Ich kann die Beziehung nicht genug genießen

Dabei
16 Sep 2019
Beiträge
7
#1
Hallo in die Runde.
Vor einiger Zeit habe ich hier schon mal eine Frage gestellt. Jetzt benötige ich erneut euren Rat.
Mit dem Mann von damals, es ging um die Frage ob er eine Beziehung will oder nicht, bin ich nun zusammen. Soweit läuft es auch prima, wenn wir zusammen sind lachen wir viel, unterhalten uns und der erste gemeinsame Urlaub ist schon gebucht.
Leider sehen wir uns unter der Woche fast nie, aus beruflichen Gründen und führen deshalb eine Art Wochenendbeziehung obwohl nur 20 Minuten Auto fahrt zwischen uns liegen. Und das macht mich so kirre und auch irgendwie unglücklich.
Wir haben schon darüber gesprochen und kamen auf keinen Nenner da die unterschiedlichen berufszeiten im Wege stehen. Abends Kino oder so geht schon mal wobei mindestens einer von uns früh wieder raus muss. Deshalb weiterhin der Fokus auf die Wochenenden.
Dafür lässt er auch schon mal seine Freunde und Familie stehen um mit mir Zeit zu verbringen.
Leider ist es dazu noch so, daß wir unter der Woche sehr selten Kontakt haben, mal ne kurze whatsapp, vielleicht einmal telefonieren, das wars. Das macht das alleine sein auch nicht besser. Er ist zufrieden so wie es läuft und er genießt die Zeit mit mir ebenso.
Zu mir sagt er, ich solle doch auch mehr genießen und im Hier und Jetzt leben und mir keine Gedanken machen. Ich habe einen Freund, die Zeit ist toll und was kommt, kommt oder auch nicht. Leider für mich echt schwer...
Er sagt mir auch sehr selten das er mich mag. Er zeigt es, aber ich würde es gerne hören. Ihm das zu sagen habe ich etwas bammel, ich will ihn ja nicht noch mehr unter Druck setzen wie schon vorher mit dem Treffen unter der Woche.
Ihr seht, ich bin etwas überfordert.
Bitte um Rat. Vielen Dank
 
Dabei
25 Nov 2019
Beiträge
28
#2
Hallo :)
Wir müssen doch alle irgendwie feststellen, ob uns das, was wir haben, auf Dauer reichen wird. Ich verstehe deine Angst sehr gut, wenn es vielleicht (ich habe deinen ersten thread nicht gelesen) sogar eine schwierige Anfangsphase gab, umso mehr...

Dennoch bin ich der Meinung, dass du klar haben musst, was du für dich brauchst. Wie lange seid ihr zusammen?
Ich hatte mit meinem letzten Freund eine ähnliche Problematik, ich habe allerdings einen guten Mittelweg mit ihm gefunden, was Kontakt/Treffen anging und als wir zusammengezogen sind nach 2 Jahren, war dieses Thema komplett erledigt, weil man zumindest miteinander einschläft. (Um kurz vielleicht etwas Perspektive reinzubringen)

Für jetzt hilft es dir aber nicht, denn du brauchst offensichtlich mehr, als er dir geben möchte. Jetzt liegt es an dir, zu entscheiden, wie sehr du dein Bedürfnis anpassen kannst oder ob es aussichtslos ist, weil auf kurz oder lang dein Partner nicht die Nähe/den Kontakt will, wie du.
Verstehst du, was ich sagen will?
 
Dabei
16 Sep 2019
Beiträge
7
#3
Hallo :)
Wir müssen doch alle irgendwie feststellen, ob uns das, was wir haben, auf Dauer reichen wird. Ich verstehe deine Angst sehr gut, wenn es vielleicht (ich habe deinen ersten thread nicht gelesen) sogar eine schwierige Anfangsphase gab, umso mehr...

Dennoch bin ich der Meinung, dass du klar haben musst, was du für dich brauchst. Wie lange seid ihr zusammen?
Ich hatte mit meinem letzten Freund eine ähnliche Problematik, ich habe allerdings einen guten Mittelweg mit ihm gefunden, was Kontakt/Treffen anging und als wir zusammengezogen sind nach 2 Jahren, war dieses Thema komplett erledigt, weil man zumindest miteinander einschläft. (Um kurz vielleicht etwas Perspektive reinzubringen)

Für jetzt hilft es dir aber nicht, denn du brauchst offensichtlich mehr, als er dir geben möchte. Jetzt liegt es an dir, zu entscheiden, wie sehr du dein Bedürfnis anpassen kannst oder ob es aussichtslos ist, weil auf kurz oder lang dein Partner nicht die Nähe/den Kontakt will, wie du.
Verstehst du, was ich sagen will?

Vielen Dank Annika 24.
Wir kennen uns erst seit August und Naja, zusammen vielleicht seit einem Monat.
 
Dabei
25 Nov 2019
Beiträge
28
#4
Gut, dann ist es sehr sehr früh, die großen Erwartungen zu hegen, finde ich.... gib dem ganzen ein bisschen Zeit und versuch' dich selbst glücklich zu machen. Die Zeit wird dann zeigen, ob es von seiner Seite aus intensiver gewünscht ist, oder nicht.. dann kannst du immer noch etwas ansprechen und zur Not die Reißleine ziehen..
 
Dabei
16 Sep 2019
Beiträge
7
#5
Gut, dann ist es sehr sehr früh, die großen Erwartungen zu hegen, finde ich.... gib dem ganzen ein bisschen Zeit und versuch' dich selbst glücklich zu machen. Die Zeit wird dann zeigen, ob es von seiner Seite aus intensiver gewünscht ist, oder nicht.. dann kannst du immer noch etwas ansprechen und zur Not die Reißleine ziehen..
Dankeschön.
 
Anzeige:

Oben