Interesse an älterer Freundin

G

Gast008

Gast
#1
Hallo Zusammen,

über einen Freundeskreis habe ich letztes Jahr eine Frau auf einer kleinen Geburtstagsfeier kennengelernt. Wir haben uns unterhalten, alles ganz normal.
Wir haben uns nach diesem Geburtstag noch zweimal mit besagtem Kreis getroffen. Anfangs des Jahres war ich mit ihr und einem Kumpel für einen lockeren Abend mit Essen und Trinken verabredet. Da unser Freund noch einen Termin hatte schrieb er mir, dass er schon früh gehen müsse, sie wusste davon nichts. Beim Essen sagte er dann, dass er noch weitermüsse. Das war also das erste mal, dass die Frau und ich alleine waren, wusste erst nicht, ob sie da Bock drauf hat, hatte sie.
Wir haben viel über Sex und Beziehungen geredet und was wir uns in einer Partnerschaft wünschen. Dabei haben wir viele Gemeinsamkeiten festgestellt und irgendwie hat sich die Dynamik plötzlich verändert. Irgendwann kam sie auf das Thema Altersunterschied zwischen uns (9 Jahre) und dass das ja schon ziemlich viel wäre, sie mich sonst aber attraktiv und sympathisch findet. Ich gab das Kompliment gerne zurück und erwiderte, dass der Unterschied ja kein Hinderungsgrund sein muss und man sich ja einfach so näher kennenlernen könnte und entweder entwickelt sich eine tiefere Freundschaft oder was anderes. Mein Eindruck war, dass sie ansich nicht abgeneigt war, aber die Altersspanne fand sie schon ,,echt krass". War auch nicht schlimm für mich, finde sie zwar attraktiv und nett, das wars aber auch, Abend ging also weiter.
Wir haben noch ein paar Selfies gemacht und ein bisschen ,,gekuschelt" (arm umlegen etc.) und haben den Abend nett ausklingen lassen und sie hat sich mehrfach für den netten Abend bedankt.

Hier ist das Ding:
Ich habe mich nach diesem Treffen schon ein paar Mal dabei erwischt, wie ich an sie denke und ein bisschen ins schwärmen gerate. Unabhängig von dem Altersunterschied würde ich sie einfach gerne näher kennenlernen und sehen, was daraus wird. Das ,,Problem" ist halt, dass sie eisern dabei bleibt, dass das Alter "zu krass" wäre, obwohl sie sonst einem Date nicht abgeneigt wäre. Dazu kommt, dass ich noch nie eine Beziehung oder Sex hatte, wodurch die Sache mit dem Alter nochmal offensichtlicher wird. Bevor ich ihr gesagt hatte, wie alt ich bin, hatte sie mich auf 27 geschätzt, also nur 2 Jahre jünger als sie, aber dieses Argument kam bei ihr nicht so an...

Würde mich gerne nochmal alleine mit ihr treffen und fragen, ob wir das Alter nicht mal für einen Abend außer Acht lassen und uns ganz ungezwungen kennenlernen könnten, glaube aber nicht, dass das funktionieren wird, da sie wie mehrfach erwähnt so auf das Alter beschränkt ist. Wenn sie nein sagt und total irritiert ist, wäre der Kontakt hinterher wohl schwierig...

Irgendwelche hilfreichen Tipps?
 
Anzeige:
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
5.155
#2
Was willst du denn von ihr? Eine Liebesbeziehung oder eine Freundschaft. Hast du schon romantische Gefühle für sie oder findest du sie einfach nur als Mensch toll und fandst die Gespräche nur gut.

Erst wenn du das für dich klar weißt, kannst du die nächsten Schritte tun und ihr dann auch so mitteilen (dass du sie als Mensch kennenlernen willst beispielsweise und keinerlei sexuelle oder romantische Interessen hast).

Willst du mehr als sie, dann wirst du das akzeptieren müssen, dass sie nicht auf so junge Männer steht.

In diesem euren Alter (du dürftest also 20 sein, wenn ich richtig gerechnet habe und sie 29) ist es schon noch ein spürbarer Unterschied. Anders wäre es mit 40 und 49 beispielsweise.

Du kannst sie ja mal fragen, ob sie dich treffen will. Wenn nicht, habt ihr ja sowieso kaum Kontakt mehr. Dann ist es ja egal letztlich. Aber so wirst dus halt nur herausfinden können.
 
Dabei
17 Mrz 2020
Beiträge
3
#3
Hey, hab mich hier mal angemeldet :))

Also ich bin 21 und ja das mit dem Alter kann ich zwar nachvollziehen, muss abee auch sagen, dass ich meistens auf 25-27 geschätzt werde. Wenn wir zusammen sind fällt der Unterschied auch nur auf, wenn wir über die Stationen in unserem Leben sprechen. Sie war es ja auch die das Thema auf den Tisch gebracht hat, daher dachte ich, dass sie ja bereits entsprechende Gedanken hatte.
Für mich wäre es auch vollkommen in Ordnung, wenn wir Freunde bleiben, dennoch würde ich sie gerne näher kennenlernen, um das eben festzustellen. Welche Art von Gefühlen ich für sie habe kann ich noch nicht sagen, das will ich ja eben rauskriegen.
Wir haben aber halt quasi keinen Kontakt (sie hält nicht viel von WhatsApp und Co.) daher wäre es halt voll offensichtlich, wenn ich jetzt aus dem nichts nach nem Treffen ohne die anderen frage.
 
Dabei
20 Mrz 2020
Beiträge
2
#5
Ich finde dass das Alter gar keine Rolle spielt, wichtig ist, was du in deinem innerem fühlst. Wenn du glaubst, dass du Dir ein Leben mit Ihr vorstellen kannst, dann lade Sie ein, etwas mit dir zu unternehmen, damit Sie Dich besser kennen lernt. Du solltest Sie aber nicht zu etwas drängen, Sie ist auch nicht die richtige Frau für ein Abenteuer.
 
Dabei
17 Mrz 2020
Beiträge
3
#7
Das war ursprgl der Beginn eines neuen Threads:


Hallo Zusammen,

wie ihr dem Titel entnehmen könnt, fühle ich mich zu einer Freundin stark hingezogen. Das Problem ist, dass sie (aufgrund des Altersuntershieds von 9 Jahren) nicht mehr als Freunde vorstellen kann. Ich habe auch oft das Gefühl, dass ich nicht wirklich ,,sie" will, sondern die Eigenschaften, die sie verkörpert. Ich weiß nicht, ob das verständlich ist. Bis zu unserem letzten Treffen kam ich auch ganz gut mit der Situation zurecht, nach unserem letzten Treffen bin ich allerdings ziemlich aufgewühlt und verletzt, da ich weiß, dass sie unerreichbar ist...und das bricht mir das Herz. Prinzipiell würde ich das Thema gerne ansprechen, wir sind beide sehr offene und direkte Menschen, habe aber Angst sie dann ganz zu verlieren. Mir ist aber auch bewusst, dass eine Freundschaft so wenig Sinn macht...
Jedenfalls, was denkt ihr über das ganze und glaubt ihr, dass es eine Art Fata Morgana ist? Und was ratet ihr mir zu tun?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
5.155
#8
Da kann ich dir nur gratulieren, dass du jetzt weißt, welche Eigenschaften du dir bei deiner Partnerin wünschst. Die meisten wissen, was sie nicht wollen.

Wer ist den älter von euch beiden?

Ich würde dir raten, der Realität ins Auge zu sehen. Wenn sie keine romantische Beziehung von dir will und du keine normale Freundschaft, wird es Zeit, getrennte Wege zu gehen.

Sie ist nicht die einzige Frau auf dieser Welt mit diesen tollen Eigenschaften. Mach dich frei für eine, die sie hat und die eine romantische Beziehung mit dir will.
 
Dabei
14 Mai 2020
Beiträge
40
#9
Also ich seh das ein bisschen anders als peachy... nur weil eine Frau (noch) keine romantischen Gefühle hat, muss man noch nicht aufgeben. Wichtig ist erstmal, dass eine Grundzuneigung da ist (die scheint ja da zu sein). Und um den Rest rauszufinden, musst du dich als Mann schon etwas ins Zeug legen, aber nicht mit Worten "Ich mag dich/ liebe dich", sondern mit einer Art Spiel zwischen Mann und Frau (Katz und Maus) und da kannst du schauen, ob sie mitmacht oder nicht. Wenn du Interesse hast, erkläre ich das genauer.

Woher weißt du denn, dass sie sich nicht mehr als freunde vorstellen kann? Hat sie dir das gesagt? Wie kam es zu der Aussage, hast du sie gefragt? Wer von euch ist älter?
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
671
#10
Erfahrungsgemäß ist recht schnell entweder das Gefühl der Zuneigung und der romantischen Gefühle da, oder eben nicht. Selten kann es sich - aus meiner Erfahrung - später noch ergeben. Wenn Du schon selbst sagst: "Mir ist aber auch bewusst, dass eine Freundschaft so wenig Sinn macht... " dann würde ich dieses Thema auch abhaken.
 
Dabei
25 Mrz 2020
Beiträge
52
#11
Seit mindestens zwei Monaten sagt dir diese Frau, dass ihr der Altersunterschied zu groß ist (@Peachy sie ist die ältere) und sie sich somit keine romantische Beziehung mit dir vorstellen kann.

"Unabhängig von dem Altersunterschied würde ich sie einfach gerne näher kennenlernen und sehen, was daraus wird. Das ,,Problem" ist halt, dass sie eisern dabei bleibt, dass das Alter "zu krass" wäre, obwohl sie sonst einem Date nicht abgeneigt wäre. Dazu kommt, dass ich noch nie eine Beziehung oder Sex hatte, wodurch die Sache mit dem Alter nochmal offensichtlicher wird. Bevor ich ihr gesagt hatte, wie alt ich bin, hatte sie mich auf 27 geschätzt, also nur 2 Jahre jünger als sie, aber dieses Argument kam bei ihr nicht so an..."

Das habe ich aus deinem ersten Thread rauskopiert. Du scheinst ja offen mit ihr über dein Empfinden zu sprechen. Das ist auf der einen Seite super, kann aber auch sehr einengend sein, wenn sie sowieso schon unsicher ist. Vor allem scheinst du sie ja auch regelrecht überzeugen zu wollen. Du könntest versuchen einen Gang runterzuschalten und ihr die Zeit geben um eventuell selbst über das Alter hinwegsehen zu können (mit der Gefahr, dass ihr aber nie über eine Freundschaft, die du dir nicht vorstellen kannst, hinwegzukommen) oder du schließt das Kapitel endgültig und verabschiedest dich von ihr.
 
Dabei
14 Mai 2020
Beiträge
40
#14
Das interessiert mich ?.
Kannst du mir das bitte genauer erklären?
Wie meinst du das genau?
Naja eine Frau macht man nicht verliebt, indem man sie vollumfänglich toll findet und sie mit Argumenten überzeugen will, dass man eine Beziehung will (würden Männer ja auch nicht vollen). Verliebtheit entsteht sehr schön aus einer Leichtigkeit heraus, dass dem anderen vermittelt, dass man ihn mag, aber nicht braucht (daher keine gute Idee, wie der Stragersteller dem gegenüber so schnell zu sagen, dass man eine Beziehung will). Man muss sich im Grunde selbst freimachen von dem Wunsch ein bestimmtes Ziel zu erreichen, sondern die Zeit zu genießen, den Fokus nicht zu sehr auf den anderen legen. Sie darf schon das Gefühl haben, dass sie dich vielleicht nicht bekommen könnte.

Zauberformel: Grundsätzliche Anziehung + Unsicherheit

Unsicherheit schafft man durch bewussten Abstand nach besonders schönen Momenten.

Nur, muss tatsächlich immer die grundsätzliche Anziehung da sein, sonst ist alles vergebens. Ich weiß ja nicht wie alt der TH ist, aber es kann sein, dass das Alter schon ein No-Go ist.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
671
#15
Naja eine Frau macht man nicht verliebt, indem man sie vollumfänglich toll findet ...
... Man muss sich im Grunde selbst freimachen von dem Wunsch ein bestimmtes Ziel zu erreichen...
... Sie darf schon das Gefühl haben, dass sie dich vielleicht nicht bekommen könnte.

Zauberformel: Grundsätzliche Anziehung + Unsicherheit
Das mag für manche Frauen vielleicht zutreffen. Ich kenne jedoch etliche Frauen, die mit dieser Unsicherheit nicht klar kommen (wollen). Da ist manchmal vielleicht eine klare Ansage ganz gut? Allerdings birgt die klare Ansage auch immer das Risiko einer genauso klaren Ablehnung, die es dann später aber sowieso geben würde. Stehen Frauen wirklich auf Unsicherheit? :unsure:
 
Dabei
31 Jul 2011
Beiträge
2.600
#16
[QUOTE="Bodo B., post: 453394, Stehen Frauen wirklich auf Unsicherheit :[/QUOTE]


Nein also ich zumindestens nicht.
Ich mag keine Katz und Maus spiele. Ich mag klare ansagen und vor allem Ehrlichkeit, kann aber auch am fortgeschrittenem Alter liegen?

Ich hab einfach keine Geduld mehr für wischiwaschi. Und mein Mann ist 10 Jahre jünger wie ich trotzdem ist er recht schnell zum Punkt gekommen und hat nicht wochenlang mit mir gespielt.

Allerdings Weiss ich bis heute immer noch nicht warum man alles immer so kompliziert machen muss. Warum kann man es nicht einfach laufen lassen und schauen wo es einen hin bringt? Brauch ich diese Sicherheit das man unbedingt eine Beziehung schriftlich haben muss.? Warum nicht einfach genießen?
 
Dabei
14 Mai 2020
Beiträge
40
#17
[QUOTE="Bodo B., post: 453394, Stehen Frauen wirklich auf Unsicherheit :

Nein also ich zumindestens nicht.
Ich mag keine Katz und Maus spiele. Ich mag klare ansagen und vor allem Ehrlichkeit, kann aber auch am fortgeschrittenem Alter liegen?

Ich hab einfach keine Geduld mehr für wischiwaschi. Und mein Mann ist 10 Jahre jünger wie ich trotzdem ist er recht schnell zum Punkt gekommen und hat nicht wochenlang mit mir gespielt.

Allerdings Weiss ich bis heute immer noch nicht warum man alles immer so kompliziert machen muss. Warum kann man es nicht einfach laufen lassen und schauen wo es einen hin bringt? Brauch ich diese Sicherheit das man unbedingt eine Beziehung schriftlich haben muss.? Warum nicht einfach genießen?[/QUOTE]

Dann sind wir uns insoweit einig: Absolute Sicherheit ist unsexy. :)

Ich meinte auch nicht, dass Sicherheit schlecht ist, gerade in Beziehungen sehr sehr wichtig. Aber um Verliebtheit zu erzeugen, da schadet Unsicherheit nicht und Sicherheit tötet, weil es total unsexy und unnatürlich ist. Mich würde es jedenfalls total abschrecken, wenn jemand, den ich kaum kenne mir sagt herwill eine Beziehung mit mir. Der kennt mich doch gar nicht, also kann das nur ein oberflächliches Interesse sein, eine Projektion in mich, die wohl nicht viel mit mir neu tun hat. Tiefe Gefühle entstehen mit der Zeit.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
671
#18
Oh... dann habe ich Dich nicht recht verstanden, sorry!

Ich würde jedenfalls Verliebtheit (und auch die Liebe) nicht als Spiel sehen wollen, sondern eher das Gefühl vermitteln, dass man sich auf mich auch verlassen kann, dass ich meine was ich sage. Ob dann daraus eine Beziehung entsteht, kann ich ja nicht wissen. Ja, tiefe Gefühle entstehen mit der Zeit. Gerade deswegen würde ich keine Unsicherheit erzeugen wollen, denn ich würde vermutlich nie tiefe Gefühle für jemanden entwickeln können, der mit meiner Unsicherheit spielt. Aber ich bin auch schon alt und darf unsexy sein. :D
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
671
#19
@meli
Ach ja... "wischiwaschi" verkompliziert doch nur. Schriftlich brauche ich da auch nichts (mehr), aber auf Spielerei hätte ich auch keine Lust.
Warum kann man es nicht einfach laufen lassen und schauen wo es einen hin bringt?
Sehe ich ganz genau so. Nur...
Zauberformel: Grundsätzliche Anziehung + Unsicherheit
Steht diese Formel ja noch bevor man etwas laufen lassen könnte. Finde ich jedenfalls. :)
 
Dabei
31 Jul 2011
Beiträge
2.600
#20
Ich meinte auch nicht, dass Sicherheit schlecht ist, gerade in Beziehungen sehr sehr wichtig. Aber um Verliebtheit zu erzeugen, da schadet Unsicherheit nicht und Sicherheit tötet, weil es total unsexy und unnatürlich ist. Mich würde es jedenfalls total abschrecken, wenn jemand, den ich kaum kenne mir sagt herwill eine Beziehung mit mir. Der kennt mich doch gar nicht, also kann das nur ein oberflächliches Interesse sein, eine Projektion in mich, die wohl nicht viel mit mir neu tun hat. Tiefe Gefühle entstehen mit der Zeit.
Natürlich ist es blödsinnig sofort zu sagen ich will eine Beziehung mit dir. Da würde ich mich ja auch ein wenig überrumpelt vor kommen, vor allem wenn man sich nicht so gut kennt. Deshalb meine ich ja einfach laufen lassen.

Man darf aber halt nicht außen vor lassen das da ja ein gewisser Altersunterschied ist und wenn der Te anfängt zu spielen oder Unsicherheit vorgibt , sie das falsch auffassen könnte und ihn einfach als nicht reif genug ansieht. Und genau das möchte er ja nicht.
Meine Meinung ist einfach laufen lassen und gucken wo es endet. Aufrichtig, ehrlich ohne spielchen.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
5.155
#21
kann aber auch am fortgeschrittenem Alter liegen?
Dieser Gedanke kam mir auch. Bzw. an der Erfahrung, die man bisher gemacht hat. Weil mal ehrlich, wie gut waren die Beziehung, die mit Spielchen begonnen haben?

Meine schönsten Beziehungen haben nie mit Spielchen begonnen.

Ich kenne das allerdings und kann mich erinnern an einen jungen Mann, der sich immer wieder gern rar gemacht hat und in mir die Sehnsucht platzte. Letztlich wurde daraus nichts Haltbares.

Ja, man kann natürlich jemanden so für sich gewinnen, aber ich glaube, dass es einfach keine Basis für eine Beziehung ist. Um jemanden zu "bekommen", ja vielleicht. Zumindest, um Interesse zu wecken, sexy zu wirken. Aber meiner Ansicht nach - aus heutiger Sicht - ist die ganze Geschichte dann nicht so richtig auf Augenhöhe von Anfang an.

Darf ich dich fragen, wie alt du bist Luisemaus?

Mir gehts wie Meli, ich hab keine Lust mehr auf wie auch immer geartete Spielchen. Aber habe sie in jungen Jahren bestimmt mitgespielt bzw. selber gespielt. Aber wie gesagt, letztlich wurde daraus nichts "G´scheites".
 
Dabei
25 Mrz 2020
Beiträge
52
#22
Auf Spielchen hätte ich auch keine Lust. Lieber laufen lassen und schauen wie es weitergeht, ohne Druck! Fällt vielleicht schwer, wenn man sich selbst sicherer ist als sein gegenüber, aber es bringt ja nichts den anderen mit seinen Gefühlen zu erschlagen
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.748
#23
Also was das Zeigen von Gefühle angeht, kann für mich selbst keine Regel aufstellen. Ich habe es schon erlebt, dass mir jemand Gefühle erklärte und ich dachte "Wo kommen die denn her?!". Dann hab ich es aber auch schon erlebt, dass mir jemand schon am ersten Abend was von Gefühlen erzählte und ich dachte "Jaa, ich weiß, was du meinst!!!". Und dann hab ich es schon erlebt, dass ich jemanden kennen gelernt hab und dachte "Entspannt: mehr als Freundschaft wird das eh nicht" und es wurde für mich dann doch sehr viel mehr als Freundschaft.

Wo sich hier ja aber alle bisher einig sind, und was ich auch unterschreiben würde, ist, dass ich eine erkennbare Strategie abschreckend finde. Und das gibt es ja in beide Richtungen - Gefühlsgeständnisse, um von mir ein Festlegen zu erzwingen, oder künstlicher Abstand, um bei mir eine Sehnsucht zu provozieren und dadurch letztlich auch ein Festlegen von mir zu erzwingen.
Wenn von mir dann durch ersteres auch schon ein Festlegen erzwungen wurde und ich mich in dem Sinne für "Das wird nichts" entschieden habe und derjenige aber immer wieder eine Aussage zu "uns" von mir hören möchte, dann wird das wirklich, wirklich nichts.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.748
#24
Mir ist letzte Nacht noch was zu deinem Thema eingefallen, nämlich, dass mir auch mal gesagt wurde, dass ich zu jung sei!
Das war so (kurze Anekdote): Ich war 20 und er war 27 und er hat damals wohl irgendwie gemerkt oder sich gedacht, dass ich ihn toll fand und hat dann das Gespräch mit mir gesucht, um mir provisorisch schon mal zu erklären, dass ich ihm zu jung sei, damit ich eventuelle Hoffnungen quasi gar nicht erst aufbaue.
Ich hab das damals erst nicht so verstanden, weil ich mir dachte "Wofür genau bin ich denn zu jung, ich bin doch über 18?". Und Unreife oder Naivität hätte man mir meiner Ansicht nach jetzt auch nicht unbedingt vorwerfen können. Als er dann aber eine Freundin hatte und mit dieser innerhalb kürzester Zeit zusammenzog und sie (geplant) schwängerte, dachte ich mir "Ah ja, dafür war ich tatsächlich zu jung!". Und da hatte er dann quasi schon den richtigen Instinkt gehabt, dass ich nicht da war, wo er war.
Vielleicht ist das in deiner Situation ja auch ein Punkt? Ich habe auch Freundinnen, die jetzt mit 27/28 sagen, dass sie keine Zeit mehr haben, um Typen erst locker zu daten und mal zu gucken, wohin das läuft und was es wird. Wenn es sich nicht direkt wie Endgame für sie anfühlt, lassen sie es daher lieber ganz, als womöglich Zeit daran zu "vergeuden".
 
Dabei
17 Mrz 2020
Beiträge
3
#25
Hallo Zusammen,

erstmal möchte ich mich für meine späte Antwort entschuldigen.
Ich werde nochmal ein paar Dinge näher erläutern ;)

Mir ist natürlich bewusst, dass 9 Jahre ein großer Altersunterschied ist. Auch das Thema Kinder ist bei mir noch weiter weg, als bei ihr. Unterschiedliche Erfahrungen und die unterschiedlichen Lebensabschnitte sind natürlich auch vorhanden. Meiner Meinung nach ist das jedoch nicht zwingend von Nachteil. Beziehungen mit Gleichaltrigen sind auch nie komplett gleich in diesen Punkten und scheitern auch. Das Alter ist also keine "Garantie" für Erfolg oder Misserfolg. Und natürlich habe ich es als der Jüngere schätzungsweise einfacherer, da mir meine fehlenden Erfahrungen nicht auffallen. Aber auch wenn ich unerfahren bin, dann machen wir die Erfahrungen eben gemeinsam. Das finde ich einen sehr schönen Gedanken und keinesfalls negativ.
@Luisemaus
Wir waren was trinken und hatten uns ein wenig aneinander gekuschelt und sie sagte zusammenhangslos, dass ich schon sehr sympathisch wäre und ich wäre ja auch attraktiv und wenn der Altersunterschied nicht wäre, könnte sie sich schon gut vorstellen, dass wir beide...
Wie gesagt kam diese Aussage ohne Bezug auf ein vorheriges Gespräch, weshalb ich es so aufgefasst habe, als ob ihr in diesem Moment aufgefallen ist, dass sie mich sehr mag und Interesse an mir hat.

Gefühlsoffenbarungen sind definitiv nicht jedermanns Sache. Sie hat mir allerdings schon mehrfach gesagt, dass sie direkte Kommunikation bevorzugt und wir reden auch sehr offen und direkt miteinander. Die Idee mit dem Katz-Maus-Spiel finde ich nicht gut. Wir sind schließlich keine 15 mehr und solche Spiele verwirren und frustrieren nur. Habe mit einer engen Freundin gesprochen und sie meinte auch, dass ich es ansprechen soll, damit ich Klarheit habe. Wir treffen uns nächstes Wochenende und dann sage ich ihr ohne Druck, dass ich unsere Freundschaft schätze, aber auch noch was anderes empfinde und auch bei unserem letzten Treffen im Mai Schwingungen gespürt habe und ob sie sich vorstellen kann, dass wir uns auf einer Beziehungsebene kennenlernen. Es geht mir nicht darum zu entscheiden, ob wir zusammenkommen oder nicht, sondern lediglich darum, ob sie offen und interessiert ist. Selbst wenn sie nein sagt hilft es mir weiter, da ich dann weiß, wo ich dran bin bzw. nicht dran bin. Das hilft mir hoffentlich dabei nach vorne zu schauen in eine Zukunft (hoffentlich mit ihr).

Dass sie Angst hat ihre Zeit zu verschwenden verstehe ich auch. Gleichzeitig denke ich aber auch, dass es ein Trugschluss ist. Wenn sie morgen einen Mann in ihrem Alter kennenlernt, scheitert die Beziehung vielleicht nach 1-2 Jahren. Dann ist sie genauso weit, wie wenn sie mit mir zusammen gewesen wäre. Egal welches Alter jemand hat, eine Beziehung kann funktionieren. Aber nur weil das Alter gleich oder ähnlich ist, heißt das noch gar nichts.

Ich würde gerne nochmal sagen, dass ich es absolut nachvollziehen kann, dass das Alter für manche ein Problem darstellt. Dennoch finde ich es falsch zu sagen "Ich bin an dir interessiert, aber wegen dem Alter können wir uns nicht kennenlernen". Selbst wenn das Alter am Anfang ein Problem darstellt, wenn zwei Menschen sich lieben, dann ist es vielleicht kein so großes Problem mehr und man kann trotzdem zusammen glücklich werden.
Stellt euch mal vor ihr mögt einen Menschen und spürt, dass er euch auch mag und wegen einer "Rahmenbedingung" gibt diese Person auch von Vornherein keine Chance. Das tut fast mehr weh, als wenn sie einfach kein Interesse hätte, weil man so auf eine einzige Eigenschaft reduziert wird. Ich bin ein sehr offener Mensch und bin immer erstmal offen für neues und gucke, wie es sich entwickelt.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.282
#26
Also die Frau flirtet und kuschelt mit dir und drückt dir parallel dazu die ganze Zeit rein, dass du nicht in Betracht kommst weil du ihr zu jung bist? Was soll das denn?! Das würde mich stören. Nachdem du aber so mega verknallt bist könntest du ja (humorvoll) drauf einsteigen.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben