"Stimmungsschwankungen"

Dabei
7 Feb 2020
Beiträge
2
#1
Hallo liebe Leute,
keine Ahnung, ob ich hier richtig bin, aber ich versuchs mal.
Wie kann ich es einordnen, wenn ein Mensch, in dem Fall mein Freund,
-seine schlechte Laune/Gereiztheit/Stress an mir auslässt
-an manchen Tagen sehr gut gelaunt, nahezu euphorisch/überaus redselig ist
-er es nicht merkt, dass er an gereizten Tagen mir gegenüber manchmal von seiner Art und/oder auch im Ton sehr kühl und/oder desinteressiert ist/wirkt bzw genervt wirkt
- wenn ich was sage, ist Streit vorprogrammiert, weil er sagt, dass nichts sei oder er mir gegenüber ja so nicht wäre
-wenn ich nichts sage und ihn in Ruhe lasse, kommt gar nichts mehr von ihm und er zieht sich auch zurück
-meist komme ich auf ihn zu und versuche die Wogen zu glätten, in o.g. Fällen oder wenn wir uns mal angezickt haben
-wenn ich merke, dass er seine Ruhe möchte, lasse ich ihn auch
- manchmal ist er aus unersichtlichen Gründen für mich "eingeschnappt"(?) Und dann redet er auf ein mal mit mir wieder als wäre nie was gewesen und ist super gelaunt
Ich kann es total verstehen, dass man mal genervt oder gestresst ist und seine Ruhe haben möchte. Aber in letzter Zeit wechseln sich fast alle Punkte ab bzw vermischen sich auch irgendwie, sodass ich gar nicht weiß wie ich mit ihm und damit umgehen soll.

Hoffe auf Antworten! Vielen Dank im Voraus!
LG, Ewa
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.893
#2
Hey, wie lange seid ihr denn schon zusammen, wohnt ihr zusammen und seit wann benimmt er sich so?
 
Dabei
7 Feb 2020
Beiträge
2
#3
Sind seit knapp übern 1 Jahr zusammen, so richtig zusammen wohnen wir seit 2 Monaten. Als ich noch in meiner alten Wohnung gewohnt habe, war er sehr oft bei mir, irgendwann hat es sich so ergeben, dass er da auch fast "gewohnt" hat. Es hat glaub ich so vor 3 oder 4 Monaten (grob geschätzt) angefangen. Ich weiß, dass er zur Zeit Stress im Job hat, wir reden da auch drüber und eigentlich weiß er auch, dass er mit allem zu mir kommen kann, wenn er möchte, das tut er eigentlich auch. Meistens reicht es ihm auch, wenn er sich "auskotzen" kann und dann ist gut. Aber dann gibt es Tage, da ist er wie oben beschrieben. Ich löchere ihn dann auch nicht mit Fragen, ich belass es dann und lass ihn in Ruhe, weil ich denke, dass er etwas Zeit für dich braucht.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.691
#4
Ich finde das schwierig, denn ich kann es überhaupt nicht ab, wenn jemand Launen hat (so fängts schon an :002: ) und die dann auch noch an mir auslässt.
Ich denke, an deiner Stelle würde ich erst mal auf "ihn in Ruhe lassen" setzen, wenn ich merke, dass er schlecht drauf ist. Wenn das nichts hilft oder er dich dann auf eine Weise anpampt dass du das nicht so stehen lassen kannst, solltet ihr wohl mal ein grundsätzliches Gespräch darüber führen. Darin solltet ihr darüber sprechen, dass und wie er dir signalisieren kann, dass gerade so ein Moment ist, in dem er seine Ruhe will. Also sozusagen Regeln vereinbaren, die im Idealfall dazu führen, dass ihr euch nicht streitet, wenn er seine "Phase" hat.
 
Anzeige:
Oben