Mir gehts mega dreckig......

Dabei
14 Mai 2005
Beiträge
2
#1
Hallo,
ich hoffe jemand hat Zeit&lust den ganzen „scheiss“ von mir zu lesen….

Ich war über 2 Jahre mit einem Mann zusammen, denn ich so sehr liebe (leider immer noch), mit allem was mich ausmacht, mit meinem ganzen Ich.

Ich habe schon 1 Tochter aus 1. Ehe, welche ich leider Gottes allein erziehen muss und habe mit meinem Ex auch eine gemeinsame Tochter bekommen…

Leider ist unsere ganze Beziehung auf Lügen, Betrügen aufgebaut und ich dumme Kuh habs nicht gerafft…

Ich habe ihn kennengelernt als meine erste Tochter fast 3 war und war damals geschieden, schon länger allein und auch offen für eine neue Beziehung.

Er ist fast 5 Jahre jünger, haben uns kennengelernt, er hat mir erzählt das er auch geschieden sei und einen fast 3-jährigen Sohn hat…. Wir haben uns gut ergänzt, hatten viele gleiche Interessen, Einstellungen (dachte ich jedenfalls) und sind eine Beziehung eingegangen….

Wir waren relativ schnell fest zusammen, ich habe mich damit auch sehr wohl gefühlt und mir war klar, mit diesem Mann möchtest du zusammen bleiben, mit ihm auch ein Kind, aber nur unter der Voraussetzung das wir dieses Kind auch gemeinsam haben und nicht wie mit meinem Ex-Mann, der sich kein Stück für die Tochter interessiert….

Ich bin schwanger geworden, er war super entzückt und hat sich gefreut…. Wir sind dann zusammen in den Urlaub gefahren und in dem Urlaub war er irgendwie sehr verschlossen; leider habe ich in der ganzen Beziehung feststellen müssen, das er sehr verschlossen ist und es schwer ist ihm irgendwas zu „entlocken“, sei es mit Arbeit, familie, sonstiges….

Wir kommen Samstag aus dem Urlaub zurück, Montag abend erzählt er mir, das er am nächsten Tag zu seinem neuen Standort muss (er ist Berufssoldat, auch noch Ausbilder), dieser neue standort ist 500 km entfernt…. Ich bin aus allen Wolken gefallen, konnte auch nicht glauben das man das „angeblich“ erst an diesem Tag erfährt und am nächsten Tag weg muss – Hallo!!!???

Er ist dann jedenfalls abends noch weg, ich in der 10. Woche schwanger und es war der Hammer!!! Er hat sich dann tagelang nicht gemeldet, bis ich ihn dann irgendwann telefonisch zu packen kriegte und ihn festgenagelt habe das er am WE nachhause kommen muss, schliesslich sei ja einiges zu klären…. Er kam dann auch und das war für mich sehr schwer alles, das Vertrauen war völlig im Arsch….

Wir haben dann fast ein Jahr eine WE-Beziehung geführt, die aber schrecklich war; mal kam er am WE, mal nicht, belog mich, sagte er muss jetzt los um den Zug zu kriegen, ich stand da, schwanger, er kam nicht, war nicht zu erreichen, es war die Hölle!!!! Als ich im 7. Monat war, habe ich zufällig erfahren das er ne Affäre mit einer Soldatin hat, in dieser Zeit (so pervers sich das anhört) war er so was von lieb zu mir…. Rief regelmässig an, schrieb E-Mails, Briefe etc. – jetzt wusste ich auch warum… Abends erzählen Gute Nacht, vermisse dich, geh jetzt schlafen und dann kam die Tusse und es wurde gevögelt….. Als ich das erfuhr, war es so was von schlimm für mich, es war und ist bis heute nicht zu beschreiben wie ich mich fühlte….

Wir hatten damals einen Riesenkrach und er hat gegen ne Tür getreten und sich dabei den Fuss gebrochen, so dass er deshalb fast 3 Monate krankgeschrieben war und auch diese Zeit über zuhause blieb; in diesen 3 Monaten haben wir uns wieder zusammen gerauft und dann war die Geburt unserer Tochter, er hat sich stark eingesetzt das er wieder Heimatnah versetzt wird etc. – eigentlich stand alles auf einem guten Weg.

Als er dann versetzt wurde, war dies leider 300 km von zuhause entfernt, so dass ich einwilligte und sagte, ok, die Kinder und ich ziehen mit; er wurde schon eher dahin versetzt, ich hatte in der alten Heimat die Wohnung gekündigt, er hatte nach ner neuen Wohnung gesucht und ich dachte eigentlich – okay, es geht aufwärts…. Leider stellte sich dann raus das er wieder Kontakt zu seinem Verhältnis aufgenommen hat, per Telefon, E-Mail…. Ich bin aus allen wolken gefallen und es war schrecklich…. Seine Begründung: Aufgrund unserer ganzen Streiterein, meinem Misstrauen wollte er mir „beweisen“ das er es auch anders kann, nach dem Motto „Wenn du mir was unterstellst, dann tu ichs auch“…. Und ich blöde Kuh bin trotzdem mit den Kindern umgezogen….. Weil ich ihn liebe, weil ich meine Familie behalten, zusammen halten wollte….

Der Start in der neuen Stadt war nicht so prickeln, es ist hoch im Norden, die Eigenschaften der Menschen hier sind nicht so wie ich es kenne und es hat lang gedauert bis ich Anschluss fand…..

Wir hatten irgendwie ganz oft Streit, ich war so misstrauisch, so verletzt, so wütend, so traurig, das unsere Beziehung wirklich schwierig war, ich kann es gar nicht so beschreiben….

Wir hatten beide grosse „Aussetzer“, wo er dann auch immer mal wieder auszog, dann auch wieder eine andere kennenlernte, ich das mitbekam, es war immer und immer wieder schrecklich… Ich bin ihm nachgerannt wie eine Bekloppte und von ihm kam nix, ich hab so für diese Beziehung gestrampelt, gekämpft, mich verbogen und einfach nicht losgelassen….

Dieses Jahr musste er zu Ostern für 3 Wochen auf nen Lehrgang in Bayern, geplant war eigentlich das ich für ein langes WE zu ihm komme, aber ich war nicht in der Stimmung und habe das auch abgesagt und er hat dann wieder Dicht gemacht; war nicht zu erreichen, Handy aus, hat sich nicht gemeldet etc. und ich doofe Kuh bin gerannt, hab alles versucht…..

Als er wieder kam war es fürchterlich und ja, er hatte einen One-night-stand, aus Frust, wegen Alkohol, und was er nicht alles sagte….

Jetzt ist er vor 3 Wochen ausgezogen, mit seinen ganzen Sachen und wie ist es???? Mir geht’s so beschissen, ich häng in einem totalen loch, kann nicht schlafen, werde wach und denke ich pack es einfach nicht – er lässt mich überhaupt nicht an ihn ran, er weigert sich mit mir zu reden, er hat abgeschlossen – und das tut so weh, so beschissen weh….

Ich fahr in 2 Wochen zu einer 6-wöchigen Kur und er hat die Kinderbetreuung zugesagt, d.h. er wird für diese Zeit in der Wohnung sein – und was dann? Die Wohnung hier wurde gekündigt, ich habe gesagt ich geh in meine Heimat wieder zurück, wenn ich hier bleibe geh ich vor die Hunde, da ich es nicht ertragen kann ihn mit einer anderen zu sehen, denn das ist seine Art – paar Wochen solo, dann eine neue, dann keinen Kontakt mehr, auch nicht zum Kind – so hat ers mit seiner Ex-Frau gemacht, so wird er es mit unserem Kind machen – und es tut so weh – ich will einfach nur meine Familie zurück.

Er erzählt mir, er hätte kein Handy mehr, er sagt es ist vorbei – und ich, ich kanns nicht begreifen, ich kann es nicht.

Heute hatte er die Kinder und ich habe ihm beim abholen gesagt, er möchte sie gegen 19 Uhr zurückbringen; als er das tat, fuhr 5 Min. später ein Auto vor, 2 Männer drin; ich ihn gefragt ob er abgeholt wird, nö, wird er nicht. Als er ging, ging er zu dem Auto, fragte ins Auto rein „Was macht ihr denn hier?“, zu mir sagte er „die hab ich nicht bestellt“ und stieg ein; ich war so wütend das ich nur brüllte „viel spass bei deiner partynacht“ Warum belügt er mich jetzt noch so? Warum erzählt er nicht, ja hab die angerufen, holen mich ab? Warum scheisst er so drauf was ich denke + empfinde???? Warum ist er so offensichtlich gleichgültig? Wie kann ein Mensch so sein, wie????

Ich hänge hier und habe Angst vor der Zukunft, ich fühle mich bestraft, ich fühle mich gedemütigt und es tut so weh, morgens wenn ich in meinem Loch hänge geht es mir so beschissen, meine Kinder kennen mich nur noch völlig verzweifelt und verheult.

Wie kann ein Mensch einen anderen so ablegen? Wie kann man so schnell einen Haken machen und sein „altes“ Leben aufnehmen? Nicht reden wollen, nicht kämpfen wollen, so gleichgültig dem Umzug gegenüber???? Wie geht so was??? Und warum begreif ichs nicht???? Warum weigert sich alles in mir die Trennung anzunehmen, so sehen, zu begreifen, zu akzeptieren: ES IST VORBEI????

Wie komm ich da raus, wie?????

Danke fürs lesen und Antwort.....
 
Dabei
16 Mai 2005
Beiträge
3
#2
hallo Morgan,
ich hab das gerad gelesen und ich kann es richtig nachempfinden..
ich kann dir leider weder Trost geben noch kann ich dich wohl aufbauen. Wenn man so verletzt wird, obwohl man mit Macht versucht hat alles zu halten kann man keine Worte finden. Der blödeste Spruch aller Zeiten "die Zeit wird deine Wunden heilen" ist trotzdem wahr. So blöd sich das nun anhört. Du weißt selber was richtig ist... ihn vergessen.. abhaken.. ein neues Leben beginnen, aber ich weiß selber dass es nicht so einfach ist. ich weiß selber wie es ist mit nem Kind alleine da zu stehen obwohl man doch einfach nur eine glückliche Beziehung führen möchte und dafür alles tun würde. Aber das ist es meistens- man verbiegt sich.. tut alles und im Endeffekt wird immer wieder in die gleiche Wunde gestochen.
Der Mann ist weg- und verflucht- soll er sich doch verpi***! Kein Mensch sollte sich so erniedrigen lassen und sich wie Dreck behandeln lassen.. das Leben geht weiter- auch ohne ihn.. ich weiß es ist leicht gesagt.. und schwer getan.. ich könnte das wohl auch nicht- aber es nützt nix.. da musst du durch. Aber vergiss nicht- du hast Kinder-- die können nichts dafür.. sie brauchen ihre Mama, sie lieben ihre Mama und sie wünschen sich das Mama glücklich ist.. denn nur dann können sie glücklich sein. Du musst eine neue Einstellung finden.. vielleicht so: Warum soll ich mich von einem Mann abhängig machen lassen? Ist denn das der Sinn des Lebens? eine glückliche Partnerschaft? ist es nicht viel schöner einfach mit sich selber glücklich zu sein, einfach zu sich selber gefunden zu haben? sich selber zu akzeptieren und Freude an alltäglichen Dingen zu erleben? Anstatt sich immer auf irgendeinen bekloppten Typen zu konzentrieren?
es ist DEIN Leben.. und es ist SEIN Leben.. du musst für dein leben aufkommen und versuchen in DEINEM Leben glücklich zu sein.. und ist es nicht trotzdem schön dass ehrliche Lachen deiner Kinder zu sehen? dabei muss dir doch dein Herz aufgehen und dann denken: scheiß drauf.. ich bin für meine Kinder da! ich weiß, es ist alles so verdammt leicht gesagt.. es ist mehr als schwierig aber ich merke es bei mir selber... mir geht es auch sehr sehr mies und ich könnte von morgens bis abends heulen, aber ich merke wie sehr es mich berührt wenn mein Sohn vor mir steht.. mich anlächelt, seine Arme um mich legt und sagt: mama, ich liebe dich!
es ist das schönste Gefühl der welt, und dies kann dir kein Mann der Welt bieten! Die Liebe zu deinen Kindern, die so ehrlich, so offen, so unschuldig und rein ist, sollte dir das Gefühl geben dass du ein toller Mensch bist und dass du glücklich und stolz auf deine Kinder sein kannst.
Dieser Mann hat dich verletzt, er hat dich belogen und betrogen. Er führt sich auf wie das letzte Schwein und du würdest ihn immer wieder zurücknehmen... du musst einen schlussstrich ziehen, du bist zu schade dafür dich von so einem idioten kaputt machen zu lassen! Geh raus.. kümmer dich um dich! tu dir und deinem Körper etwas gutes.... irgendwann und ich hoffe schnell.. wird sich das Glück zu dir wenden..... aber meistens erst dann wenn man mit sich selber glücklich ist!
ich wünsche dir alles alles gute und ganz viel Kraft!
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben