Klebe an der Vergangenheit

U

Ullawied

Gast
#1
Hallo in die Runde,

Keine Ahnung ob das passt. .
Aber ich muss es irgendwie mal..loswerden.
Meine oma ist letztes Jahr gestorben und ich bin seit ..dem zwanghaft damit beschäftigt, die Familiengeschichte aufzuarbeiten.

Leider stecke ich in grübleien fest und mein altag funktioniert kaum noch.

Arbeiten gehe ich schon. .aber Zuhause wächst mir alles über den Kopf.
Dazu hatte mein mann einen Unfall und ist auf Hilfe angewiesen.
Ich stricke und mach sport bis zum geht nicht mehr.
Versuche alles irgendwie hinzu bekommen. Schlafe schlecht und habe tinitus.bekommen.
Oft passiert mir irgendein schmarrn.
Ec Karte vom Automaten "gefressen".
In der Heimat stadt Verfahren..war bisschen viel. .sorry!
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
567
#2
Hallo Ullawied,
das mit deiner Oma tut mir sehr leid. Meine Oma ist auch letztes Jahr gestorben... das kann einen aus der Bahn werfen.
Auch in der Familiengeschichte nachzulesen ist ultra interessant. 'Oh nein, wir waren im Widerstand!'. Ha.

Aber es klingt, als seist du ein bisschen zu sehr durch den Wind. Das ist an sich nicht schlimm, jeder braucht Hilfe. Die Kunst ist, sich diese zu holen. Manchmal kündigt es sich ja ganz banal an. 'Ich hab mich verfahren', aber es beschäftigt einen dann doch, nichts klappt mehr, der Alltag wird zum wahren Kampf, einfachste Dinge funktionieren nicht mehr und man versteht selbst nicht, warum einem das so sehr nachgeht.
Jedenfalls empfehle ich dir, dich nach einem Therapieplatz umzusehen. Das geht dann alles wieder ganz schnell auf ein erträgliches Maß. :)
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
234
#3
Hallo Ullawied,

falls Du hier antworten willst, musst Du Dich kostenlos registrieren. ;)

"Aber ich muss es irgendwie mal..loswerden. " schildert Dein Problem ziemlich zutreffend. Es ist einfach sehr viel, was da in der letzten Zeit über Dir herein brach und es tut gut, mit jemandem zu reden. Hast Du da niemanden in Deinem näheren Umfeld? Wie schlimm ist denn der Unfall Deines Mannes?

Ich denke, es ist wirklich wichtig mit jemandem über seine Probleme zu reden und sich auszutauschen. Oder sich um eine Therapie zu bemühen, wie "Zufallsgenerator" schon vorschlug. Viel Glück!
 
Dabei
22 Aug 2019
Beiträge
43
#4
Hallo und ganz herzlichen Dank für eure Antworten!
Es hat mir gestern schon gut getan, es mir von der Seele zu schreiben und nun freue ich mich nicht damit Allein zu sein.

Therapie ist ein sinnvoller Ratschlag und überhaupt nicht mehr alles mit sich allein ausmachen.

Zum Thema Vergangenheit. .Bingo":) genau es geht um den zweiten Weltkrieg ect.
Lg.ullawied
 
Dabei
22 Aug 2019
Beiträge
43
#5
Ps .mein Mann ist in der Wohnung ausgerutscht und hat einen Oberschenkelhalsbruch.
Erstmal Krankenhaus und nun ambulante Rehabilitation.
Er ist über 20 Jahre älter als ich.

Es geht im langsam wieder besser. ..aber eben langsam und er braucht hilfe beim anziehen ect.
Danke ullawied
 
Dabei
22 Aug 2019
Beiträge
43
#6
Guten Abend, hab ein langes Gespräch mit meinem Mann geführt.

War sehr emotional und tiefgehend.
Ging auch um das Thema Therapie und ich weiß das ich hilfe brauche.
Aber heute Abend auch mehr wo mein Problem liegt.
Ich habe eine traumatische Vergangenheit und Familien Geschichte.

Und jetzt stürzt einiges auf mich ein.
Ich hab aber heute und morgen frei und das hilft mir.
Morgen werde ich in die Terme fahren und dann einfach mal nur relaxen.
Am Samstag muss ich wieder arbeiten.
Das möchte ich auch durchziehen.

Schönen Abend noch !
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben