Sie, Jungfrau & viel zu eng

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Dabei
25 Jul 2010
Beiträge
370
#1
Guten Tag Zusammen,

wir brauchen eure Hilfe.
Oder zumindestens ein paar Ratschläge.
Also:

Ich, 25 habe nach Jahren vollständiger femininer Abstinenz wieder eine Freundin, 21.
Sie ist erstaunlicherweiße (preiset den Herren) noch Jungfrau, allerdings ist bei uns
langsam der Zeitpunkt angekommen, dass wir gerne miteinander schlafen würden.
Jedenfalls, ist sie extrem eng. Wir haben uns etwas angenährt gehabt und schonmal festgestellt:
Mein kleiner Finger passt gerade mal bis hinter den Fingernagel rein.:roll:

Sie hat klar etwas Panik,dass es extrem schmerzen würde, allerdings nehmen wir beide es auch irgendwie mit Humor.
(Sozusagen als Laune der Natur, dass wir bis auf die Geschlechtsorgane sehr kompatibel miteinander sind:mrgreen:)

Jedenfalls, habt ihr vielleicht ein paar Anregungen, Hilfestellungen/Tipps, wie man das ganze vielleicht etwas schmerzfreier machen könnte?
Ich habe selbst "leider" keinen Bleistift in der Hose :mrgreen: und eine Verkleinerung kommt nicht in Frage :razz:

Bin gespannt auf eure Antworten!
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.125
#2
Weiter über und vielleicht ein wenig Gleitgel nutzen. Das braucht vielleicht etwas Zeit aber dann funktioniert das schon.

Natürlich sollte sie möglichst entspannt dabei sein.
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.206
#3
Mein kleiner Finger passt gerade mal bis hinter den Fingernagel rein.:roll:
Soll das heißen, dass sie es sich (inkl. Finger einführen) noch nie selber besorgt hat? :eusa_think:

Man sollte bedenken, dass da ggf. ein Baby durchpasst. Meine Vermutung wäre eher, dass sie sehr verkrampft ist, anders kann ich mir das kaum erklären... Vielleicht ist sie mental noch nicht so weit?
Oder es handelt sich wirklich um ein anatomisches Problem, in dem Fall wäre ein Gang zum Frauenarzt nicht verkehrt (vielleicht auch so nicht).

Ansonsten ausgiebiges Vorspiel, jede Menge Gleitgel und vordehnen.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.216
#4
Ich gehe da mit Gruber mit und denke, dass sie zu verkrampft ist.

Angeblich soll oben sein es ja für die Frau angenehmer machen, aber da ist man eben auch entblößter und deshalb machen das viele eigentlich nicht so gerne beim ersten Mal.
Und dann soll es auch immer schmerzhafter sein je länger man Jungfrau war.
Finde aber gut, dass sie dir das so offen sagt. Ich kenne da auch andere Geschichten in denen der Typ jeweils nicht wusste was Sache ist und unwissend entjungfert hat. So viel Vertrauen hat sie also zumindest zu dir.

Ich würde einfach noch bisschen warten und halt vor allem keinen Druck machen.
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.702
#5
Ja, ich würde auch erst mal schauen, was Frauenartzt/Ärztin dazu sagt.
wenn da alles normal ist,
muß sie halt selbst mal ein bisschen 'fühlen und dehnen und schauen,
wie weit sie sich mit ihrem eigenen Finger vortraut und wie weit sie da kommt.
Ein Gläschen Sekt vorher?
und einen erotischen Film ihrer Wahl?
sie ist schließlich selbst für ihr sexuelles Erleben zuständig.
Du nur sekundär.
Ohne ihre Bereitschaft sich zu öffnen und ihr Vertrauen sich
'hingeben' zu wollen,
wird es halt nix.
 
Dabei
25 Jul 2010
Beiträge
370
#6
Soll das heißen, dass sie es sich (inkl. Finger einführen) noch nie selber besorgt hat? :eusa_think:

Man sollte bedenken, dass da ggf. ein Baby durchpasst. Meine Vermutung wäre eher, dass sie sehr verkrampft ist, anders kann ich mir das kaum erklären... Vielleicht ist sie mental noch nicht so weit?
Oder es handelt sich wirklich um ein anatomisches Problem, in dem Fall wäre ein Gang zum Frauenarzt nicht verkehrt (vielleicht auch so nicht).

Ansonsten ausgiebiges Vorspiel, jede Menge Gleitgel und vordehnen.
Danke für eure Ausgiebigen Antworten.

Sie hat es sich noch nie besorgt, weder klitoral noch durch "Pentration" mit den eigenen Fingern. Das sie verkrampft ist, könnte sein :eusa_think:
Aber sie schwärmt doch oft davon, wie sie sich bei mir fallen lassen kann und das ich der erste bin, mit dem Sie über das Thema reden kann und mit dem Sie sich das an sich vorstellen kann..
Ich nehme mir auch wirklich sehr viel Zeit und hetze sie wirklich zu nichts.. Diese Phase ist einfach herrlich, kleine Schritte zu machen und zu sehen, wie sie Stückchenweise auch von selbst mehr und mehr rauskommt..
Tendenziell ist es sogar so.. dass sie schneller Sachen ausprobieren möchte /anspricht, als ich es mir überhaupt denken würde.. :oops:

Zum Frauenarzt ist eine gute Idee, will Sie selbst auch machen, weil sie das Thema Verhütung da mit abklären möchte :)
Da Sie erst Ende nächsten Monats oder. Oktober einen Termin kriegt, gibt es bei uns erst Recht keinen Druck oder ähnliches..
vielmehr sagt sie sogar, dass sie am liebsten nicht so lange warten möchte :eusa_think:

Für weiter Anregungen, die vlt. kommen bin ich trotzdem noch offen :)
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.206
#7
Danke für eure Ausgiebigen Antworten.

Sie hat es sich noch nie besorgt, weder klitoral noch durch "Pentration" mit den eigenen Fingern. Das sie verkrampft ist, könnte sein :eusa_think:
Ohje...ich denke da liegt der Hund begraben. Das ist in dem Alter schon sehr ungewöhnlich. Die Ursachen sind vermutlich in (früher) Kindheit und/oder Erziehung zu suchen, könnte ich mir denken. Ein häufiger Grund ist da sicherlich Mißbrauch, aber das ist jetzt natürlich spekulativ. Aus irgendeinem Grunde ist Sex ein Tabuthema für sie. Dadurch hängt sie, was ihre eigene Sexualität angeht, knapp 10 Jahre zurück.

vielmehr sagt sie sogar, dass sie am liebsten nicht so lange warten möchte :eusa_think:
Das ist natürlich schön, aber ich denke ihr Unterbewusstsein wird da (noch) nicht mitspielen. Sie kann sich nicht öffnen (wortwörtlich :mrgreen:). Insofern gaaanz viel Zeit lassen und vielleicht mal vorsichtig anklopfen, aus welchen Gründen sie noch nie masturbiert hat. Denn normalerweise findet sowas instinktiv/intuitiv statt.
 
Dabei
25 Jul 2010
Beiträge
370
#8
Ohje...ich denke da liegt der Hund begraben. Das ist in dem Alter schon sehr ungewöhnlich. Die Ursachen sind vermutlich in (früher) Kindheit und/oder Erziehung zu suchen, könnte ich mir denken. Ein häufiger Grund ist da sicherlich Mißbrauch, aber das ist jetzt natürlich spekulativ. Aus irgendeinem Grunde ist Sex ein Tabuthema für sie. Dadurch hängt sie, was ihre eigene Sexualität angeht, knapp 10 Jahre zurück.



Das ist natürlich schön, aber ich denke ihr Unterbewusstsein wird da (noch) nicht mitspielen. Sie kann sich nicht öffnen (wortwörtlich :mrgreen:). Insofern gaaanz viel Zeit lassen und vielleicht mal vorsichtig anklopfen, aus welchen Gründen sie noch nie masturbiert hat. Denn normalerweise findet sowas instinktiv/intuitiv statt.
Sehr interessant, was du da ansprichst!
Wir sind mal auf das Thema masturbieren zu sprechen gekommen..
Sie meinte : wenn sie "heiß" war und lust hatte, hat sie sich das ein wenig ausgeredet und wollte das ganze hauptsächlich immer mit ihrem eigenem, ersten Freund machen, anstatt mit sich selbst...
Vielleicht spielt es auch eine Rolle, dass sie eine 5 Jahre ältere schwester hat, die wiederrum seit mehr als 9 Jahren mit ihrem ersten Freund zusammen ist... Vielleicht löst das bei ihr etwas auf, sich extra aufheben zu wollen o.ä.?

Missbrauch würde ich ausschließen, soweit ich das beuurteilen kann. Immerhin ist bisher nichts für sie ein problem gewesen und sie entwickelt selbst mehr und mehr fantasien und lust an allem , was wir bisher so machen...
Ich bin sehr gerne domimant, das zeige ich ihr und sie ist merklich extrem angetan davon...
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.206
#9
Sie meinte : wenn sie "heiß" war und lust hatte, hat sie sich das ein wenig ausgeredet und wollte das ganze hauptsächlich immer mit ihrem eigenem, ersten Freund machen, anstatt mit sich selbst...
Vielleicht setzt sie Masturbation mit Entjungferung gleich. Kann der Denkweise aber nicht folgen, vielleicht fällt einer hier anwesenden Frau dazu mehr ein.

Vielleicht spielt es auch eine Rolle, dass sie eine 5 Jahre ältere schwester hat, die wiederrum seit mehr als 9 Jahren mit ihrem ersten Freund zusammen ist... Vielleicht löst das bei ihr etwas auf, sich extra aufheben zu wollen o.ä.?
Fällt mir spontan kein Zusammenhang dazu ein.

Missbrauch würde ich ausschließen
Stimmt, passt hier nicht. Mit dem Tabuthema lag ich falsch, schließlich könnt ihr ja gut und offen über Sex reden. Nur mit der eigenen Sexualität hat sie ein Problem.

Vermutlich ist es nur eine Frage der Zeit. In diesem Sinne viel Vergnügen auf der Abenteuerreise im unentdeckten Land :mrgreen:
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.216
#10
Mad_Dude hat gesagt.:
Sie hat es sich noch nie besorgt, weder klitoral noch durch "Pentration" mit den eigenen Fingern.
Sagt sie vielleicht auch nur so... Behaupten mehrere.

Gruber hat gesagt.:
Aus irgendeinem Grunde ist Sex ein Tabuthema für sie.
Möglich wäre auch
- religiöse Erziehung
- Angst, dass es schlecht wird (und du dann vielleicht Schluss machst)
- Angst, dass es ziemlich weh tut

Mad_Dude hat gesagt.:
vielmehr sagt sie sogar, dass sie am liebsten nicht so lange warten möchte
Könnte aber auch sein, weil sie die Sanduhr auslaufen sieht und nicht weiß wie lange du warten wirst. Deshalb muss sie auch sowas sagen und dir das Gefühl geben, dass es bald so weit ist.

Wie lange seid ihr denn jetzt schon ein Paar? Vielleicht muss sie sich einfach sicher fühlen, dass du sie liebst und beständig bist, bevor sie den Schritt machen kann.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.268
#11
(preiset den Herren) noch Jungfrau,
Echt jetzt? Wieso findest du es so gut, dass sie unerfahren ist?

Falls sie keine anatomische Anomalie hat - ist sie bis aufs Extremste verkrampft.

Und dass sie nie masturbiert hat und sich für den richtigen aufsparen wollte hat auf jeden Fall - so klingt es jedenfalls - stark religiösen Hintergrund.

Ist sie denn sehr religiös?

Also wirst du sie heiraten (müssen)?
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.206
#12
Echt jetzt? Wieso findest du es so gut, dass sie unerfahren ist?
Hat er hier schon erwähnt:

Diese Phase ist einfach herrlich, kleine Schritte zu machen und zu sehen, wie sie Stückchenweise auch von selbst mehr und mehr rauskommt..
Würde mir auch gefallen. Zudem übt die Jungfräulichkeit auf jeden Mann einen gewissen Reiz aus. Der Erste zu sein ist halt sehr exklusiv ;) Auf Kosten der Erfahrung natürlich, aber die kann man nachholen.
 
Dabei
25 Jul 2010
Beiträge
370
#15
Behaupten kann sie natürlich, dass sie es nie gemacht hat...
Jedenfalls, sie meint öfter humorvoll "ist deine Aufgabe zu sehen, wie das bei mir funktioniert" :mrgreen:
Wir sind seit 3 Monaten jetzt ein paar.. allerdings hab ich überhaupt kein Problem damit, sich zeit zu lassen... gebe mir sehr mühe ihr zu zeigen, was ich wirklich fühle,
und dass mir letztendlich sie, als mensch , als person, charakterlich, mit ihren fehlern und ihren schönen seiten immer über sex o.ä. steht ..

--

Religiös ist sie nach ihren eigenen Angaben gar nicht, ich dagegen bin es schon sehr und über meine Sichtweisen ist sie manchmal sehr erstaunt.
Eine "bisherige" Jungfrau zu heiraten wäre aus meiner religiösen Sichtweise das non plus ultra, ich hätte nix dagegen :mrgreen:
Wie gesagt, im vergleich zu meiner Exfreundin und dem verhalten anderer Frauen ist sie als Jungfrau einfach komplett anders drauf (wobei das natürlich nicht alles ist), aber das nicht klappen würde mit uns beiden irgendwann, würde ich
wieder eine Jungfrau vorziehen. Jedes. einzelne. Mal.

Edit:
Ich habe kein Problem mit Anhänglichkeit. Sie ist es jetzt schon, ich finde das aber total schön und genieße es wenn sie ständig an mir klebt :052:
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.206
#16
Jedenfalls, sie meint öfter humorvoll "ist deine Aufgabe zu sehen, wie das bei mir funktioniert" :mrgreen:
Eigentlich nicht, schließlich ist es ihr Körper und sie sollte wissen was ihr gefällt und was nicht.

Klar kannst du es auch für sie rausfinden, mit dem entsprechenden Feedback von ihr. Nach dem guten alten "try and error"-Prinzip ;)

Tante Google sagt dazu:

Ein typisches ‚Der-Sex-ist-nicht-gut-Gespräch‘

Eine Freundin: „Simone, ich weiß auch nicht, der Sex mit ihm ist einfach nur mittelmäßig. Er weiß einfach nicht wie er mich zum Orgasmus bringt.“
Ich: „Hast du ihm denn mal gesagt wie er dich am besten zum Höhepunkt bringt?“
Eine Freundin: „Wie? Das muss er doch wissen.“

FALSCH.
So wie der männliche Körper auf verschiedene Stimulationen unterschiedlich reagiert, genauso ist das auch beim weiblichen Körper. Logisch. Woher soll dein (Sex)Partner denn bitte wissen, was genau dir gefällt und wie er dich am besten zum Höhepunkt bringen kann?

Wir Frauen sind diesbezüglich sehr verwöhnt, weil es in den meisten Fällen sehr viel einfacher ist einen Mann zum Orgasmus zu bringen – obwohl auch hier das Wie einen großen Unterschied macht, aber das ist ein anderes Thema.
Quelle: frompaintopower.de/masturbation-selbstbefriedigung-bei-frauen/


Es gibt noch mehr Gründe, die dafür sprechen:

Was Frauen übers Masturbieren wissen sollten

 
Dabei
25 Jul 2010
Beiträge
370
#17
Eigentlich nicht, schließlich ist es ihr Körper und sie sollte wissen was ihr gefällt und was nicht.

Klar kannst du es auch für sie rausfinden, mit dem entsprechenden Feedback von ihr. Nach dem guten alten "try and error"-Prinzip ;)

Tante Google sagt dazu:



Quelle: frompaintopower.de/masturbation-selbstbefriedigung-bei-frauen/


Es gibt noch mehr Gründe, die dafür sprechen:

Was Frauen übers Masturbieren wissen sollten

Ich fühle mich als müsste ich einen Safe mit Drehzahlen-Schloss knacken ohne die Kombination zu wissen :mrgreen:
Du hast da aber recht mit deiner Aussage, ich weiß allerdings nicht wie ich sie dazu vielleicht eher bringen soll...
Soweit merke ich, dass ich bei ihr untenrum sachen machen muss, bei denen anderen frauen vor lauter überempfindlichkeit zur Venus springen würden :lol:
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.206
#18
Ich fühle mich als müsste ich einen Safe mit Drehzahlen-Schloss knacken ohne die Kombination zu wissen :mrgreen:
Glaub ich :mrgreen: Glücklicherweise sind die meisten Knöpfe die man drücken muss recht ähnlich.

Du hast da aber recht mit deiner Aussage, ich weiß allerdings nicht wie ich sie dazu vielleicht eher bringen soll...
Sollst bzw. musst du ja gar nicht. Aber wenn du sie in die Richtung etwas anspornen willst könntest du versuchen im passenden Moment, also wenn sie heiß ist ;), zu fragen ob sie sich selbst befriedigt weil es dich extrem antörnen würde ihr dabei zuzusehen. Nur so ein Denkansatz.

Soweit merke ich, dass ich bei ihr untenrum sachen machen muss, bei denen anderen frauen vor lauter überempfindlichkeit zur Venus springen würden :lol:
Etwas weniger verbaler Weichspüler tut es auch, wir sind ja schließlich erwachsen ;) Du meinst du musst nen Schwingschleifer auflegen damit sie was merkt? :lol: D.h. sie ist sehr unempfindlich bzw. unempfänglich für deine Stimulationsversuche?
 
Dabei
25 Jul 2010
Beiträge
370
#19
Etwas weniger Weichspüler tut es auch, wir sind ja schließlich erwachsen ;) Du meinst du musst nen Schwingschleifer auflegen damit sie was merkt? :lol: D.h. sie ist sehr unempfindlich bzw. unempfänglich für deine Stimulationsversuche?
Also, das läuft folgendermaßen ab..
Sie meinte bspw. letztens, das sie "so ein Gefühl" hatte, dass sie vorher noch nie kannte, allerdings von diesem schönem Gefühl so überrascht war, dass sie einen Lachanfall bekommen hat.. sie hatte stark das gefühl, dass da viel mehr folgen würde :razz:
Unempfindlich ist sie gar nicht, also leichtes Streichen zwischen die Innenschenkel und die Lippen findet sie schon sehr anturnend.. bloß um das oben beschriebene Gefühl zu erzeugen muss ich meine gesamten Finger auflegen unten, und dann wie ein verkokster Irrer , der ein Holzstück mit einem Schleifpapier bearbeiten möchte, wie wild hin und herrubbeln, dass mir meine Adern dermaßen heraustretten als hätte ich ein halbes Training hinter mir :mrgreen:
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.206
#20
Sie meinte bspw. letztens, das sie "so ein Gefühl" hatte, dass sie vorher noch nie kannte, allerdings von diesem schönem Gefühl so überrascht war, dass sie einen Lachanfall bekommen hat..sie hatte stark das gefühl, dass da viel mehr folgen würde :razz:
So einen Lachanfall habe ich auch schon erlebt - nach einem überraschenden Squirting-Erlebnis :mrgreen: In deinem Fall hört es sich so an, als wenn es ein Höhepunkt für sie war, bzw. kurz davor. Nur hat sie dann anstatt sich fallen und gehen zu lassen angefangen zu lachen und es damit wohl unterbrochen...wäre meine Vermutung.


Unempfindlich ist sie gar nicht, also leichtes Streichen zwischen die Innenschenkel und die Lippen findet sie schon sehr anturnend.. bloß um das oben beschriebene Gefühl zu erzeugen muss ich meine gesamten Finger auflegen unten, und dann wie ein verkokster Irrer , der ein Holzstück mit einem Schleifpapier bearbeiten möchte, wie wild hin und herrubbeln, dass mir meine Adern dermaßen heraustretten als hätte ich ein halbes Training hinter mir :mrgreen:
1. Wird sie denn dabei auch richtig feucht?
2. Versuch es mal mit punktueller klitoraler Stimulation. Dabei nicht ohne System wild hin- und herrubbeln sondern z.B. mit 1-2 Fingern kreisende Bewegungen, oder auf und ab. Dabei den Rhythmus beibehalten, zumindest dann wenn du sie wieder an den Punkt bringen willst. Parallel würde ich sie verbal anheizen, dass sie sich richtig gehen lassen soll.
 
Dabei
25 Jul 2010
Beiträge
370
#21
So einen Lachanfall habe ich auch schon erlebt - nach einem überraschenden Squirting-Erlebnis :mrgreen: In deinem Fall hört es sich so an, als wenn es ein Höhepunkt für sie war, bzw. kurz davor. Nur hat sie dann anstatt sich fallen und gehen zu lassen angefangen zu lachen und es damit wohl unterbrochen...wäre meine Vermutung.



1. Wird sie denn dabei auch richtig feucht?
2. Versuch es mal mit punktueller klitoraler Stimulation. Dabei nicht ohne System wild hin- und herrubbeln sondern z.B. mit 1-2 Fingern kreisende Bewegungen, oder auf und ab. Dabei den Rhythmus beibehalten, zumindest dann wenn du sie wieder an den Punkt bringen willst. Parallel würde ich sie verbal anheizen, dass sie sich richtig gehen lassen soll.
Ja, das denke ich auch dass sie kurz davor war :mrgreen:

Feucht wird sie, an sich fällt mir da auch ein, dass sie anatomisch betrifft auch nicht "groß" untenrum ist.. also die ganze Spalte misst höchstens 5 centimeter... aus meiner Erfahrung kenne ich da eig. größeres ^^

Die Sache ist, ich habs natürlich auch easy und mit dem kreisen vesucht.. da spürt sie aber fast nichts auch nach längerer zeit.. :eusa_think:
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.268
#22
Auf der einen Seite war sie kurz davor - auf der anderen Seite spürt sie nichts? :eusa_think:

Seis drum...

Irgendwas kommt mir bei der Geschichte komisch vor.

Für das, dass sie bisher "unberührt" war - müsste sie dann nicht besonders reagieren auf Berührungen?

Das aber kommt wohl von der Einstellung, dass du ihr den Orgasmus besorgen musst. Dabei liegt es an ihr - weil der spielt sich in ihrem Kopf ab.

Nur Reibung genügt nicht. Egal wie stark oder schwach.

Versteh mich bitte nicht falsch, ich finde es total in Ordnung, dass sie mit 21 noch Jungfrau ist.

Aber alles drumherum finde ich merkwürdig... Ich kann aber gar nicht so genau sagen, was.
 
Dabei
25 Jul 2010
Beiträge
370
#23
Nun, so formuliert... bei der einen Methode spürt sie zunehmend schnell mehr und mehr, bei der anderen methode spürt sie mit der zeit, nicht mehr, ist aber trotzdem empfindlich bei der Berührung und sehr erregt...
Also besonders auf berührungen reagiert sie schon, es ist jetzt keineswegs für sie, als würde man ihr kurz über den oberarm streichen oder auf den rücken klopfen bei einer umarmung, ganz und gar nicht..
Aber wie gesagt, je nach methode spürt sie zunehmend, nicht viel mehr...
Bin aber gespannt, wie sich das noch entwickelt, also danke soweit :)
 
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.295
#24
Feucht wird sie, an sich fällt mir da auch ein, dass sie anatomisch betrifft auch nicht "groß" untenrum ist.. also die ganze Spalte misst höchstens 5 centimeter... aus meiner Erfahrung kenne ich da eig. größeres ^^
Solche Maße kenn ich bislang nur von beschnittenen Frauen ... Sie sollte auf jeden Fall mal zum Frauenarzt. War sie überhaupt schon mal da? Krebsvorsorge ist ja schon früher sinnvoll
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.216
#25
Ich bin darauf gekommen, was ich an der Geschichte komisch finde:

So wie du es schilderst, scheint sie das so gelassen und entspannt zu nehmen. Mit Humor auch noch a la "haha, passt wohl nicht". Das verwirrt mich.

Ich erinnere mich an meine Zeit vor dem 1. Mal zurück und bei mir ging da anfangs auch nichts.
Ich hatte ja eigentlich das Gefühl ich wäre entspannt und bereit und dann hat es aber einfach nicht geklappt und ich wusste nicht, warum. Dann hatte ich Angst, dass etwas nicht stimmt und ich vielleicht nie mit jemandem schlafen können werde. Dann hab ich überlegt wie lange mein Freund wohl wartet und Verständnis hat und dann hatte ich Angst das "Problem" nicht rechtzeitig lösen zu können.
Mich hat das innerlich damals echt fertig gemacht. Und ich war aber noch in einem Alter, in dem in unserem Umfeld noch fast keiner sexuell aktiv war. Deshalb würde ich eigentlich davon ausgehen, dass es für sie noch sehr viel unangenehmer sein muss, denn langsam gilt sie als spätreif und Jungfrauen sind nur bis zu einem gewissen Alter hin attraktiv.

Und ich hab damals übrigens auch behauptet es mir nie selbst gemacht zu haben. Was sollte ich auch sagen? "Nö, also wenn du weg bist dann klappt alles" war ja wohl keine Option. Man muss in so einer Situation ja auf dieses Keuschheits-/Good-Girl-Ding aufbauen, denn nur so verhindert man sich durch solche Komplikationen unattraktiv zu machen.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.268
#27
Hallo Black! Schön, mal wieder deinen Avatar zu sehen ;)

Und schön, dass du mal wieder vorbeischaust! ;)
 
Dabei
30 Okt 2018
Beiträge
6
Alter
30
#28
Auf jeden Fall, um es das erste Mal zu bekommen, müssen Sie das Mädchen vollständig vorbereitet, nicht nervös und entspannt machen. Es ist besser, es gut anzuregen und ein Schmiermittel zu verwenden.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben