Trennung trotz Liebe; kann keine Kinder mehr bekommen

Dabei
1 Sep 2014
Beiträge
11
#1
Hallo....bin neu hier und hoffe dass es hier nicht nur mittzwanziger gibt;-)
Obwohl einem dass hier in jedem Alter passieren kann.

Ich habe während einer Reha einen tollen Mann vor 2 Jahren kennen gelernt. Wir verliebten uns und hatten eine schöne Zeit.; die allerdings regelmäßig von einer Art Depression seinerseits alle 3-4 wochen überschattet wurde. Ich half ihm jedesmal...u es war wieder gut...aber alle paar wochen zog er mir jedesmal den boden unter den fuessen weg u machte schluss...er liebt mich...aber kann sein altes leben nicht vergessen...eines tages dann das:Er wünschte sich immer kinder...seine frau bekam keine...Fehlgeburten etc...schlimm....daher seine Trennung...und nun hat er angst dass ich auch keine mehr bekommen kann. Verständlich! Denn ich bin damals 44 gewesen. Optisch aber wie 36...auch körperlich war bei mir lt kinderwunsch klinik alles io...aber altersbedingt klappt das nicht mehr so schnell...ich wollte es ja auch mit ihm.
Da hab ich mich getrennt, wollte seinem Glück nicht im weg stehen, denn künstlich was versuchen wollte er nie mehr erleben...
Aber er hat es nie lang ohne mich ausgehalten u kam immer wieder...um alles zu wiederholen.ich beendete es im dezember 2013...doch er ist zusammen gebrochen u versprach dass i wichtiger für ihn wäre...und gibt die hoffnung nicht auf...
Waren jetzt 8 monate 24 std täglich zusammen u haben geübt...ohne dass
er rückfallig wurde...wir verstehen uns super
und sind glucklich..nie streit etc...und dann passiert es wieder. Habe das Gefuhl dass er per inet was anderes gefunden hat... Nun
muss i stark sein..obwohl ich ihn sehr liebe...aber ich gehe
daran sonst kaputt..er distanziert sich jetzt..ist die 600km heim gefahren..ich ging zum f- arzt u bekam hormone..er wollte ja nie dass wir munstlich eingreifen..er hat dadurch wie eine phobie bekommen denn seine frau hatte dalmals alles ersucht...er horte mir am tel zu...wollte aber e
eine Auszeit. ..da hab ich es endgültig beendet..mache mich sonst zum horst

Es ist so verdammt hart sich zu verlassen wenn man sich sehr liebt...aber sein Kinderwunsch ist stärker und das mzss ich nun akzeptieren. ..sorry die fehler...tippe mit handy....es tut sehr weh...auch wenn man älter ist...

..
 
Dabei
1 Sep 2014
Beiträge
11
#2
...ach so..und ja...er ist 37...und kann natürlich noch Familie haben. Aber es tut weh...man fühlt sich trotzdem auf Brutmaschine reduziert...wie seht ihr das..?
 
Dabei
17 Jul 2013
Beiträge
729
Alter
29
#3
Meinung eines "Mittzwanzigers": Frage dich doch selbst, ob du dieses Hin und Her wirklich länger hättest mitmachen wollen. DU musst glücklich sein. Warst du das mit ihm?
 
Dabei
1 Sep 2014
Beiträge
11
#4
Hallo Basti,
Wen wir zusammen waren waren wir überglücklich...habe sowas noch nie erlebt...dass es so gut passen kann. Ich weiss was du meinst, ich habe für dieses Glück jedesmal einen hohen Preis bezahlt.
Wenn wir sein Kind bekomnen hätten - hätte dieser teufelskreis sicher aufgehört...aber er nimmt seit januar Medikamente. .trevilor und doxepin. ..und spürt nun kaum mehr was...das hilft ihm nun drüber weg zu kommen und sich neu zu orientieren beim anderen Geschlecht. Es wird ihm wieder vor die Fuesse fallen...denke ich...es ist hart weil es mich umhaut..dieser Schmerz...dass der andere einen so reduziert und die Liebe plötzlich anscheinend bei ihm weg ist...und ich leide so sehr...da es mein traum mann war...aber er hätte mich so oder so kaputt gemacht wenn ich sein kind nicht bekommen hätte. ..
 
Dabei
1 Sep 2014
Beiträge
11
#5
Das mit den mittzwanzigern war ganz und gar nicht böse gemeint,
Ich dachte eher das interessiert in dem Alter keinen was eine 46 jährige fühlt. .
Danke fur deine Worte....
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben