HILFE!DRINGEND!Ich will meinen schatz zurück...

Dabei
4 Okt 2004
Beiträge
1.308
#1
hallo! ich hab ein riesiges problem, ich hoffe, ihr könnt mir helfen. ich wäre gestern zwei jahre mit meinem romeo zusammen gewesen, hätte er mich nicht vor drei wochen endgültig verlassen. er war schon seit dem 2. januar zurück zu seinen eltern, aber ich hatte noch hoffnung, ihn um eine chance gebeten. ich dachte, er braucht nur bisschen zeit für sich. aber er hat sich doch gegen mich entschieden. ich habe alles versucht. von gedichten, brief, liebeserklärung vor seinem fenster mit rosen + herz im schnee. alles umsonst. ich hab verdammt viele fehler gemacht, ihm sehr weh getan. ich habe seine meinung nicht respektiert, ihn rumkommandiert, viel zu wenig zeit für ihn gehabt. dazu kommt, wir sind letzten sommer zusammen gezogen. wir dachten, das wäre die erfüllung unserer wünsche. aber ich konnte mich nicht von dem emotionalen druck meiner mutter lösen, die sehr viel von mir erwartet. ich "wollte" jedes WE nach hause fahren. das hat er brav mitgemacht, aber irgendwann gesagt, dass wir wenigstens mal einen tag pro woche für uns brauchen. ich, blind und unter druck, habe auch da nicht nachgegeben. im nachhinein weiß ich, dass ich das auch nicht wollte, dass ich aber dermaßen unter dem einfluss meiner mutter stand und regelrecht angst vor ihr hatte. ich habe erst, als er aus der tür draußen war, verstanden, was ich angerichtet habe. zu spät. mir ist plötzlich sovieles klar geworden. ich weiß genau, ich muss was an meinem leben ändern. ich habe mich auch in psychologische behandlung begeben, mir ist es sehr ernst.
aber bleibt nur ein problem. ich liebe marco immer noch genauso wie am ersten tag, nein, eigentlich noch viel mehr. ich weiß genau, er ist der richtige für mich. ich will ihn oder keinen, alles in mir schreit nach ihm. nein, es ist nicht die einsamkeit - es ist die sehnsucht nach IHM. ich will mein leben mit ihm leben, und nur mit ihm. und für ihn. ich will alles gut machen, ich will ihm beweisen, dass ich wieder die sein kann, die er schließlich einmal geliebt hat. nur wie soll ich das anstellen? ich würde ewig warten und alles tun, alles. helft mir bitte. ich bekomme schon genug zu hören "vergiss ihn, das geht vorbei, du findest einen anderen.." ich will aber keinen anderen!!!!!!!!
hilfe :(
JULIA, die ihren romeo wieder zurückgewinnen will, da sie ihn mehr liebt als alles andere auf dieser welt...
 
Dabei
4 Okt 2004
Beiträge
1.308
#2
die beiden songs von rosenstolz beschreiben sehr gut, wie ich mich fühle...

Sag doch
Bleib doch, lass mich deine Wärme spürn
Geh nicht, will dich noch einmal berührn.
Lass mich noch schlafen und träumen von dir
Will nicht erwachend allein sein mit mir
Waren doch gemeinsam schwach
Lagen miteinander wach
Wo ist unsre Sehnsucht hin
Sag doch
Hab ich diese Welt zerstört,
Nicht genügend zugehört,
Oftmals nur an mich gedacht?
Sag doch
Glaub mir, könnte ich die zeit verdrehn
Weiß ich, vieles wäre nicht geschehn
Hilf mir und zeig mir die Brücke zu dir,
Fall in die Tiefe, ertrinke an dir..
Waren doch gemeinsam schwach
Lagen miteinander wach
Wo ist unsre Sehnsucht hin
Sag doch
Hab ich diese Welt zerstört,
Nicht genügend zugehört,
Oftmals nur an mich gedacht?
Sag doch…


Wenn du nicht mehr bist
Deine Augen streun das salz in meine wunden
Deine Tränen sind der Schlüssel für den Weg
Meine Worte haben dich nicht ganz gefunden
Und was ich auch tu wohin ich mich leg
Da bist nur du mit deinen Augen
Du mit deiner Haut
Du mit deiner Liebe, die ich ewig glaubt
Wenn du nicht mehr da bist bin auch ich nicht mehr hier
Wenn du nicht mehr da bist geht ein Teil mit dir
Und keiner kann mich trösten weil ich es nicht will
Ich geh an dir zugrunde, schrei um deinen Schmerz
Und niemand wird mich halten, keiner kriegt mich still
Ich leb nicht mal ne Stunde, brichst du mir das Herz
Da bist nur du mit deinen Fragen
Du mit deinem Zorn
Du mit deiner Sehnsucht
Wind im tiefen Sturm
Wenn du nicht mehr da bist bin auch ich nicht mehr hier
Wenn du nicht mehr da bist geht ein teil mit dir
Da bist nur du mit deinen Augen
Du mit deiner Haut
Du mit deiner Liebe, die ich ewig glaubt
Wenn du nicht mehr da bist, bin auch ich nicht mehr hier
Wenn du nicht mehr da bist, geht ein teil mit dir..
 
Dabei
4 Okt 2004
Beiträge
1.308
#3
Die einzige Chance, die Du hast ist schlicht und einfach die (meiner Meinung nach) Dir erstmal ganz viel Zeit für Dich zu nehmen. Meinst Du wirklich Du brauchst eine professionelle Therapie für Deine Probleme?Meinst Du rumkommandieren und unter dem Scheffel der eigenen Mutter stehen tun wir nicht alle mal. Wichtig ist, dass Du weißt was Du willst. Vielleicht willst Du ja jedes Wochenende mit Deiner Mom verbringen? Dann muss er das akzeptieren...vorallem solltest Du herausfinden was Du (Abgesehen von Marco) in Deinem Leben willst und eine Zeit versuchen ohne Liebe glücklich zu werden und Dich stattdessen z.B. auf Freundschaft, Familie oder was immer Du Dir sonst wünscht zu konzentrieren. Denn dann wenn Du mit Dir selbst im Reinen bist wird auch Mrco sehen, was er an Dir hatte und ihr habt evtl. eine neue Chance.
 
Dabei
21 Feb 2006
Beiträge
82
#4
erstmal - vielen dank für deine antwort!!! ja, das tun wir sicher alle mal. aber bei mir war das alles eine spur zu extrem. und wenn ich etwas will, dann ist es niemals mehr jemanden, den ich liebe, derart respektlos zu behandeln. das kann man vielleicht nur nachvollziehen, wenn man weiß, wie es genau abgegangen ist bei uns. und ich habe mittlerweile die rosarote brille abgesetzt. es war schlimm, ehrlich. ich habe keinen einzigen abend in der woche mehr mit ihm verbracht. ich wollte absolut nicht jedes we nach hause. ich wollte mehr zeit mit ihm verbringen. jetzt hat sich das in der zeit, in der ich allein bin, so eingependelt, dass ich jedes 2. we ungefähr da bin, manchmal nur einen tag. ich fühle mich so einfach freier, uneingeschränkter. so geht es mir viel besser. vorher war ich ständig schlecht drauf, agressiv, motzig und zickig, weil ich einfach ständig unter zeitdruck stand. uni, familie, freunde. ganz hinten kam marco, da, wo noch platz für ihn war. ich bin davon überzeugt, dass das nicht so sein darf und ich ein gleichgewicht schaffen muss, mit dem ich leben kann, und mit dem es mir gut geht. eins ist sicher und eines habe ich gelernt: man sollte den menschen, den man liebt, respektieren, auch dessen meinung akzeptieren und auf ihn eingehen. manchmal sind es so kleine dinge, die den anderen erfreuen. er wollte zum beispiel nach ewigkeiten mal wieder einen abend mit musik und kerzen verbringen, er hat sich gewünscht, spazieren zu gehen. all das habe ich nicht ernst genommen, alle anderen verpflichtungen vorne angestellt. in meinen plan passte keine romantik, keine gemeinsame zeit. wir haben nebeneinander hergelebt, ich habe es zu spät gemerkt, wollte es nie wahr haben. da bin ich ganz ehrlich zu mir selbst. ich glaube, und ich weiß es klingt altmodisch, dass es sowas wie die große liebe gibt. und wenn ich nachdenke und zurückblicke, dann weiß und fühle ich genau - er war es. so einen menschen werde ich niemals mehr treffen. ich weiß, es klingt bescheuert. aber so empfinde ich nunmal. obwohl ich viel für mich tue, freunde, familie etc., es gibt momente - wie diesen - in denen muss ich so intensiv an ihn denken, dass es mir fast so erscheint, als wäre er garnicht weg, als würde er jeden moment in meine arme zurückkehren.das war für mich auch nicht irgendeine beziehung, es war so ernst, dass wir keinen zweifel daran hatten, irgendwann zu heiraten und eine familie zu haben. ich wollte immer nur ihn als vater meiner kinder.
zum psychologen zu gehen ist für mich ein weg, die trennung zu verarbeiten, rauszufinden, was ich wirklich will, mich nicht mehr unter druck setzen zu lassen und mein leben selbstbestimmt zu leben, ohne einflussnahme anderer. die gespräche helfen mir sehr. sie bringen mir andere sichtweisen auf mich, mein umfeld und mein leben, da der psychologe neutral ist und mich vorher nicht kannte, also keine persönliche bindung zu mir hat.
auch wenn ich so langsam über die trennung hinwegkomme, ganz ganz langsam, versuche, sie zu verarbeiten - ich werde es immer bereuen, den engel, der mir geschenkt wurde und alles für mich tat nicht halten zu können. ich werde ihn niemals vergessen.
 
Dabei
21 Feb 2006
Beiträge
82
#5
scheiße

oh mann :( scheint mir keiner wirklich helfen zu können, versteh ich allerdings auch.. :( jetzt ist marco schon über zwei monate weg. und ich? ich lebe mein leben, wie mechanisch, wie so ein roboter ohne gefühle. ich kann und will ihn nicht vergessen. was soll ich nur tun? ich liebe ihn wirklich. das ist mir jetzt klar geworden, und zwar mehr, als alles andere auf der welt.. ich krieg diese bilder nicht aus meinem kopf, träume jede nacht von ihm und sehe ständig sein gesicht vor mir, ganz egal, was ich tue, wo ich bin. es ist, als würde er mich überall hin begleiten... :.( verdammt..
 
Dabei
4 Okt 2004
Beiträge
1.308
#6
ja, da bist du mit deinem problem nicht allein
ich weiß auch, daß "meiner" der richtige ist und daß er mich verlassen hat "nicht richtig"
nur wie sieht er es ? ---anders
es bleibt nur das warten
1. er erkennt, daß ich bzw un deinem falle du , die richtige frau für ihn bist , aber das kann dauern und muß nicht
2. warten und es kommt wer oder was anderes
wer weiß schon, was das schicksal noch bereit hält
zur liebe gehören immer zwei und einen kann man nicht manipolieren
liebe ist keine berechenbare größe - aber sie soll ja berge versetzen können

ich glaube dran
 
Dabei
21 Feb 2006
Beiträge
82
#7
hallo du. tja, warten.. das ist wirklich hart.. und ich stelle mir immer wieder die frage - wie lange kann und soll ich warten? wie lange soll ich jeden tag hoffen, er kommt irgendwann zurück? ich weiß nicht, wie ich mir da selbst eine grenze setzen soll, das ist verdammt schwer. ich würde alles, wirklich alles für ihn tun. ich weiß nicht, ob er sich dessen bewussst ist. aber ich habe doch so oft nach der trennung versucht, es ihm zu zeigen. ohne erfolg. es kommt mir alles so verdammt sinnlos vor. ein leben ohne ihn? das kann ich mir einfach nicht vorstellen. ich befinde mich einfach in so einer art teufelskreis.. :(
 
Dabei
9 Aug 2005
Beiträge
439
#8
Schau mal in andere Bereiche des Forums ... es gibt so viele, die genau das selbe oder zumindest ähnliche probleme haben wie du ...

vor allem könnt dir da im liebeskummer bereich "an alle leidenden" helfen... find ichsehr gut den text !!
 

Ähnliche Themen


Oben