Musikgeschmack wichtig?

Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.211
#1
Meine Lieben,

da in letzter Zeit vermehrt Lieder gepostet werden und diese Frage vor einiger Zeit auch Thema in meinem Bekanntenkreis war, würde mich eure Meinung dazu interessieren:

Ist ein ähnlicher Musikgeschmack wichtig in einer Beziehung?
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.210
#2
Ich finde nicht, aber ich kenne mehrere Leute, für die das schon wichtig ist. Bei denen hat die Musik, die sie hören, einfach einen sehr hohen Stellenwert in dem Bild wer sie selbst sind.. Ist mein Eindruck zumindest.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
3.802
#3
Für mich nicht. Musik höre ich sowieso alleine bzw wenn ich alleine bin. Für Konzerte wäre es nett, aber da geh ich auch nicht so oft hin, und da würde man sich ja vielleicht auch begleiten, wenn man nicht so den gleichen Musikgeschmack hat.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
190
#4
Ich höre viel Musik, mache Musik und bin oft auf Konzerten.
Ja, mir ist die Musik schon wichtig, ich finde es aber bereichernd, wenn mein Schatz nicht die gleiche Musik hört und wir uns etwas zeigen können. :) Zusammen die gleiche Musik neu entdecken ist aber auch schön.
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.499
#5
Hmm, das ist eine sehr allgemein gestellte Frage, die sich wie immer nicht pauschalisieren lässt... beziehungsweise lässt sie sich mit "Nein" beantworten. Das ist ja kein essentieller Faktor der Beziehung.
Sonst kommt es auf den Stellenfaktor der Musik im Leben und der Expression / Art des Lebens mit der Musik.

Für hauptberufliche Musiker bedeutet es mehr als für 2 unmusikalische Studenten. Für ein leidenschaftlichen Instrumentspieler oder ein Mitglied einer Band wäre es natürlich wichtiger, dass den Partner das Instrument nicht nervt oder dieser die Musikrichtung der Band verabscheut.

Mir persönlich ist Musik sehr wichtig und eine essentielle Frage beim Kennenlernen oder auf dem 1. Date. Ich liebe Musik und lebe sie, ich spiele Musik und singe sie. Es bleibt ein (leidenschaftliches) Hobby, das ich mit anderen ausleben kann.
Langfristig ist es ein dickes Plus, wenn meine Partnerin (einem meiner /) meinem Musikgeschmack nicht abgeneigt ist und andersrum. So lassen sich gemütliche, sexy, schöne Momente einprägender gestalten.

Einige Songs lösen schöne und sehr gut abrufbare Erinnerungen (an / mit einer Person) von mir aus, die ich dann intensiv "wieder erleben" kann.

=> Fest steht: Ohne Musik wird es bei mir nicht gehen...
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.084
#6
Also ich finde, dass ein gleicher Musikgeschmack in einer Beziehung nicht sooo wichtig ist. Wichtiger finde ich, dass man gegenseitig offen für den Musikgeschmack des anderen ist und sich auch mal dessen Musik anhört, bzw. sich nicht dagegen verschließt.

Störend finde ich allerdings, wenn einer (Auto, Party, usw.) ständig auf seinen Musikgeschmack pocht und im schlimmsten Fall noch ein Gesicht zieht bzw. sich darüber aufregt, wenn auch mal was anderes läuft.

Das beobachte ich übrigens ganz oft in unserem Bekanntenkreis.

Ich z.B. bin ganz offen für Musik und habe in vielen Musikrichtungen Interpreten, die ich mag. Andere sind aber sehr steif, was das angeht.

Meine Partnerin zelebriert ihre Musik Beispielsweise im Bad. Ich grinse dann und lasse ihr den Spaß. In der Küche bin ich dann nicht nur der DJ am Herd, sondern auch an der Anlage...
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
93
#7
Für mich ist ein ähnlicher Musikgeschmack schon wichtig, ich bin aber auch sehr offen für fast jede Art Musik.

Mein Musikgeschmack ist sehr breit gefächert, aber Volksmusik geht für mich überhaupt nicht. Da wäre dann die Beziehung ernsthaft in Gefahr bzw. würde es gar nicht erst zu einer Beziehung kommen. Glücklicherweise ging dieser Kelch aber stets an mir vorüber.
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.084
#11
Bei Volksmusik denken die meisten an irgendwelche alten Lieder aus Hitparaden oder Roy Black, Hansi Hinterseher usw.. Der Begriff beinhaltet aber so viel. Auch Lieder, die in gemütlicher Runde mitgesungen werden oder gebietstypische Lieder, Karneval oder Oktoberfest.

California, Volksmusik ist auch die Sängerin, die gestern in den USA 4 Grammys gewonnen hat oder ganz viele Songs, die uns seit Jahren aus dem englischsprachigem Raum gefallen...
 
Dabei
3 Feb 2013
Beiträge
580
#12
Bei Volksmusik denken die meisten an irgendwelche alten Lieder aus Hitparaden oder Roy Black, Hansi Hinterseher usw.. Der Begriff beinhaltet aber so viel. Auch Lieder, die in gemütlicher Runde mitgesungen werden oder gebietstypische Lieder, Karneval oder Oktoberfest.

California, Volksmusik ist auch die Sängerin, die gestern in den USA 4 Grammys gewonnen hat oder ganz viele Songs, die uns seit Jahren aus dem englischsprachigem Raum gefallen...
Mein Beitrag bezog sich auf die Frage von Peachy und weiter hatte ich bis dahin in diesem Thread auch nicht gelesen.

Ich bin da übrigens bei dir, Volks Musik ist eine riesige Industrie und hat, hat menge junge Fans.
Dabei ist auch egal ob man jetzt in den USA die Country Music (Faith Hill, Carrie Underwood) meint oder die deutsche Volks Musik. Helene Fischer und Andreas Gabalier sind absolute Super Stars im Deutschsprachigen.

Nur bin ich halt da absolut kein hard liner was Musik angeht ich bin so der einmal quer durch die Landschaft Typ.
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.084
#13
Okay. Ich höre immer einen alternativen Radiosender, wo immer ältere Musik läuft. Egal aus welchem Land. Sehr entspannend und auch nicht langweilig oder langsam
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
93
#14
@goodbrother

Du hast natürlich recht. Volksmusik ist ein Überbegriff, den man im deutschsprachigen Raum aber mit Heino, Hansi Hinterseer oder den Wildecker Herzbuben verbindet. Manchmal ist auch der Grat zum Schlager sehr schmal, da kommt es dann für mich darauf an ...

Also ich meinte solche Art Deutsche Volksmusik
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben