Ein komisches Thema ( Problem mit der Liebe im allgemeinen und vor allem den Gefühlen)

Dabei
19 Nov 2013
Beiträge
3
#1
Guten Abend,

zu erst einmal bin ich mir gar ncht sicher ob dies das richtiege Forum für dieses Thema ist aber ich versuche es erst einmal (bin neu hier).

Also zum Thema:

Ich bin mänlich, 20 Jahre alt und mommentan etwas frustriert.

So, ich bin erst 20 Jahre alt, aber trotzdem schon sehr verletzt worden was die Liebe angeht. In meiner ersten, zweiten und dritten Beziehung wurde ich auf deutsch gesagt Verarscht, hintergangen und verletzt, danach habe ich für mich entschieden ddas Gefühl von Zuneigung und Verliebtheit zu verbannen. Gesagt getan. Nun habe ich meine "Gefühle" seit längerem in einer kleinen Box versteckt und den Schlüssel weg geworfen.

Jetzt stehe ich vor dem Problem das ich diese Teile von mir leider nicht mehr wieder finde. Es ist wie weggezaubert nicht (in menschlichem Kontankt) berührt mich wirklich. Ich lache mit anderen freue mich und habe Spaß, mehr jedoch nicht. Bei Filmen oder Büchern hingegen füle ich mich berührt, ich kann richtig lachen , weinen und auch zuneigung zu einem Charakter aufbauen, leider in der Realen Welt nicht.

Bei dieser Sache liegt es meiner Meinung nach wohl daran, das ich mehr Angst habe verletzt zu werden als den Wunsch zu "Fühlen". Dazu mag noch kommen das ich eher ein Kopf-Mensch bin.

Nun zum zweiten Teil:

Das zweite Problem rührt wohl vom ersten her.

Ich habe ein ernstes Problem mit der Selbstsicherheit im tieferem umgang mit Menschen, da ich zwar nach aussen versuche (und oft gelingt es mir) Selbstsicher zu wirken es aber leider nicht bin .

Wie gesagt rührt das wohl vom erstem Problem da ich einfach nicht weis, wie ungefähr füllt mein Gegenüber (auch das kann ich nicht einschätzem). Und das fördert meine Unsicherheit genau wie schon erwähnt auch der Punkt das ich einfach keine Selbstsicherheit aufbaue aufgrund der "Emotionalen verletzungen.


So nun zu den mit Sicherheit vorkommenden Rechtschreibfehlern. Behaltet sie für euch.

MFG

Little Dog
 
Dabei
15 Mai 2011
Beiträge
11.858
#2
Verstehe...weil jemand mal neben Dir gefurzt hat, hast Du beschlossen, nie wieder zu atmen. Sehr intelligent.

Wenn Du Dich nicht verliebst, dann deswegen, weil der Gegenüber nicht zu Dir passt. Bücher suchst Du Dir explizit aus vielen aus. Der Vorteil: Ein Buch, das Dir gefällt, weigert sich nicht, von Dir mitgenommen und gelesen zu werden.

Du bist grad mal 20, also immer locker bleiben.
 
P

Papatom

Gast
#3
Hi,
hm. Du schließt aus der Vergangenheit auf die Zukunft. Das ist nicht sinnvoll, da Dein Leben ja nicht in Stein gemeißelt ist. Du hast die Zügel in der Hand, wohin Du steuern möchtest. Egal wie scheiße es vorher war.

Weiterhin scheinst Du zu glauben, dass die Scheiße sich generell wiederholen würde. Entweder denkst Du anscheinend, alle Frauen wären so, oder Du wärst unveränderlich zum Scheitern verurteilt, bedingt durch Faktoren, die Du hier nicht nennst. Auch das ist falsch. Du und Deine Ex haben halt nicht zueinander gepasst. Du magst Fehler begangen haben, aus denen Du aber lernen kannst.

Warum also ins Schneckenhaus? Aus Bequemlichkeit? Aus Angst vor dem, was Du finden würdest, wenn Du Dich mal intensiv mit Dir und Deinen "Fehlern" beschäftigst?

Grüße
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.564
#4
Verstehe...weil jemand mal neben Dir gefurzt hat, hast Du beschlossen, nie wieder zu atmen. Sehr intelligent.
:mrgreen: Der war gut!

---

@TE
Wieso lässt du dich denn von schlechten Dingen so sehr beeinflussen, anstatt auf die Guten zu schauen oder zu hoffen? Es ist offensichtlich, dass du nicht reflektiert genug bist/warst, um deine schlechten Erfahrungen wegzuschieben und weiterzumachen, anstatt aufzugeben.

Reiß dich wieder zusammen und lass locker. Entspann dich. Das Leben ist klasse. Lebe frei von Einschränkungen und ohne Vorurteile. Jede Person ist anders. Jede Erfahrung individuell verschieden. Also messe keiner eine übergeordnete Bedeutung bei, sondern genieße und schaue erwartungsvoll auf die nächsten, die du machen darfst..
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben