Hatte unschönes Liebesleben und weiß nicht wie ich das ändern kann

Dabei
8 Aug 2020
Beiträge
2
#1
Leute, ich bin ein bisschen verzweifelt.

Mein Liebesleben letztes Jahr war nichts anderes, als ein halbes Jahr mit meinen Gefühlen spielen zu lassen von jemandem, der ich in Wirklichkeit relativ egal war und bin und die mir nie wirklich eine Chance gegeben hat. Ich will dazu nicht zu viele Details nennen, damit es nicht zu lang wird, aber es war echt nicht schön. Ich habe es beendet, nachdem sie es zu sehr übertrieben hat (erstes Mal, dass eine Trennung von mir ausging) und diese ganze Sache hat meinem Selbstwert nicht gerade gut getan.

Ich bin 23, hatte seit acht Jahren keinen Sex mehr und sie war auch mein erster Kuss seit sieben Jahren. Davor, als ich 16 war, hatte ich meine erste Beziehung, die auch ganz schön war, nur leider dann gefolgt von jahrelangem Liebeskummer. Seitdem wurde ich in Liebessachen nie wieder wirklich glücklich.

Alles in Allem scheint Liebe einfach nicht zu funktionieren, es wird mir einfach nicht vergönnt, etwas wirklich Schönes zu leben. Soweit war es großteils nur grauenhaft.

Und ich weiß nicht, wie ich da rauskomme. Am Besten wäre Ablenkung, irgendwelche Dates, vielleicht mehr, um wieder ein bisschen zur Ruhe zu kommen und Selbstvertrauen zurückzufinden, aber ich wüsste nicht, wie ich das anstellen soll. Frauen merken, dass ich nicht mit mir im Reinen bin und finden es unattraktiv, aber ich brauche diese Bestätigung von außen, um nach dieser Geschichte von letztem Jahr wieder zu merken "Ja, du bist attraktiv, ja, du bist begehrenswert, nicht alle wollen dich nur verarschen"

Und ich wüsste auch nicht, wie ich Menschen kennenlernen sollte. Im RL Leute ansprechen geht für mich nicht, ich hätte Angst, ihnen unangenehm zu sein. Und auf Datingseiten fühle ich mich wie irgendein "Bittsteller", der nur hoffen kann, vielleicht jemandem ein Like wert zu sein, aber nicht ernsthaft eine Chance hat. Das zieht mich dann nur weiter runter.

Also was tun? Ich werd dieses Liebes-Thema auch nicht los, auch wenn ich ein viel glücklicherer Mensch wäre, wenn ich mich nie wieder damit befassen müsste, aber ganz ohne geht es auch nicht dauerhaft.

Hat jemand Tipps? Ähnliche Erfahrungen?
 
Anzeige:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.445
#2
Ich finde du bist noch viel zu jung um so zu denken. Du hast eine schöne Beziehung gehabt, dann länger nichts (manche haben in ihrer Jugend gar keine Liebesbeziehung), dann hast du es mit einer Frau versucht und immerhin selber gemerkt dass es nicht passt und selber nach nicht allzu langer Zeit die Reißleine gezogen. Die Bilanz anderer in deinem Alter sieht schlechter aus :002:

es wird mir einfach nicht vergönnt, etwas wirklich Schönes zu leben.
Ich hab da kein allgemeingültiges Rezept, aber dein Ziel sollte sein, dich nicht als Opfer zu betrachten. Man kann zB auch als Single etwas wirklich Schönes leben. Wie man sein Leben bewertet und gestaltet hat man selber in der Hand.

Im RL Leute ansprechen geht für mich nicht, ich hätte Angst, ihnen unangenehm zu sein. Und auf Datingseiten fühle ich mich wie irgendein "Bittsteller", der nur hoffen kann, vielleicht jemandem ein Like wert zu sein, aber nicht ernsthaft eine Chance hat.
In deinem Alter ist es doch klassisch, im Studium Frauen kennen zu lernen, oder im Job. Oder über Freizeitaktivitäten, Freunde usw.
 
Dabei
3 Jun 2020
Beiträge
26
#3
Seitdem wurde ich in Liebessachen nie wieder wirklich glücklich.
Du bist 23 Jahre alt. Was also heißt denn bitte "nie wieder"?
Du hast zwei Erfahrungen gemacht. Damit hast du schon mehr Erfahrung als andere in deinem zarten Alter.
Es ist ja nicht immer alles rosig.
Der erste Liebeskummer ist grundsätzlich immer der Schlimmste und dass du die andere Geschichte beendet hast, zeugt davon, dass du schon relativ gut weißt wo deine Grenzen liegen.

Alles in Allem scheint Liebe einfach nicht zu funktionieren, es wird mir einfach nicht vergönnt, etwas wirklich Schönes zu leben. Soweit war es großteils nur grauenhaft.
Deine erste Beziehung hast du doch als schön empfunden, oder nicht? Zumindest schreibst du es so in deinem Post.

Am Besten wäre Ablenkung, irgendwelche Dates, vielleicht mehr, um wieder ein bisschen zur Ruhe zu kommen und Selbstvertrauen zurückzufinden, aber ich wüsste nicht, wie ich das anstellen soll. Frauen merken, dass ich nicht mit mir im Reinen bin und finden es unattraktiv, aber ich brauche diese Bestätigung von außen, um nach dieser Geschichte von letztem Jahr wieder zu merken "Ja, du bist attraktiv, ja, du bist begehrenswert, nicht alle wollen dich nur verarschen"
Dates um zur Ruhe zu kommen erscheint mir etwas suspekt. Ich glaube eher, dass du die Enttäuschung in aller Ruhe verarbeiten solltest. Darüber können dir Dates nicht hinweghelfen. Du merkst ja selbst, dass Frauen es nicht anspricht, wenn jemand nur um der Bestätigung Willen ihre Gunst sucht. Bedürftigkeit ist immer spürbar.
Ich denke du solltest da an deinem Selbstbewusstsein arbeiten. Im Außen findest du es nicht.

Und ich wüsste auch nicht, wie ich Menschen kennenlernen sollte. Im RL Leute ansprechen geht für mich nicht, ich hätte Angst, ihnen unangenehm zu sein. Und auf Datingseiten fühle ich mich wie irgendein "Bittsteller", der nur hoffen kann, vielleicht jemandem ein Like wert zu sein, aber nicht ernsthaft eine Chance hat. Das zieht mich dann nur weiter runter.
Denkst du nicht, dass du es dir da etwas leicht machst?
Im RL traust du dich nicht. Online traust du dich nicht. So wird es natürlich nichts.
Ängste sind da um überwunden zu werden. Übe dich darin erstmal generell Leute kennen zu lernen, unabhängig von deinem Wunsch nach einer Beziehung. Dann merkst du auch, dass du gar keine so übler Bursche bist.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben