Seit mehr als 4 Wochen nichts vom Freund gehört....=(

Dabei
5 Aug 2012
Beiträge
7
#1
Hallo alle Zusammen,
ich bin neu hier und habe noch nie vorher in einem Forum geschrieben, also verzeiht mir, wenn ich was falsch mache.

So, wo fange ich nun an, eigentlich müsste ich von ganz vorne Anfang:
Ich und mein Freund sind nun schon fast genau ein Jahr zusammen, aber seit 1 1/2 Jahren habe ich mein Auslandsjahr geplant. Wir haben uns in der Saisonarbeit auf einer Insel kennen gelernt, er hatte bei uns im Restaurant ab und an ausgeholfen. Wir haben eigentlich beide nichts festes gewollt, weil bei ihm gerade eine Beziehung unschön beendet wurde und ich ja ins Ausland wollte. Aber wie es halt so ist, kommt es immer anders als man denkt...nach der Saison waren wir gemeinsam im Urlaub, haben uns trotzdem fast immer gesehen, also es war eine wunderschöne gemeinsame Zeit!! Naja, dann kam der Tag meines Abfluges, also Abschied nehmen....er ist eigentlich nicht der Mensch der weint oder so, aber an diesem Montag haben wir beide die letzten Stunden nur zusammen gekuschelt und geweint, ich hatte noch nie solche Schmerzen gehabt und hätte vor allem nicht damit gerechnet auch ihn so leiden zu sehen....da war ich wirklich an einem Punkt alles abzubrechen, um bei ihm bleiben zu können. Er wollte mich nicht aufhalten, er sagte er hätte darüber nachgedacht mich zu fragen, ob ich nicht lieber bleiben möchte, aber er weiß wieviel mir dieser Lebenstraum bedeutet hat und wie lange ich schon daran arbeitete, also hat er mich so gut wie möglich mit allem unterstützt. Auch in den ersten Wochen meines Aufenthaltes in Neuseeland, haben wir viel miteinadner geschrieben und geskypt, das gab mir Kraft und mein Lächeln zurück!! Dann ging meine Reise weiter, musste ihm verprechen immer Nachrichten zu schreiben, wohin ich wo mit wem fahre und wie es mir ging. Unser letztes Gespräch hatten wir am 6. Juli 2012. Ich hatte ihm weiterhin Mails geschrieben ihn versucht bei Skype zu erreichen, ihn auf seinem Handy angerufen und alles, aber auf einmal hatte er auf keine meiner Nachrichten reagiert, meine Anrufe ignoriert. Ich wusste nicht was auf einmal los war, warum er sich plötzlich so benahm, habe abgwartet, habe ihn gefragt, habe ihn in Ruhe gelassen, aber egal was ich tat, ich habe nix von ihm gehört. Ich mache mir solche Sorgen um ihn, heute ist der 5. August 2012 und ich habe bis jetzt immer noch nichts von ihm gehört, ich weiß nicht was ich tun soll, denken soll, machen soll....ich will einfach wissen was los ist.
Dadurch, dass ich viel Kontakt zu meiner Schwester und meinem Vater halte, habe ich erfahren, dass mein Freund sich in seiner Wohnung verschanzt hat, nicht zur Arbeit geht und mit niemanden redet. Auf meinen Wunsch hin, hat mein Vater meinem Freund angeboten, dass er für eine Weile meinen Hund bekommen kann (das hat ihm schon damals gut getan, wenn er solche Depriphasen hatte und mich nicht sehen wollte, weil er Mist gebaut hat und mir nicht in die Augen blicken konnte...danach konnte er dann immer mit mir reden und gemeinsam haben wir das Problem gelöst). Habe gehofft, das wäre auch diesmal der Fall, schließlich hat er mein Hund schon drei Tage und irgendwie habe ich fest damit gerechnet, bald was von ihm zu hören, nachdem er meinen Hund bekommen hat...aber nichts!! =(
Ich mache mir Sorgen um ihn, er hatte schon vorher solche Phasen und hat innerhalb solcher Zeit mal eben sein ganzes Geld verspielt, war ich aber da ging es ihm gut, das haben auch alle seine Freunde zu mir gesagt, dass er richtig gut drauf ist, seitdem er mit mir zusammen ist und wenn ich da bin wie ausgewechselt ist. Da ist aber noch ein weiteres Problem, nicht nur, dass er sich nicht meldet...er schuldet mir auch eine Menge Geld, weil ich ihn mit finanziert habe und unterstützt habe, einen Job zu finden, eine Wohnung zu bekommen, diese zu renovieren und alles. Habe erst während der Beziehung herausgefunden, dass er wohl so etwas wie ein Burn-Out hatte. War ja auch alles kein Problem, ich habe ihn gerne geholfen...nur bin ich dadurch an mein Erspartes für meine Reise rangegangen, um ihn zu helfen. Aber wir haben alles schriftlich festgehalten, dass ich auf jeden Fall mein Geld von ihm wieder bekomme und er mir monatlich eine gute Summe überweist, damit ich hier in Neuseeland keine Geldschwierigkeiten bekomme. Also Zusammenfassung ist:

1. ich kann ihn seit einem Monat nicht erreichen
2. er hat noch gar nicht angefangen zu zahlen (bin aber schon fast seit 2 Monaten in Neuseeland)
3. ich mache mir unheimliche Sorgen
4. wenn er nicht zur Arbeit geht und den Job verliert, zieht er nicht nur sich selber in die ......., sondern mich und meinen Vater gleich mit. (mein Vater bürgt für die Wohnung und ich habe ihm mein Geld geliehen, was ich für meine Reise benötige)

Was soll ich machen?? Was denkt ihr darüber?? Ich weiß einfach nicht mehr weiter, ich kann an nichts anderes mehr denken als an ihn..... ='(

Mja ich weiß, viele werden sagen er hat das nur wegen des Geld gemacht, aber er hat mich nie nach Geld gefragt, ich habe ihn nur unterstützt, wenn es wirklich nicht mehr ging....außerdem bin ich grundsätzlich Männern gegenüber eher sehr misstrauisch und vorsichtig, aber bei ihm war es anders, ich kann ihm vertrauen, dass weiß ich einfach!!!

Liebe Grüße und vielen Dank schon mal für eure Hilfe!!!
die Kisu
 
Anzeige:
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.564
#2
Du solltest dich auf jeden Fall auf dich konzentrieren. Es wird wichtig sein, dass du dich um dich kümmerst, dich von ihm emotional mehr abgrenzt und Spaß in deinem Lebenstraum hast. Lass dir diesen nicht von nem Typen vermasseln. Im Ausland und besonders so weit weg, kannst du schließlich sowieso nichts machen.

Dagegen ist dein Vater vor Ort. Ihn könntest du bitten, sich um die Sache zu kümmern. Hat dein Vater bei der Hundübergabe denn nicht mit ihm geredet?
 
Dabei
5 Aug 2012
Beiträge
7
#3
Ja ich weiß, dass ich mich nicht zusehr hineinsteigern sollte, das Problem ist halt....wir haben in dieser kurzen Zeit soviel durchgestanden und geschafft, sowas kann man nich einfach hinter sich lassen, außerdem schuldet er mir mja das Geld, aber ich trau mich nicht danach zu fragen, habe angst das damit dann nur schlimmer zu machen, dass dann ein Kommentar kommt wie "du denkst mja nur an das Geld" oder so...

Ja mein Vater hat schon mit ihm geredet und klärt das alles für mich, aber zu meinem Vaterist mein Freund auch nur kurz angebunden, sagte nur das er "krank" sei, dass er sich noch bei mir meldet und alles. Aber wenn er "krank" ist, warum er kann er dann den Hund nehmen und mir nicht mal eine kurze Mail schicken?? Das ist das was ich nicht verstehe. Ich mag es nicht im ungewissen zu sein, okay wer mag das schon!! =\

Danke für die schnelle Antwort, habe so schnell gar net mit Antwort gerechnet!! >__<
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.564
#4
Es ist klar, dass du nicht einfach Mal den Schalter umlegst und alles hinter dir lässt und dich auf etwas anderes konzentrierst. Aber darauf kannst du hinarbeiten. Versuch es möglichst nicht an dich ran zu lassen. Ihn beiseite schieben und wissen, dass du dich später damit beschäftigst. Oder jetzt schon mit ihm abhaken, damit du emotional von ihm abgetrennt bist.
Dann wirst du ein leichteres Leben dort haben und mehr lachen können.

Nach dem Geld zu fragen mag die Reaktion wie von dir beschrieben auslösen, ist aber völlig berechtigt und du hast ja gesagt, dass du schon sehr viele Kontaktaufnahmen probiert hast, er aber keine Reaktion zeigt. Du hast das Geld aber nötig und es ist deines.

Ich persönlich finde, dass irgendwo das Vertrauen und die Freundlichkeit ein Limit hat und das wurde erreicht. Schlussendlich ist er dennoch ein Fremder, schuldet dir Geld, nimmt keinen Kontakt auf und behauptet "krank" zu sein.
Dass die Erklärung so Misstrauen erweckt liegt auf der Hand. Ich lag schon im Krankenhaus nach einem schweren Unfall und habe mit meinen Freunden und Lehrern geschrieben.

Ich verstehe nicht, dass dein Vater sich da so abwimmeln lässt. Wer kurz angebunden ist, muss eben zum sprechen gebracht werden. So viel Egoismus ist erlaubt.
 
Dabei
4 Mai 2011
Beiträge
1.078
#5
Ja, er scheint einer von denen zu sein, die Schluss machen, ohne den Arsch in der Hose zu haben, dies persönlich zu tun. Diese Art von Menschen melden sich ganz einfach nicht mehr, ignorieren den Partner und wimmeln ganz einfach Kontakt ab. Seien wir mal ehrlich: In einer Beziehung seid Ihr nicht mehr. Diese Art von Schlussmachen liebe ich besonders.....

und dein Geld zurückzahlen hat er anscheinend auch nicht vor. Du schreibst leider nicht, um wieviel es geht. Gott sei Dank hast du immerhin etwas in der Hand, falls er sich weigert zu zahlen. Inwieweit es vor Gericht standhält, muss dir ein Anwalt sagen. Und denke dran: Bei Geld (in so einem Falle) hört die Freundschaft auf. Und noch nicht mal Freundschaft habt Ihr.....es ist nicht mit Depressionen zu entschuldigen. Auch depremierte Menschen halten Kontakt zu ihrem Partner.....

Du schreibst jetzt nicht, wie lange du im Ausland bist (oder ich habe es überlesen). Dies würde mich auch interessieren.
 
Dabei
5 Aug 2012
Beiträge
7
#6
Ich gaube nicht das er wirklich schluss machen wollte, ich glaube eher das er einfach Angst hat mit mir zu reden, mir gegenüber noch mal direkt einzugestehen, dass er abermals sch.... gebaut hat. Und das nicht melden, sich deshalb so in die länge zieht......mja ich weiß, das ist das Wunschdenken!! *seufz*Aber ich kann mir das andere einfach nicht vorstellen, dafür ist es zu plötzlich.....

Habe gerade eine Nachricht von meinem Vater bekommen, mein Freunde meinte wohl zu meinem Vater, dass er mir nun 200 € überwiesen (bis mjetzt ist es noch nicht da, vllt am Montag).

Und das auch depremierte Menschen kontakt zu ihren Partnern halten, weiß ich nicht unbedingt, also ich kenn das ganze schon von meiner Mutter, sie hatte manische Depressionen, was manchmal echt anstrengend war und sie hat zum Beispiel ihre ganze Familie ignoriert/aus dem Weg gegangen....

Also mein Ticket zählt für ein Jahr, aber ich bin/war mir die ganze Zeit nicht sicher ob ich das wegen meinem Freund überhaupt so lange durchhalten kann. Habe mir aber als Minimum ein halbes Jahr angesetzt.
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.564
#7
Ob jetzt Schluss ist oder nicht, ist nicht von Bedeutung fürs erste. Wichtig ist, dass du emotional nicht zu sehr involviert wirst, und dafür erscheint es am sinnvollsten es als "Schluss" zu sehen. Wenn du zurückkommst kannst du dir immer noch überlegen, ob du überhaupt mit jemand zusammen sein willst, der dein Geld nimmt, in einer Beziehung für 1 Monat nicht meldet und, wenn er Mist baut, nicht den Mut hat, dir das zu sagen.
Und viele Leute sind ungläubig, zu was eig. vertraute Menschen alles machen können.. Fremdgehen ist da das Paradebeispiel.

Ich hab/hatte selber depressive Zeiten und ich kann bestätigen, dass man sich zurückzieht und für sich alleine sein möchte.. aber sich dennoch mit Leuten unterhält und besonders Familie also Personen, die einem wichtig sind. Und solche Zeiten sind meistens auch nicht 1 Monat durchgängig. Die schwächen manchmal ab.

Amanda hat Recht. Bei höheren Geldsummen hört der Spaß auf.

Den Zeitraum kannst du ja dann flexibel gestalten. Für diesen Kerl solltest du aber nicht extra kürzen.
 
Dabei
5 Aug 2012
Beiträge
7
#8
Ich weiß du hast Recht, aber ich weiß nicht wie ich das durchziehen soll.....ich war noch nie ein Mensch, der einfach was hinter sich lassen kann.

Also mein Vater hat ihn meinen Hund gebracht, er hat auch mit ihm geredet, er wird ihm sogar helfen, die Küche weiter zu renovieren, also warum macht er das alles, aber geht nicht ans Telefon, wenn ich ihn MAL versuche zu erreichen, einmal in der Woche, versuch ich ihn anzurufen, aber immer ohne Erfolg.....das ergibt für mich keinen Sinn, wenn er so gesehen Schluss machen will, warum möchte er meinen Hund haben?? Warum nimmt er die Hilfe meines Vaters an??.....sorry, ich weiß das ist immer wieder dasselbe, ich bin einfach nur gerade fertig mit den Nerven, habe wirklich so darauf gehofft, ihn vllt heute zu erreichen,weil mein Hund bei ihm ist....und es tut einfach so weh, wieder versetzt zu werden. Habe schon überlegt, ihm einfach eine Nachricht zu schreiben in der ich frage, ob er nun mit mir schluss machen will oder wieso er sich nicht melden.....habe aber glaube ich zu sehr Angst vor der Antwort!!! =(
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.564
#9
Genau das ist es. Du wirst involviert bzw deine Gedanken bekommen ständig Futter. So wird das nichts.

Ich selber kann schlecht Dinge abschließen. Brauche öfters Monate dafür.
Was definitiv hilft ist..
- Ablenkung
- bewusste Aufforderung an dich selbst, die Gedanken zu wechseln, wenn du wieder daran denkst
- Kontaktverlust
- emotional sich davon trennen: ruhig auch im Kopf vorstellen, wie du das Seil, das dich mit dieser Sache verbindet, durchschneidest

Wichtig ist, dass du dich nicht abhängig von ihm machst - was du bereits bist. Du wartest bereits 1 Monat auf eine Antwort, bist aber immer noch so geduldig und freust dich seine Stimme zu hören. :O
Ich würde einige kennen, die irgendwann die Schnauze voll haben und sich zu blöd sind um das noch weiter zu probieren i.e. gewissermaßen beleidigt sind.. aber auch zu Recht.

Und in gewisser Weise ist das auch sinnvoll. Sei doch nicht das Hündchen, dass darauf wartet, dass das Herrchen sich endlich dazu herablässt wieder Zeit mit dir zu vertreiben. Lebe dein Leben. Ruf ihn nicht mehr an. Schreib keine Nachrichten mehr. Antworte ihm vll nicht mal, wenn er dir doch irgendwann schreibt. Lass ihn hängen. Dann erfährt er, was du jetzt durchmachen musst. Ihm gehts ja gut. Dein Vater hilft ihm ja sogar!

-> Worauf ich hinaus will?
Sch** auf den Kerl für ne Weile. Er lässt dich hängen verdammt!
Telefonier nur noch ab und zu mit Freunden/Familie, aber nicht mehr über ihn. Nicht mehr über dieses Thema. Ansonsten absolute Stille. Dann wird es dir leichter fallen, dich zu isolieren. Das schaffst du. Es wird schwierig anfangs, aber dann erwartet dich der Preis. Du wirst feststellen, du brauchst ihn gar nicht. Und besonders nicht in einer solchen Trauerklosform. Das musst du dir doch nicht antun? Die Zeit wird dafür kommen, ist aber nicht jetzt.
Jetzt wirst du wieder mehr Freude in Neuseeland haben - wohin ich auch unbedingt mal möchte! :)
 
Dabei
5 Aug 2012
Beiträge
7
#10
Danke Insomnius,
ich werde es versuchen....nein, ich werde es durchziehen, die Reisezu genießen und alles was eine Last, erstmal abzulegen. Habe gestern den Wwoofing-Platz gewechselt, was mir auch richtig gut getan hat. Die neuen Eindrücke, die ganzen Tiere und die neue Arbeit lenkt einen ganz gut ab...da hat man gar keien Zeit zu viel an zu Hause zu denken.
Du hattest nämlich recht damit, dass ich ihm hinterher laufe, diese Aussage von dir hatte mich ziemlich erschreckt, ich wollte niemals in so einer Rolle sein und nun war ich es ohne es gemerkt zu haben!!! *seufz* Auch wenn es mir in Moment besser geht, kann ich es leider nicht komplett abschalten an ihn zu denken...wenn ich zum Beispiel was sehe, was ihm gefallen könnte überlege ich jedes Mal "Oh, das könnte ich ihm zum Geburtstag oder so schicken, darüber wird er sich sicher freuen!" Habe auch shcon viele Kleinigkeiten, dich ich ihm eigentlich nun bald schicken wollte....soll ich das erstmal irgendwo im Auto vergraben oder kann ich ihm das trotzdem schicken...ich weiß, das ist eigentlich genau das was ich nicht machen sollte. Aber ich mache so gerne Geschenke.... =/
Oh mja, Neuseeland kann ich sehr empfehlen, bin noch nicht viel rumgekommen aber das Land ist eifnach überwältigend schön!!! ;)
 
Dabei
12 Jul 2011
Beiträge
2.064
#11
Man kann nicht alles wollen.
Du hast in dem Du Dich für Dein Austauschsjahr entschieden hast dass Dir Dein kranken Freund weniger wichtig war.
Ob bewusst oder unbewusst ist egal.
Er ist ein kind wo noch nicht auf sich aufpassen kann.
Du kannst nicht zuerst dein kind verlassen und danach weinen weil es Dir kein unterhalt zahlt.
Er kann das nicht, hat die Reife nicht dazu.
Du hast 2 Optionen: 1)Unterbruch+kümmern um Kind. 2)Ihn an seinen Schicksal verlassen.
Du wirdst in beide Szenarien klar kommen, er ist irrelevant (so wie für Dich so auch für uns).

Nur eine bitte: sag Deinen Vater er sollte den Hund wieder abholen gehen.
Disese Arme geschöpf ist das einzige unschuldige Leidtragenden in diese Geschichte!
 
Dabei
5 Aug 2012
Beiträge
7
#12
Also ich denke, du missverstehst hier einiges. Aber das bringt nichts wenn ich versuche das alles näher zu erläutern, nur eins. Sorge um den Hund brauchst du dir net machen!! Mein Hund liebt meinen Freund und die Zeit zusammen wird beiden gut tun, sowie mein Freund meinen Hund niemalswas antun würde egal in was für einen Zustand er ist. Dann habe ich ihn ihn nicht als Kind zurückgelassen, ich habe alles getan (bis zum Tag meines Abfluges) dass es ihm an nichts mangelt, er ist erwachsen ich kann ihn nicht zwingen eine Therapie zu machen. Und natürlich mache ich mir sorgen, er ist mir mja schließlich nicht egal, ich helfe von der Ferne soviel ich kann....und das was er mir zu zahlene hat ist kein Unterhalt, es sind zum Teil seine laufenden Kosten die von meinem Konto abgehen und seine Schulden, die er bei mir hat.........Danke trotzdem.
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.564
#13
ich werde es versuchen....nein, ich werde es durchziehen,
(...)
soll ich das erstmal irgendwo im Auto vergraben oder kann ich ihm das trotzdem schicken...ich weiß, das ist eigentlich genau das was ich nicht machen sollte. Aber ich mache so gerne Geschenke.... =/
Merkst du da was selber?

Ich würde empfehlen es nicht zu schicken. Auf keinen Fall. Wenn er es nicht auf die Reihe bekommt, sich nach dir und deiner Gesundheit etc etc zu erkundigen, dann wird auch kein Geschenk etwas daran ändern. Du würdest eher enttäuscht werden.

Du hattest nämlich recht damit, dass ich ihm hinterher laufe, diese Aussage von dir hatte mich ziemlich erschreckt, ich wollte niemals in so einer Rolle sein und nun war ich es ohne es gemerkt zu haben!!!
Hat sich denn etwas am zuvor beschriebenen Zustand geändert? Immer noch nichts von ihm? Dann "schieß" ihn ab.
Mal ehrlich. Wie toll ist denn eine Beziehung, in der ein Part so egoistisch ist dem anderen Probleme und Kummer zu bereiten, wenn dieser es nicht gebrauchen kann? Wie gut funktioniert eine Beziehung, in der dein Partner sich nicht um dich kümmert, nein sich nicht mal auch nur mal nach deinem Zustand erkundigt?

Nur so kannst du dich emotional abtrennen. Es ist gut, dass du viel Ablenkung erfährst.
Ja. Manchmal merkt man das erst, wenn man darauf hingewiesen wird. Jetzt achte darauf, dass du es in Zukunft vermeidest ihm nachzulaufen.

Oh mja, Neuseeland kann ich sehr empfehlen, bin noch nicht viel rumgekommen aber das Land ist eifnach überwältigend schön!!! ;)
Danke, auf meiner Liste! :)
 
Dabei
4 Mai 2011
Beiträge
1.078
#15
Oh Mann, schon mal auf den Gedanken gekommen, dass er dich finanziell ausnutzt? Manche Menschen können sehr gut schauspielern und nutzten in Wirklichtkeit jemanden nur aus. Vielleicht am Anfang Verliebtheit und später nur auf den eigenen finanzielle Vorteil bedacht. War auch so bei meiner Großen. Er hatte sich auch liebend gern - er ist Student - von ihr aushalten lassen. Er hatte noch nicht mal zur Wohnung und Lebensunterhalt beigetragen, man musste ihm alles aus den Rippen leiern.

Änder aber so was von schleunigst die Abbuchung von deinem Konto!!!
 
Dabei
5 Aug 2012
Beiträge
7
#16
Also ich habe die letzten Tag lange und viel darüber nachgedacht....
Habe an seinem Geburtstag eine Nachricht von ihm erhalten, kurz und knapp, in nur 4 Sätzen hat er mir erklärt, dass er mich nicht verlieren möchte, dass ihn zur Zeit soviel bewegt, er aber nicht weiß wie er es ausdrücken kann, er würde mir ja gerne so viel schreiben aber es ist als würde ihm ein Kloß im Hals stecken, es täte ihn alles sehr Leid, dass er sich so lange net gemeldet hat und er hat mich lieb, mehr als ich denke. Okay, ich fühlte mich verarscht von seiner Nachricht, versucht er mich damit etwa am Ball zu halten?? Naja, dann habe ich abgewartet, ob da noch was kommt eine Erklärung oder so,....aber nö, gar nix und nun ist schon wieder fast eine Woche rum seit dieser Nachricht. Hatte ihm am Donnerstag ein Ultiatum gesetzt, ich wollte dieses Wochenende endlich Antworten, habe ihm auch gleich geschrieben, dass wenn ich nichts von ihm höre die Sache für mich durch ist und ich dementsprechend auch handeln werde. Heißt nächste Woche werden meine ganzen Sachen aus seiner Wohnung geholt, ich versuche die Verträge einfrieren zu lassen und hoffe ich schaffe es bald darüber hinweg zu sein, damit ich mein Auslandsjahr endlich genießen kann. Es tut mir trotzdem so tierisch weh, ich kann es einfach nicht glauben, dass ich ihm so egal bin, ich bin echt fertig......ich ächte ihm am liebsten meinen ganzen Schmerz ihn an den Kopf werfen, ihn auch wehtun.......auch wenn ich weiß, dass es nichts bringen würde, das verlangen ist da! Sorry Leute, dass ich so lange gebraucht habe und danke für die Ratschläge.
Liebe Grüße ='(
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.564
#17
Hallo Kisu, ich war schon versucht dir eine PN zu schreiben um nach einem Update zu fragen.

4 Sätze nach einer so langen Zeit? Na da hat er ja eine Meisterleistung vollbracht. Jeder Depressive müsste es doch auf die Reihe bekommen, seiner Partnerin immer wieder zu schreiben - mehr als ein paar Sätze. Und sooo schlecht kann es ihm ja nicht gehen, wenn er selbst mit deinem Vater reden kann und mit dem Hund ausgeht.

Und selbst wenn: Du hast ein Recht auf Klarheit. So sehr du anfangs Verständnis für ihn aufbrachtest, so sehr sollte auch er Verständnis für dich aufbringen. Er scheint sich wohl für das ärmste Opfer der Welt zu halten. Jedenfalls geht ihm kein Traum gerade durch die Lappen.
Ich fürchte, du bist da an einen falschen geraten. Du kannst um so glücklicher sein, dass du wegen ihm Neuseeland nicht abgesagt hast, und, dass du ihn bald los bist.

=> Insofern hast du nicht nur richtig gehandelt, sondern du kannst dich auch für dein Mut und deine Konsequenz loben.. solange du es schaffst, das auch wirklich durchzuziehen. Das wird essentiell sein. Solltest du dein Ultimatum brechen, verlängern oder sonst etwas, wird er merken, dass er es mit dir machen kann. Also, dass er keine Konsequenzen zu fürchten braucht. Das Resultat wäre der Verlust des Respekts für dich.

Also bleib stark und konsequent. Und genieß deinen Traum :)
 
Anzeige:

Oben