Ich bin am Ende

Dabei
20 Nov 2005
Beiträge
1
#1
Ich brauchen einige Ratshläge.War drei Monate mit meinem Freund zusammen. Ich habe mit ihm Schluss gemacht, da Fussball und Freunde wichtiger als ich wurden.Die erste eit konnten wir uns nicht loslassen, und hatten auch zwei bis dreimal noch sx miteinander.Dann nach einer zeit, hat er mir durch verschiedene aktionen sehr weh getan, und meine gefühle verletzt.eine zeit lang war dann auch funkstille. ich hatte mit einem anderen sex, er wollte zu mir zurück, als er das noch nicht wusste. als ich es ihm sagte, brach es ihm das herz. er weinte, ich weinte, es war alles ganz furchtbar. ich habe den anderen sofort für ihn in den wind geschossen.danach beschlossen wir, das es nicht mehr gut ist, für uns beide nicht, wenn wir noch länger kontakt haben, weil es ihn so sehr getroffen hat.nach 2 monaten meldete er sich wieder und wollte sich mit mir treffen, aus dem treffen ist leier nichts geworden. er liegt jetzt im krankenhaus, wegen seinem fussball. er hat sich verletzt. seine mutter sagte mir, das er im krankenhaus liegt, und das er eine neue frendin hat. das brach mir das herz. ich dachte, ich hätte im kopf mit ihm abgeschlossen. aber dem ist gar nicht so. ich besuchte ihn daraufhin. und fragte ihn aus. und schilderte ihm meine gefühle. er sagte nur, das er sie IM MOMENT nicht verlassen kann, das es ihm sehr leid tut, das er immernoch gefühle für mich hat. er kümmert sich auch um mich, was ich für probleme habe und so. gestern hab ich mit ihm telefoniert, und weinte auch wieder, und schilderte ihm wieder meine prob. mit ihm, und dann sagte er, jetzt wards doch mal ab.was soll ich davon halten. ich habe das gefühl, das er durch irgendwas abhängig von seiner neuen ist. weil er durch den unfall jetzt auch seine arbeit verloren hat, und muss jetzt wahrscheinlich seine wohnung kündigen, usw.aber mit der ist er erst eine woche zusammen. ich hab ihm gesagt, das man drei jahre liebe in drei monaten nicht einfach so verdrängen kann, und er sagte auch zu mir, das er in seiner neuen beziehung auch nicht glücklich sei. helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter und will ihn unbedingt zurück.
 
Dabei
8 Nov 2005
Beiträge
206
Alter
31
#2
Sei für ihn da, wenn er dich braucht - viel mehr kannst du (leider) nicht tun. Durch das 'füreinander dasein', wird sich auch wieder eine Beziehung aufbauen, in der du mehr über seine Situation erfahren wirst und so findet ihr evtl auch zu Eurer Liebe - allerdings kannst du sowas nicht erzwingen.


Gruß kex

PS: Schön dass es hier noch mehr Pfälzer gibt ;)
 

Ähnliche Themen


Oben