Freunde verloren

Dabei
2 Mrz 2019
Beiträge
1
#1
Hey also das ist eine etwas längere Geschichte, ich versuche sie grob zusammen zu fassen.
Ich fange einfach mal von Anfang an an. Als ich als aufs Gymnasium gekommen bin, hätte ich nichts wirklich eine Bezugsperson, jedoch als wir uns in unsere Klassen gesetzt hatten, hatte sich ein Junge, später einer meiner besten Freunde, Adrian neben mich gesetzt und es entstand direkt eine gute Freundschaft. Man hatte auch andere Freunde gefunden, wie Pascal, diese beiden Personen waren jahrelang meine besten Freunde, man könnte immer blödsinn machen, bzw ist auf welchen gekommen oder wenn es einem mal schlecht ging hörte man ihm zu und gab Ratschläge, war auch öfters mal im Jugendclub sich auf ein paar Bier treffen.
Soweit so gut, mit der Zeit wurde aus der 3 Gruppe eine Gruppe aus „ Freunden“ in Höhe von um die 15 Personen, männlich und weiblich gemischt, wir kamen alle sehr gut klar miteinander und dies auch über eine sehr lange Zeit, im Dezember 2017 bin ich dann mit meiner Freundin, mit der ich immer noch zusammen bin, in eine Beziehung gekommen, von Anfang an herrschte ein Zwist zwischen den Mädels der Gruppe der ich anbelangte und ihr, dies hat jedoch familiäre Gründe. Es ging dann jedoch so weit, dass dieses Mädchen aus der Gruppe angefangen hat andere zu beeinflussen sodass es innerhalb der WhatsAppgruppe in der ich war, also mit den Rest meiner Gruppe, soweit gekommen ist dass ich regelrecht gemobbt wurde, dabei wurde meine Freundin einbezogen, zu einem bestimmten Punkt war das Fass dann voll, ich bin aus der Gruppe ausgetreten und nachdem sich einer der beeinflussten Personen sich in das Privatleben meiner Freundin eingemischt hat, haben sowohl sie als auch ich gegen 3 Personen eine Anzeige gestellt.

Soweit zur Vorgeschichte, die Sache die mich hier extremst belastet ist diese, dass weder Pascal, als auch Adrian oder sonst jmd aus der Gruppe je gesagt hatte dass man es zu sein lassen hat. Ich hatte insgeheim gehofft, dass beide sich besinnen und sich ihre Augen endlich öffnen und erkennen was das für Menschen in der Gruppe sind. Mit Pascal wohne ich in einem Studentenwohnheim und dadurch hat man ab und zu noch Kontakt, ich habe mit ihm darüber auch gesprochen und er findet es auch nicht lustig was da abgezogen wurde, deswegen hatte ich ihn gefragt gehabt wieso er nie etwas gesagt hatte, nie in der Gruppe, lediglich persönlich zu mir, er meinte darauf dass er selber nicht in die Schusslinie geraten wollte, da er auch eine Freundin hat. Für mich keine richtige Antwort.
Nun zu Adrian, er wohnt mir 2 anderen aus der Gruppe in einer anderen Wohnung, diese beiden wurden unterwanderten wie sogut die ganze Gruppe beeinflusst. Mit ihm hatte ich noch nicht solch ein Gespräch wo ich ihn zu der ganzen Sache befragen solle, ich habe jedoch in letzter Zeit eine Art Bedürfnis danach, dass endlich mal zu klären, jedoch sagt meine Freundin dass er auf mich zukommen solle und ich nicht auf ihn, aber das würde ja nie etwas bringen, einfach mal wieder alte Zeiten aufbringen wo alles Friede Freude pustekuchen war.

Meine Frage ist, wie steht ihr zu dem ganzen, sollte ich dieses Gespräch führen und wenn ja, sollte ich ihn anschreiben oder ansprechen oder soll er auf mich zukommen. Vllt als kleine Hilfe wir sind alle 20.

Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen
 
Dabei
12 Dez 2010
Beiträge
1.138
#2
Du hast dir Loyalität erwartet und nichts bekommen ?!

Die Menschen halten sich tunlichst aus solchen Dingen raus - es gibt wenige die für andere aufstehen und ihre Meinung sagen . Erfahrungsgemäß kann ich dir sagen, dass man als Freund 2 Möglichkeiten hat - entweder man mischt sich in solche Zwistigkeiten ein und ergreift Partei - oder lässt es bleiben .

Beide Freunde haben sich rausgehalten . Einer hat dir seine Antwort gegeben - er wollte nichts sagen, um selbst nicht in die Schusslinie zu geraten und der zweite - ja, wird dir wahrscheinlich das selbe unterbreiten .
Zudem es der einfachste Weg war und für mich auch eine Ausrede ! Aber in diesen Befindlichkeiten agieren Menschen unterschiedlich .

Wenn es dir ein MUSS ist - das mit deinem alten Freund zu klären und ihm diese Frage zu stellen, bzw. das Gespräch zu suchen, dann mach das . Allerdings erhoffe dir nicht allzu viel davon . Auch er wird in etwa dieselbe Aussage tätigen wie dein anderer Freund .
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.199
#3
von Anfang an herrschte ein Zwist zwischen den Mädels der Gruppe der ich anbelangte und ihr, dies hat jedoch familiäre Gründe.
nachdem sich einer der beeinflussten Personen sich in das Privatleben meiner Freundin eingemischt hat, haben sowohl sie als auch ich gegen 3 Personen eine Anzeige gestellt.
Mir ist klar, dass das mit dem Mobbing an sich nichts zu tun haben muss, aber mich würden trotzdem die Hintergründe interessieren. Ich würde mich nämlich auch nicht in alle Angelegenheiten meiner Freunde einmischen. Aber wenn Freunde von mir in einen Konflikt geraten, bilde ich mir schon eine Meinung. Also bevor ich mich ggf auf eine Seite schlage - und in ganz seltenen Fällen klappt es auch, mit beiden Seiten befreundet zu bleiben - schau ich mir den Konflikt an. Mit einem Mobber würde ich nicht befreundet sein wollen, aber auch da würde ich erst mal Ursachenforschung betreiben und vielleicht würde ich das, was ein Freund von mir als Mobbing betrachtet, selber gar nicht als Mobbing sehen.

Bist du selber mit diesem Thema eigentlich durch, also hast du es "akzeptiert", dass die Gruppe eben auseinandergebrochen ist und du "nur" noch deine Freundin hast? Ist also das Loyalitätsthema mit deinen 2 Freunden jetzt die zentrale Frage oder ist für dich auch das Auseinanderbrechen der Gruppe noch eine unverarbeitete Sache?
ich habe jedoch in letzter Zeit eine Art Bedürfnis danach, dass endlich mal zu klären, jedoch sagt meine Freundin dass er auf mich zukommen solle
Wenn DU dieses Bedürfnis hast, dann kannst du nicht drauf warten ob ein anderer auf dich zukommt. Der hat dieses Bedürfnis ja offenbar nicht. Ich an deiner Stelle würde diesem Bedürfnis nachgehen, dann kannst du das besser abschließen. Ich würde mir davon allerdings nichts anderes versprechen als das wie das mit Pascal gelaufen ist.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben