Mein Freund ist gemein

M

Mara10

Gast
#1
Hallo,

Mein Freund und ich sind jetzt fast vier Jahre zusammen und ich fand es schon immer nicht gut, aber in letzter Zeit nimmt es leider zu.
Er ist gemein, zu mir auch manchmal, aber vorrangig zu anderen.
Die Frau, die bei uns im Haus die Treppe fegt stand letztens vor dem Fahrstuhl und er pflaumt sie richtig an sie solle mal Platz machen.
Beim Bürgeramt sagt er der Sachbearbeiterin sie solle gefälligst ihren Job ordentlich machen, dabei hat sie in meinen Augen alles getan was ging. Und viele kleine solcher Beispiele... Er findet dann immer, wenn ich nicht seiner Meinung bin, dass ich ihn nicht unterstütze. Ich möchte aber solche Sätze auch gar nicht unterstützen.
Neuerdings ist er auch herablassend zu mir. Er ist eigentlich unheimlich lieb, aber wenn ihn jetzt etwas nervt, wird er richtig beleidigend, ich sei zu dumm irgendwas zu machen, alles was ich sage ist quatsch usw.
In einem ruhigen Moment habe ich ihn gefragt, was los ist, warum er solche Dinge sagt, ob was vorgefallen ist, dass er Situationen nicht normal klären kann. Aber er wurde nur unheimlich wütend, hat mich angeschrien, ich solle ihn in Ruhe lassen und er sei überhaupt nicht unverschämt, wenn es ein Problem gibt, dann dass ich zu dumm bin, um zu sehen, dass man so mit Leuten reden müsste, weil sie es sonst nicht kapieren.
Eine solche Einstellung macht mich fertig. Ich bin eine Verfechterin der gewaltfreien Kommunikation und finde man sollte höflich und ruhig bleiben, wenn es keinen Grund für etwas anderes gibt. Auf solche Sätze reagiert er zunehmend kalt und lacht sogar darüber.
Das klingt alles erstmal nicht so gut, aber er kann eben auch sehr gefühlvoll sein. Es ist als sei er zwei Personen. Ich weiß, dass man Menschen nicht ändern kann und sollte. Aber er kann doch nicht so respektlos mit seiner Umwelt umgehen...
Hat jemand einen Rat, wie ich damit umgehen soll?
 
Anzeige:
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.537
#3
Hallo.

er hat eindeutig erhebliche psychische Probleme. Bei den kleines Konflikten zeigt er sein wahres Gesicht. Das Verhalten erinnert stark an eine dissoziale Persönlichkeitsstörung.:
  • mangelnde Fähigkeit und Bereitschaft, sich in andere hineinzuversetzen und Mitgefühl zu empfinden: -check
  • Unfähigkeit zur Verantwortungsübernahme, gleichzeitig eine klare Ablehnung und Missachtung sämtlicher sozialer Normen, Regeln und Verpflichtungen: -check
  • Unfähigkeit, längerfristige Beziehungen aufrechtzuerhalten, jedoch keine Probleme mit der Aufnahme neuer Beziehungen: -kein check (wobei das auch an dir liegen wird, andere hätten ihm schon längst richtig die Meinung gesagt und wären längst weg)
  • geringe Frustrationstoleranz, Neigung zu aggressivem und gewalttätigem Verhalten: -check
  • fehlendes Schuldbewusstsein -check
  • Unfähigkeit, aus sozialen Erfahrungen zu lernen -check
Am schlimmsten an seinem Verhalten finde ich, dass ihm Begriffe wie Selbstreflektion und Selbstkritik fremd sind. Sowas ist für mich persönlich unerträglich. In dieser Hinsicht kann einem er nur leid tun. Wenn er sein Fehlverhalten nicht einsieht und sich nicht helfen lassen will kannst du nichts machen außer sein ekelhaftes Verhalten weiter zu ertragen.
 
Dabei
27 Aug 2011
Beiträge
763
#4
Hallo Mara,

das tut mir leid, dass zu hören. Ich finde deine kritische Einstellung zu seinem Verhalten sehr gut. Und ich finde man erkennt den Charakter eines Menschen am besten im Umgang mit anderen, fremden Personen.

Klar hab auch ich schon mal schlechte Laune gehabt und das hat dann jemand anderes mit einem Grummeln abgekommen, aber ich finde wenn man jemand anderen als unfähig oder dumm bezeichnet ist das einfach nicht korrekt.

Jemanden als dumm zu bezeichnen ist degradierend und alles andere als wertschätzend. Wenn das regelmäßig vorkommt solltest du sein Verhalten sehr genau beobachten. Es ist eine Sache im Streit mal den falschen Ton anzuschlagen aber eine andere was man dann von sich gibt. Kritik ist wichtig solange sie konstruktiv ist. Wenn jemand dabei aber beleidigend wird zeugt das eher von Kontrollverlust.

Bei mir klingeln da die Glöckchen, denn dieser Umgang kann auch eine Form von Gewalt sein. Es gibt nicht nur körperliche Gewalt in Beziehungen. Aber da du in dieses Richtung sonst nichts schilderst, hoffe ich stark dass es schlichtweg sein Charakter ist.

CGL
 
Dabei
14 Mai 2020
Beiträge
40
#5
Er scheint keinen Respekt vor anderen zu haben uns sich selbst auf ein Podest zu stellen, was es ihm erlaubt andere wie Dreck zu behandeln. Sollte er nicht in einer psychischen Ausnahmesituation sein, die das irgendwie erklären könnte..... RUN!!! Es wird nicht besser mit den Jahren.
 
Dabei
15 Jun 2019
Beiträge
226
Alter
21
#6
Mit einer normalen Verstimmung, die jeder sicher mal haben kann, hat das nichts mehr zu tun. Jeder von uns hat mal einen schlechten Tag und sagt dann Dinge in einem Ton, die man hinterher bereut. Wenn man sich aber so verhält und nicht mal selbstreflektierend feststellt, dass man es auch hätte anders aussagen können, ist es einfach nicht zu entschuldigen. Spätestens wenn man mein Freund mich als dumm bezeichnen würde, könnte er gar nicht so schnell gucken wie seine Koffer vor der Haustür stünden.

Ich würde an deiner Stelle klarstellen, dass du auf keinen Fall von ihm so herablassend behandelt werden willst und er das unterlassen soll. Wenn er patzig reagiert oder/und dich weiterhin so beleidigt, würde ich mich von ihm trennen, bevor er noch handgreiflich wird.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben