In besten Freund verliebt

Dabei
1 Feb 2021
Beiträge
2
#1
help ich steh seit über 7 Jahren auf den gleichen Typen. Die ersten vier Jahre hatten wir nicht viel Kontakt, abgesehen davon dass ich ihn immer weggestoßen habe weil - Bindungsangst.
Dann wurden wir aber plötzlich gute Freunde und er hat mich nach nem Date gefragt nach 6 Monaten und ich hab nein gesagt weil ich ihn falsche verstanden habe(er hatte gestottert). Am gleichen Abend hat er was mit ner anderen angefangen die straight auf ihn zugegangen ist.
Seit dem steht unsere Freundschaft immer mal wieder auf der Kippe. Er meinte drunk auch schon Sachen wie dass er sie nicht attraktiv findet und ich der Jackpot wäre. Teilweise behandelt er mich wie seine Freundin und dann meldet er sich wieder nicht.
Ich hab vor nem Jahr den Kontakt eingeschränkt weils mir wehgetan hat. Hab ne Zeit einen Rebound gehabt, da hat er sich gar nicht bei mir gemeldet. Jetzt meldet er sich ab und zu aber das ist nicht was ich will. Hab ihm geschrieben dass ich keine Lust mehr habe mich mit ihm zu treffen vor nem Monat. Jetzt hat er sich nochmal gemeldet und vorgeschlagen dass wir uns ausquatschen und man ja eventuell was ändern kann...? Konnte nicht stark bleiben weil ichs ja eig schon will. Na ja jetzt weiß ich nicht was ich ihm sagen soll. Will mir nicht unnötig Hoffnung machen. Ich meine er hat schon eine Freundin aber für meine Gefühle kann ich nichts. Es ging immer alles von ihm aus aber vllt hab ichs ja auch falsch wahrgenommen. Was soll ich ihm denn sagen? 😭
 
Anzeige:
Dabei
25 Mrz 2020
Beiträge
81
#2
Was soll ich ihm denn sagen? 😭
Am besten was du fühlst und vor allem willst. Doch mir macht es den Anschein, als wenn du das selbst nicht weißt. Du solltest doch selbst merken, dass du/ihr so definitiv nicht weiterkommt. Würde mir aber an deiner Stelle mal Gedanken darüber machen, ob du wirklich ihn willst, oder nur seine ständige Aufmerksamkeit. Denn sobald du diese hast, stößt du ihn ja scheinbar, aus mir nicht schlüssigen Gründen, weg
 
Dabei
1 Feb 2021
Beiträge
2
#3
Hey, danke für deine Antwort. Du hast recht wir müssen offen darüber reden, aber das ist nicht so einfach. Das mit dem Wegstoßen macht absolut keinen Sinn, aber ich bin ein Trennungskind und hab Angst verletzt zu werden... Ich hab ihn nur weggestoßen, weil ich ihn so sehr mag, auch wenns dumm ist. Irgendwie hat er auch immer ganz blöde Situation gewählt. Nie als wir alleine waren. Na ja jedenfalls sind wir jetzt verabredet, aber ich hab so Angst, dass er nach über 7 Jahren einfach sagt, er mag mich nicht. Wie soll ich ihm das überhaupt sagen?
 
Dabei
25 Mrz 2020
Beiträge
81
#4
Na ja jedenfalls sind wir jetzt verabredet, aber ich hab so Angst, dass er nach über 7 Jahren einfach sagt, er mag mich nicht. Wie soll ich ihm das überhaupt sagen?
Was wäre denn das schlimmste Szenario? Er sagt dir, dass er kein Interesse an dir hat und dich überhaupt nicht leiden kann (passt aber nicht zu dem was du schreibst). So dann kannst du die Sache aber abhaken und weißt was Sache ist und vor allem weiß er es dann auch mal. Klingt doch besser als weitere 7 Jahre so ein Hin und Her zu führen
 
Dabei
17 Jan 2020
Beiträge
137
#5
Er scheint auf dich zu stehen daher nimm den Mut zusammen und beiß in den sauren Apfel... sag ihm alles genauso wie du es hier in deinem Eingangspost geschrieben hast...auch das mit der Bindungsangst... nur wenn ihr offen und ehrlich über alles redet habt ihr eine Chance.
Natürlich würde ich aber auch klar stellen, dass für dich nur "mehr" in Frage kommt, wenn die andere Sache beendet ist. Das wäre der Anderen gegenüber nicht fair. Aber er scheint ihr gegenüber auch nicht aufrichtig zu sein wenn er dich "Jackpot" nennt und sie eher als "Man nimmt halt was man kriegt" behandelt. Aber sei ehrlich zu ihm... ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, das kommt immer am Besten an und ausserdem schafft es Klarheit.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben