Bemüht und eifersüchtig...aber nicht verliebt?

Dabei
29 Aug 2019
Beiträge
4
#1
Hallo liebe Community, ich schreibe hier weil ich bei einer Sache echt nicht weiterkomme. Es geht um meinen besten Freund.
Wir haben schon eine sehr besondere Beziehung zueinander. Wir sind füreinander quasi alles. Seit Jahren haben gab es keinen Tag ohne Kontakt und wir sind so sehr die Vertrauensperson füreinander, dass wir gegenseitig mehr wissen als alle anderen oder unsere Familien. Eine unfassbar gute Freundschaft eben.
Die Art wie wir miteinander umgehen fällt auch komplett Fremden auf und wir werden erst mal von allen für ein Paar gehalten. Kann ich auch verstehen. Immer zusammen am lachen, raufen, Arsch und Eimer sozusagen ^^
Nicht selten hat er auch mal durchscheinen lassen, dass es keine zwei Leute gäbe, die als Paar besser wären als wir und ich stimme eigentlich zu. Ich wäre soweit zu sagen dass ich es gerne versuchen würde und da könnte es jetzt sehr einfach sein, ist es aber natürlich nicht.
Wir sitzen fast jeden Tag beim anderen, verbringen ganze Tage am Stück kuschelnd auf dem Sofa. Wir fahren zusammen weg und planen gemeinsame Aktivitäten weit in die Zukunft, er sogar mehr als ich. Er hat mich seiner Familie vorgestellt und der Teil, den ich noch nicht persönlich kenne, scheint bereits bestens über mich informiert. Ich weiß, dass er vor ihnen und seinen Kumpels viel von mir erzählt und ich ja genauso. Hin und wieder meinte er (wenn er nicht mehr ganz nüchtern war, zugegeben), dass wir es eigentlich miteinander versuchen sollten. Dann ab und zu sagt er mir wieder, wir wären nichts als beste Freunde und er fühlt sonst nichts für mich.
Erwähne ich jetzt aber, dass ich beim essen war oder erzähle ich nicht komplett ausführlich, was ich am Tag alles gemacht habe, merke ich wie er nervös wird. Er will immer sofort wissen warum ich weg war und mit wem (doch bestimmt mit deinen Eltern, oder?) und verhält sich auch sonst entsprechend zweideutig.
Dass er nicht im klassischen Sinne in mich verliebt ist, weiß ich schon. Ich ja auch nicht in ihn. Aber ich liebe ihn auf viel tiefere Weise und ich bin nicht sicher, ob es ihm nicht auch so geht. Ich weiß, dass er panische Angst vor festen Bindungen und Einschränkungen hat und noch nie eine richtig ernsthafte Partnerschaft hatte. Ich weiß auch, dass er sich das aber wünscht.

Wenn ich das vor ihm anspreche, blockt er und lenkt vom Thema ab. Da er mir sehr wichtig ist und ich weiß, wie gut wir einander tun, will ich noch ein wenig Geduld haben. Aber mich interessiert auch, wonach das für einen Außenstehenden klingt. Klar, ihr kennt uns nicht persönlich, aber kennt vielleicht jemand dieses Verhalten?

Danke schon mal :)
Ella
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.783
#2
Hallo Ella, ja ich hatte auch schon einmal so eine Freundschaft.
Er hat nach zwei Jahren gesagt, es wäre so schön, wenn er sich mich in mich verlieben könnte,
"du bist die großartigste, warmherzigste und fröhlichste Frau, die ich je kennen gelernt habe."
Aber er hat sich nicht verliebt.
Er hat dann sehr gelitten, als ich mich nach jemand anderen umgeschaut habe.
Meine Erklärung damals war, das ich ein bisschen zu stark für ihn war.
Obgleich er nach außen sehr maskulin und taff herüber kam, hatte er mir gegen über warscheinlich Versagensängste. ( Vor allem beim Sex)
Hast du schon einmal probiert, Sex mit deinem Freund zu haben?
Falls ihr das noch nicht gemacht habt, währe es in meinen Augen einen Versuch wert.
Ich bin recht sicher, das regelmäßiger Sex in eurem ohnehin sehr vertrautem Umgang dazu führt,
das es sich von ganz allein in eine definierte Beziehung entwickelt.
Ich würde es probieren.
in meinem Fall war dann klar, das wird nichts...
Aber wenn ihr das gemeinsam als lustvoll empfindet, dann habt ihr durch den ständig steigenden Oxytozinspiegel ( Bindungshormon) gute Chanchen für eine vertrauensvollere Nähe.
 
Dabei
29 Aug 2019
Beiträge
4
#3
Hallo Ella, ja ich hatte auch schon einmal so eine Freundschaft.
Er hat nach zwei Jahren gesagt, es wäre so schön, wenn er sich mich in mich verlieben könnte,
"du bist die großartigste, warmherzigste und fröhlichste Frau, die ich je kennen gelernt habe."
Aber er hat sich nicht verliebt.
Er hat dann sehr gelitten, als ich mich nach jemand anderen umgeschaut habe.
Meine Erklärung damals war, das ich ein bisschen zu stark für ihn war.
Obgleich er nach außen sehr maskulin und taff herüber kam, hatte er mir gegen über warscheinlich Versagensängste. ( Vor allem beim Sex)
Hast du schon einmal probiert, Sex mit deinem Freund zu haben?
Falls ihr das noch nicht gemacht habt, währe es in meinen Augen einen Versuch wert.
Ich bin recht sicher, das regelmäßiger Sex in eurem ohnehin sehr vertrautem Umgang dazu führt,
das es sich von ganz allein in eine definierte Beziehung entwickelt.
Ich würde es probieren.
in meinem Fall war dann klar, das wird nichts...
Aber wenn ihr das gemeinsam als lustvoll empfindet, dann habt ihr durch den ständig steigenden Oxytozinspiegel ( Bindungshormon) gute Chanchen für eine vertrauensvollere Nähe.
Hallo Cybele, vielen Dank für deine Nachricht.
Wir hatten bzw haben tatsächlich auch Sex. Bisher einfach locker und ungezwungen, was ich immer als Vorteil gesehen habe. Beste Freunde und dann noch Spaß im Bett. Jetzt weiß ich aber nicht ob das letzten Endes so gut ist. Ich mag die momentane Situation, aber sie hilft nicht unbedingt. Er hat jetzt immerhin so gut wie alles was er in einer Beziehung hätte, ohne offiziell eine haben zu müssen. Ob das zu mehr Gefühlen führt? Weiß ich nicht.
Ich denke halt eine Beziehung würde uns beiden sehr gut tun. Ich liebe ihn als Menschen und er mich, wäre schade das einfach auslaufen zu lassen
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.573
#4
Hi EllaBelle,

worum geht es dir denn genau? Möchtest du dem ganzen ein Label geben? Weil offenbar genießt du es ja mit ihm, so wie es ist. Stört dich nur, dass er offiziell nicht dazu steht, dass es mehr als eine Freundschaft ist?

Oder hast du Angst, dass du Zeit mit ihm vergeudest (also jetzt krass ausgedrückt), es aber nie die große Liebe wird, mit der man eine Familie gründet?

Hast du ihm eigentlich mal gesagt, dass du keine feste Bindung willst? Es nur Freundschaft für dich ist? Vielleicht will er auch nichts kaputt machen, indem er sagt, da sind mehr Gefühle?

Weil prinzipiell habt ihr ja eine Beziehung, eine sehr schöne sogar, ihr versteht euch super und habt Sex (hättest du gleich erwähnen können^^).

Wieso kannst du das nicht einfach so genießen? Wo genau ist der Knackpunkt?
 
Dabei
29 Aug 2019
Beiträge
4
#5
Hi EllaBelle,

worum geht es dir denn genau? Möchtest du dem ganzen ein Label geben? Weil offenbar genießt du es ja mit ihm, so wie es ist. Stört dich nur, dass er offiziell nicht dazu steht, dass es mehr als eine Freundschaft ist?

Oder hast du Angst, dass du Zeit mit ihm vergeudest (also jetzt krass ausgedrückt), es aber nie die große Liebe wird, mit der man eine Familie gründet?

Hast du ihm eigentlich mal gesagt, dass du keine feste Bindung willst? Es nur Freundschaft für dich ist? Vielleicht will er auch nichts kaputt machen, indem er sagt, da sind mehr Gefühle?

Weil prinzipiell habt ihr ja eine Beziehung, eine sehr schöne sogar, ihr versteht euch super und habt Sex (hättest du gleich erwähnen können^^).

Wieso kannst du das nicht einfach so genießen? Wo genau ist der Knackpunkt?
Also die Sache ist die, ich hätte eigentlich sogar gerne eine Beziehung. Wie gesagt, keine Schmetterlinge im Bauch, aber ich habe das Gefühl wir sind ein perfektes Team und ich liebe ihn ja auch. Da kommt auch viel von ihm, sogar mehr, nur ist er derjenige der manchmal ja vielleicht und dann doch nein sagt. Ich habe das Gefühl es ist nicht so simpel und rein objektiv gesehen ist das absolut eine Beziehung. Nur weil ER das Label nicht und ich komme an seinem Verhalten nicht weiter. Vielleicht ist es Zeitverschwendung, aber ich genieße jede Minute mit ihm. Ich finde es nur so schade dass der letzte Schritt fehlt und ich einfach nicht in ihn sehen und herausfinden kann was er fühlt und das macht mich wahnsinnig
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.573
#6
Wie nochmal.... Er will nicht labeln, habe ich das richtig verstanden?

Wieso brauchst du das Label? Was hindert dich daran, es einfach zu genießen? Das, was du hier hast, suchen manche Menschen ein Leben lang. Den besten Freund mit dem man auch tollen Sex hat.

Ein Label ist doch absolut unnötig. Und ändert doch auch nichts.

Oder würdest du dich sicherer fühlen? Aber wozu? Du bist dir ja seiner sicher.

Oder hast du Angst, dass irgendwann eine Frau daherkommt, die er dann labeln will?

Aber davor bist du nie gefeit, das kann auch passieren, wenn du mit ihm verheiratet bist.

Meinst du nicht, dass du es komplizierter machst, als es sein müsste?

Ich versteh noch immer nicht genau, wo dein Problem liegt. Dass er dich nicht als seine fixe Freundin vorstellt und sagt, ihr habt eine "Beziehung".

Weißt du, das haben andere Frauen von ihren Partnern, leben aber überhaupt keine Beziehung, habe keine beste Freundschaft und schönen Sex, sie haben nur das Label. Wäre dir das lieber?
 
Dabei
29 Aug 2019
Beiträge
4
#7
Wie nochmal.... Er will nicht labeln, habe ich das richtig verstanden?

Wieso brauchst du das Label? Was hindert dich daran, es einfach zu genießen? Das, was du hier hast, suchen manche Menschen ein Leben lang. Den besten Freund mit dem man auch tollen Sex hat.

Ein Label ist doch absolut unnötig. Und ändert doch auch nichts.

Oder würdest du dich sicherer fühlen? Aber wozu? Du bist dir ja seiner sicher.

Oder hast du Angst, dass irgendwann eine Frau daherkommt, die er dann labeln will?

Aber davor bist du nie gefeit, das kann auch passieren, wenn du mit ihm verheiratet bist.

Meinst du nicht, dass du es komplizierter machst, als es sein müsste?

Ich versteh noch immer nicht genau, wo dein Problem liegt. Dass er dich nicht als seine fixe Freundin vorstellt und sagt, ihr habt eine "Beziehung".

Weißt du, das haben andere Frauen von ihren Partnern, leben aber überhaupt keine Beziehung, habe keine beste Freundschaft und schönen Sex, sie haben nur das Label. Wäre dir das lieber?
Ehrlich gesagt glaube ich es ist schon das. Ich fände eine Beziehung klasse und gut für uns beide. Mein Problem ist nur, dass ich überhaupt nicht einschätzen kann, was jetzt wirklich in ihm vorgeht. Wenn ich wüsste, dass es sinnlos ist sich zu bemühen wäre das eine Sache. Kurz gefasst wäre das Problem: er rückt nicht damit raus was er fühlt. Er sagt er will nichts festes, aber verhält sich in fast allen Dingen komplett gegenteilig. Und ich hätte einfach gerne ein Indiz was los ist und wenn ich ehrlich bin, ich will schon was Festes wenn ich die Wahl habe. Aber wie gehe ich vor?
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.573
#8
Taten sprechen mehr als Worte. Du spürst es doch oder nicht?

Sagen kann man viel, auch was nicht stimmt. Ein "Ich liebe dich" ist schnell gesagt. Aber zeigen kann mans nur, wenn man wirklich liebt.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben