Beziehung top, aber sexuell noch in der "Testphase"?

Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
110
#1
hallo,
ich weiss nicht genau, ob ich in diesem forensbereich richtig aufgehoben bin, aber mal möglichst kurz:
ich habe vor etwa fünfeinhalb wochen eine nette frau (mein alter, mitte 40) kennengelernt, die auch direkt interesse zeigte. direkt beim nächsten richtigen treffen kam eines zum anderen und wir landeten etwas betrunken im bett. mittlerweile haben wir uns einige male getroffen und es läuft generell wirklich super und es hat schon eine große nähe und vertrautheit entwickelt. dazu war sie (etwas später am abend nachkommend) auf einem runden geburtstag meine sandkastenfreundin und ich zum fortgeschrittenen abend noch auf der hochzeit ihrer besten freundin, die ich bis dahin gar nicht kannte. z.t. kam es mir recht fix vor, aber andererseits läuft es so halt gut (nur ihren kleinen sohn kenn ich noch nicht, was aber verständlich ist).
so weit so gut, nur ein kleiner haken, der mich gerade etwas umtreibt: ich finde sie wirklich scharf, aber ich habe gerade, weswegen auch immer (fehlender schlaf, alk, nervosität...) probleme mit einer beständigen erektion oder z.t. generell. ihr ist sex schon wichtig. mir definitiv auch. und befriedigen konnte ich sie bishe auch immer, da ich recht schnell ihre "knöpfe" gefunden habe.
aber die sache mit dem eher "problematischen" bzw. durchschnittlichen sex macht mir doch etwas mehr sorgen als ich dachte. vor allem verstehe ich es eigt. nicht, weil sonst alles top ist und sie mich auch eregt.

hat jemand einen rat oder hat ggf. ähnliche erfahrungen? (so nach und nach bekomme ich halt doch etwas bammel, dass es daran scheitert. zumal ich zum ersten mal seit langer zeit wieder aus dem single-dasein bin und auch nie wirklich lange beziehungen hatte.)
 
Anzeige:
Dabei
20 Sep 2017
Beiträge
14
#2
Naja, sofern die Erektionsprobleme nicht organischer Natur sind, sind sie augenscheinlich psychischer.
D.h. imho, du bist in der Situation nicht bei dir selbst.
Also, als erstes mal bei sich selbst ankommen. Und dann nicht das tun, was vielleicht die optimale Knöpfedrückerei wäre, sondern das, was sich im natürlichen Fluß von selbst ausdrücken will - und wenn das mal gerade gar nichts ist, auch ok.
Ich weiß nicht, ob du verstehst, was ich meine; ich will es noch anders erklären.
Vor meinem ersten Kuss hatte ich gewisse bedenken, ob es mir wohl gelingen würde, es richtig zu machen, ich stellte mir die Frage, wie man es wohl machen müßte, worauf zu achten wäre usw.
Als es dann soweit war, habe ich mit Erstaunen und Erleichterung festgestellt, der Körper weiß von selbst wie es geht, es läuft gewissermaßen automatisch ab, das einzige was mir dabei zu tun übrig bleibt ist, mich quasi innerlich entspannt zurückzulehnen, einfach geschehen lassen was geschieht und es zu genießen.
Später hat sich mir so nach und nach offenbart, dass das in allen sexuellen Belangen so läuft, und v.a. so für beide am berauschendsten läuft.
Wenn der Musiker mit dem Instrument auch technisch gut umgehen kann, dann ist das bestimmt mal eine sehr gute Voraussetzung. Aber die Topmusiker, die dann auch bei komplizierten Stücken ein anspruchsvolles Publikum begeistern können, die sind fähig, sich aufzugeben und einem überpersönlichen Fluß hinzugeben. ;)
Das erfordert den Mut, die Kontrolle aufzugeben und jede sich ergebende Entwicklung willkommen zu heißen...
 
Dabei
22 Mai 2010
Beiträge
1.068
#3
Es schadet auf jeden Fall nicht den Arzt aufzusuchen. Es kann zwar "nur" Kopfsache sein, andererseits kann das auch körperlicher Natur sein. Manchmal ist das auch ein Warnzeichen für andere Krankheiten. Sich da durchchecken lassen wir dir nicht schaden. Auch psychische Blockaden könnte man mit Hilfe von verschriebenen Potenzpillen umgehen und ggf. lösen. Wenn der Sex erst einmal wieder richtig Spaß macht, dann geht es meist auch wieder ohne Tabletten.
Natürlich kannst du es auch komplett lassen zum Doc zu gehen. Du kennst dich am besten. Vielleicht fehlt einfach noch die Vertrautheit..?
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
2.169
#4
Mir gefällt buddhas Beitrag sehr gut!!

Mein Freund ist sechzig Jahre alt.
ich bin noch mal fünf Jahre älter.
Wir kennen uns seit einem halben Jahr.
wir legen beide sehr viel Wert auf sehr ausführlichen, wilden, zärtlichen und innigen Sex.
Aber es hat bei uns auch ein Weilchen gedauert, bis wir uns aufeinander eingespielt hatten.
Er war anfänglich sehr aufgeregt und hatte ähnliche Probleme wie du sie beschreibst.

Er hat das dann vorsichtig thematisiert.

Wir haben uns dann sehr viel Zeit gelassen.

Jeden ' Orgasmussdruck' weggelassen.
Haben uns sehr lange einfach mit Zärtlichkeiten,
Massagen gemeinsamen baden und gegenseitiger oraler Befriedigung verwöhnt.
Doch nun ist das Errektionsproblem wie weggeblasen.
Er hält 'spielend stand'.
Ich habe das aber schon des öfteren bei Männern erlebt, das die Aufregung
und der Leistungsdruck zu vermeintlichen Potensproblemen führen.

Mach dir erst mal keine Gedanken.
Wenn die Frau dich wirklich mag, dann wird sie dich nicht nur als Bedürfnissbefiedigung
wahrnehmen, sondern als Mensch in seiner Gesamtheit.
Und sie wird genießen was du ihr an Zuwendung und Zärtlichkeiten anzubieten hast.
Und ihr kennt euch doch erst ganz kurz, das Vertrauen und das 'Fallen lassen können'
das kommt schon mit der Zeit
 
Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
110
#5
Es schadet auf jeden Fall nicht den Arzt aufzusuchen. Es kann zwar "nur" Kopfsache sein, andererseits kann das auch körperlicher Natur sein. Manchmal ist das auch ein Warnzeichen für andere Krankheiten. Sich da durchchecken lassen wir dir nicht schaden. Auch psychische Blockaden könnte man mit Hilfe von verschriebenen Potenzpillen umgehen und ggf. lösen. Wenn der Sex erst einmal wieder richtig Spaß macht, dann geht es meist auch wieder ohne Tabletten.
Natürlich kannst du es auch komplett lassen zum Doc zu gehen. Du kennst dich am besten. Vielleicht fehlt einfach noch die Vertrautheit..?
beim doc war ich schon, da ich vor zwei jahren bei einer kurzaffaire schon mal so ein problem hatte. hormonwerte waren tiptop, aber er sagte im notfall würde er mir etwas verschreiben. wäre ne alternative will ich aber möglichst vermeiden. die junge frau meinte, sie wolle das auch nicht. (ich denke sie bezog das darauf, dass ich die wegen ihr nicht nehmen solle.)

@buddha und cybele:
danke für die erklärungen und anregungen. :)
angesprochen habe ich es schon. ich hatte zumindest erst alk und wenig schlaf im kopf. aber ich denke nervosität und ein unterbewusster leistungsdruck spielen schon eine rolle, da wenig große erfahungen und die letzten lange her. und dazu bin ich gerade selbst noch überrascht wie ich an so eine nette, charakterlich tolle und gleichzeitig hübsche frau geraten konnte. vor allem gibt sie sich wirklich mühe. selbst oral kam ich zwar etwa auf "betriebsgröße", aber ein orgasmus war irgendwie nicht drin. ich denke das ist das gefühl des fehlenden fallen lassens was da reinspielt. (und sie dachte dann auch zunächst, dass es an ihr liege, weil es woanders schon geklappt hat. was natürlich quatsch ist.)
 
P

Papatom

Gast
#6
Moin,
Du willst das wohl nicht so gerne hören...aber weißt Du, es ist durchaus auch normal, das ab 40 nicht mehr alles so läuft wie mit 20. Ist eben so. Man hat nicht mehr alle paar Minuten eine Erektion und es verändert sich der Körper im allgemeinen. Ist natürlich ein Thema, was man heute nicht mehr so gerne anspricht. Wir sollen ja am besten mit 70 noch aussehen und funktionieren wie mit 20....

Dein "Fehler" ist, dass Du deshalb den Rückschluss ziehst, es sei etwas "nicht mehr in Ordnung". Das bringt Dich dann in der konkreten Situation in Streß, da Du nicht mehr "wie gewohnt funktionierst".

Es ist ja aber so, dass diese Veränderung kein Versagen ist. Es bedarf halt nur der leichten Umorientioerung und Anpassung. Ist eben nicht mehr immer unbedingt die Karnickelvariante. Manchmal (nicht immer) braucht es eben etwas mehr Zeit, Ruhe....

Wenn man sich das klar macht und auch die Partnerin sich das bewußt macht nimmt das schon mal 95% Druck. Die restlichen 5% kriegst Du dann auch noch hin.

Cybele hat das ja gut beschrieben wie es dann weitergeht.

Grüße
 
Dabei
20 Sep 2017
Beiträge
14
#7
Bezüglich Orgasmus: ich weiß jetzt nicht, wie das bei dir im Detail gerade läuft, jedenfalls hatte ich bei mir eine Erfahrung gemacht, die in jüngeren Jahren sehr sehr selten aber doch auch mal auftrat, und zuletzt öfter mal zu erleben war, nämlich:
Es war sexuelle Erregung da, es kam zum Sexualakt, nachdem die Frau ihren Orgasmus hatte, sackte auch meine Erregung deutlich ab, schließlich wurde die ganze Sache allmählich immer phlegmatischer und verlief letztlich ganz im Sand insofern, dass ich selbst keinen Höhepunkt hatte. Es war aber eben wie gesagt nicht so, dass da auf meiner Seite ein noch unerlöster Druck dagewesen wäre, sondern es hat ganz entspannt so gepaßt. Eventuell wurde dann zu einem späteren Zeitpunkt nochmal das große Finale nachgeholt, oder eben auch nicht...
Ist ungewohnt aber auch interessant.
Jedenfalls ganz allgemein: Ich denke am rundesten läuft es so oder so, wenn man es einfach nimmt wie es ist und sich auf den Moment einläßt, wie er ist, ohne irgendwelche Vorstellungen zu nähren, wie es vielleicht zu sein hätte.

Und da im Threadtitel ja die Rede von Testphase war, vermute ich mal, du befürchtest, dich jetzt erst mal als guten Liebhaber beweisen zu müssen, und wenn dir das nicht gelingt, dann biste leider durchgefallen - zumal du es ja als ungewöhnlichen Glücksfall betrachtest, nochmal so ein nette, tolle, hübsche Frau abbekommen zu haben. Aber ihr Standpunkt scheint, so wirken deine Schilderungen auf mich, genau spiegelsymmetrisch zu sein, d.h. es ist weniger so, dass sie dich jetzt mal kritisch testend auf den Prüfstand stellt, sondern es ist umgekehrt auch ihr ein Anliegen, jetzt mal einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen. So weit so gut, so verständlich und so üblich und weit verbreitet. Also nochmals: einfach mal die Luft aus den großen Vorstellungen raus lassen und sich als zwei verletzliche Menschen offen und behutsam begegnen. Wir sind ja keine Maschinen sondern Menschen!

cheers :D
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
5.263
#8
Hi buddha,

willkommen im Forum, scheinst eine Bereicherung zu sein :) Mir gefallen deine Beiträge auch gut!

Grüße
Peachy
 
Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
110
#10
(...)
Und da im Threadtitel ja die Rede von Testphase war, vermute ich mal, du befürchtest, dich jetzt erst mal als guten Liebhaber beweisen zu müssen, und wenn dir das nicht gelingt, dann biste leider durchgefallen - zumal du es ja als ungewöhnlichen Glücksfall betrachtest, nochmal so ein nette, tolle, hübsche Frau abbekommen zu haben. Aber ihr Standpunkt scheint, so wirken deine Schilderungen auf mich, genau spiegelsymmetrisch zu sein, d.h. es ist weniger so, dass sie dich jetzt mal kritisch testend auf den Prüfstand stellt, sondern es ist umgekehrt auch ihr ein Anliegen, jetzt mal einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen. So weit so gut, so verständlich und so üblich und weit verbreitet. Also nochmals: einfach mal die Luft aus den großen Vorstellungen raus lassen und sich als zwei verletzliche Menschen offen und behutsam begegnen. Wir sind ja keine Maschinen sondern Menschen!

cheers :D
ja, wir haben da gerade eine diskussion, die sie heute angestossen hat.
die eine sache ist eben, dass sie sexuell eher einen führenden partner hat. ist natürlich z.t. schwierig, wenn ich gerade kopfmäßig andere probleme habe. aber sonst ist das ja, wie hier auch geschrieben wurde, alles machbar und ich bin da eh sehr offen und variabel.

naja, der andere punkt macht mir eigtl. jetzt im moment fast eher sorgen, da sie gerade wohl auch zweifelt:
sie hat zwei kinder und mehrere job. alles stressig. verstehe ich auch. jetzt macht sie sich vorwürfe, dass sie keinen mann in ihr leben einbinden kann wegen dem allen. und ich sei ja "so sehr nett...schon unfassbar nett". darauf meinte ich nur, dass ich das natürlich wissen muss, wenn es zu drängend ist, da ich sie halt mal wegen eines kurztrips für ein oder zwei tage gefragt hatte. wobei sie vor ein paar tagen noch meinte, dass sie ab und an selber danach asschau hält. und blöderweise habe ich auch mal in den raum geworfen ihrne kleinen sohn kennenzulernen. aber das war viel zu früh.
aber ich habe ihr auch nochmal gesgat, dass ich das verstehe, wenn es zu schnell geht, sie mir es aber auch dann wie jetzt sagen muss, dann kann man das einrichten.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
5.263
#11
pete, bei der Richtigen machst du nichts falsch, also leg jetzt nicht jedes Wort von dir auf die Waagschale.

jetzt macht sie sich vorwürfe, dass sie keinen mann in ihr leben einbinden kann wegen dem allen.
Das ist schon eher bedenklich. Jetzt plötzlich soll das alles nicht mehr vereinbar sein?
 
P

Papatom

Gast
#13
sie hat zwei kinder und mehrere job. alles stressig. verstehe ich auch. jetzt macht sie sich vorwürfe, dass sie keinen mann in ihr leben einbinden kann wegen dem allen. und ich sei ja "so sehr nett...schon unfassbar nett".
Blödsinn. Wer will, der kann. Erst Geburtstag der besten Freundin und jetzt bist Du nur noch "nett"? Dir ist bewußt, was es heißt, wenn eine Frau einen Mann "nett" nennt, oder? Ich fürchte, da ist doch mehr im Argen als Du gerne hören möchtest...

Grüße
 
Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
110
#14
pete, bei der Richtigen machst du nichts falsch, also leg jetzt nicht jedes Wort von dir auf die Waagschale.



Das ist schon eher bedenklich. Jetzt plötzlich soll das alles nicht mehr vereinbar sein?
ja, irgendwie scheint es so, als wenn ihr das über den kopf wächst. sie hatte jetzt halt auch etwas mehr frei und muss nun wieder geld reinholen. verstehe ich ja auch alles. aber gerade so etwas muss sich ja auch einspielen. sei meint, dass sie in erster linie auch wütend auf sich selber ist, da sie sich früher zukunftschancen (job/karriere?) selber verbaut hat. und ich sei halt sehr vorsichtig und sie weiß nicht, ob das super nette und zwischenmenschlich reicht. gerade wohl auch dann, wenn sie keine zeit hat und sie hat es schon mal versucht jemanden so in die nacht einzubinden, was wohl nicht klappte.
ouh, ich bin gerade echt etwas durch...
 
Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
110
#15
Blödsinn. Wer will, der kann. Erst Geburtstag der besten Freundin und jetzt bist Du nur noch "nett"? Dir ist bewußt, was es heißt, wenn eine Frau einen Mann "nett" nennt, oder? Ich fürchte, da ist doch mehr im Argen als Du gerne hören möchtest...

Grüße
ja, ich höre dieses "nett" auch nicht gerne. wobei sie das schon besonders herausgehoben hat, weil sie vorher eher sehr schlechte erfahrungen gemacht hat.
und es war die hochzeit der besten freundin. ich kannte da niemanden ausser ihr. gerade deswegen war und bin ich verwundert. ;)
 
Dabei
22 Mai 2010
Beiträge
1.068
#16
Das sind jetzt einfach nur Mutmaßungen von mir:
Ich habe bereits öfter gehört, dass vor allem erfahrenen Frauen, der Sex wichtig ist. Da muss es passen und wenn es Anfangs Probleme gibt, kann es vorkommen, das Frauen sich zurückziehen. Es wird auch nicht direkt so angesprochen, sondern wenn überhaupt, mit Freundinnen und Bekannten beredet. Ich würde darauf wetten, wenn der nächste Sex super läuft, dass Sie wieder in positiveren Tönen spricht.
Die Frage ist, ob du so eine Frau auch möchtest. Wie andere bereits schreiben, mit der richtigen kann es ganz anders laufen. Natürlich kann ich jetzt daneben liegen. Ich schreibe hier nur aus eigenen Erfahrungen.

Sehe die Sache als nicht so wichtig. Sei beim Sex etwas egoistisch und nimm dir was du möchtest. Das Problem ist, wie viele andere schon schreiben, dass du dir zu viele Gedanken machst. Du denkst viel zu viel darüber nach, was Ihr gefallen könnte. Es ist kein Wunder, dass dein Freund da unten dann nicht mehr so will. Sex hat viel mit sich selbst zu tun. Das ist alles leichter gesagt als getan. Bei manchen geht das nach paar Tagen vorbei, bei anderen zieht sich das über einen längeren Zeitraum. Kommt halt darauf an, wie du und deine Partnerin damit umgehen.
 
Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
110
#17
ich erwische mich wie ich bei den beiträgen immer facebooklike auf "gefällt mir" drücken will. ;) aber vielen dank schon einmal für die netten worte und ratschläge oder angregungen.

heute abend wollen wir nochmal quatschen. und zwei freunde aus meinem engsten bekanntenkreis, die die worte gelesen haben, sagten mir gerade schon, dass ich da nicht zu schwarz sehen sollte, weil das für sie eher eine problemlösung ist, die gerade stattfindet. ich hatte in einigen worten schon so eine endgültigkeit gelesen, die mich aber nach ihrer zuneigung etwa überrascht hätte (meine sandkastenfreundin meinte gerade auch, dass sie auf dem geburtstag meiner besten am wochenende sehr verliebt herüberkam).

auch völlig widersprüchlich ein zitat, welches sie von ihrer besten freundin bekommen hat, das sie mir zeigte: "ihr beiden seht so aus, als wärt ihr schon immer zusammen gewesen."
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
5.263
#18
Dann drück ich dir für heute Abend ganz fest die Daumen!

Hör auf Buddhas Worte und lass es fließen. Zerdenke und zerrede nicht alles, hör nicht auf Tausend Meinungen - hör in dich hinein, auf dein Herz.

Alles Gute!
 
Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
110
#19
um nochmal auf die ausgangssituation zurückzukommen:
sie will halt etwas derberen sex. das ist prinzipiell auch eine facette gegen die ich nichts habe. nur habe ich ihr versucht zu erklären, dass das eben wegen diesem kopfding gerade und mit so einer halbe erektion eher schlecht ist. und sie meint, dass ich den schalter dahingehend aber gar nicht umlegen kann.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
5.263
#24
pete, ich will dir keine Illusionen rauben und auch nicht negativ beeinflussen.

Aber irgendwie läuft das Ganze grad nicht so, wie es sollte.

Bist du denn ein Typ für derberen Sex - sei mal ganz ehrlich? Wenn ja, warum gehts bei ihr nicht?

Und vielleicht rennts im Bett einfach nicht, weil die sexuelle Chemie nicht stimmt. Vielleicht ist dein Wunsch nach einer Partnerin einfach so groß, dass du einfach glücklich bist, dass dich eine will und vergisst dabei, dass hier nicht nur das Wollen eine Rolle spielt, sondern sehr viele andere Aspekte auch noch - wie zb. Geruch, Geschmack, Elektrizität...

Und dein bestes Stück reagiert darauf... Es will nicht...
 
Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
110
#25
pete, ich will dir keine Illusionen rauben und auch nicht negativ beeinflussen.

Aber irgendwie läuft das Ganze grad nicht so, wie es sollte.

Bist du denn ein Typ für derberen Sex - sei mal ganz ehrlich? Wenn ja, warum gehts bei ihr nicht?
(...)
nee, das passt schon.
aber wie soll es denn gehen, wenn es kopfmäßig gerade blockiert. sonst passt es ja. und sie meinte ja auch nicht umsonst, dass ich ihre punkte sehr schnell gefunden habe. sie mag "meine haut", den geruch...und ich fühle mich von ihr schon sehr angezogen. bei ihr war es ja auch nicht anders. ich hab es bisher noch nicht erlebt, dass jemand nachts um halb zwei spontan 40 km mit dem taxi(!) zu mir fährt.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
5.263
#26
Naja, um mal gscheit derb durchgenommen zu werden, waren es ihr die 40 km halt wert ;)

Vielleicht sucht sie in erster Linie einen Mann, der ihre sexuellen Wünsche erfüllt und gar nicht so sehr eine Beziehung. Auch wenn es "sonst" passt - einen besten Freund scheint die Dame ja nicht zu suchen.

Aber ich hoffe, ich irre mich. Du hast geschrieben, heute abend wollt ihr nochmal quatschen. Seht ihr euch noch oder habt ihr schon?
 
Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
110
#27
Naja, um mal gscheit derb durchgenommen zu werden, waren es ihr die 40 km halt wert ;)

Vielleicht sucht sie in erster Linie einen Mann, der ihre sexuellen Wünsche erfüllt und gar nicht so sehr eine Beziehung. Auch wenn es "sonst" passt - einen besten Freund scheint die Dame ja nicht zu suchen.

Aber ich hoffe, ich irre mich. Du hast geschrieben, heute abend wollt ihr nochmal quatschen. Seht ihr euch noch oder habt ihr schon?
haha, ja. :D wenn es denn so gewesen wäre. ;)

wenn es so wäre, müsste sie es aber auch kommunizieren. aber sie erzählte gestern abend noch, dass sie alles auf liebe basierend aufbauen wollte und vielleicht etwas zu schnell war.
das "gespräch" war gestern abend. sehr verwirrend und z.t. widersprüchlich. sie klang überhaupt nicht gut und ich habe mir echt sorgen gemacht. jetzt gerade scheint es sich aber zu entspannen.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
5.263
#28
Ich wünsche dir, dass ihr die Kurve noch packt.

Verwirrend und widersprüchlich sollte es gerade und vor allem am Anfang nicht sein - sonst natürlich auch nicht.

Ich wünsch dir alles Gute!!
 
Dabei
18 Dez 2011
Beiträge
110
#29
Naja, um mal gscheit derb durchgenommen zu werden, waren es ihr die 40 km halt wert ;)

Vielleicht sucht sie in erster Linie einen Mann, der ihre sexuellen Wünsche erfüllt und gar nicht so sehr eine Beziehung. Auch wenn es "sonst" passt - einen besten Freund scheint die Dame ja nicht zu suchen.

Aber ich hoffe, ich irre mich. Du hast geschrieben, heute abend wollt ihr nochmal quatschen. Seht ihr euch noch oder habt ihr schon?
ich greife es dann nochmal auf.
also wenn man nur jemanden für sexuelle wünsche sucht, dann sollte man das aber schon kommunizieren. das wäre dann kein thema. hier war es aber so, dass sie schon verliebt war. habe gerade nochmal ein paar sachen nachgelesen wie unsicher sie zwischenzeitlich war als ich nach ihrem kommentar, dass sie "ganz von der rolle sei" und "weiche knie hatte" nur ins bett gehen wollte und sie direkt dachte es wäre mir zu viel. war nur natürlich quatsch. ebenso, dass sie weiche knie hätte, wenn wir hand und hand gehen. und dann noch die sache zur hochzeit der besten freundin eingeladen zu werden, wo ich überhaupt niemanden kannte. schon alles sehr schnell.

nur leider muss ich papatom jetzt aufgreifen. es ist doch gerade etwas "komplizierter". sie bekommt ihr leben mit den kids, den vier jobs (z.t. in anderen städten), ehrenamt, privatleben und partner (alles ohne auto) z.zt. überhaupt nicht in den griff. kann ich alles nachvollziehen. es war ja vorher auch schon so, dass wir uns in den fünf wochen nur sechsmal getroffen haben. aber damit muss letztendlich ja ich klarkommen. und sie macht sich so übelst heftige vorwürfe ihr selber gegenüber über verpasst ziele etc. und das sie eigtl. gar nicht weiß woraus sie eigtl. wartet.
dazu thematisierte sie halt meine vorsichtigkeit, die ich ihr aber auch nochmal erklärte, da bei mir auch nicht alles immer super lief und ich durch so einige üble beziehungsgeschichten (persönlichkietsstörungen etc.) und enttäuschungen zu beginn eben noch recht vorsichtig bin und dann auch nicht unbedingt die "führung" übernehme.

das war für mich zunächst ein ganz schöner schlag. verwirrend war dann wieder, dass wir uns einen tag nach dem austausch spontan noch getroffen haben (wollten eigtl nochmal telefonisch quatschen) und wieder im bett gelandet sind.
 
P

Papatom

Gast
#30
Moin,
na ja, kannst aber ja trotzdem nicht viel ändern. Entweder baut sie Dich eben mit ein, oder nicht. Manchmal möchtem an ja, aber man kann nicht. Wenn sie wirklich so viel um die Ohren hat, dann kann es eben sein, dass sie lieber keinen Partner hat, als es in ihren Augen schlecht zu versuchen...

Das wäre dann selbstschutz und ehrlich Dir gegenüber...

Grüße
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben