Es regt mich mehr auf als es sollte. Ich hasse schlecht behandelt werden.

Dabei
21 Jan 2013
Beiträge
4
#1
Grüß Gott zusammen!

Ich schreib mich einfach mal nieder, Tipps sind gern gesehen.

Ich habe hier im Forum schon einmal über meine vorletzte Freundin geschrieben. Das hatte sich damals nach vier Monaten erledigt, nachdem sie Schluss gemacht hab, als ich in mein Auslandssemester nach Dublin bin. Danach hatte ich über ein Jahr keine Beziehung, bis ich ein Mädel (zweieinhalb Jahre jünger) getroffen habe. Wir hatten keine Dates, sie stand schon vorher auf mich und ich habe auch beim Fußball gucken oder einfach was unternehmen festgestellt, dass sie mir gefällt.

Gut, das hat dann zwei Monate gehalten. Sie hätte während eines Kurztrips mit ihrer Kirchenjugend nach Borkum festgestellt, dass sie anders als sie selbst gesagt und gedacht hat, doch nicht fünfmal die Woche mit mir Zeit verbringen kann. Ihre Gefühle wären dadurch auch vermindert.

Da habe ich dann schon einen anderen Kerl vermutet, aber naja. Sie machte Schluss und ich war fertig. Klausuren litten drunter, der letzte Monat (es ist jetzt knapp über einen her) war die meiste Zeit der Horror, am Ende ging es mir besser. Ihr kennt das ja. Vor zwei Wochen bat ich sie aber, dass wir uns noch einmal treffen und sie um einen Termin wann es ihr passt. Ich wollte einfach noch einmal allem auf den Grund gehen. Warum direkt Schluss machen, wir hätten uns auch weniger treffen können, voll okay für mich. Und ich glaube nicht, dass man wenn man sich so kennenlernt und verliebt wie wir (also so ganz nebenbei irgendwie), sofort quasi alles weg ist.

naja, sie wollte sich melden wann es ihr passt. Das war vor dreizehn Tagen. Heute ist sie mal wieder feiern, habe ich eben gehört. Dadurch habe ich sie wieder voll im Kopf.

Ein Freund fragte mich, warum eigentlich noch. Sie hat doof Schluss gemacht, sie meldet sich eben nicht mit einem Termin und so weiter. Ich schrieb ihm, weil sie es einfach mit aushielt, wenn auch nur zwei Monate.
Eigentlich mag ich mich. Gibt sicherlich viele die schlechter aussehen, dümmer sind und auch sozial weniger gut drauf. Aber weil die letzten beiden Beziehungen beide kacke ausgingen und dazwischen (vor der vorletzten war ich auch ein Jahr Single) viel zeit vergeht, denke ich mir immer mehr, dass ich ein echter idiot bin, den "keiner will". Auch in der Zwischenzeit läuft nichts mit Mädels die ich toll finde.

Was ist da los? Tipps? Gerade denke ich nur wie sie wen anderen hat, vielleicht auch nur für heute Nacht und das ich sozial wohl doch ziemlich hinterblieben bin und aussehen muss wie ein dunkelhaariger Shrek. Ich will einfach nur eine, die nicht rumgereicht wurde, nett aussieht, meinen teils albernen Humor hat und es ernst mit mir meint. Es klappt nicht.
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
#3
Du nimmst das viel zu persönlich und vergisst dabei das wichtigste aller Dinge: Ein Kennenlernen ist wie eine Partnerschaft immer freiwillig. Man kann gehen, wann immer man will. Es gibt etliche Gründe, weswegen man gehen will, und nicht alle müssen etwas mit Dir zu tun haben. Mit keinem der beiden Girls warst Du wirklich lang zusammen, dafür hast Du Dich viel zu sehr hineingesteigert, und auch generell sieht es so aus, als würdest Du Dich stark von einer Frau abhängig machen. Ich kann Dir nur empfehlen, Dir emotional mehr Zeit zu nehmen und Dich nicht mehr so schnell auf etwas zu fixieren. Emotionen brauchen - anders als sexuelle Attraktion - Zeit zum Reifen, weil sich die Charaktere erst aufeinander einstellen müssen. Sich also vorschnell in etwas Reinzusteigern basiert zumeist auf Illusionen. Und wenn der Gegenüber dann weg ist, dann stehst Du blöd da.

Ergo: Fahr keine Extreme, egal in welche Richtung. Vergiss das Mädchen - sie will doch nicht mehr. Das ist das einzige, was zählt. Vergiss aber auch, dies zu persönlich zu nehmen und Dich pauschal als unattraktiv hinzustellen. Man kann eben nicht der ganzen Welt gefallen, und Du willst nicht allen Ernstes behaupten, dass 2 Erlebnisse ausreichen, um eine Alllgemeinregel hinsichtlich Deiner Person aufzustellen, oder? Da muss schon erheblich mehr kommen. WennDu das nächste Girl kennenlernst, gehe mit Spaß und Lockerheit ran, genieße die unverbindliche Kennenlernphase und nimm Dir Zeit, um sie erst richtig kennenzulernen, bevor Du emotional in die vollen gehst. generell mach Dich nicht mehr abhängig und gönne Dir Dein eigenes Leben neben dem Kennenlernen. Dann gerätst Du auch nicht mehr so leicht in ein Tief, falls es irgendwann einmal erneut scheitern sollte. Und dann wirst Du auch nicht mehr so schnell an Dir zweifeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
2 Feb 2014
Beiträge
309
#4
Jou.

Ich will einfach nur eine, die nicht rumgereicht wurde, nett aussieht, meinen teils albernen Humor hat und es ernst mit mir meint. Es klappt nicht.
Je älter du wirst, desto mehr werden nett aussehende, humorvolle Mädels - wie du es bezeichnest - "rumgereicht" worden sein. Zum "ernst meinen" hat Jesse schon das Wichtigste geschrieben. Kennenlernen ist unverbindlich. Wie soll man auch wissen, worauf es hinauslaufen kann, wenn man sich noch gar nicht kennt?

Also mach dich locker und häng die Latte nicht unnötig hoch. Das erhöht deine Chancen um ein Vielfaches.
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
#5
Allein schon der Begriff "herumgereicht werden" zeigt mangelhaften Respekt der Frau gegenüber, nicht nur weil es sie als Objekt darstellt, das scheinbar keinerlei Selbstbestimmung besitzt, sondern auch, weil es der Frau die dem Mann gleichberechtigte Lebensweise abzusprechen versucht. Eine Frau wird nicht herumgereicht, sondern sie lebt ihr Leben bewusst und frei. Und selbst wenn sie 1000 ONS hatte und 100 Pornos gedreht hat: Es ist ihre Entscheidung und ihr Leben und mindert ganz sicher nicht ihren Wert als Mensch. Im Gegenteil: Sie zeigt damit Persönlichkeit und dass sie das Leben genießt, anstatt einem albernen, verstaubten Klischee zu entsprechen.
 
Dabei
2 Feb 2014
Beiträge
309
#6
Allein schon der Begriff "herumgereicht werden" zeigt mangelhaften Respekt der Frau gegenüber, nicht nur weil es sie als Objekt darstellt, das scheinbar keinerlei Selbstbestimmung besitzt, sondern auch, weil es der Frau die dem Mann gleichberechtigte Lebensweise abzusprechen versucht.
Sehe ich genauso, habe es mir aber verkniffen weiter drauf einzugehen. Meiner Meinung nach steckt dahinter v. a. Angst, eventuellen Vergleichen nicht standhalten zu können.
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
#7
Ich glaube, dass die meisten Menschen einfach nicht nachdenken. Ist schließlich viel leichter, ein Lemming zu sein, der die Ansichten und Sprüche anderer Menschen imitiert, ohne sie zu hinterfragen, anstatt seinen Kopf selbst anzustrengen. Die Motive dafür können neben genereller Bequemlichkeit sicher auch mangelnde mentale Reife, Angst, destruktiver Egoismus, etc. sein...

Jedenfalls wird es der Fragesteller recht schwer haben, es bei einer Frau mit solch einer Haltung zu etwas zu bringen. Die Frauen kommen langsam aus ihrem Quark, zeigen eigenen Willen. Darüber sollte sich eigentlich jeder freuen.
 
Dabei
2 Feb 2014
Beiträge
309
#8
Jedenfalls wird es der Fragesteller recht schwer haben, es bei einer Frau mit solch einer Haltung zu etwas zu bringen. Die Frauen kommen langsam aus ihrem Quark, zeigen eigenen Willen. Darüber sollte sich eigentlich jeder freuen.
Zumindest kann er jetzt, nachdem wir ihm eine andere Sichtweise aufgezeigt haben, darüber nachdenken und sich anders entscheiden. Oder sich halt weiter mit beschränkten Möglichkeiten zufrieden geben.
 

Revage

Gesperrt
Dabei
3 Mai 2014
Beiträge
2.445
#9
Es ist ihre Entscheidung und ihr Leben und mindert ganz sicher nicht ihren Wert als Mensch. Im Gegenteil: Sie zeigt damit Persönlichkeit und dass sie das Leben genießt, anstatt einem albernen, verstaubten Klischee zu entsprechen.
Eine Werminderung kann auch subjektiv sein ;) Wenn mir so eine Frau Interesse schenken würde, dann würde ich trotzdem ablehnen weil es gegen meine persönlichen Prinzipien spricht. Ich steh nicht auf Schlampen und deshalb kann jeder selber entscheiden ob er sich sojemand antun will und tut dies mittels subjektiver Werte :p
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
#10
Eine Werminderung kann auch subjektiv sein ;) Wenn mir so eine Frau Interesse schenken würde, dann würde ich trotzdem ablehnen weil es gegen meine persönlichen Prinzipien spricht. Ich steh nicht auf Schlampen
Die Sache ist aber, dass nur Loser und Mitläufer das Wort Schlampe benutzen (es sei denn, sie benutzen das Wort, um zu erläutern, wie sinnlos die Bezeichnung ist). Insofern trittst Du in die genannte Schiene des Typen, der aus Ignoranz und/oder fehlendem Selbstwertgefühls ablehnt. Ein Prinzip, das auf nichts als dem Gefasel anderer beruht und keine in sich greifende Logik hat, ist in erster Linie nicht ernstzunehmen. Das trifft dann auch auf jene Person zu, die es dennoch vertritt. Und dass es keinen Sinn ergibt, liegt auf der Hand: Sex ist ein tolles Gefühl, ein tolles Erlebnis, zudem fällt es noch unter Selbstbestimmung des Lebens und hat mit Außenstehenden rein gar nichts zu tun. Solch eine Person abzulehnen, beruht demnach allenfalls auf eine alberne Versinnbildlichung eines benutzen Bechers oder schlichtweg, weil man bequemerweise die Meinung anderer vertritt, die genau das gleiche Problem mit sich selbst haben.

Eine andere Sache wäre es, wenn die betreffende Frau etwa Anzeichen von zwischenmenschlicher Verrohung aufgrund des exzessiven Sexuallebens zeigt. Dann wäre aber nicht der Sex das Problem, sondern eben die fehlende emotionale/zwischenmenschliche Sensibilität. Das muss aber nicht Hand in Hand gehen, deswegen ist das pauschale Ablehnen von sexuellen Friegeistern Quark hoch 10.
 
Zuletzt bearbeitet:

Revage

Gesperrt
Dabei
3 Mai 2014
Beiträge
2.445
#11
Komisch dass ich nicht der einzigste bin der das so sieht ;) Sind wohl alles Handlampen die Menschen

Wenn du eine Frau willst/hast bei der schon 50+ Lümmel dringesteckt waren bitte, ich wills eben nicht. Und wenn es dir egal ist wenn z.B. deine Freundin mit dem gesamten Dorf gevögelt hat und jeder auf der Straße Bescheid weiß, dann bitte. Es gibt eben Menschen die legen Wert auf sowas. Dabei spielt es keine Rolle ob Sex Spaß macht sondern wie es auf den anderen wirkt. Aber das verstehen nur Menschen die Gefühle zulassen können und da gehörst du definitiv nicht dazu ;)
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
#12
Komisch dass ich nicht der einzigste bin der das so sieht ;) Sind wohl alles Handlampen die Menschen
Korrekt. Das ist genau das, was ich sagte: Dein erstes Argument ist das sich Stützen auf die Meinung einer Mehrzahl von anderen Menschen. Das ist klassisches Mitläuferverhalten, das nichts mit einer individuellen, gereiften Meinung zu tun hat. Und ja: Die breite Masse wird nicht umsonst "graue Masse" genannt. Es handelt sich um eine Büffelherde, deren "Mitglieder" stupide in eine Richtung rennen, einfach nur weil es die anderen auch tun. Zur Not auch über die Klippe.

Wenn du eine Frau willst/hast bei der schon 50+ Lümmel dringesteckt waren bitte, ich wills eben nicht. Und wenn es dir egal ist wenn z.B. deine Freundin mit dem gesamten Dorf gevögelt hat und jeder auf der Straße Bescheid weiß, dann bitte. Es gibt eben Menschen die legen Wert auf sowas. Dabei spielt es keine Rolle ob Sex Spaß macht sondern wie es auf den anderen wirkt. Aber das verstehen nur Menschen die Gefühle zulassen können und da gehörst du definitiv nicht dazu ;)
Und wieder bestätigtes Klischee. Nicht nur die Bestätigung der vorherig genannten Metapher zu einer "verbrauchten "Frau (die nichts als ein Hirngespinst ist), sondern auch die Tatsache, dass Dir die Frau selbst vollkommen egal ist, sofern sie nur als Aushängeschild herhält, um der Zustimmung irgendwelcher verklemmter, engstirniger Menschen zu genügen. Ist ja klar, wozu sollte eine Frau auch sonst am Leben sein, stimmt's? Eine Trophäe hat auch einfach nur zu glänzen und ansonsten gefälligst in der Vitrine zu verweilen.

Ergo: Deine herablassende Haltung gegenüber dem weiblichen Geschlecht wird nur von Deiner Ignoranz übertroffen. Du scheinst nicht die Bohne zu kapieren, was eine Verbindung zwischen zwei Menschen darstellt. Alles, wonach Dir der Sinn steht, ist nach dem Gusto anderer Menschen zu leben. Da ist es geradezu schockierend lächerlich, dass Du das allen Ernstes noch als gefühlvoll verkaufst. Ein Typ, der sich für einen echten Kerl hält, schert sich einen feuchten Kehricht um das Gefasel oder die Gedanken iregendwelcher Pappnasen, sondern sieht in seiner Partnerin eine gleichberechtigte Persönlichkeit, mit der er eine reifende Verbindung schafft. Und dahingehend ist nichts förderlicher als ein Freigeist, der das Leben in vollen Zügen genießt, anstatt sich durch andere mental, sexuell oder sonstwie geartet einschränken zu lassen.

Eigentlich wäre es vollkommen egal, ob Du nun über die Entwicklungsstufe des Mittelalters hinausgekommen bist oder nicht. Da aber der Fragesteller hier mitliest und sich bereits zeigt, wie wenig er damit erreicht, halte ich es für wenig förderlich, ihn in solch einer herabwürdigenden Haltung auch noch zu bestätigen. Das gilt vor allem dann, wenn er sich ausgerechnet darüber beschwert, dass ihn die Frauen schlecht behandeln.
 
Zuletzt bearbeitet:

Revage

Gesperrt
Dabei
3 Mai 2014
Beiträge
2.445
#13
blablabla fertig ?

Ich vertrete die Meinung die ich für richtig halte und lasse mich durch dein Gequassel nicht von meiner Einstellung abbringen. Du kannst mir den ganzen lieben langen Tag erzählen wie du was siehst. Interessiert mich nicht die Bohne. Geht links rein und rechts raus. Was mir wichtig ist, ist meine Meinung zu vertreten wenn diese unklar ist. Habe ich nun. Ob du sie falsch findest oder nicht ist mir wie gesagt völlig egal ;)

Und wenn der TE das genauso sieht dann ist es sein gutes Recht und du brauchst ihm nicht dein Gesülze aufzwänken weil NUR DU es für richtig hälst.

Für mich ist die Diskussion hiermit beendet.
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
#14
blablabla fertig ? Ich vertrete die Meinung die ich für richtig halte und lasse mich durch dein Gequassel nicht von meiner Einstellung abbringen. Du kannst mir den ganzen lieben langen Tag erzählen wie du was siehst. Interessiert mich nicht die Bohne. Geht links rein und rechts raus.
Ich sag's ja: Büffelherde. Nur geht es hier nicht um Dich. Und wenn ein Fraghesteller hier ein Problem schildert, dann wäre es durchaus sinnvoll, seinen Verstand einzuschalten und Ignoranz/falscher Stolz etc. zugunsten der Problemlösung abzustellen. Im Gegensatz zu Dir könnte es nämlich durchaus sein, dass er sich in seiner Haltung weiterentwickeln will.
 
Dabei
5 Sep 2011
Beiträge
1.966
#15
Ich sage es nur einmal: Unterlasst Diskussionen zu euren Ansichten bezüglich der Anzahl der Sexualpartner einer potenziellen Partnerin. Das hat mit dem Thema hier nichts zu tun. Klärt das per PN. Folgen weitere OT-Beiträge, werde ich sie aus dem Thread entfernen.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben