Mein Freund, der ist geizig zu mir oder mein Anspruch ist zu hoch.

Dabei
16 Jun 2019
Beiträge
4
#1
Wir sind fast 2 Jahre zusammen. wegen Fernbeziehung fahre ich meistens am Wochenende zu ihm. Wenn ich bei ihm bin, er kauft alle Lebensmittel. Wenn er bei mir ist, ich kaufe alles Lebensmittel. aber meistens bin ich bei ihm am Wochenende. wir waren insgesamt 7 mal in Restaurant, davon 5 mal zahlt er und 2 mal zahle ich. außerdem habe ich keinen Anspruch von ihm, dass er für mich Kleidung oder Schmuck kaufen sollte (nie Mals). Urlaub 2 mal, jeweils 300 Euro und ich teile die kosten wenn wir in Unterkunft waren. gestern war es passiert. weil ich bei ihm übernachte am Wochenende, ich habe eine Zahnbürste bei ihm gelassen. und er meint die Zahnbürste sollte getauscht werden. ich frage ihn ob er für mich eine neue Zahnbürste (weniger als 1 euro) kaufen. er meint "nein", weil es meine Sache ist, ich muss selbst drum kümmern. ich habe das Geld ja, ich verdiene gut. ich möchte nur, dass er für so Kleinigkeit auf mich Aufmerksamkeit macht. ich habe ihn 1 stunde erklärte, wenn er eine Zahnbürste kauft, ich wird mich sehr freuen. aber er meint, das ist Prinzip. ich soll selbst besorgen. zum Schluss bekommen wir die Kreis nicht raus. ich habe meine Sache alle eingepackt und nach Hause. meine Frage ist: in einer Beziehung ist ein Prinzip wirklich wichtiger als wenn gegenseitig Freude machen? oder ich habe zu hoch Anspruch zu ihm?
vielen Dank für eure Antworten
 
Dabei
22 Mai 2010
Beiträge
990
#2
Ich persönlich finde auch, dass dein Freund übertreibt. In meinem Freundeskreis gibt es ebenfalls ein Paar, wo der Mann die Freundin niemals zu etwas einlädt. Es wird nur Geld ausgeliehen. Seine Freundin hat es irgendwann akzeptiert und Sie haben dieses Jahr sogar geheiratet.

Du musst für dich entscheiden ob du damit umgehen kannst oder nicht. Vielleicht möchte er einfach bei Geld klare Verhältnisse schaffen und nur von sich aus einladen, schließlich ist es auch sein Geld. Verstehe ich auch ein bisschen.
 
Dabei
16 Jun 2019
Beiträge
4
#3
Ich persönlich finde auch, dass dein Freund übertreibt. In meinem Freundeskreis gibt es ebenfalls ein Paar, wo der Mann die Freundin niemals zu etwas einlädt. Es wird nur Geld ausgeliehen. Seine Freundin hat es irgendwann akzeptiert und Sie haben dieses Jahr sogar geheiratet.

Du musst für dich entscheiden ob du damit umgehen kannst oder nicht. Vielleicht möchte er einfach bei Geld klare Verhältnisse schaffen und nur von sich aus einladen, schließlich ist es auch sein Geld. Verstehe ich auch ein bisschen.
Vielen Dank. du hast richtig verstanden "möchte er einfach bei Geld klare Verhältnisse schaffen und nur von sich aus einladen (falls er bereit auszahlt ,macht er gern. aber Falls es von jemandem verlangt, macht er ziemlich ungern)". ich bin entschieden die Beziehung zu enden bringen. es macht kein Sinn mehr.
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.740
#4
hallo Knospe,
wenn die Charaktere von Menschen nicht zusammen passen, dann geht es eben nicht.
Natürlich ist das ein Standpunkt, den dein Freund hat, aber wenn der andere Partner so etwas lockerer und anders sieht, wird das ein ständiger Streit oder zumindest Ärgernispunkt sein.
In meinen Beziehungen hab ich es immer so gehalten, das Mitbringsel gern angenommene Geschenke waren, aber Aufträge, wie "besorgst du mir eine neue Zahnbürste" dem Partner zurückerstattet wurden.
Mir kommt es auch so vor, als wäre dieses Klarstellen von Zuständigkeiten auch ein Machtspielchen und hätte in meiner Beziehung keinen Platz.
Höre auf dein Gefühll, wenn da kein tiefes Vertrauen da ist und es sich holperig anfühlt, suche dir wirklich jemand anderen.
 
Dabei
16 Jun 2019
Beiträge
4
#5
Danke Cyble für Deine Kommentar. Wie beschrieben ich habe nie Mals ihm beauftragt was er kaufen soll. Vorher Zweifel ich und gestern er hat mich bestätigt. Deswegen die Beziehung ist zu end zu bringen ist ein klug Entscheidung. Ich suche eher ein andere oder hocke ich allein zu Hause anstatt so ein Mann zu haben. Weil sowas gar nicht bei mir geht
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben