Bin ich blöd,naiv oder das geborene Opfer?

Dabei
3 Jun 2014
Beiträge
2
Alter
56
#1
Hallo zusammen.
Eigentlich sollte man(n) in meinem alter (in 4 Wochen 50) mit solchen Problemen wie ich sie im Moment habe nicht unbeding in ein Internet Forum gehen,aber ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll.

Also vor sieben Jahren ca. hat mich meine Frau(sie ist 43),mit der ich seit 22 Jahren zusammen und seit 17 Jahren verheiratet bin das erste mal mit ihrer Jugendliebe betrogen.
Erst nur kuscheln bei ihm auf dem Sofa und als ich es dann durch einen Fehlgeleiteten Anruf rausbekommen habe hat sie an dem Tag noch mit ihm geschlafen. Und es war ihr damals wohl auch so ernst,das sie mich und unsere beiden Kinder(heute 17 und in zwei Wochen 15 Jahre) verlassen wollte.
Als ich an dem Abend dann hier so etwas terror geschlagen habe (ohne Körperliche Gewalt) und versucht habe ihn anzurufen er ging natürlich nicht ans Handy.... und hat sich auch später nichtmal bei ihr erkundigt hat sie diesen Plan nicht in die Tat ugesetzt und ist bei uns geblieben mit der versicherung das sowas nicht mehr vorkommt.

Tja und ihr ahnt es ja... nun ist es wieder passiert mit einem Arbeitskolegen. Dieser hat ihr Videos von sich per Whatsapp gesendet die ich leider gefunden habe als ich auf ihrem Handy... ein passendes Bild unseres verstorbenen Hundes suchen sollte das auf Leinwand gebracht werden soll und mittlerweile auch ist (geburtstags geschenk für unsere "kleine").

Ich hatte ihn erst nicht erkannt und da ich solchen sachen sehr aufgeschlossen gegenüber stehe glaubte ich ihrer ausage das sie es aus dem Internet habe.
Erst später fiel es mir wie schuppen aus den Haaren<<Galgenhumor?

Da konnte sie nicht mehr leugnen und beteuert bis heute (die Sache habe ich am Sonntag herausgefunden)das sie mich liebt und das nur eine rein Sexuelle beziehung war sie sagt sie hätten es bis letzten Oktober 4x gemacht.

Angeblich könne sie mit mir nich ihre sexuellen Fantasien ausleben/austauschen. Obwohl wir schon so einige komische Sachen gemacht haben.

Nun bin ich hin und her gerissen was ich tun soll denn ich Liebe sie noch immer (ich depp)auch würde ich den Kindern das Herz brechen wenn ich gehen würde die beziehung zu unseren Kindern ist nämlich sehr sehr eng(zum Glück sind es wunderbare Kinder,wenigstens das ist mir gelungen)

Ich würde ihr auch gerne glauben das sie genau wiß was sie mir damit jedesmal antut (sagt sie) aber sie glaubt auch wohl das sie sich zu Jung an einen mann <mich> gebunden hat.
Ok,ich war ihr erster.

So das musste ich jetzt einfach mal loswerden kein Plan was irgendwer damit anfangen kann oder ich selbst.
Achja,ich weiß nicht ob´s wichtig ist aber für mch persönlich käme so etwas ausser vielleicht in Gedanken nie in betracht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige:
Dabei
2 Feb 2014
Beiträge
317
#2
Angeblich könne sie mit mir nich ihre sexuellen Fantasien ausleben/austauschen. Obwohl wir schon so einige komische Sachen gemacht haben.
Das "angeblich" kannst du streichen. Wenn sie es sagt, wird es auch so sein, denn die Aussage hat nichts beschönigendes. Dass du Versuche, euer Sexleben aufzupeppen komisch empfindest, macht es nicht besser. Nichts gegen einen gewissen Spaßfaktor, Pleiten, Pech und Pannen inbegriffen, aber in erster Linie wünscht man sich doch eine Schnittmenge an sexuellen Spielarten, die beide pickelnd, antörnend, geil finden. "Komisch" ist da eher kontraproduktiv.

Nun bin ich hin und her gerissen was ich tun soll denn ich Liebe sie noch immer (ich depp)auch würde ich den Kindern das Herz brechen wenn ich gehen würde die beziehung zu unseren Kindern ist nämlich sehr sehr eng(zum Glück sind es wunderbare Kinder,wenigstens das ist mir gelungen)
Die Kinder sind alt genug, um eine vernünftige Trennung mit vernünftiger Umgangsregelung verkraften zu können. Dass bei euch der Wurm drin ist, merken sie sowieso und ihnen vorzuleben, dass man unglückliche Lebenslagen um jeden Preis aushalten muss, halte ich für keine gute Idee. Damit präsentierst du dich selbst als handlungsunfähiges Opfer.

... aber sie glaubt auch wohl das sie sich zu Jung an einen mann <mich> gebunden hat. Ok,ich war ihr erster.
Ist irgendwo verständlich, dass der Reiz in fremden Gewässern zu fischen, groß ist. Besonders wenn die Aussichten im heimischen eher trübe empfunden werden (aus Sicht deiner Frau).

Letztendlich musst du/müsst ihr eine Lösung finden, mit der ihr beide leben könnt. Meiner Meinung nach hast du drei Möglichkeiten. Entweder entschließt ihr euch zu einem Versuch, frischen Wind ins Schlafgemach zu bringen. Dazu gehört ein ehrliches Gespräch, was euch grundlegend an Veränderungen vorschwebt. Kommuniziert eure Wünsche und Bedürfnisse und findet heraus, ob eine Annäherung möglich ist. Eventuell mit professioneller Hilfe. Oder du gestehst ihr zu, sich außerhalb zu holen, was du ihr nicht geben kannst - gleiches könntest du auch für dich in Anspruch nehmen. Oder ihr trennt euch.

Die vierte Möglichkeit, den Kopf in den Sand zu stecken und zu hoffen, sie möge sich an abgerungene Versprechen halten oder irgendwann merken, dass andere auch nur mit Wasser kochen, ist keine wirkliche Option. Früher oder später könnte eine Entscheidung getroffen werden, an der du nur noch als Statist beteiligt bist.
 
Dabei
4 Jun 2014
Beiträge
17
#3
Hallo Peter,

ich hab beim lesen auvh das Gefühl bekommen, du nimmst die wünsche deiner Frau was eure Sexualität angeht nicht sehr ernst. Sich auszuprobieren und miteinander was neues zu versuchen als komisch zu bezeichnen...wenn du ihr das auch ähnlich geäußert hast, dann kann ich mir vorstellen das sie gehemmt ist sich mit dir auszuleben.
was du tun solltest oder kannst-dazu kann ich nichts sagen. Meine eltern ließen sich scheiden als ich noch sehr jung war. Ich denke aber eure Kinder würden nicht wollen, dass ihr zusammen bleibt und dabei unglücklich seid.
ob du um eure ehe kämpfen willst oder nicht...das musst du entscheiden...ich wünsche dir viel kraft
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben