schlechtes Gewissen, komische Gefühle

  • Themenstarter nachdenklich w
  • Beginndatum
N

nachdenklich w

Gast
#1
Hallo,

es geht darum, dass ich vor einiger Zeit einen Mann kennengelernt habe, er ist mir sehr symphatisch und ich würde auch sagen, dass ich ein bisschen verliebt bin. Wir haben uns öfter getroffen die letzte Zeit....ich hatte jedoch öfters den Eindruck, dass er nur eine gute Freundschaft möchte bzw. wohl nicht so richtig Interesse an mir hat. Andererseits ist er generell eher zurückhaltend....ich wusste einfach nicht woran ich bin... (Ich nenne ihn hier mal M.)

So kam es irgendwie, dass ich nach einer Party mit zu meiner Ex-Affäre bin (in diesen Mann war ich auch einmal sehr verliebt, aber er wollte nie etwas festes, dann gab es Kontaktabruch und jetzt würde ich es eine lockere Freundschaft nennen). Jedenfalls bin ich bei meiner Ex-Affäre gelandet, haben ewig gekuschelt und ich hatte auch Sex mit ihm, ich fühlte mich einfach einsam und mir fehlte Nähe und es ergab sich so. Und ich dachte mit M. wird eh nie mehr sein, weil ich so den Eindruck hatte.

Am Tag darauf traf ich zufällig M. wieder und es entwickelte sich zu meiner Überraschung weiter, wir umarmten uns und küssten uns, schauten uns lange in die Augen, das war so zauberhaft....natürlich möchte ich sehen wie das weiter geht, nichts wäre schöner, als wenn sich mit diesem Mann eine Beziehung entwickeln würde.

Meiner Ex-Affäre habe ich per sms (weil er nie ans handy geht) mitgeteilt, dass ich unseren Kontakt ab sofort wirklich auf eine Freundschaft beschränken möchte, da ich ja generell eigentlich nix lockeres will und nun eben jemanden kennenlerne und für mich selbstverständlich ist, das es nur denjenigen für mich gibt.

Ja.... doch irgendwie habe ich ein total schlechtes Gewissen und ganz komische Gefühle gegenüber M. so als hätte ich ihn betrogen, obwohl ich ja noch gar nicht mit ihm zusammen war.... und es auch jetzt ja noch nicht bin, ich muss ja erstmal sehen wie es weiter geht, wie es sich entwickelt.
Aber ich fühle mich M. total schlecht gegenüber wegen dieser Sache mit meiner Ex-Affäre....wenn er das wüsste, dann wäre ich evtl. direkt bei ihm abgeschrieben....
Ich weiß grad gar nicht wie ich mit der Sache umgehen soll.... Ich möchte M. weiter kennenlernen, mit meiner Ex-Affäre nun einen klaren Schlusstrich ziehen. Aber es lässt mir trotzdem keine Ruhe.

Ich hätte gerne ein paar Meinungen dazu, oder vielleicht war ja schon mal Jemand in so einer Situation?

Liebe Grüße
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
#2
nach einer Party mit zu meiner Ex-Affäre bin (in diesen Mann war ich auch einmal sehr verliebt, aber er wollte nie etwas festes, dann gab es Kontaktabruch und jetzt würde ich es eine lockere Freundschaft nennen). Jedenfalls bin ich bei meiner Ex-Affäre gelandet, haben ewig gekuschelt und ich hatte auch Sex mit ihm, ich fühlte mich einfach einsam und mir fehlte Nähe und es ergab sich so. Und ich dachte mit M. wird eh nie mehr sein, weil ich so den Eindruck hatte.
Meiner Ex-Affäre habe ich per sms (weil er nie ans handy geht) mitgeteilt, dass ich unseren Kontakt ab sofort wirklich auf eine Freundschaft beschränken möchte, da ich ja generell eigentlich nix lockeres will
Am Tag darauf traf ich zufällig M. wieder und es entwickelte sich zu meiner Überraschung weiter [...] nichts wäre schöner, als wenn sich mit diesem Mann eine Beziehung entwickeln würde.
Dein Problem ist, dass Du Dich nicht aus völlig sinnfreien Konventionen löst, sondern lieber im Käfig hängst. Weswegen glaubst Du Dich rechtfertigen, ja fast schon entschuldigen zu müssen, weil Du mit Deinem Ex ins Bett steigst? Und dass Du für lockeren Sex offen bist, hast Du doch gezeigt. Weswegen stehst Du nicht dazu? Und genau aus dem Grund hast Du auch ein schlechtes Gewissen. Weil Du denkst man "solle" ein schlechtes Gewissen haben.

Klar würde Dich der neue abschießen, wenn er das mit Deinem Ex wüsste. Weil zweigleisiges Fahren nunmal beim Gegenüber nicht den Eindruck hinterlässt, dass man mehr als geteilte Aufmerksamkeit schenken will. Deswegen ist man ja auch nicht so bekloppt und erzählt so etwas. Geht ihn ja auch nichts an.

Ergo: Hör auf, Dir irgendwelche Moralkomplexe aufzubürden. Dein Sexleben gehört Dir. Und wenn Du Lust auf Sex mit dem Ex oder sonstwem hast, ob nun in einer Affäre, einem ONS, einer Partnerschaft, einer Freundschaft oder sonstig gearteten Beziehungsform, dann ist das primär Dein Bier. Dafür muss sich kein Mensch schlecht fühlen. Jeder trifft seine Entscheidungen. Und wenn man kein Weichei ist, dann steht man auch (vor sich selbst!) dazu, anstatt sie zu verleugnen oder sie zu bereuen.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben