Der Alkohol und ich

Dabei
30 Dez 2019
Beiträge
1
#1
Hey
Ich bin neu hier und bin hier gelandet weil ich einfach nur noch kaputt und unzufrieden bin.
Ich bin 41 Jahre alt und seit 20 Jahren mit meinem Partner zusammen.
Ich habe zwei Kinder mit in die Beziehung gebracht und wir haben 3 gemeinsame Kinder.
Ich versuche mich kurz zu halten.
Mein Partner trinkt meiner Meinung nach sehr viel, ca 5-6 x die Woche je ca 6-8 Bier.
Er kommt jeden Abend mit "seinemFeierabendbier" nach Hause.
Und ich kann es einfach nicht mehr sehen, ich kann IHN dann einfach nicht mehr sehen.
Er ekelt mich an, er ist dann einfach nicht mehr der gleiche Mensch wie wenn er nüchtern ist, ich kann das leider schlecht beschreiben...aufjedefall bekomme ich dann ein Ekel und Hassgefühl.
Ich möchte mit ihm schon gar nichts unternehmen weil ich immer Angst haben muss , dass er was trinkt.
Und wenn wir dann mal ( wie heute auf einem Geburtstag eingeladen sind, bei seiner Nichte) unterwegs sind und er nichts trinkt, sitz er die ganze Zeit gelangweilt rum und unterhält sich nichtmal richtig mit jemanden.
Ich bin fast nur zuhause und unternehme schon nichts mehr , komme ich endlich mal aus dem Haus wird nach einer Stunde gefragt wann wir los wollen nach Hause.
Aber wenn er trinkt, dann müssen wenn es nach ihm ginge immer alle mit Party machen.
Ich mach da schon lange nicht mehr mit, rede dann nur noch das nötigste mit ihm und versuche den Rest des Abends so gut wie möglich ihm aus dem Weg zu gehen.
Wir hatten wegen dem Alkohol schon oft Streit, habe ihm das auch schon alles gesagt wie ich für ihn empfinde wenn er trinkt und auch die Beziehung habe ich schon beendet.
Aber er hat wie so oft schon das blaue vom Himmel versprochen, das hielt dann ca 2 Wochen und alles fing wieder von vorne an.
Ich weiß dass ich mich nicht hätte um den Finger wickeln sollen.
Jetzt warte ich eigentlich nur noch darauf das der nächste große Streit kommt um meine Sachen zu packen und abzuhauen.
Ich weiß ehrlich gesagt nicht was ich mir für Antworten hier erwarte, vielleicht ist es für mich einfach nur mal um es mir mal von der Seele zu schreiben?!
Was würde ihr an meiner Stelle tun?
Oder bin ich vielleicht ein Co Alkoholiker???
 
Dabei
22 Dez 2019
Beiträge
21
#2
Ist er gemein zu dir wenn er trinkt?
Oder hast du generell etwas gegen Menschen die etwas trinken/ viel Trinken.?

Du hast dich bereits einmal getrennt und deinem Mann eine Chance gegeben die er nicht genutzt hat.
Ich denke du brauchst auf keinen erneuten Streit warten.

Du kannst ihn nicht ändern nur lernen mit der Situation umzugehen oder aber dich von dem was dir nicht gut tut zu trennen.

Alles gute für dich.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
346
#3
Ich würde ihm klipp und klar sagen, was Dich stört und dass Du Dich trennen wirst, wenn er nichts ändert. Aber dann nicht noch einmal (...und noch einmal...) eine Chance geben, sondern sich definitiv trennen!

Süchtige müssen leider oft tief fallen, bis sie selbst die Notwendigkeit sehen, etwas zu ändern. Und ändern können nur sie selbst etwas an ihrer Situation.
2 Wochen jedenfalls sind zu kurz für eine dauerhafte Änderung.
 
Dabei
8 Feb 2020
Beiträge
2
#4
Hey Danni, dein Partner ist schon zu sehr auf den Alkohol fixiert. Alles andere ist nur noch ein Nebenschauplatz. Wenn du da unbeschadet rauskommen willst, dann beende das. Ohne Punkt und Komma. Egal wie schwer es scheint, du bist besser ohne ihn dran
Alles andere ist Co-Abhängigkeit Das macht nur kaputt.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben