Schluss gemacht nach zwei Jahren Beziehung

Dabei
4 Okt 2004
Beiträge
1.308
#1
Habe ein großes problem.mein Freund hat genau voe einer Woche mit mir Schluss gemacht. Nicht, weil er mich nicht mehr liebt sondern weil in unserer Beziehung zu viel Probleme waren die anscheinend für ihn nicht zu überwinden sind. er will mich auch nicht mehr zurück und sagt, dass es langfristig gesehen besser für uns beide ist. Leider hänge ich noch total an ihm. Er war einfach alles für mich! Seine Gefühle für mich haben laut ihm hingegen schon seit den paar Tagen unserer Trennung abgenommen! Habt ihr Tipps für mich, wie ich ihn aus meinem Kopf rausbekomme und mich möglichst schnell entlieben kan???? Ich möchte einfach wieder nach vorne schauen können und auch als Singel glücklich sein!!
 
Dabei
9 Aug 2005
Beiträge
439
#2
du müsstest mit abschlließen können .-.. der rest is net schwer denk ich ... aber das "mit abschließen" hat schon seine tücken und schwierigkeiten ...

bei mir klappt das immer am besten wenn ich alles was mich an die person erinnert in einer "zeremonie" verbrenn ( zum beispiel bilder ) oder zerreis oder wenn briefe zerreis ... den kontakt total abbrech ( so gut sgeht ) und mir irgendwas neues einfallen lass ... also wohnung irgendwie was anderes machen ... zum beispiel streichen *g* ...
oder so irgendwas
ja aber s kann sein dass genau das dir nich hilft, also ich würd haltn bisschen rumprobieren, was da hilft ... aber dass man sachen verschwinden lässt die einen an den erinnern hilft glaub ich immer erstmal ...
 
Dabei
4 Okt 2004
Beiträge
1.279
#3
hya .. hmm komischer grund er liebt dich aber es sei besser das schluss ist? was sind denn das für problem die man nicht mehr überwinden kann? nuja schlussendlich kannst du natürlich nicht viel machen und musst wohl seine entscheidung akzeptieren auch wenns hart ist .. eine trauerphase ist normal aber dann geht das leben auch wieder weiter versuche so wenig kontakt wie möglich mit ihm zu haben (mind. in der anfangszeit) schmeisse alle andenken von ihm in eine kiste und tu sie wohin wo du nicht einfach dran kommst, ok verbrennen geht auch aber das würd ich jetzt persönlich nicht tun (muss jeder selben wissen)

alles gute
 
Dabei
14 Feb 2006
Beiträge
3
#4
Hallo Anne.

Ich habe deinen Artikel gelesen und mir gedacht das passt ja herrlich zu meiner Situation und deswegen erzähle ich dir jetzt mal was.

Mein Freund,bzw. Ex-Freund hat mich vor fast drei Monaten von einen Tag auf den anderen sitzen lassen. Mit der Begründung er liebt mich nicht mehr. Das ist bei dir ja anders, doch unterm strich kommt ja das gleiche heraus.
Doch der Hammer war, dass er mir einen Monat land noch die heile Welt vorgegaukelt hat und mir die schönsten sms in den gesamten 2 jahren schrieb. Ich war am boden zerstrört. Wobei ich noch erwähnen muss dass ich und er in Italien (Südtirol) leben und er seit September in Heidelberg studiert. Seine angebliche Liebe hat die Distanz nicht ausgehalten.
Ich könnte dir noch Stunden darüber erzählen und mich darüber ärgern, doch ich kanns selber bald nicht mehr hören.
Also das war die Kurzfassung.
Ich möchte dir auf deinem Leidensweg nun einiges mitgeben.
Eines musst du dir klar werden, wenn bei dir noch gefühle da sind, dann wird es noch eine Zeit lang sehr weh tun. Ich bin immer noch nicht darüber hinweg.
Ich glaube, so böse es klingt, aber dein Ex liebt dich nicht. Denn wenn man liebt dann gibt es keine so großen Probleme, dass man im stande ist das Liebste in deinem Leben einfach abzuschießen. Also ich kann dir nur raten, brich den Kontakt ab. (Ich kann das immer noch nicht) Es ist das Beste,alles andere tut viel zu sehr weh... Dann versuch alles das zu machen, was dir gut tut. Mache sport, oder lese oder geh mit Freundinnen weg. ABER: trauere wenn dir danach zumute ist, es ist wichtig um das alles aufzuarbeiten, doch lass dich nicht hängen und versuch dein Leben wieder alleine zu Leben. Eine neue Beziehung hilft die aber nur kurzfristig, denn verdrängtes kommt immer wieder hoch. Er wird dir noch sehr lange im Kopf bleiben. Doch ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass ich eines Tages aufwache und wieder ein ganz normales Leben führen kann, ich weiß es geht, es benötigt nur sehr sehr viel Zeit. Und die wünsche ich dir auch, denn denke immer daran, alles hat seine Zeit.
Alles gute!
 
Anzeige:

Oben