Freund meines Lebensgefährten redet über mir bei seinen Psychologen

U

Unregistriert

Gast
#1
Hallo.

Brauche Euren Rat ob die Sache was der Freund meines Lebensgefährten macht in Ordnung sei oder doch nicht.

Also es handelt sich um besten Freund von meinem Lebensgefährten und er ist psychisch krank und daher macht er Therapie beim Psychologen. Letzten ist was passiert ich hab ihm Sms geschrieben was ich aber nicht ernst gemeint habe und er hat anschließend bei seinem psychologen meine SMS gezeigt und über mir geredet was ich mache und was nicht.

Darf er eigentlich sowas machen? Im Sommer hat er mir auch ein Sms geschrieben aber ich gegenüber zu ihm hab das sms nicht ernst gemeint und bin gar nicht zum irgendeinen psychologen gelaufen und hab das Sms nicht gezeigt wie er getan hat.

Also ist es ok was er gemacht hat und kann ich was dagegen tun? Z.b anzeige bei Polizei?

Danke für Eure Antworten

Schönen Tag noch

Lg Joleen
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.272
#2
Wenn er meint, die SMS seinem Therapeuten zeigen zu müssen, war die SMS aus seiner Sicht offenbar nicht harmlos. Lass es doch lieber sein, mit jemandem "nicht ernstgemeinte SMS" zu schreiben, anstatt dich dann darüber aufzuregen, dass diese SMS irgendwem gezeigt wird. Die Polizei wird sich für sowas garantiert nicht interessieren, außer deine SMS hätte einen strafbaren Inhalt gehabt.

Guck lieber mal dahinter, was zwischen dir und diesem besten Freund los ist, dass euch beide eure SMSerei so aufwühlt, dass er damit zum Psychologen geht und du damit zur Polizeit gehen willst.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.477
#3
Also erstens einmal, wieso schreibst du eine Sms, die du nicht ernst meinst?

Und wieso vergleichst du dich mit einem psychisch instabilen Menschen, der in Therapie geht?

Er darf über alles mit seinem Psychologen reden. Was war es denn so Schlimmes, dass du über eine Anzeige nachdenkst???
 
Dabei
20 Jun 2015
Beiträge
638
#4
Also wenn du ihm nicht geschrieben hast, dass du mit ihm fcken willst, dann verstehe ich nicht, was sonst noch so schlimm sein kann, dass es niemand lesen sollen dürfte.

Und was er dem Psychologen zeigt und was nicht, ist ganz allein seine Sache. Der Psychologe ist zur Verschwiegenheit verpflichtet und wird strafrechtlich belangt, wenn er einfach mit anderen zu Inhalten der Therapie plaudert.

Ich verstehe beim besten Willen die Aufregung nicht.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben