Beziehungsende in ner anderen Form

Dabei
26 Jun 2020
Beiträge
6
#1
Mein Name ist Christian 24J(Neu hier).
Sie ist 21Jahre alt.

Meine Beziehung ist vor 7 Wochen zu ende gegangen, wir waren 5 Jahre zusammen.
4 Wochen später war sie schon mit einem neuen Zusammen. Denn sie über das Internet seit längerem kennt. Sie hat mich für eine Fernbeziehung 700km verlassen. Der Typ hat neben bei mit einer anderen Frau geschrieben,den Chatverlauf hat sie gesehen. Danach hat sie gesagt vil war es doch ein Fehler mit mir Schluss zu machen. Aber sie ist trotzdem bei Ihn geblieben. Was ich einfach nicht verstehe. Er (aus Deutschland)ist seit 4 Jahren Arbeitslos und sie (aus Österreich)ist auch arbeitslos und ohne Führerschein. Das einzige was sie gemeinsam haben ist die Virtuelle Welt (zusammen spielen). Ihre Eltern wollen nicht das er zu ihr kommt aber er selber will auch nicht nach Österreich. Sie müsste zu Ihn fahren aber sie ist da eher Ängstlich (so kenne ich sie).Er hat halt alles versucht das meine Beziehung zu ende geht. Der Typ ist Krank.
Das ganze war halt ein sehr harter Vertrauensbruch.
Ihre Eltern haben versucht ihr das Klar zu machen aber sie ist Stur und hört auf keinen.
Klar sie muss es selber wissen. Aber keiner versteht sie.
Hier geht es mir nicht darum das ich mir Hoffnungen mache weil das Schicksal mir meinen Weg zeigen wird. Ich verstehe nur das ganze nicht.
Ich frage mich einfach wie lange sowas gut gehen kann. Weil ich dahinter keine Liebe sehe oder Zukunft.Sondern einfach eine Gemeinsamkeit und das ist das Spielen.
Kontakt habe ich mit meiner Ex nicht. Nur mit den Eltern ab und zu. Da ich schon der Schwiegersohn für sie war.




Ich habe sie ja auch Durchs ,,zocken,, kennengelernt aber da waren wir Jünger.
Wenn man älter wird und Arbeiten geht schaut das ganze nun mal anders aus. Da muss sich eigentlich mal um andere Dinge kümmern wie Arbeit usw. Und danach kann man immer noch ,,zocken,,. Aber wenn man nur Zockt ohne Arbeit oder Führerschein naja.


Ich habe damit ja kein Problem. Und ich Lasse die zwei und mische mich auch nicht ein. Ich konzentriere mich gerade auf mich und denke sehr viel über mich selber nach.
Gefühlsmäßig habe ich mich davon Distanziert. Sollte sie drauf kommen wäre ich trotzdem bereit für ein Neuanfang solange ich Single bin. Weil ich der Meinung bin das sie selber ihre Erfahrung machen muss.

Das Problem ist eher das ich das alles hinterfrage.
Keine Arbeit. Er will nicht nach Österreich (was die Eltern auch nicht wollen). Sie hat zu viel Angst alleine nach Deutschland zu fahren. 700 Km entfernt. Finanziell sehe ich darin keine Zukunft durch ihre Arbeitslosigkeit und Faulheit. Sie ist alleine nie Lebensfähig weil sie das ,,richtige,, Leben nicht kennt.
Seine Meinung: Ja es ist halt eine Fernbeziehung er lässt es auf sich zu kommen.

Romeo und Julia Effekt. habe ich mir gedacht. Aber damit schadet man nur sich selber wenn man zusammen bleibt ohne jeglicher Zukunftsperspektive.

Gemeinsamkeiten sind da auch keine außer zocken.
Ich wiege halt die Negativen und Positiven Sachen ab. Und komme nur auf etwas negativen.
Vielleicht versuche ich mir das alles damit schön zu reden. Aber das ist auch nun mal Tatsache das das was die Führen nur negative Seiten hat.

Wenn alle zwei im Leben stehen würden und so weiter und sofort. Würde ich das alles nicht hinterfragen und mich damit zufrieden geben. Aber sowas einzugehen ohne wirklich eine Zukunft zu haben... naja.


Klar sollte ich mir darüber keine Gedanken machen. Aber ich bin wohl ein Mensch der Dinge gern verstehen würde. 100% abgeschlossen habe und werde ich erstmal damit sowieso nicht. Aber mir geht es Gefühls technisch gut.

Das schlimme ist halt das Ihre Ganze Familie mich wieder haben will weil ich halt perfekt in die Familie gepasst habe und ihr eine Zukunft bieten hätte können und weil sie wissen das das keine Zukunft mit denen zwei hat. Und das ist halt etwas traurig für mich weil man die Situation sowieso erstmal nicht ändern kann.
 
Anzeige:
Dabei
25 Mrz 2020
Beiträge
52
#2
Ich habe damit ja kein Problem. Und ich Lasse die zwei und mische mich auch nicht ein. Ich konzentriere mich gerade auf mich und denke sehr viel über mich selber nach.
Der Teil widerspricht dem folgenden:

Das Problem ist eher das ich das alles hinterfrage.
Keine Arbeit. Er will nicht nach Österreich (was die Eltern auch nicht wollen). Sie hat zu viel Angst alleine nach Deutschland zu fahren. 700 Km entfernt. Finanziell sehe ich darin keine Zukunft durch ihre Arbeitslosigkeit und Faulheit. Sie ist alleine nie Lebensfähig weil sie das ,,richtige,, Leben nicht kennt.
Seine Meinung: Ja es ist halt eine Fernbeziehung er lässt es auf sich zu kommen.

Klar sollte ich mir darüber keine Gedanken machen. Aber ich bin wohl ein Mensch der Dinge gern verstehen würde. 100% abgeschlossen habe und werde ich erstmal damit sowieso nicht. Aber mir geht es Gefühls technisch gut.

Das schlimme ist halt das Ihre Ganze Familie mich wieder haben will weil ich halt perfekt in die Familie gepasst habe und ihr eine Zukunft bieten hätte können und weil sie wissen das das keine Zukunft mit denen zwei hat. Und das ist halt etwas traurig für mich weil man die Situation sowieso erstmal nicht ändern kann.
Richtig! Es bringt nichts und im Endeffekt weiß nur sie was sie an ihm findet. Vielleicht tut es dir gut dich auch erstmal von der Familie zu distanzieren, damit du auch mal Abstand gewinnen kannst.
Sie war 16 Jahre alt als ihr zusammen gekommen seid und gerade in dem Alter, wo man sich entwickelt, sich verändert.
 
Dabei
26 Jun 2020
Beiträge
6
#3
Danke für diese Antwort.

Für mich war das einfach ziemlich Unreif und Dumm.
Ich mische mich halt nicht direkt ein.
Aber ich hinterfrage das ganze weil ich den Sinn dahinter nicht sehe.
Weil es keine Zukunft hat.
Wenn ich eine Beziehung eingehe überhaupt eine Fernbeziehung (700km)
sollte ich mir Gedanken machen ob das überhaupt Sinn macht.
Aber angesichts der Fakten hat sich da wohl keiner von den zwei Gedanken gemacht.
Weil ohne Job und Führerschein. Keine Gemeinsamkeiten außer Zocken. usw.
ist das für mich eine Düstere Beziehung auf Dauer.
Ich stehe halt ohne Antworten da und das wird sich auch nicht ändern.

Für mich das was sie haben eine Beziehung mit einem schnellen Ablaufdatum.
Aber ja man weiß ja nie.

Bezüglich ihrer Familie,Ja das habe ich auch schon gemacht. Ich schaue da sich vielleicht 1-2 mal im Monat kurz mal telefoniere.
Für mich spielt das Alter in dieser Form keine Rolle. Überhaupt wenn das was sie tut kein Sinn macht in meinen Augen.
Sie entwickelt sich aber in dem Punkt nicht weiter. Sie steht immer noch am selben Punkt.
Aber ich erhoffe mir das sie irgendwann aufwacht und sieht das das Leben nun mal anders ist.
Weil ich habe und hätte für sie alles gemacht.

Für mich ist das was sie Führen keine Liebe sondern einfach eine Flucht vor der Realität.
Aber darauf wird sie hoffentlich selber auch kommen.

Mir geht es wie geschrieben Gefühls technisch gut. Und ich schaue gerade auf mein Leben.
Aber ja 100% habe ich damit nicht abgeschlossen.
mfg
Christian
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.503
#4
Ob es nun der Typ ist bzw. war oder irgendein anderer spielt doch keine Rolle. Maßgeblich ist nur, dass sie sich von dir getrennt hat. Denn das heisst, dass für sie die Beziehung ohnehin am Ende war. Denn wenn man in einer Beziehung glücklich ist trennt man sich nicht.

Insofern solltest du eher hinterfragen, was während eurer Beziehung zwischen euch schief gelaufen ist als ihre neue Liebschaft zu analysieren. Reisende soll man nicht aufhalten.
 
Dabei
26 Jun 2020
Beiträge
6
#5
Ich habe sehr viel drüber nachgedacht was schief gelaufen ist.
Und die Antwort ist einfach: Das sie halt nur vor dem Computer sitzt und keine Zeit für andere Aktivitäten hat.
Sie lebt in Ihrer eigenen Fanatasy Welt und glaubt das das ewig so gehen kann.
Es ist klar wenn ich Arbeiten gehe das ich nicht so wie sie jeden Tag spielen kann.
Und das war halt ein Problem für sie. Das ich nicht wie sie 24/7 zocken kann.
Aber das hat alles nichts mit Liebe zu tun.
Das finde ich persönlich unreif und ihr Fehlt die Entwicklung und sicht auf die Realität
Und mich stört einfach das sie mich für etwas aufgegeben hat was keine Zukunft hat.
Weil ich ihr persönlich eine schöne Zukunft hätte bieten könne.
Manchmal ist wohl gut nicht gut genug.
Sie glaubt nur weil sie das Spielen verbindet das das irgendwie Liebe ist.
Da ich bereit war alles für sie zu tun. Und ich wäre auch bereit gewesen Dinge zu ändern.


Aufhalten kann ich sowieso keinen. Sie muss wie geschrieben Ihre Erfahrung selber machen. Und bald lernen das das Leben anders ist. Da sie 21 ist.
 
Dabei
25 Mrz 2020
Beiträge
52
#6
Weil es keine Zukunft hat.
Wenn ich eine Beziehung eingehe überhaupt eine Fernbeziehung (700km)
sollte ich mir Gedanken machen ob das überhaupt Sinn macht.
Aber angesichts der Fakten hat sich da wohl keiner von den zwei Gedanken gemacht.
Weil ohne Job und Führerschein. Keine Gemeinsamkeiten außer Zocken. usw.
ist das für mich eine Düstere Beziehung auf Dauer.
Um es direkt und schmerzlos auszudrücken: Es geht dich überhaupt nichts an, da es nicht dein Leben ist. Konzentrier dich auf dich und dein Leben
Und ich schaue gerade auf mein Leben.
Das tust du nämlich an der Stelle kein Stück.

Für mich spielt das Alter in dieser Form keine Rolle. Überhaupt wenn das was sie tut kein Sinn macht in meinen Augen.
Ich meinte damit, dass sie sehr jung war und auch immer noch ist. Selten halten so junge Beziehungen ewig eben weil sich beide verändern.

Aber das hat alles nichts mit Liebe zu tun.
Das finde ich persönlich unreif und ihr Fehlt die Entwicklung und sicht auf die Realität
Das ist ihr Problem
 
Dabei
26 Jun 2020
Beiträge
6
#7
Jap Das stimmt. Es geht mich persönlich nichts mehr an. Und das muss ich glaub ich erst wirklich ganz realisieren.

Klar tue ich das aber ja ich mach mir vielleicht diesbezüglich noch viel zu sehr Gedanken.
Ich hole gerade alle meine ziele und wünsche auf die ich persönlich vernachlässigt habe.

Das stimmt das das ihr Problem ist aber ich habe wohl diesbezüglich noch ein zu starken Beschützerinstinkt gegenüber dieser Frau einfach weil sie sehr Naiv ist.

Ich weiß das ich langsam versuchen muss los zu lassen. Und alles andere ist Schicksal.
 
Dabei
27 Aug 2011
Beiträge
751
#8
Hallo Christian,

am Ende einer Beziehung hinterfragt man oft "warum ist es vorbei/was ist falsch gelaufen" und wenn der Partner/die Partnerin jemand neuen hat "was hat er/sie, was ich nicht habe"? Vergleiche schaden nur dir selbst!

Nehme einmal die Perspektive deines potenziellen "älteren Ichs" ein, wenn du das liest:

Ich habe sehr viel drüber nachgedacht was schief gelaufen ist.
Und die Antwort ist einfach: Das sie halt nur vor dem Computer sitzt und keine Zeit für andere Aktivitäten hat.
Sie lebt in Ihrer eigenen Fanatasy Welt
und glaubt das das ewig so gehen kann.
Es ist klar wenn ich Arbeiten gehe das ich nicht so wie sie jeden Tag spielen kann.
Und das war halt ein Problem für sie. Das ich nicht wie sie 24/7 zocken kann.
Aber das hat alles nichts mit Liebe zu tun.
Das finde ich persönlich unreif
und ihr Fehlt die Entwicklung und sicht auf die Realität
Meinst du wirklich, dass du in so einer Beziehung sein wolltest? In der deine Partnerin kein Interesse an dir und Aktivitäten mit dir zeigt? Meinst du nicht, dass du selbst eine Frau verdienst, die reif genug ist um zu wissen, dass Geld nicht vom virtuellen Baum fällt sondern dass man was dafür tun muss? Willst du wirklich, dass du einer erwachsenen Frau die Welt erklären musst, damit ihr ein gemeinames Leben führen könnt? Willst du eine Frau, die keinen Bezug mehr zur Realität hat?

Deshalb frage ich mich, warum klammerst du so sehr an einer Person, die dir anscheinend nichts zurück geben konnte und auch nicht gewillt war das Zocken für dich einzuschränken und dich stattdessen für einen anderen verlässt?

Die Änderung deiner Perspektive soll dir zeigen, dass du nicht das Opfer bist. Ja, du wurdest verlassen. Für einen Mann, der nicht so im Leben steht wie du. Na und? Sie wusste dich schlichtweg nicht zu schätzen und das ist uns manchmal unbegreiflich und wir zweifeln dann oft an uns selbst. Aber Fakt ist - und das wird hier im Forum oft gesagt - es gibt keine Sicherheit. Und dass du dir so stark den Kopf zerbrichst über die neue Beziehung, ist hauptsächlich dass Anzeichen dafür, dass es dir an Selbstliebe mangelt.

In diesem Fall, solltest du dankbar sein, dass es vorbei ist und die Augen aufhalten für die Frau, die zu schätzen weiß, dass du für sie sorgen möchtest.

Und bis dahin, arbeite an deiner Liebe zur dir selbst!
 
Dabei
20 Mai 2020
Beiträge
30
#9
Ich sehe das grundsätzlich genauso wie @CrazyGreenLove

Ich finde es auch interessant, das ich solcherlei Themen in letzter Zeit subjektiv öfter höre. Privat sowie beruflich. Da ich selbst vor Jahren ziemlich in MMORPGs und ähnlichen Online "Welten" fest gehangen bin, kann ich das sogar etwas nach vollziehen.

Dass sie nicht gewillt war / ist das Zocken für dich zu begrenzen kann einfache Ursachen haben. Meist weil es in der Selbstwahrnehmung gar nicht so extrem ist. Man betrachtet es als liebes Hobby und wenn jemand (völlig egal wer, können Freunde oder die Eltern sein) ankommt und einen darauf hinweist, dass es vielleicht etwas extrem und überzogen ist so viel Zeit dafür aufzuwenden, blockt man ab. Manche tun vielleicht auch so als würden sie Verständnis zeigen, aber es gehört Überwindung dazu, sich davon wirklich los zu eisen. Bei manchen geht es schließlich auch soweit, dass sie Gaming süchtig werden - ich hatte so einen Fall im Bekanntenkreis und es ist ziemlich schwer da wieder raus zu kommen für die Person, wenn es mal soweit kommt.

Den Aspekt mit dem Beschützerinstinkt kann ich verstehen. Ich habe selbst den "Fehler" begangen in meinen letzten Beziehungen der Problemlöser für meine Ex-Partnerinnen zu sein im überschwänglichen Maß. Bis zu einem gewissen Grad mögen Kompromisse oder Hilfen okay sein in meinen Augen, aber wie CGL sagte, sollte deine Partnerin dich immerhin wirklich zu schätzen wissen dann und es ist nicht dein Job IHR Leben auf die Ketten zu bringen.

Trennungsphasen sind immer Mist, mich hat es ja aus dem gleichen Grund her verschlagen - aber der Ansatz sich erstmal auf die eigenen Wünsche und Ziele zu fokussieren jetzt, ist super wie ich finde.
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.503
#10
Das schlimme ist halt das Ihre Ganze Familie mich wieder haben will weil ich halt perfekt in die Familie gepasst habe und ihr eine Zukunft bieten hätte können und weil sie wissen das das keine Zukunft mit denen zwei hat. Und das ist halt etwas traurig für mich weil man die Situation sowieso erstmal nicht ändern kann.
Ich habe den Eindruck, du machst uns und/oder dir etwas vor. Angeblich hast du dich distanziert und dir geht es gefühlstechnisch gut. Dann sucht man aber kein Liebeskummerforum auf und setzt einen Hilferuf ab.

Ich erkenne auch nicht, was daran schlimm sein soll, dass ihre Familie dich wieder haben will. Denn was ihre Familie will spielt überhaupt keine Rolle. Es war deine erste richtige, lange Beziehung, sowas muss man immer erstmal verdauen. Und es tut sicherlich auch weh. Aber du hast selber geschrieben, woran es lag. Mit so einer Frau kannst du nichts anfangen. Und deiner Beschreibung nach auch niemand sonst (solange sie in dieser Phase steckt).

Anstatt ihr Verhalten zu hinterfragen empfehle ich dir dringend, mit dem Kapitel abzuschließen.
 
Dabei
26 Jun 2020
Beiträge
6
#11
Hallo,

soooooo Jetzt hab ich alles von euch durchgelesen!.
Und ich hatte davor schon mal eine Beziehung geschweige andere Frauen. Aber das war nichts ernstes.
also ja sie war meine erste große Liebe. Auch wenn ich mir mehr erhofft habe.
Und ich bin echt Dankbar für eure Ehrliche Meinung weil sowas tut direkt echt gut wenn man von Außenstehenden die Meinung liest/hört.
Mir ist bewusst das sie selber aus dieser ,,virtuellen Welt,, kommen muss. Und ich persönlich nichts mehr tun kann.
Nur es ist für mich einfach Schade das man 5 Jahre weg schmeißt. Aber nun gut. Ich Hoffe das sie es schafft da raus zu kommen und zu Vernunft kommt. Und ja ich mache gerade mein Führerschein und gehe neben bei Arbeiten. Und denke viel über mich selber nach und was ich vielleicht selber besser machen kann, meine Gedanken drehen sich und ich erkenne jedes mal neue Dinge an mir die ich selber nicht mag oder wie ich mich selber persönlich weiter entwickeln kann. Und mehr kann ich nun mal sowieso nicht tun. Ich war 3-4 Wochen ziemlich deprimiert. Aber gott sei Dank bin ich raus aus der Phase. Jetzt denk ich bisschen nur noch zu viel nach aber mir geht es trotzdem gut.

Ich bin euch echt Dankbar!

mfg
Christian
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.503
#12
Nur es ist für mich einfach Schade das man 5 Jahre weg schmeißt.
Ach, das ist ein allgemeiner Irrglaube. Die gemeinsamen Jahre kann man nicht wegschmeißen denn sie sind schon gelebt. Man erlebt gute und schlechte Zeiten zusammen, aber die guten sollten immer überwiegen, sonst hat man sich eine Beziehung geklammert, die einem nicht gut tat und die auch keine Zukunft hatte.

Also wie gesagt, schließe mit dem Kapitel ab, es sollte dir egal sein was sie macht denn sie ist weg. Also blicke nur nach vorne.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben