Partner mit Kindern

Dabei
27 Okt 2020
Beiträge
4
#1
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und suche Gleichgesinnte und vor allem einen Rat! Ich leide unter einer Persönlichkeitsstörung, denke viel zu viel, interpretiere in Aussagen und Handlungen viel zu viel rein und habe leider eindeutig viel zu viel Phantasie. Mein Selbstbewusstsein ist leider so gut wie nicht mehr vorhanden... Professionelle Hilfe bekomme ich bereits. Es wird aber leider momentan immer schlimmer und ich suche auf diesem Weg Hilfe um mit der Situation endlich zurecht zu kommen.

Ich lebe seit 2 Jahren in einer Partnerschaft. Ich habe einen tollen Freund, der mich so liebt wie ich bin. Mein Problem ist seine Vergangenheit. So sehr ich es auch möchte, ich komme einfach nicht damit zurecht das er Kinder hat. Ich gebe mir sehr viel Mühe, die zwei sind alle zwei Wochen bei uns und "eigentlich" ist alles gut zwischen uns! Für mich ist es allerdings immer wieder ein Kampf und sehr anstrengend! Ich bin gewollt Kinderlos, habe mich auf die Beziehung eingelassen ohne zu wissen was auf mich zu kommt. Ich möchte so gerne akzeptieren, dass es die zwei gibt, möchte denen eine gute Freundin sein und sie lieb haben, aber ich kann es einfach nicht....

Die Beziehung mit der Mutter der Kinder ging sehr sehr unschön auseinander, wo sie nur kann macht sie uns das Leben schwer! Ich weiß das er über Jahre nur wegen der Kinder mit ihr zusammen war und sie auch betrogen hat, dass macht es alles nicht einfacher für mich. Ich halte absolut nichts von untreue. Ja er war unglücklich und laut seiner Aussage haben sie jahrelang wie in einer WG zusammen gewohnt. Aber das ist für mich kein Grund. Er hat mir versichert, dass er mir so etwas niemals antun würde, misstrauisch bin ich trotzdem immer und ständig.

Bitte seit nett zu mir, ich möchte verstehen und akzeptieren!
 
Anzeige:
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
970
#2
Hallo Kruemel, wozu tendierst du, stellst du deine Beziehung in Frage und möchtest dich trennen, oder
kommt eventuell eine räumliche Trennung in Frage, damit er weiterhin seine Kinderwochenenden hat,
du aber genügend Abstand ?
Ich nehme jetzt mal nicht an, dass du möchtest, dass er den Kontakt zu seinen Kindern abbricht, oder ?
Und auch nicht ganz unwichtig ist die Frage, warum du glaubst in einem Forum besser aufgehoben zu sein,
als deine Problematik mit deinem Therapeuten zu besprechen, der aufgrund seines Hintergrundwissens, sehr
viel hilfreicher sein sollte, als Menschen die dich gar nicht kennen ?
Zum Thema Untreue kann ich eigentlich nur sagen, dass fehlender Sex in der Beziehung, einer der häufigsten
Trennungsgründe ist und da er von seiner Ex getrennt ist, würde ich mir diese Jacke, solange man ein ausgefülltes
Sexleben hat, nicht anziehen.
Für deinen Mangel an Selbstwertgefühl ist dein Partner nicht verantwortlich.
Er kann dich gerne unterstützen, aber es bleibt leider deine Aufgabe, hoffenlich mit Erfolg an dir selbst zu arbeiten.

Gruss, Rapante
 
Dabei
27 Okt 2020
Beiträge
4
#3
Hallo Rapante,

ich möchte mich nicht trennen. Ich möchte nur endlich damit zurecht kommen. Mich auch auf diese Wochenenden freuen und diesen nicht miesepetrich entgegen blicken! Die Mutter heißt es nicht gut, dass die zwei hier sind. Mittlerweile ihr eigenes kleines Reich haben und mit uns schöne Sachen unternehmen. Sie dürfen mich nicht gern haben! Das Verhalten der Kinder ist manchmal echt schwierig, ich mache ihnen keinen Vorwurf, versuche sie freundlich aufzunehmen und ihnen die Ängste zu nehmen. Aber ich stoße an meine Grenzen! Niemals würde ich ihm den Kontakt verbieten, im Gegenteil, ich möchte das sie regelmäßig bei uns sind und natürlich auch ein Teil der Ferien! Auch wenn es mir immer wieder zu viel wird. Sie gehören nun mal in unser Leben! Das habe ich soweit verstanden... heiße es aber nicht immer gut! Das ist so schwer zu erklären :cry:

Habe diese Problematik damals schon mit meiner Therapeutin thematisiert, Sie hat meinen gräuel bezüglich der Situation Kinder/ Vertrauen nicht verstanden und ist nicht wirklich auf mich eingegangen. Sie hat mir ehr das Gefühl gegeben, dass ich ein schlechter Mensch bin weil ich so denke und fühle. Aktuell bin ich bei einer ganz tollen Heilpraktikerin, Reden und Handauflegen. Ich hatte eine sehr unschöne Vergangenheit, die erstmal aufgearbeitet werden muss!
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
970
#4
Lieber Kruemel, ich verstehe schon, bitte vergiß nie, in erster Linie sind es seine Kinder und obwohl
du Teil seines Lebens bist, darfst du trotzdem Grenzen haben.
Wenn die Situation dich überfordert, rede offen und ehrlich mit ihm. Nimm dir Auszeiten, denn du
mußt nicht immer dabei sein, Kinder verbringen auch gerne mal Zeit nur mit Papa.
Er ist zuständig für die Ängste seiner Kinder, nicht du.

Es spricht nichts dagegen, sich einen neuen Therapeuten zu suchen, oder ?
Denn wenn du viel Gepäck mit dir rumschleppst, ist niemandem geholfen, wenn du heimlich, still
und leise leidest und alles immer noch schwerer wird, bis du schlapp machst.
 
Dabei
27 Okt 2020
Beiträge
4
#5
Hallo Rapante,

ja ich muss offen und ehrlich reden. Das ist mir heute klar geworden, sonst wird es nicht besser werden. Er unternimmt auch alleine was mit den zwei, so habe ich ein klein wenig Verschnaufpause... er ist allerdings der Papa, männlich und er hat zwei Mädels mit Mädchenproblemen.. wenn das Eis erst einmal gebrochen ist, ist alles viel entspannter! Aber dieses Eis brechen, jedes zweite Wochenende aufs Neue ist anstrengend! Die hauen manchmal Sachen raus, die die Mutter gesagt hat, das ist nicht mehr schön! Mein Partner kommt heute wieder nach hause (Montage), ich hoffe wir können ein wenig reden!

Ich lebe in einem kleinen süßen Dorf! Ich stehe auf sämtlichen Wartelisten und habe, ja ernsthaft erst kommendes Jahr im März einen Termin bei einer neuen Therapeutin, wenn die mir nicht zusagt, erst wieder im April den nächsten! Hier wird einem erst geholfen, wenn du schon am Ende bist oder die Behandlung selbst zahlst! Es ist traurig! Deswegen auch die Heilpraktikerin, denke die macht ihre Arbeit schon sehr gut!
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
970
#6
Das liest sich ja furchtbar, wenn du alle 14 Tage wieder bei null anfangen mußt.
Ich würde in Absprache mit ihrem Vater einfach mal streiken, damit die Kids merken, dass sie sich schon
auch benehmen müßen, wenn der Laden laufen soll.
Aber es gibt Hoffnung, denn sie werden älter und haben bald ganz andere Interessen, als dir das Leben
schwer zu machen. Habe ich gerade im Freundeskreis, wenn Papa sie abholen will heisst es immer, nee
du, ich hab keine Zeit, weil Freunde mit zunehmendem Alter immer wichtiger werden.

Laß deinen Mann ankommen, essen und sich erstmal ausruhen.
Und bitte achte darauf, ihm im Gespräch keine Vorwürfe zu machen, denn damit schafft man sich keine
gute Grundlage für Veränderungen.

Du wirst lachen, aber ich lebe mitten in der Großstadt und mit Therapeuten sieht es hier nicht anders aus.
Eine Freundin von mir, hat sich 2,3 Stunden bei verschiedenen Ärzten gebucht und das auch selbst
bezahlt und sich anschließend bei dem Arzt auf die Warteliste setzen lassen, der ihr zusagte.
Von Heilpraktikern habe ich gar keine Ahnung, aber Hauptsache, dir tut es gut.
Wie sieht es mit Familie und Freunden aus, hast du da Unterstützung ?
Denn wenn man sich ab und zu mal ablenken oder ausheulen kann, hilft es ja auch schon.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.602
#7
Hi, ich glaube nicht dass deine Persönlichkeitsstörung hier eine Rolle spielt und ich denke auch nicht dass seine Vergangenheit das Problem ist.
Ich kann mich gut in dich reindenken, denn ich wollte auch nie Kinder ( und hab auch keine und ein Partner mit kleinen Kindern wäre für mich nicht in Frage gekommen). Dein Problem ist eure Gegenwart, also dass hier Kinder zeitweise mit dir leben, obwohl du keine Kinder wolltest; und es sind „fremde Kinder“, die in einem anderen Umfeld grossgeworden sind und auch noch in diesem Umfeld leben. Patchwork ist immer schwierig, selbst wenn man mit Kindern generell super klarkommt.
Du scheinst das doch trotzdem recht gut zu meistern, so wie du das beschreibst. Vielleicht musst du bei deinem Freund nur mehr eigene Zeit für dich rausverhandeln? Also Zeit, in der du zB was mit Freundinnen oder für dich alleine machst.

Wie alt sind die Kinder denn?
Sie scheinen dich zu mögen und mit dir klarzukommen, stimmt das?
 
Dabei
27 Okt 2020
Beiträge
4
#8
Hallo zusammen,

heute sieht die Welt schon wieder ein kleines bisschen besser aus. Haben gestern Abend noch in Ruhe miteinander gesprochen. Ich muss einfach mehr reden, sonst wird das nix!
Patchwork ist wirklich nicht immer einfach, habe schon einige daran scheitern sehen! Die zwei sind jetzt 10 Jahre alt, ein schönes alter, wo man viel unternehmen kann! Und ja Rapante sie werden älter, jetzt schon wollen sie ab und an lieber mit einer Freundin spielen, ist ja auch ok.

Ich sollte das ganze nicht so eng sehen (leichter gesagt, als getan), sie werden nun mal immer wieder von der Mutti manipuliert, mit der guten Frau ist leider absolut nicht zu reden, sie ergreift wirklich jeden kleinen Strohhalm um ihm eins auszuwischen! Von Kindesentzug, über Anzeige bei der Polizei und übler Nachrede war schon alles dabei!

Ich denke ich muss mir wirklich noch mehr Freiraum verschaffen, wenn die Mädels hier sind. Ich fühle mich dann meist in meinem eigenen kleinen Zuhause eingeengt und nicht mehr wohl. Lasse mir das aber natürlich nicht anmerken. Versuche es zumindest. Die zwei haben mich gern und sind auch gerne bei uns. Seit ein paar Monaten haben sie nun auch ihr eigenes Zimmerchen, wo sie sich zurück ziehen können. Das hilft mir auch ungemein.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.602
#9
Das ist doch super dass ihr reden könnt und das dann auch wirklich was hilft und es dir dann besser geht.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben