für die "geliebte" kämpfen oder nicht?

Dabei
7 Nov 2011
Beiträge
20
#1
hi erst mal kurz zu mir,
bin ende 30 führe seit 7 jahren eine beziehung und hätte vor wenigen tagen nicht daran gedacht hier zu landen ;)
obwohl ich seit jahren mit meiner freundin zusammenlebe habe ich vor über 5 monaten über ein forum eine andere frau kennengelert. dies war nicht beabsichtigt (es handelt sich hierbei um kein kennenlernforum). aus flirterei wurde langsam mehr, ich lies auch immer mehr zu da ich wieder ein gewisses "prickeln" verspürte welches ich schon lange nicht mehr hatte. aus dem schreiben wurde mehr, wir tauschten die telefonnummern aus. da sie ca. 300 km weit von mir weg wohnte, telefonierten wir täglich, manchmal mehrere stunden. während der arbeit, auf dem nachhauseweg, eigentlich fast jede freie minute.
sie war für ziemlich flamme und feuer und für mich war es ein sehr schönes gefühl so umschwärmt zu werden. kurz zu ihr, auch ende 30, 3 kinder und single.
wir haben ähnliche interessen, kommen ursprünglich aus dem gleichen land (nicht dtld.) und sind auch so kulturell etwas verbunden gewesen. kurz und knapp es hat eigentlich gepasst. mit der zeit habe ich mich auch ziemlich in sie verliebt, obwohl wir uns nur über das telefon kannten. lacht nicht, das geht....sind uns da auch sehr nahe gekommen.
sie sagte mir aber von anfang an, dass sie ein sehr schwieriger mensch sei und auch gewisse erwartungen in einer beziehung habe, da sie schon mehrmals enttäuscht wurde. definition schwieriger mensch: schwer vergibt und nachtragend, kurzum vom leben geprägt/sensibel.
es lief bis vor kurzem wirklich auch sehr gut, den ersten kleinen streit hatten wir vor ca. 14 tagen... in diesem forum in dem wir uns kennengelernt haben wird sie natürlich auch von den männlichen usern gerne angeflirtet und ich habe hier etwas eifersüchtig reagiert. hat sich jedoch am nächsten tag gelegt und wir hatten weiter unsere täglichen gespräche, sie sagte mir jedoch ich soll mich etwas locker machen, ich wäre ja in einer beziehung und sie würde das auch hin nehmen, ich müßte mir keinen kopf machen, bevor wir uns nicht "live" kennen lernen würden,sie würde auf mich warten.. kurz vor halloween hatte sie für einige tage besuch von ihrer besten freundin mit ihren kindern, auf gut deutsch das haus war voll. trotzdem hat sie jede freie minute genutzt um mit mir zu telefonieren da ich auch alleine zu hause war. alles war wirklich schön bis eben zu diesem verdammten halloween-abend.
ich war mit einem guten freund weg, sie hatte mich noch gegen 22 uhr angerufen um mit mir zu quatschen... sie hat wirklich nichts falsch gemacht.
die party war eher schlecht und so bin ich etwas angetrunken und sauer (wegen der taxirechnung)nach hause. kurz danach ins besagte forum gegangen, sie war online...habe sie angeschrieben, sie auch ganz nett geantwortet und da habe ich gesehen dass sie wieder von einem user angeflirtet wurde (hat ihr ein ziemlich eindeutiges liebeslied geschickt)... ich weiss es hört sich alles verdammt kindisch an aber im zeitalter der neuen medien passiert sowas. ich konnte meine schneppischen bemerkungen nicht lassen, habe sie damit ziemlich getroffen....
am nächsten tag aufgewacht, gemerkt dass ich da was ziemlich unüberlegtes gemacht habe...und ich vollidiot muss sie um halb 9 morgens aus dem bett klingeln. natürlich waren alle im hause wach... sie war sowas von sauer und vor allen dingen enttäuscht... sie würde unter solchen umständen keine zukunft für eine beziehung sehen, auch im anbetracht dass ich auch eine freundin hätte (sie wollte auch nicht der grund sein, dass die beziehung scheitert)...kurzum ich habe mein gutes bild bei ihr total ins negative verschoben. das telefonat ging damit zuende, dass sie weinend am telefon sprach und ich auch ziemlich fertig war...
kurz darauf habe ich ihr noch eine mail geschrieben und mich für alles entschuldigt... keine antwort... heute (fast 1 woche später) habe ich ihr auch eine sms geschrieben, wie es ihr geht und dass ich mich über ein lebenszeichen freuen würde... wieder nichts.
es ist wirklich ein total beschissenes gefühl, wir hatten täglich kontakt und sie ist zu meinem ansprechpartner nummer 1 geworden (ich auch für sie, weiss ich). habe jetzt megamäßig verlustängste und auch liebeskummer und kann mich mit niemanden darüber austauschen...
was macht man in so einer situation? ich möchte nicht als stalker dastehen und noch eine 3 sms oder mail seit dem letzten telefonat schicken, andererseits möchte ich sie zurückgewinnen. ich habe das gefühl dass es vielleicht die frau fürs leben gewesen wäre...
aus meinen bisherigen erfahrungen weiss ich, das wenn man zu viel gefühl reinlegt und seiner verlorenen liebe nachjagt man eher noch mehr respekt bei derjenigen verliert...

was denkt ihr? und bitte urteilt nicht alzu schnell über mich, da ich in einer beziehung bin (die gefühle haben sich für die andere frau entwickelt)..
 
Anzeige:
Dabei
16 Jun 2011
Beiträge
73
#2
Meiner Meinung nach solltest du dich von deiner jetzigen Freundin trennen und die Onlinebekanntschaft vergessen.
Mit ihr hast du es dir durch dein Verhalten verscherzt.
 
Dabei
7 Nov 2011
Beiträge
20
#3
war mehr als nur eine "onlinebeziehung", haben 5 monate lang miteinander telefoniert, werde es aber lassen. meine jetzige lebensgefährtin und ich habe uns heute einvernehmlich getrennt. die neue bekanntschaft war nicht der grund sondern eher der auslöser. meiner ex-lebensgefährtin und mir geht es (zumindest im augenblick) wesentlich besser, weil wir so freunde fürs leben bleiben können und sie es ähnlich sieht. waren seit jahren eher aus gewohnheit und vernunft zusammen. sie fühlt sich dadurch auch befreit, haben dieses klärende gespräch zu lange hingeschoben...
werde meiner neuer bekanntschaft bis freitag eine abschiedsmail bzw. sms schicken und ihr den neuen sachverhalt schildern... denke nicht das es falsch ist.... was sagt eine frau dazu?
 
Dabei
24 Apr 2010
Beiträge
668
#4
na ja na klar- versuche es. trefft euch doch einfach mal!
allerdings würde mich das auch echt abtörnen, wenn jmd., der selbst in einer beziehung ist, solche eifersuchtsattacken an den tag legt und mich morgens aus dem bett klingelt.
zeugt einfach nicht von viel selbstbewusstsein. da musst du ggf. noch ein wenig an dir arbeiten.
was mich auch stören würde ist, dass du so eine intensive beziehung mit ihr aufgebaut hast- trotz freundin.
gerade wenn sie so ein gebranntes kind ist und sensibel, wird sie doch denken, dasss man dir nicht vertrauen kann und dass du das dann bei ihr ggf. auch machst?
darf ich fragen, aus welchem kulturkreis ihr beide kommt? das könnte nämlich evtl. auch eine rolle spielen...
 
Dabei
7 Nov 2011
Beiträge
20
#5
kulturkreis? europa....süden...ex-yugoslawien.... wieso spielt das eine rolle? also denke eher nicht, dass sie daraus schliesst das ich sie auch betrügen würde. habe ihr damals meine situation geschildert... das mit der eiffersuchtsattacke war ja nicht so, dass ich sie in irgendeiner form beleidigt oder beschimpft hätte. auch bin ich nicht besonders laut am telefon geworden. nur das am morgen telefonieren war in der gesamtkonstellation nicht ok. eigentlich habe ich wirklich kein problem mit dem selbstvertrauen, bin mit beiden füssen im leben, job ist ok, gibt hässlichere typen als mich. hätte hier wirklich souveräner reagieren müssen, weiss nicht welcher teufel mich da geritten hat. das mit dem treffen wird schwierig, da sie meine mails und sms nicht beantwortet... ich sende nur noch eine abschliessende. ist doch total verrückt, bis gestern war man eins und dann ein ausrutscher und schon muss man sich gedanken machen ob man nicht zu sehr der sache nachgeht. wahrscheinlich ist es falsch wenn ich ihr eine sms schicke, geht auch darum dass man nicht ganz wie ein oberdepp dasteht...andererseits wirft man sich vor das man nicht genug darum gekämpft hat... i.d.r. ist es doch so, dass in dieser situation alles irgendwie falsch ist...
 
Dabei
24 Apr 2010
Beiträge
668
#6
nein, ich würde ihr schreiben, dass du dich falsch verhalten hast, dass du einfach verwirrt warst und dass du jetzt aber aufgeräumt hast und die beziehung zu deiner freundin beendet hast.
dann würde ich noch betonen, dass du sie nicht unter druck setzen willst und sie dir gegenüber zu nichst verpflichtet it.
du dich aber freuen würdest sie zu treffen.
sie ist single mit 3 kindern und hat sicherlich alle hände voll damit zu tun und braucht nicht noch 1 person mehr, die ihr stress macht, oder wie siehst du das?
ein kleiner ausrutscher kann schon viel sein- wenn man sich eigtl. gar nicht kennt.
wärt ihr jetzt schon 5 monate zusammen, würde sie sicherlich anders reagieren bzw. würde auf dich und deine smsen reagieren
 
Dabei
11 Aug 2011
Beiträge
3.912
#8
Du warst in einer Beziehung und hast Bedingungen gestellt an sie, nicht verbal, aber durch Dein Verhalten.Sie ist alleinerziehend mit 3 Kindern.Sie wählt weise aus, sehr weise.
Was mich erstaunt ist, das sie den Kontakt mit Dir aufrecht gehalten hat, obwohl Du in einer Beziehung bist.Sie müsste letztendlich doch auch davon ausgehen das ihr ähnliches passiert.

Deine Stresstoleranz ist gegenüber den anderen Usern die sie anflirten sehr gering gewesen, wie willst Du eine Patchwork-Family handeln mit drei Kindern?

Ich will garnicht auf den Fehler rumreiten den Du ja selbst eingesehen hast.Du wurdest zu früh zu einem Problem.Die umgebungsvariablen sind alles andere als gut gewesen.Es macht keinen Unterschied ob Du nun Single bist und den Fehler einsiehst,vielmehr ist sie besorgt wie sich das zusammenleben gestalten könnte.

Sie hat sich entschieden, und auch für ihre Kinder.
 
Dabei
7 Nov 2011
Beiträge
20
#9
hi reak, danke für deine antwort. sie hat die beziehung aufrecht erhalten, weil sie sehr viel für mich empfunden hat. das weiss ich, rede ich mir nicht ein. natürlich hat es sie gestört, dass ich in einer beziehung bin, auch wollte sie auch nicht der grund für eine trennung sein. auch habe ich sie in keinster weise verbal beleidigt bzw. bin ausfällig geworden, ist gegen meine natur. es waren nur anspielungen, ist auch ziemlich kompliziert wenn man sich nicht "live" kennenlernt. die kinder hätten mich in keinster weise "gestört" (wobei gestört auch wirklich ein dummes wort in diesem zusammenhang ist). irgendwie hat mir ihr lebensstil bzw. ihre umgebung, eigentlich dieses familiengefühl sehr gut gefallen. dies hatte ich in meiner beziehung sehr vermisst. auch dieses zutrauliche, leidenschaftliche (geht auch über telefon)... wie gesagt, bis auf die besagte nacht bzw. besagten morgen war alles wunderbar. ich werde ihr am freitag eine sms/mail schreiben und ihr, wie die userin tanja empfohlen hat, ihr meine augenblickliche lage schildern.
die ganze geschichte hat mich mit meinen 38 "länzen" schon etwas umgehauen. es hat aber auch was gutes, ich konnte mich einer mir bekannten ärztin anvertrauen (konnte nicht alles in mich reinfressen) und diese hat auch meine jetzige beziehung analysiert. habe gestern abend alles dann mit meiner ("ex)-verlobten besprochen. habe ihr selbstverständlich nicht von der anderen frau erzählt, wollte sie nicht unbedingt verletzen. das verrückte ist, dass sie unsere jetzige situation genauso sieht und es auch besser findet wenn wir uns räumlich zunächst trennen. wir haben uns ziemlich lange etwas vorgemacht. werden immer sehr gute freunden bleiben, dafür empfinden wir sehr viel füreinander (blos die gefühle waren in den letzen jahren eh eher freundschaftlich). vielleicht muss ich wirklich mein leben erst mal aufräumen....
 
Dabei
7 Nov 2011
Beiträge
20
#10
finde gut das es dieses forum gibt. hätte ich hier mal früher reingeschaut, wäre mir jetzt der kummer evtl. erspart geblieben. habe mich jetzt hier durchgeschlagen, was ich für mich mitnehmen kann, ist dass mann den ex-partner zeit geben muss und sich auf jeden fall zurückhalten sollte. habe dies auch bis jetzt instinktiv gemacht, wer die geschichte gelesen hat wird wissen das die chancen nicht gut stehen. besonders schlimm ist, wenn man durch unbedachte äusserungen bzw. unbedachtes verhalten die mögliche zukunft verspielt. wenn dann auch eine gewisse entfernung zur der "beziehung" besteht, stehen die chancen wirklich schlecht... nicht desto trotz kann ich hier einiges mitnehmen, man lernt nie aus. unglaublich, ist der erste liebeskummer seit 7 jahren, zieht einen wirklich buchstäblich den boden unter den füssen weg. auch war ich ziemlich mit der situation letztlich überfordert, bin gegenüber meinem partner normalerweise absolut loyal eingestellt und dann tritt plötzlich eine neue person ins leben. rege mich über mein verhalten wirklich dermaßen auf... und am meisten tut es weh, dass man den anderen so enttäuscht hat...
 
Dabei
24 Apr 2010
Beiträge
668
#11
oh je. na ja, jetzt kannst du es ja nicht mehr ändern.
du hättest die andere person sicher nicht in dein leben gelassen, wenn deine ex-partnerin und du glücklich zusammen gewese wärt.
aber nicht nur du- auch deine ex hat sich etwas vorgemacht.
wahrscheinlich hättet ihr einfach mehr reden sollen miteinander.
dies einfach nur für die nächste beziehung...
 
Anzeige:

Oben