Liebe auf der Arbeit (...und mehr!)

Dabei
8 Jun 2005
Beiträge
2
#1
High! Danke dass du dich für meine Probleme/Fragen interessierst.
Ich sitze in folgender Zwickmühle....

Seit ca. 2 Wochen weiß ich, das meine Arbeitskollegin (wir nennen sie mal 'Susi') in mich verliebt ist. Ich weiß es, weil sie es mich dann doch durch die Blume hat wissen lassen. (Eine Blume mit zwei dicken Zaunpfählen!). :!: Das PROBLEM ist:
Sie ist verheiratet, hat zwei Kinder und ist außerdem eine gute Freundin meiner Schwester.

Wir verstehen uns (bisher) sehr gut - kommen gut klar miteinander.
Ich kann sie sehr gut leiden, sie ist wirklich nett, sympathisch und, und und....

Ich weiß jetzt aber überhaupt nicht was ich machen soll. Wie soll ich mit ihr umgehen? Wie reagieren? Wie kann ich ihr helfen? :?:
Wir beide sehen uns zwei mal die Woche auf der Arbeit und sitzen dann zusammen in einem Büro!

Als Mann hat man ja eigentlich weniger Probleme auf so eine situation einzugehen, allerdings gibt es ein paar Gründe die absolut dagegen sprechen:
1) Sie ist verheiratet
2) sie ist die Freundin meiner älteren Schwester (und die wäre wohl weniger begeistert... siehe 1))
3) Ich ihr, abgesehen von meinem Körper, nicht viel bieten kann. Dh: Im Gegensatz zu ihrer jetzigen Lebensweise/standard/qualität.

Wenn diese Gründe nicht wären, würde ich mir es sicher nicht zweimal überlegen, es mit ihr darauf ankommen zu lassen. Das ist aber nicht möglich. Und sie weiß das auch - obwohl sie schwach werden würde wenn ich denn auch....

Bitte, weiß jemand Rat? Kann jemand helfen, tipps geben?? :?: :?: :?:
Vielen Dank für die Mühe...

Teddy
 
Dabei
4 Okt 2004
Beiträge
1.279
#2
hi teddy

hmm wie lange ist sie denn schon verheiratet bzw. hat sie kinder? ich bin immer der meinung solange sie nicht offen mit ihrem mann geredet hat bzw. wirklich schluss ist mit den beiden würde ich mich da nicht einmischen sonst kannst du ziemlich in die schusslinie geraten .. zu deinen 3punkten nur soviel materielle dinge sind nicht alles im leben und sie will dich anscheinend wegen deinem wesen und nicht deinem besitztum das mit deiner schwester lässt sich auch klären denke ich nur eben das mit dem verheiratet ist für mich der ausschlaggebende punkt .. vielleicht sprichst du mal mit ihr darüber wie sie das sieht bzw. ob sie ihren mann verlassen würde usw. jedoch sollte sie wirklich langsam klartext mit ihrem ehemann sprechen weil das ist wirklich nicht die richtige art und weise ist (hintenrum schonmal nen neuen "lebensgefährten" zu organisieren) und wer sagt dir das sie dies nicht wieder tut? vorallem sollte sie das ganze nicht nur wegen der liebe zu dir beenden sondern aus prinzip ihr und ihrem mann zu liebe

grüsse
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben