beziehuing auf der kippe!!

Dabei
20 Sep 2010
Beiträge
14
#1
ich und mein freund sind jetzt 6 monate zusammen und wir streiten uns sehr oft.. dass problem ist, dass er sehr stur ist und ich ein mensch bin, der über probleme reden will.
Könnt ihr mir sagen, wie eine Beziehung funktionieren kann, wenn man nicht auf einen Nenner kommt? Wir lieben uns zu sehr um schluß zu machen und ich möchte auch um die Beziehung kämpfen, aber ich habe dass Gefühl, ich komme zu kurz...
Könnt ihr mir helfen? Was weiß ich, goldene Tipps für eine glückliche Beziehung oder wie man einen sturkopf zum öffnen bringt??
LG:)
 
Anzeige:
Dabei
23 Sep 2009
Beiträge
21
#2
dass problem ist, dass er sehr stur ist und ich ein mensch bin, der über probleme reden will.
Meinst Du mit stur, dass er nicht über Probleme reden will?
Könnt ihr mir sagen, wie eine Beziehung funktionieren kann, wenn man nicht auf einen Nenner kommt?
Ich lehn mich jetzt mal aus dem Fenster und behaupte: gar nicht. Was für eine Beziehung sollte das auch sein, in der man nicht auf einen Nenner kommt? Klar gibt es immer Meinungsverschiedenheiten, aber wichtig finde ich es, dass man gemeinsam eine Lösung findet, mit der beide gut leben können. Das ist zumindest mein "goldener Tipp"! :052:
 
Dabei
20 Sep 2010
Beiträge
14
#3
naja es ist halt so, dass wenn ich versuche, mit ihm drüber zu reden, was mich stört oder belastet, dann macht er die schotten dicht, sprich, er will nicht drüber reden. Und dass frisst mich halt auf und dann kommt es meist zum eklat.
Wir verstehen uns ansonsten echt super, haben viel spaß, viele gemeinsame Interessen, der Sex läuft super und wir sind echt füreinander da!! Wir können uns 100%vertrauen und können echt locker miteinander umgehen.
Aber im Thema Streit ist es echt schwierig.
Meist stört mich zb. heute was und ich sage ihm, es ist nix und 2 tage später fang ich dann damit an, was mich an dem Tag gestört hat. Ist vielleicht auch nicht ok. Mein problem ist es auch, wenn ich merke, ich rede gegen die Wand, dann werde ich laut und energisch ... =(
Vielleicht sollte ich mich in gewissen dingen nicht so reinsteigern ...

Beispiel:

Wir hatten letzte Woche halbjähriges.
Ich habe Ihn zum Essen eingeladen und ihm eine Rose geschenkt. Er hat sich tierisch drüber gefreut.
Habe halt gehofft ich bekomme vielleicht auch eine Kleinigkeit von ihm zurück. Es muss ja nichts gekauftes sein, vielleicht einfach liebe Worte von Mensch zu Mensch oder sowas...
hab ihm des halt liebevoll mitgeteilt und er schreit gleich rum und meint, ich wüsste genau, dass er net der typ is, der an bestimmten pflichttagen einer frau was schenkt sondern er es schöner findet, wenn unterm jahr einfach so was von herzem kommt. Außerdem, meinte er, waren wir uns doch einig, dass du ja genauso denkst.
Hab ich natürlich bejaht aber halt gemeint, ich bin ne frau und eine frau hofft halt immer was von ihrem partner zu bekommen...
hat er halt nicht verstanden und war sauer ....

Sowas meine ich zum Beispiel....

Seine Mutter sagt ja auch, dass er ziemlich stur ist!! Vielleicht sollte ich mal mit ihr reden, ob sie mir mal erklären kann, wie ich mit ihm umzugehen habe??

Selbst mein Kind ist nicht so verbohrt =):roll:
 
Dabei
12 Aug 2010
Beiträge
780
#4
Liebe und toller Sex allein reicht leider nicht. Diese Erfahrung musste ich auch erst machen. Was nicht passt, kann eben nicht (oder nur kurzzeitig) passend gemacht werden. Auch wenn es schmerzhaft ist, ihr seid erst 6 Monate zusammen, such dir Jemanden der tickt wie du, mit dem du besser klarkommst, der ähnlicher denkt wie du. Du erleichterst dir damit dein Leben erheblich! Wenn die Beziehung ein ständiger Kampf ist, dann ist sie im Kern ungut.
 
Dabei
20 Sep 2010
Beiträge
14
#5
Was nicht passt, kann eben nicht (oder nur kurzzeitig) passend gemacht werden. .
dass ist ja dass schlimme, am anfang wie wir noch freunde waren und erst zusammen kamen, haben wir über alles reden können und wir haben eigentlich schon ne gemeinsame Meinung in Allgemeinheiten. Aber meine Ansicht ist eben nicht seine Ansicht und umgekehrt.
Ich denke, es gibt keinen Menschen, der genauso tickt wie einer selber.
Ich hatte vorher eine Beziehung von 6 jahren. Wir waren sehr sehr sehr unterschiedlich, wir hatten unterschiedliche Hobbys, Interessen, Meinungen, Ansichtspunkte und doch haben wir den anderen respektiert und akzeptiert. Wenn die Schwiegermutter nicht alles zerstört hätte und er so ein Mamakind wäre, wären wir wohl noch zusammen ...
Und ich denke, dass muss mein jetziger einfach mal begreifen!!

Alles hinschmeißen ... ihr kennt dass ... dass geht leider nicht so einfach, dafür lieb ich ihn einfach zu sehr =(
 
Dabei
19 Mai 2006
Beiträge
1.857
#6
Dein Beispiel...in meinen Augen hast du dir damit ein Eigentor geschossen.
ICH verstehe deinen Freund. Ich hätte genauso reagiert.
Wenn ich vorher mit meinem Freund abgesprochen hätte, dass diese "Jahrestags Geschichten" nicht groß bewertet werden und es keine Geschenke geben soll etc. und dann käme mein Freund und schenkt mir was. Ok, würde ich mich wundern, aber mich freuen. Doch wenn der dann so ankommt von wegen "Du hast was bekommen, jetzt will ich auch was- und wenns nur liebe Wort sind" sorry, das geht gar nicht. Du schenkst, weil du schenken willst und nicht um Gegenleistungen zu bekommen.
Ich versteh ihn.
 
Dabei
20 Sep 2010
Beiträge
14
#8
Ach so: und einige Gemeinsamkeiten- ausser Sex- sollten schon da sein. Denn nur Liebe reicht nicht!
Wir haben viele gemeinsamkeiten. So ist es nicht. Bloss ich kann doch in sachen streit net hergehen und ständig einstecken, weil er zu stur ist, mit mir zu reden. Auch wenn ich mal energisch werde (und dass werden viele), dann flippt er total aus und redet garnix mehr. Klar kann ihn ja verstehen, bloss wenn ich ihm 5mal erkläre, was mich total stört und jedesmal krieg ich nur von ihm zu hören: jaaaa, ich mach ja alles falsch ... dann krieg ich echt einen zu viel. Warum kann man nicht wie erwachsene sich an den tisch setzen und sagen: du hör mal zu, ich hab ein problem mit ... , lass uns mal drüber reden. Dann hört man doch eigentlich zu, was der partner zu sagen hat. Für ihn ist dass ein Angriff ...

Er ist jetzt 3 wochen auf weinlese, d.h. wir sehen uns nicht, da wir 20 km entfernt wohnen, ich zur zeit keine Auto besitze und er den ganzen Tag mit der Maschine lesen tut. Ich kann ihn nichtmal anrufen, höchstens mal ne SMS schicken. Er muss dass Telefon für Kunden freihalten und hat durch konzentriertes fahren keine Zeit mir zu schreiben.
Ich habe ihm versprochen gehabt, ich hol des Auto von meinem Dad und fahr hoch, weil ich ihn ja auch mal sehen möchte.
Jetzt ist es aber so, dass mein Papa viel Schwarzarbeit machen muss und auf sein Auto angewiesen ist, obwohl er ja weiss, dass ich sein Auto mal haben wollte und er auch eingewilligt hat.
Tja ich kann ja jetzt net zu meinem Dad sagen: is mir scheißegal, ich will die Karre. Ich muss es halt akzeptieren, dass es wohl net so klappt wie ichs mir dachte und ich weiß auch, dass mein Dad die Kohle braucht.
Hab ihm dass erklärt und hab zu ihm gesagt: ich find schon eine Lösung

Seine Aussage:

Naja ,war mir klar, dann sehen wir uns halt net ...

Hallo?
 
Dabei
25 Apr 2009
Beiträge
1.756
#9
Dein Vater muss viel Schwarzarbeit machen? Ich würde das nun nicht unbedingt so öffentlich schreiben.

Was euch beide anbelangt: Ihr verschwendet zu viel Energie für Missverständnisse, die ihr ruhig und sachlich klären könntet. Mir scheint, dass ihr euch gegenseitig falsch versteht, etwas ins Gesagte hineininterpretiert, was ganz anders gemeint war und ihr scheint beide recht empfindlich zu sein.
Bevor ihr euch zofft: Atmet mal durch und fragt euch gegenseitig, wie etwas gemeint war, warum diese Reaktion folgte usw.

Auf seine Aussage würde ich so reagieren, dass du ihm mitteilst, dass du dich sehr gefreut hättest, ihn zu sehen und du dich nach ihm sehnst.
Ich tippe mal, dass er einfach irre enttäuscht ist und das spricht ja nun eindeutig für dich. Das klingt beleidigt und bockig, was er schreibt. Ich würde darauf nicht ebenfalls zickig, bockig und stur reagieren. Echt nicht.

Hallo! :mrgreen:
 
Dabei
20 Sep 2010
Beiträge
14
#10
danke dass war echt schön geschrieben, aber du sagst genau des, was ich mir schon selber dachte. dass wir einfach jeder was falsches verstehen ...
oh man ich hoffe echt, es funktioniert mit uns ...
ja du hast damit recht, er will mich sehr oft sehen und ich ihn ja auch ... und ich habe ihm ja schon erklärt, dass ich zu ihm möchte.
Naja dieses Wochenende schlaf ich bei ihm. Sehe ihn zwar nicht, aber ich werde ihn mal an seiner Arbeitsstätte besuchen. Dann haben wir beide was davon =)
 
Dabei
23 Sep 2010
Beiträge
40
Alter
35
#11
Hallo Sonnenschein,

als erstes finde ich, dass Sex in der Beziehung zwar wichtig ist (und nach nem halben Jahr ist der ja immer super), und dass ihr euch super versteht ist auch toll (sonst würde es ja garnicht gehen...)

aber MINDESTENS genauso wichtig ist, dass man Probleme gemeinsam lösen kann, wie du schon sagtest, "sich zusammen an den Tisch setzen kann", und Kompromisse eingehen kann. Ohne geht ne Beziehung einfach nicht gut. Ich denke allerdings jetzt mal von deinen geschriebenen Zeilen aus, dass bei euch da trotzdem noch eine ganz gute Chance besteht, die Beziehung fortzuführen.

Du scheinst ein ziemlich...emotionaler... Mensch zu sein, der sich auch gern mal aufregt, und aufregung bringt garnichts, dann verlaufen eure "Konversationen" nämlich immer nur in Anschuldigungen. Ich denke, du hast dich da schon ziemlich reingeritten, er weiß ja inzwischen, wie emotional du reagierst.
Für euch ist es vielleicht mal grundsätzlich gut, ein paar Regeln der Konversation/Diskussion zu lernen. Das Problem erkennen, sagen wie man sich fühlt, auf den anderen eingehen, einen gemeinsamen Kompromiss finden (Kompromiss ist, wenn beide verlieren ;-)).
Aber auf jeden Fall solltest du auf JEDEN Fall damit aufhören, "energisch" (Zitat) aufzutreten, vielleicht solltest du ein wenig offener werden und Fehler von dir von allein zuzugeben. Dann wird er sich nach einer Weile auch wieder öffnen und bereit sein für neue Diskussionen.


Achja: Und dein Halbjahresbeispiel... Sorry aber das geht ja garnicht. Da musst du seine Reaktion wirklich verstehen, wenn ihr das vorher so abmacht, euch nichts zu schenken. Schon allein, dass du ihm dann was schenkst, ist fragwürdig. Aber ihm dann auch noch Vorwürfe zu machen dass er dir nichts schenkt, weil du EINE FRAU bist (schonmal was von Emanzipation gehört?), also da wär ich auch sauer gewesen.
Das beste an so einem Tag wäre gewesen, dass ihr zusammen plant, etwas schönes miteinander zu machen oder euch zusammen was schönes gönnt.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben