Liebesgeschichte übers Internet

Dabei
14 Mai 2019
Beiträge
1
#1
Hallihallo,

die Geschichte ist sicherlich sehr klassisch, aber doch für mich besonders.

Mit ca 20 Jahren habe ich einen Mann über einen Chat kennengelernt. Eigentlich fand ich ihn am Anfang nervig, doch er hatte einen sehr lustigen Humor, weshalb wir an dem Tag zum Schluss bis zum Morgen miteinander geschrieben haben. Über Monate haben wir immer wieder einfach nur geschrieben, geschrieben, geschrieben ohne Fotos oder nähere Details über unser Leben auszutauschen. Nach ca 6!! Monaten haben wir mal Fotos ausgetauscht und auch über Skype miteinander Videochat geführt. Der Kontakt war immer vorhanden, aber oft unregelmäßig. Man hat sich quasi nie losgelassen! Nach 2 Jahren haben wir gesagt, wir wollen den Spuk ein Ende setzen und wollen uns Treffen. Er lebt in einer anderen Stadt als ich (ca 4 Autostunden entfernt), hatte zufällig genau in meiner Stadt eine Weihnachtsfeier. Zu dem Zeitpunkt waren wir beide liiert, aber wir wollten einfach wissen, was da zwischen uns ist. Der Abend war wunderschön. Wir haben viel gelacht und geredet und gekuschelt. Es ist weder ein Kuss noch sonstige intime Berührungen entstanden. Seit dem sind ca 10!!! JAHRE vergangen, wo wir immer wieder Kontakt haben…manchmal täglich, manchmal Monate gar keinen Kontakt, sogar einmal eine lange Unterbrechung von 1 ½ Jahren, Partner kamen und gingen, doch unser Kontakt hielt all dem Stand. Mittlerweile bin ich verheiratet und habe ein Kind. Mein Ehemann weiß von diesem Mann, allerdings keine wirklichen Details, nur das wir schon solange Kontakt halten, der immer wieder abbricht. Er glaubt, dass dieser Kontakt derzeit ruht. Nun, …voriges Jahr haben wir uns nach so langer Zeit wieder gesehen! Er ist immer noch wie ich liiert, allerdings nicht mehr mit der Partnerin wie von vor 10 Jahren! Wir haben bis jetzt die Momente des Singlesein irgendwie immer verpasst und hatten da keinen Kontakt bzw war immer nur einer gerade Single. Ich gebe zu: wir haben uns beim zweiten Treffen geküsst!!! Irgendwie mussten wir es beide wissen, wie sich das nach über 10 Jahren anfühlt und es war schön! Ich war natürlich nach diesem Treffen total verwirrt, irritiert. Er hat mir schon öfters gesagt, dass er in mich verliebt sei, aber dass er auch keine Lösung für unsere Situation sieht. Oft frage ich mich, ob wir überhaupt eine Lösung haben wollen. Vielleicht ist auch gerade das Schreiben der Reiz?! Auch wenn wir uns schon solange kennen, kennen wir uns doch eigentlich gar nicht. 10 Jahre ist eine echt lange Zeit, er hat alle „Phasen“ mit mir mitgemacht, alle meine Partner „kennengelernt“ und ich seine.

Aber wo soll das hinführen? Ich scherzte mal und meinte, dass wir noch als 60Jährige miteinander schreiben werden und zum Schluss doch zusammen kommen werden…in der Pension ;-)

Findet ihr das sehr verwerflich? Vielleicht will ich den Segen von anderen haben, den ich natürlich nicht bekommen werde, weil ich es entscheiden muss, aber es ist einfach so nett mit ihm zu schreiben, ich genieße es sehr…


Es tut gut, dass endlich rauslassen zu können, da niemand von ihm weiß!

Bitte steinigt mich nicht gleich!
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.745
#2
Ich mußte gleich an den Film Harry und Sally denken, als ich den Anfang deiner Geschichte las.
So lange ihr euch nicht verrückt macht, der Allrag und eure Beziehngen nicht leiden, da finde ich euer 'Abenteuer'
irgendwie "süß" ein Stückchen Fantasiewelt, das euch beide bereichert.
Ich finde das nicht schlimm.
Zu deiner seelischen Beruhigung, kannst du deinem Mann ja so nebenbei von diesem ' uralten Brieffreund '
Erzählen.
Sag doch, das ihr euch gegenseitig sporadisch mal meldet.
Es ist ja nichts schlimmes.
So lange das bei diesem ' Probekuss' bleibt, muß das auch niemand wissen, finde ich.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.197
#3
Frag dich mal wie du dich fühlen würdest, wenn der Mann den du liebst (?) über Jahre hinweg eine so enge Bindung mit einer Frau pflegt, was er dir gegenüber aber runterspielt. Und für mich war das kein Probekuss, sondern das zeigt nur wie eng verbunden ihr euch fühlt, und zwar ganz real.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
415
#4
Vielleicht ist es eine Art Beruhigung für dich, wann immer due frustriert oder gelangweilt bist - zu wissen, dass es eine Person gibt, die du kennst und doch nicht kennst und die dich du toll findest und du sie? Bestätigung gibt es ja nicht nur für's Aussehen, sondern dafür, ein toller Mensch an sich zu sein.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben