht ganz verstanden. Hier geht es tatsächlich um Freundschaft. Und dazu gehört Vertrauen.

Ich vermute zu dem, dass du den besagten Jungen selbst toll findest oder vielleicht ein bisschen verknallt in ihn bist. Dann ist es nicht möglich, dass du mit ihr befreundet sein kannst. Was ja im Moment auch nicht danach aussieht als seid ihr noch wirkliche Freunde.
 
Dabei
6 Mai 2020
Beiträge
5
#12
Deine Freundin meldet sich nicht, weil du trotzdem Kontakt zu dem Jungen hast. Ich vermute du hast meinen vorherigen Beitrag leider nicht ganz verstanden. Hier geht es tatsächlich um Freundschaft. Und dazu gehört Vertrauen.

Ich vermute zu dem, dass du den besagten Jungen selbst toll findest oder vielleicht ein bisschen verknallt in ihn bist. Dann ist es nicht möglich, dass du mit ihr befreundet sein kannst. Was ja im Moment auch nicht danach aussieht als seid ihr noch wirkliche Freunde.
Ja ... Ich habe noch Kontakt zu ihm, aber sie hat ja auch nicht das Recht mir jeden Kontakt zu Menschen zu verbieten, die ihr Unrecht getan haben. Dafür kann ich ja nichts. Ich bin trotzdem noch ihre Freundin, aber anscheinend will sie nicht mehr meine Freundin sein, denn sie hat mich überall entfernt und ignoriert meine Nachrichten in Gruppenchats. Ich verzweifle echt, dass hier niemand versteht, wie ich mich dabei fühle.
Außerdem bin ich nicht in ihn verliebt ... Er hat eine Freundin. Ja er flirtet manchmal mit mir, aber ich gehe nicht darauf ein und halte das Gespräch platonisch so gut es geht. Ich will mir doch nur neue Freunde machen.
Und nur, weil ich Kontakt zu ihm habe heißt das nicht, dass ich ihm alles erzählen werde oder so ... Sie ist immerhin meine Freundin. Denke ich jedenfalls.
 
Dabei
27 Aug 2011
Beiträge
751
#14
Ja ... Ich habe noch Kontakt zu ihm, aber sie hat ja auch nicht das Recht mir jeden Kontakt zu Menschen zu verbieten, die ihr Unrecht getan haben. Dafür kann ich ja nichts.
Rational gesehen kann sie das natürlich nicht. Es ist und bleibt deine Entscheidung mit wem du befreundet sein möchtest.

Genauso ist es aber auch ihre Entscheidung, dass sie dann nicht mit dir befreundet sein kann, so wie es vielleicht vorher war.

Und nur, weil ich Kontakt zu ihm habe heißt das nicht, dass ich ihm alles erzählen werde oder so ... Sie ist immerhin meine Freundin. Denke ich jedenfalls.
Das heißt auch nicht, dass du das tun würdest. Aber anscheinend vertraut sie dir nicht genug.

Vielleicht suchst du ein Gespräch mit ihr und erklärst ihr, dass du es ehrlich meinst und für sie da sein möchtest und sie dir vertrauen kann und das du einfach nur mit ihm befreundet sein möchtest.

Wenn sie dann immer noch sagt, dass sie das nicht kann, musst du ihren Schmerz respektieren. Dann kann eure Freundschaft nun mal nicht funkionieren.

CGL
 
Dabei
27 Aug 2011
Beiträge
751
#15
Ich verzweifle echt, dass hier niemand versteht, wie ich mich dabei fühle.
Ich schreibe hier mal lieber nur aus meiner Sicht. Ich verstehe dich durchaus. Ich glaube du bist gut im rationalen Denken und kannst deshalb nicht ganz verstehen, warum deine Freundin so emotional auf etwas reagiert, dass bereits Monate zurück liegt. Korrigiere mich gerne, wenn ich da falsch liege.

Ich mache mir auch sorgen, was deine Freundin so Schreckliches erlebt haben könnte, dass sie Verhaltensänderungen aufweist.
Aber selbstverständlich sollst du dich hier verstanden fühlen!

Sie ist immerhin meine Freundin. Denke ich jedenfalls.
Dein Eingangsbeitrag ging ja darum ihr zu helfen. Gleichzeitig habt ihr derzeit eher sporadischen Kontakt (nur wenn es um Schule geht), weshalb ich deine Zweifel nachvollziehen kann. Warum schreibst du sie denn nur an wenn es um Schule geht?

[...] Ich will mir doch nur neue Freunde machen.
Ich schätze du bist generell in einer schwierigen Situation wie ich das lese. Neue Klasse oder sogar eine neue Schule?
Sich neue Freunde zu suchen ist wichtig!
Es geht aber auch darum die richtigen Freunde zu haben. Das kannst du nur für dich selbst beantworten.

CGL
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
990
#16
Hallo,
ich verstehe dich bedingt.
Natürlich kann sie dir nicht verbieten, mit ihm Kontakt zu haben. Sie kann dich nur bitten, als Freundin; das hat sie gemacht. Dir war das nicht wichtig genug, auch wenn es ihr wichtig war. Das bedeutet, die Freundschaft zu einem zufälligen Kerl ist dir wichtiger als die zu ihr - und das ist auch nicht schlimm, du setzt deine Prioritäten. Nur, wenn du dich entscheidest, musst du eben mit den Konsequenzen leben.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben