Freund hatte Treffen mit anderen Frauen

Dabei
11 Feb 2019
Beiträge
3
#1
Hallo ihr Lieben


Ich brächte mal eine objektive Meinung oder Bewertung meiner Situation:

Ich bin seit ca. 2 Jahren mit meinem Freund zusammen, vor ein paar Monaten haben wir uns auch verlobt. Nun habe ich leider erfahren (durch Lesen seiner Whatsapp/Facebook-Nachrichten (ich weiß, macht man nicht aber bitte jetzt nicht deswegen hetzen oder so, in einem anderen Forum wurde ich sogar beleidigt, ich denke, das muss nicht sein...)) dass er am Anfang unserer Beziehung sich mit anderen Frauen, hauptsächlich Arbeitskolleginen, getroffen hat. Er hat mir nie von den Treffen erzählt und ich habe zu der Zeit auch in einer anderen Stadt studiert, sodass wir zunächst eine Fernbeziehung geführt haben.

Als ich ihn damit konfrontiert habe, meinte er, es seien nur freundschaftliche Treffen gewesen. Das kann ich ihm aber nicht glauben, da er mir nicht von den Treffen erzählt hat und sogar mich angelogen hat, er würde zum Sport gehen oder Sonstiges. Außerdem sagt er, er sei in seiner letzten Beziehung betrogen worden und habe deswegen nicht so schnell zu mir Vertrauen aufbauen können, daher habe er sich noch mit anderen getroffen. Ich finde die letzte Ausrede einfach nur schrecklich, weil ich mir denke, warum muss ich darunter leiden, weil er mal betrogen worden ist? Und vor allem, wenn er mal betrogen worden ist und diese Erfahrung sehr schlimm für ihn war, warum verhält er sich dann selber so "untreu" mir gegenüber? Er müsste doch wissen, wie sehr sowas weh tut. Für mich fühlt es sich jedenfalls wie Betrug an.

Auf alle Fälle bin ich extremst verletzt (auch wenn er sich immer wieder entschuldigt) und kann ihm auch nicht mehr Vertrauen. Vor allem weiß ich auch nicht, was sonst noch in der Zeit, als wir eine Fernbeziehung geführt haben, vorgefallen ist.
Leider denke ich auch ständig an Rache im Sinne von, dass ich mich jetzt auch mit anderen Typen treffe und Dates habe und dann habe ich ein schlechtes Gewissen.

Eine Trennung von meinem Freund fällt mir ziemlich schwer, weil es doch Liebe zwischen uns ist/war und ich ihn als einen sehr liebevollen Menschen kennen gelernt habe.

Leider weiß ich jetzt nicht weiter


lg
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.084
#2
Hallo, wie alt seid ihr denn und wie ist eure derzeitige Wohnsituation?

War das jetzt in eurer Kennenlernphase oder schon als ihr "offiziell" ein Paar wart?

Ist er denn generell jemand, der viele Frauen als Bekanntschaften hat?

Leider denke ich auch ständig an Rache im Sinne von, dass ich mich jetzt auch mit anderen Typen treffe und Dates habe und dann habe ich ein schlechtes Gewissen.
Das schlag dir mal aus dem Kopf. Regel das wie ein erwachsener Mensch und nicht bei RTL II.
 
Dabei
11 Feb 2019
Beiträge
3
#3
Ich bin Mitte 20 und er Ende 20. Wir wohnen mittlerweile 6 Monate zusammen. Und ja, zu der Zeit waren wir offiziell zusammen gewesen, auch schon die Familie des jeweils anderen kennen gelernt gehabt. Ich habe auch kein Problem damit, dass er sich mit Arbeitskolleginnen freundschaftlich trifft, aber das Lügen drumherum ist was mich stört. Warum schreibt er mir, er geht zum Sport aber triffst sich mit einer anderen? Das finde ich nicht normal, darum unterstelle ich ihm da auch Hintergedanken, nach dem Motto, mal gucken, ob ich was besseres finde...
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.084
#4
Schwierig. Grundsätzlich gebe ich dir Recht. Wie lange ging eure Fernbeziehung? Das ist ja immer das gewisse Risiko dabei...

2 Jahre - 6 Monate (gemeinsame Wohnung) = 18 Monate Fernbeziehung? Und dann schon Hochzeitsgedanken? Respekt.

Ist er denn in anderen Situationen auch so? Also ertappst du ihn öfter mal beim Lügen oder hast du das Gefühl, dass er dir etwas verheimlicht?

Wenn dem nicht so ist, dann kann es schon sein, dass er sich gerade am Anfang (+ Fernbeziehung) einfach noch nicht sicher war und es dir deshalb verheimlicht hat, bzw. es überhaupt getan hat. >Ich gehe jetzt mal davon aus, dass es wirklich nur freundschaftliche treffen waren.

Du musst das jetzt für dich selber entscheiden, ob du deswegen kein Vertrauen mehr zu ihm hast oder es zumindest nicht mehr aufgebaut werden kann.

Was sollen wir dir da raten?

Ich würde es jetzt einfach auf o.g. Annahme begründen und darum auch nicht viel mehr darauf geben?
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.499
#5
Hallo blaueblume,

Folgende Fragen:

1) Wieso hast du ihn kontrolliert und Nachrichten von vor 1.5 - 2 Jahren spioniert?
2) Wie oft hat er sich mit den jeweiligen Frauen getroffen? Wie ging der Nachrichtenverlauf nach dem Treffen weiter?
3) Woher weißt du, dass er dich damals (vor so langer Zeit) an genau der Zeit der Treffen mit anderen Aktivitäten belog?
4) Habt ihr euch nicht über eure Ex-Beziehungen ausgetauscht?
5) Was hat den Ausschlag gegeben, dass er dir dann irgendwann vertrauen konnte? Also wieso hat er irgendwann mit solchen Treffen aufgehört?
6) Wieso seid ihr nach 1.5 Jahren bereits zusammengezogen und nach 2 Jahren sogar schon verlobt? Was waren die Gründe und von wem ging die Initiative dahingehend aus?
7) Bist du ein rachsüchtiger Mensch? Bist du sehr nachtragend? Kannst du Dinge schwer loslassen?

Bitte beantworte Frage 1) ehrlich und sorgfältig. Und frag bei 5) mal genau nach, wenn du es nicht weißt...
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.167
#6
Was nun der Anlass dafür war ihn auszuspionieren würde mich auch interessieren. Der Verdacht war ja offensichtlich gerechtfertigt.

Ich würde ebenfalls erst mal davon ausgehen, dass es freundschaftliche Treffen waren. Ich habe in einer ähnlichen Situation auch schon gelogen - obwohl das Treffen völlig harmlos war. Ich wusste aber, dass es deswegen trotzdem "Stresspotential" seitens meiner damaligen Partnerin gab, und darauf hatte ich keine Lust. Ähnliche Beweggründe würde ich hier auch vermuten.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
3.802
#7
2 Jahre - 6 Monate (gemeinsame Wohnung) = 18 Monate Fernbeziehung? Und dann schon Hochzeitsgedanken? Respekt.
und das, obwohl offenbar beide ein grundsätzliches Vertrauensproblem haben und er, obwohl er selber so ein Problem hat, selber Vertrauen missbraucht ...

Ich sage nicht dass du dich nun gleich trennen sollst, aber bei den Heiratsplänen würde ich mal auf die Bremse treten.
 
Dabei
11 Feb 2019
Beiträge
3
#8
Die Fernbeziehung ging ca. 8 Monate. Danach bin ich in die selbe Stadt gezogen wie er, aber hatte eine eigene Wohnung, Erst seit 6 Monaten wohnen wir jetzt zusammen. Die Verlobung ging von ihm aus, aber wir haben vorher natürlich auch darüber gesprochen wie wir unsere Zukunft sehen etc. und da gehört für uns beide Hochzeit eben dazu. Wir passen auf zwischenmenschlicher Ebene und sonst auch sehr gut zusammen.
Um so mehr hat mich es enttäuscht, dass er mich anlügt und evtl Hintergedanken gehabt hab ab Anfang der Beziehung.
Ja, ich habe seine Nachrichten gelesen, weil ich einen Anfangsverdacht hatte, der sich zum teil bewahrheitet hat, er ist aber nicht fremdgegangen oder sonstiges. Seit dem Vorfall war ich etwas skeptischer und habe auch ältere Nachrichten von ihm gelesen. Mittlerweile haben wir seit einiger Zeit schon vereinbart, dass wir die Nachrichten des jeweils anderen lesen dürfen, auch Passwörter ausgetauscht.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.211
#9
Blaueblume, dir ist aber schon bewusst, dass er dich am Anfang noch nicht so gut kannte wie heute oder?

Du hälst ihm jetzt etwas vor, was vor zwei Jahren in etwa war. Was hat das mit heute zu tun?

Vor zwei Jahren wusste er ja auch noch nicht, dass du die Frau sein wirst, mit der er sein Leben verbringen will. Du etwa?

Hast du kalte Füße wegen der Hochzeit? Willst du jetzt nach verborgenen Leichen im Keller suchen, dem berühmten vergrabenen Hund, willst du irgendwas finden, was du dann als Vorwand nehmen kannst, ihn nicht heiraten zu wollen? So kommt es mir nämlich vor.

Du schreibst, ihr passt auf allen Ebenen gut zusammen - also hat er sich schon "bewährt".

Ich verstehe nur folgende Aussage nicht, würdest du hier bitte etwas konkreter werden:

weil ich einen Anfangsverdacht hatte, der sich zum teil bewahrheitet hat, er ist aber nicht fremdgegangen oder sonstiges. Seit dem Vorfall war ich etwas skeptischer
Ist da kürzlich etwas vorgefallen oder wie?
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.499
#10
Schade, dass du nur ein paar der Fragen beantwortetest, 2) - 5) und 7) bleiben offen.

Ja, ich habe seine Nachrichten gelesen (...) Seit dem Vorfall (...) habe auch ältere Nachrichten von ihm gelesen.
Wow...
– wieso der Anfangsverdacht?
– wie teilweise bewahrheitet?
– also du hast es nicht nur einmal gemacht, sondern gleich mehrmals für einen ganzen Background check...

Mittlerweile haben wir seit einiger Zeit schon vereinbart, dass wir die Nachrichten des jeweils anderen lesen dürfen, auch Passwörter ausgetauscht.
Ach so, ja klar! Perfekt, lieber sich beide andauernd misstrauisch kontrollieren. Vertrauen, Respekt und so Zeugs in der Beziehung lieber gleich abschreiben... ehm... wie hast du das gleich noch bezeichnet... als Liebe?
 
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.295
#11
blaueblume, ich verstehe nicht ganz, warum Du jetzt einen Vertrauensverlust beklagst. Du hast ihm doch auch vorher nicht vertraut. Sonst hättest Du nie sein Handy kontrolliert.

Letztlich wirst Du entscheiden müssen, ob Du ihm Dein Vertrauen schenken willst oder nicht. Verdienen kann man sich so etwas nämlich nicht.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
3.802
#12
Mittlerweile haben wir seit einiger Zeit schon vereinbart, dass wir die Nachrichten des jeweils anderen lesen dürfen, auch Passwörter ausgetauscht.
Sowas finde ich gruslig! Ich hätte überhaupt keinen Bock das Handy meines Freundes wie das eines Minderjährigen zu kontrollieren, abgesehen davon dass das eine Verletzung des Briefgeheimnisses der Absender ist.
 
Dabei
3 Feb 2013
Beiträge
580
#13
Nixe sagt schon einen der zwei wichtigsten Punkte.

Du hast ihm nicht Vertraut sonst hättest du sein Handy nicht kontrolliert.
Außerdem finde ich das sehr respektlos von dem Partner das Handy zu kontrollieren, das hat jetzt nichts mit Hetze zu tun, frag dich einfach mal wie du dich fühlen würdest wäre es umgekehrt, hätte er dein Handy kontrolliert?
Respekt, Vertrauen, Verständnis, Kommunikation und Ehrlichkeit sind die Basis für jede Beziehung.
Wobei ich Respekt als das ultimative Fundament sehe und die andere 4 Eigenschaften darauf aufbauen.
Paare die den Respekt voreinander verloren haben trenne sich in 99,99% aller Fälle so eine Beziehung ist von vornerein zum Scheitern Verurteilt.

Wenn ihr gerade mal 2 Jahre zusammen seid und noch nicht mal Verheiratet seit und du schon so wenig Vertrauen hast ist das wirklich keine gute Grundlage die ihr da habt.

Ich tue das selten, aber ich würde dir hier wirklich dazu raten dich zu trennen.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.211
#14
Also wenn man dem Partner schon seine Passwörter gibt und offiziell erlaubt zu stöbern.... wäre man doch nicht so blöd und würde Nachrichten, die der Partner besser nicht sehen sollte, also man etwas zu verheimlichen hat, drinnen lassen.

Wenn jemand betrügen will, macht er das, ohne dass der Partner das mitbekommt. Sprich, löscht alle Chats, die ihn verraten können.

Macht er das nicht und gibt dem Partner die Passwörter - dann will er, dass das gesehen wird. Oder ist einfach saudumm.

Wenn in den Nachrichten allerdings nichts eindeutiges steht und nur Smalltalk beinhaltet, dann löscht er sie nicht, weil sie eben harmlos sind.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
93
#16
Manche sollen sogar 2 Handys besitzen, eines wo die Freundin schauen darf, und eines, das die Freundin gar nicht kennt...

Nur mal so: Wer betrügen will, der kann das... oder er ist saudumm, wie Peachy schon sagte.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
190
#19
Vermutlich durch das hier:
Seit dem Vorfall war ich etwas skeptischer und habe auch ältere Nachrichten von ihm gelesen. Mittlerweile haben wir seit einiger Zeit schon vereinbart, dass wir die Nachrichten des jeweils anderen lesen dürfen, auch Passwörter ausgetauscht.
@blaueblume: Hallo, beruhige dich erstmal. Was genau stört dich wirklich? Ist es, weil er gelogen hat - oder fehlt dir im Moment irgendwas anderes (in der Beziehung)?
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.211
#20
goodbrother, so wie ich das verstanden habe, hat sie anfangs geschnüffelt und ist ihm auf diverse Nachrichten gekommen und dann haben sie vereinbart, Passwörter zu auszutauschen.

Genau wie Zufallsgenerator richtig bemerkt hat.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
190
#21
Sie hat doch aber erst die schlimmen Nachrichten gelesen und dann haben sie die Passwörter getauscht.
Für mich klingt das alles irgendwie, als fehle etwas Action in der Beziehung, etwas Feuer. Vielleicht nehmt ihr beiden euch mehr Zeit für schöne Sachen... Daten gehen, sozusagen. :)
 
Anzeige:

Oben